Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
66
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Peter Schwarz, sano, TobiAC, Jassy, Marcus., Alqaszar, rolling_stone, DJ Taifun, Christian_66, Bolivar diGriz, ... und 13 weitere

105.9 BRF2 tlw. extrem verrauscht

Startbeitrag von Peter Schwarz am 20.08.2009 15:15

In den letzten Tagen fiel mir auf, dass das Signal des BRF2-Senders Petergensfeld (richtig, die "Altersheim"-Funzel) tlw. ein sehr verrauschtes Signal ausstrahlt. Irgendwie scheint da die Zuführung zu spinnen.

Die 50 interessantesten Antworten:

Eventuell das, ja. Tlw. hat es sich auch so angehört, als ob der Ballempfänger neben der Frequenz liegt.


von Peter Schwarz - am 20.08.2009 22:17
Zustand immer noch unverändert. Heute hat es mal wieder besonders übel gerauscht. Gehört nördlich von Aachen, mit Vollausschlag am S-Meter. Ich glaub, ich muss mal ne Mail rausschicken nach Eupen. Dass sowas sonst keiner merkt? Die Omis im Raerener Altersheim meinen wahrscheinlich, ihr Hörgerät sei kaputt...oder der Radio!


von Peter Schwarz - am 24.09.2009 00:35
Nicht, dass die sich da undankbar zeigen und jetzt doch die 98,4 oder 93,2 hören. Aber die Aachener Altenheime, wo doch auf WDR 4 jetzt das ganze neumodische, englischsprachige Zeug läuft...

von Alqaszar - am 24.09.2009 10:16
Nun geht das bald schon ein halbes Jahr, dass der BRF auf 105.9 mehr oder weniger ein Rauschsignal sendet, es wird derzeit sogar immer schlimmer. Die 98.4 ist immer noch äussert schwach. Keine Ahnung, wo das Problem liegt...hat man kein Geld, das zu reparieren oder die anvisierte Richtfunkstrecke zu bauen?


von Peter Schwarz - am 15.12.2009 12:56
Antwort am 14.10.:
"Sehr geehrter Herr Schwarz , es stimmt , was Sie gemerkt haben . Wir sind dabei Abhilhe zu schaffen durch eine neue Richtfunkstrecke.Bei der Zunahme von Radiofrequenzen wird zwangsweise der einzelne Empfang immer schlechter, auch der Ballempfang. Deshalb die neue Richtfunkstrecke. In der Hoffnung Ihre Fragen zur Genüge beantwortet zu haben verbleibe ich mit freundlichen Grüßen

Lothar Kirch "


von Peter Schwarz - am 17.12.2009 16:12
Zitat
Marcus.
sendet BRF2 überhaupt via DAB?


Ja, 64kbps Mono. Beobachtung: Oktober '09.

von Jassy - am 21.12.2009 20:31
Alles wäre besser als der Status Quo. Nahe Roetgen rauscht der BRF hier mittlerweile einen Frequenzbereich von 105.6 bis 106.2 MHz komplett zu! Da ist nix anderes mehr reinzukriegen! Mann! Das muss doch zu beheben sein, falls nicht, kann man die Funzel gleich abschalten. :wall:

von Peter Schwarz - am 21.12.2009 20:38
Es ist vollbracht. Die Zuspielung zur 105.9 ist endlich neu aufgebaut worden. Jetzt erklingt BRF2 auf 105.9 wieder optimal, mit RDS-Signal und sogar in Stereo.
Auf der 98.4 konnte ich bislang gar kein BRF2 mehr empfangen. Entweder wurde diese Frequenz in Eupen ganz gecancelt und steht demnächst für andere Zwecke zur Verfügung (die Gerüchteküche brodelt ja) oder sie wird nurmehr mit ganz geringer Leistung betrieben. Auf 98.4 empfange ich aktuell nurmehr Radio 1 aus Markelo und Joe FM aus Brüssel.


von Peter Schwarz - am 23.01.2010 10:32
Die 98,4 geht hier im Aachener Süden immer noch, allerdings nicht mehr ganz so stark.

