Antenne Bayern auf 103,0 (Pfaffenberg) ziemlich laut

Startbeitrag von DX OberTShausen am 17.08.2009 14:58

Seit einigen Tagen ist die 103,0 vom Pfaffenberg sehr "laut". Ich dachte erst man macht das jetzt absichtlich, aber die 101,9 klingt ganz normal wie vorher.

Antworten:

Für mich hört sich das nur bisschen lauter an.
Nötiger hätte es die 101.9, die vom Oberurseler-Störsender in die Zange genommen wird. ;)

von Nordi - am 17.08.2009 16:09
Zitat
Nordi
Für mich hört sich das nur bisschen lauter an.
Nötiger hätte es die 101.9, die vom Oberurseler-Störsender in die Zange genommen wird. ;)


Naja, der Störsender ist doch dort eher Antenne Bayern und nicht D-Radio ;)

von DX OberTShausen - am 17.08.2009 16:17
Ich höre da keinen Unterschied, allerdings empfinde ich den RDS-Pegel als sehr niedrig. Nahezu Rauscfrei aber RDS braucht ewig.

Selbst der Raichberg auf der 107,3 rauscht etwas mehr und kommt mit sofort RDS hier an.

von DX-Matze - am 18.08.2009 13:08
Zitat
DX-Matze
Ich höre da keinen Unterschied, allerdings empfinde ich den RDS-Pegel als sehr niedrig. Nahezu Rauscfrei aber RDS braucht ewig.

Selbst der Raichberg auf der 107,3 rauscht etwas mehr und kommt mit sofort RDS hier an.



Komisch! Die 103,0 ist wirklich wesentlich lauter als alle anderen. Im DEGEN ist sie deshalb nur verzerrt hörbar.

von DX OberTShausen - am 18.08.2009 15:36
Ich kann das bestätigen. Auch hier in Marburg hört sich die 103,0 viel lauter an als die 101,9, zumindest in meinem Autoradio.

von Lahnwelle - am 21.08.2009 09:08
Mir ist das Anfang letzter Woche ebenfalls aufgefallen - allerdings hatte ich den Eindruck, daß der Heidelstein auf 101.9 MHz deutlich zu leise moduliert wird.

Der Unterschied fiel mir nämlich nicht nur gegenüber der 103.0 vom Pfaffenberg, sondern auch bei der 104.4 MHz auf der Würzburger Frankenwarte auf - beide waren deutlich lauter; es war richtig unangenehm, wenn mein RDS von 103.0 zu 101.9 zu 104.4 umschaltete.

Hinzu kam noch, daß auch andere Programme als ABY, die ich auf meiner Fahrt nach München hörte, im Vergleich zum Heidelstein lauter waren. Deswegen vermute ich, daß letzterer ein Problem mit der Module hat!

Wobei ich mir gar nicht vorstellen kann, daß ein solch evidenter Fehler vom Technikteam eines Grundnetzsenders über jetzt schon fast zwei Wochen unbemerkt bleiben kann - obwohl die Bayern ja im Gegensatz zu uns Hessen erst die Hälfte der Ferienzeit hinter sich haben ... :rolleyes:


von FM-FREAK HESSEN - am 21.08.2009 17:01
Zitat
FM-FREAK HESSEN
Mir ist das Anfang letzter Woche ebenfalls aufgefallen - allerdings hatte ich den Eindruck, daß der Heidelstein auf 101.9 MHz deutlich zu leise moduliert wird.

Der Unterschied fiel mir nämlich nicht nur gegenüber der 103.0 vom Pfaffenberg, sondern auch bei der 104.4 MHz auf der Würzburger Frankenwarte auf - beide waren deutlich lauter; es war richtig unangenehm, wenn mein RDS von 103.0 zu 101.9 zu 104.4 umschaltete.

Hinzu kam noch, daß auch andere Programme als ABY, die ich auf meiner Fahrt nach München hörte, im Vergleich zum Heidelstein lauter waren. Deswegen vermute ich, daß letzterer ein Problem mit der Module hat!

Wobei ich mir gar nicht vorstellen kann, daß ein solch evidenter Fehler vom Technikteam eines Grundnetzsenders über jetzt schon fast zwei Wochen unbemerkt bleiben kann - obwohl die Bayern ja im Gegensatz zu uns Hessen erst die Hälfte der Ferienzeit hinter sich haben ... :rolleyes:


Nein, wie bereits erwähnt: Im DEGEN kann ich die 103,0 nur stark verzerrt hören. Eben genau deshalb, weil sie zu laut ist.
Die 101,9 ist hier genauso laut, wie alle anderen Sender auch (FFH, hr3, Radio BOB ...)
Die 104,4 kann ich hier nicht prüfen.

von DX OberTShausen - am 21.08.2009 17:50
Nun ist wieder alles in Ordnung. Liest jemand von Antenne Bayern heimlich hier mit? ;)

von DX OberTShausen - am 23.08.2009 15:07
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.