Schönes Wochenende!

von Pirat 07 - am 23.01.2010 22:23
Es geht jetzt zwar nicht um die 105.9 von BRF 2 aber kann das sein das die auf 93.2 die Leistung erhört haben? Emfange den seit ein parr Tagen gegen WDR 3 auf 93.1 .

von sano - am 25.07.2011 11:18
Wie ich die Nachrichten gehört habe auf BRF 1 , haben die wohl Sendeantennen geklaut ?? Deshalb Ausfall der 93.2 und der 89.0 .

von sano - am 26.08.2011 09:13
Die Modulation (Lautstärke) der 105,9 war in den letzten Monaten schwächer als die der 93,2 und 98,4. Ärgerlich im Autoradio bei aktivierter AF Funktion im Raum Aachen.

von TobiAC - am 26.08.2011 10:48
In der Nacht zum Freitag sind in Rabotrath zwei Sendeanlagen des Belgischen Rundfunks gestohlen worden. Dadurch sind die Sendefrequenzen 89,0 von BRF 1 und 93,2 BRF 2 nicht mehr operationnel.
BRF-Sendemast

BRF-Sendemast

Im Laufe des Tages soll für eine technische Übergangslösung gesorgt werden. Die Frequenzen 88,5, und 94,9 für BRF 1 und 98,4 für BRF 2 sind weiter im Äther.

Quelle : http://brf.be/nachrichten/regional/250767/

von sano - am 26.08.2011 20:09

Re: 105.9 BRF2 muss abschalten

Wie der BRF meldet, muss er die Raerener 105.9 MHz am 10.3.2014 abschalten. Dies grenzt die Reichweite nach NRW deutlich ein....

http://brf.be/kultur/medien/718208/

Wer weiß was mit dieser Frequenz geschieht?

von TobiAC - am 08.03.2014 16:01
Vielleicht muss der BRF sparen:D Oder die QRG war gar nicht koordiniert und muss daher die 105,9 abgegeben.Interessant das eine ÖRA eine QRG abgibt. Das wäre doch mal was für den WDR.

von DJ Taifun - am 08.03.2014 20:28
Musste der RF in AUT ja auch.

Aber schon seltsam das ganze. SO teuer kann die Funzel ja nicht sein, dass BRF wegen dieser dicht machen müsste.

von Marcus. - am 08.03.2014 20:55
Richtig so! Ich weiss ja nicht, wie es auf einmal dazu kommt, aber diese Frequenz ist für die Versorgung des tatsächlichen Sendegebiets wirklich überflüssig. Vielleicht legt man ja auch nochmal Hand an die 89.0...

von Peter Schwarz - am 09.03.2014 09:26
Damit ist BRF 2 in guter Qualität hier bei mir Geschichte. Nicht, dass ich sonderlich traurig wäre. Bleibt aber trotzdem noch die Frage, ob das eine Sparmaßnahme ist, oder ob dort ein anderer Sender drauf soll. Vielleicht Fantasy Dance FM, das wäre zumindest ein Programm für die gleiche Zielgruppe. (Gehörlose.)

von Bolivar diGriz - am 09.03.2014 14:00
Zitat
Exidor
das wäre zumindest ein Programm für die gleiche Zielgruppe. (Gehörlose.)

muhahahaha, willst du damit etwa etwas zur Qualität des Programms aussagen?

von rolling_stone - am 09.03.2014 14:29
Das macht der BRF doch selbst. Der Mast in Petergensfeld gehört denen selbst. Sonst wären die 100 belgischen Watt doch gsr nicht möglich. Wenn BP das gemacht hätte, wäre der Mast doch schon längst abgebrannt... B-)

von Alqaszar - am 10.03.2014 07:57
Wird die 105,9 nicht auch als Veranstaltungsfrequenz für den CHIO Aachen genutzt,oder war das wegen Raeren nicht mehr möglich ?

von Skeletor - am 10.03.2014 08:22
Heute morgen um 8 lief Raeren noch... Ich glaube die 105,9 war vor langer Zeit Frequenz von Radio Fantasy Raeren. Damals war der Wechsel auf die 96.7 MHz aber mit einem Reichweitengewinn für Fantasy verbunden. Schon interessant, dass bis in der letzten Zeit die 105,9 MHz weiter nach NRW rein kam. :xcool:

von TobiAC - am 10.03.2014 08:48
Bzgl. CHIO gab es Veranstaltungsfunk, aber in den letzten Jahren war am CHIO Gelände und in ganz Aachen die 105,9 eindeutig die Nummer eins mit BRF2.

von TobiAC - am 10.03.2014 09:01
Zitat
Alqaszar
Das macht der BRF doch selbst. Der Mast in Petergensfeld gehört denen selbst. Sonst wären die 100 belgischen Watt doch gsr nicht möglich. Wenn BP das gemacht hätte, wäre der Mast doch schon längst abgebrannt... B-)


Sicher? Denn 100,5 und Fantasy werden von Broadcast Partners betreut. Mietet BP sich beim BRF ein? Ich kann mir vorstellen, wenn BRF 2 über die Fantasy Dipole sendet, dort Broadcast Partners auch der Senderbetreiber ist. Oder gibt es seperate Antennen für BRF 2?

von Jassy - am 10.03.2014 09:15
Hallo zusammen,

heute Morgen, zwischen 9.00 und 9.30, bei der Durchfahrt von Roetgen hörte ich stellenweise Fantasy Dance FM auf der 105,9 MHz. Die werden wohl wieder ihren Kleinsender auf dieser Frequenz reaktiviert haben. Bevor der BRF auf dieser QRG aktiv war sendete Fantasy in Roetgen auch schon mal auf der 105,9 MHz parallel zur 96,7 MHz mit geringer Leistung.

Gruß
Josef

von Pirat 07 - am 10.03.2014 09:31
105.9 BRF2 weg. Hier ist jetzt FFH zu hören. Finanzielle Gründe führten wohl zu den Überlegungen des Verwaltungsrates, allerdings gab es jetzt doch sehr viele Beschwerden bezüglich der Abschaltung.
105.9 ist die Mutterfrequenz von Fantasy. Ich weiss nicht mehr, wann sie auf 96.7 gewechselt sind, weil dort mehr Leistung möglich war. Die 105.9 sendete über eine eigene 3-ele-Yagi und nicht über die Fantasy-Antennen.
Es gab mal einen Chio-Veranstaltungsfunk auf der 105.9, das war bevor BRF2 diese Frequenz in Betrieb nahm. Aber selbst da war die Reichweite sehr sehr bescheiden.siehe -> http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?8773,438642,440191#msg-440191

von Peter Schwarz - am 10.03.2014 19:04
Zitat
Peter Schwarz
105.9 ist die Mutterfrequenz von Fantasy. Ich weiss nicht mehr, wann sie auf 96.7 gewechselt sind, weil dort mehr Leistung möglich war. Die 105.9 sendete über eine eigene 3-ele-Yagi und nicht über die Fantasy-Antennen.

Richtig, das war die alte Frequenz von Fantasy seit Mitte der 1980er Jahre.
Obwohl, ich meine die waren auch mal auf 106,0 MHz.
Damals in Deutschland kaum belegt und daher sehr weit hörbar. Belgische Watt mögen ein übriges dazu getan haben.
Der Wechsel auf 96,7 muss mit der Inbetriebnahme der Frequenzen über 104 MHz in Deutschland zusammenhängen. Wann kam denn WDR Stolberg 106,4?
Damals mussten viele Ostbelgische Sender die Frequenz wechseln.

Ich erinnere mich so etwa 1988 an folgende Sender mit deutschem Programm:
104,9 Radio Oldyshop, Welkenraedt
105,5 Radio International, Kettenis
105,9 Radio Fantasy, Raeren
106,2 Radio Euro, Hauset
107,0 Radio Aktivität, Eupen
107,7 Studio Kelmis

Irgendwo von weiter südlich sendeten auch noch Radio International Elsenborn und Radio Eifelwelle International. Die Frequenzen weiß ich nicht mehr.

Und aus der Wallonie noch unzähliges in französisch.

Der Belgische Rundfunk hatte da nur ein Programm und war auf 88,5 aus Lüttich (wie heute).
Evtl. gab es im Süden (St. Vith?) noch eine QRG.

Mein QTH damals: Aachen

von Christian_66 - am 10.03.2014 20:14
Zitat
Peter Schwarz
105.9 BRF2 weg. Hier ist jetzt FFH zu hören.


Hier: Antenne Niedersachsen. Ich vermute mal das HRA hier jetzt standardmässig zu hören sein wird, ausser bei Tropo. Da hat bisher FFH den BRF2 platt gemacht.

von xxxxxxxxxxxxxx - am 10.03.2014 20:26
Radio International Elsenborn sendete in den 80ern auf der 106,1 in den 90ern wechselten sie auf die 105,0 und als aus Monschau auf 105,0 Antenne AC on Air ging wurde die Reichweite sehr klein.
Die Eifelwelle sendete wahrscheinlich auf der 107,3
Der BRF hatte für den Süden der Euregio die 104,1 aus St.Vith.
Da gab es doch noch den Radio Metropole auf der 106,2, wenn ich mich nicht irre teilten sich Radio Euro und Radio Metropole die 106,2.

von DJ Taifun - am 10.03.2014 20:40
Zitat
DJ Taifun
Radio International Elsenborn sendete in den 80ern auf der 106,1 in den 90ern wechselten sie auf die 105,0 und als aus Monschau auf 105,0 Antenne AC on Air ging wurde die Reichweite sehr klein.
Die Eifelwelle sendete wahrscheinlich auf der 107,3
Der BRF hatte für den Süden der Euregio die 104,1 aus St.Vith.
Da gab es doch noch den Radio Metropole auf der 106,2, wenn ich mich nicht irre teilten sich Radio Euro und Radio Metropole die 106,2.

Danke, passt.
Radio Metropole aus Walhorn, die hatte ich vergessen. Frequenzteilung, 17:00 Radio Euro: Sender aus - Radio Metropole: Sender an.
Zuvor war Radio Euro 24h auf 105,2.
REWI 107,3 könnte passen, war in Aachen nicht zu empfangen.
Wilde Zeiten, damals.

von Christian_66 - am 10.03.2014 20:47
Was ich aber noch nicht verstehe: Da hat man richtig Geld ins Equipment investiert (Antenne, Sender usw), und nach nur ein paar Jahren stampft man das ganze wieder ein. Ich kann mir nicht vorstellen das dieses kleines Funzelchen derart im Budget reingehackt hat das der Betrieb wieder eingestellt werden musste. Vor allem weil der Mast angeblich der BRF selbst gehört und man freilich von 100,5 und Fantasy noch ein bisschen Standortmiete bekommt.

Sehr rätselhaft das ganze.

von Jassy - am 10.03.2014 20:56
Jetzt hat man wenigstens wieder vernünftigen Emfang mit FFH und es stören sich nicht beide Sender gleichzeitig das war schlimm die letzten Jahren .....

von sano - am 10.03.2014 21:24
Nun müsste nur noch die 105.8 Radio Erft vom Kölnturm weg,dann wäre ich zufrieden mit dem Empfang und man könnte im Raum Köln an vielen Stellen FFH empfangen,aber das wird leider nie passieren :(

von PrismaPlayer - am 10.03.2014 21:33
Ja, so eine typische Genf84-Frequenz, 100 kHz vom Feldberg. Nun ja. Die 107,1 von Radio Köln ist ürbigens auch ursprünglich mal in Bonn koordiniert gewesen, allerdings nicht mit 50 kW. Auch schön gegen Haardtkopf 107,1.

@Jassy

Zitat

Denn 100,5 und Fantasy werden von Broadcast Partners betreut.


Ist das wahr? Belgien ist auch nicht mehr Belgien. Da scharubt man sich einen halb verrosteten Mast etwas Windschief an die Hauswand und sendet drauflos! Und ob BP das günstiger kann als der BRF selbst, und wenn ja, ob die dabei tatsächlich Gewinn machen?

Gut, wenn etwas kaputt ist, muss z. B. niemand vom BRF nachts von Eupen nach Recht kutschieren. Das macht jetzt wohl dann jemand von BP, der wohl aus Limburg anreisen muss. Oder wie soll ich mir das vorstellen?

von Alqaszar - am 11.03.2014 23:56
Soweit ich weiss werden zumindest 100,5 und Fantasy von Broadcast Partners betreut. Ich habe das mal irgendwo gelesen, und die Anlage sieht auch sehr typisch für BP aus (Alan Dick Felder statt Kathrein, Aldena Dipole statt Marke X, Kabel mit Kabelbinder befestigt usw). Beim BRF kann das freilich anders sein, deshalb auch meine Frage wer der Sender vom BRF bislang betreut hat ;)

Es ist immer fraglich ob BP bei die Preisen gewinn macht, aber irgendwas scheint man schon zu verdienen!

von Jassy - am 12.03.2014 07:14
Wobei ich mich erinnern kann, dass es noch die Telekom war, welche die Antenne von 100'5 installiert und eingerichtet hat.

von Alqaszar - am 14.03.2014 03:07
"Öch bönn wöder daaa" sagt die 105.9.
Seit vorgestern kann ich sie wieder bestätigen und es ist auch offiziell:
"Die Wiederinbetriebnahme von BRF2 auf Petergensfeld erfolgt unverzüglich, damit auch das Weihnachtsprogramm auf der 105,9 empfangen werden kann.

BRF2 wird ab sofort wieder von den Antennen am Standort Petergensfeld in Raeren ausgestrahlt. Der Verwaltungsrat des Belgischen Rundfunks befürwortete am Mittwoch auf der Grundlage eines Nutzungsvertrags mit der Proma AG die Wiederinbetriebnahme der UKW-Frequenz 105,9 MHz.

Für BRF2 – der zu den wenigen öffentlich-rechtlichen Sendern gehört, die noch konsequent deutsche Schlager und Volksmusik spielen – bedeutet dies trotz der geringen Leistung (100 W) eine wichtige Maßnahme, seinen Marktanteil zu sichern.

Die Wiederinbetriebnahme erfolgt unverzüglich, damit auch das Weihnachtsprogramm auf der 105,9 empfangen werden kann. So steht an Heiligabend neben dem Mitschnitt der SWR-Kooperation “Wir bei Euch – Schlager im Advent”von 10 bis 13 Uhr der Weihnachtsbasar von 13 bis 17 Uhr an. Am ersten Weihnachtstag folgen die Übertragung der Messe von 11 bis 12 Uhr sowie anschließend der päpstliche Segen “Urbi et Orbi”. Nach den Weihnachtstagen stehen am 28. Dezember der Schlagerparaden-Jahresrückblick von 10 bis 13 Uhr, das Neujahrswunschkonzert von 10 bis 14 Uhr und am 1. Januar die Wiederholung der “Verleihung der Goldenen Antennen” auf dem Programm.

Hier im Überblick die weiteren BRF2-Frequenzen: 93,2 MHz in Lontzen, 98,4 MHz in Eupen, 104,1 MHz in der Eifel und 91,0 MHz in Lüttich. BRF2 ist auch im Netz zu hören auf brf.be."
Quelle: http://brf.be/brf2/833351/

Von einem Mangel des deutschen Schlagers im Äther des Dreiländerecks kann jedenfalls keine Rede sein. Mit BRF2 konkurrieren @#$%& und R. Sunshine, die beide ebenfalls einen hohen Anteil deutscher Schlager im Programm haben, wenngleich es im Detail grosse Unterschiede gibt, sowohl in Präsentation, als auch im Titelpool.
Anscheinend gab es wohl doch genug Proteste. Man behielt sich ja damals nach der Abschaltung vor, die Frequenz zu reaktivieren.

von Peter Schwarz - am 19.12.2014 18:25
Zitat
Peter Schwarz
"Öch bönn wöder daaa" sagt die 105.9.
Seit vorgestern kann ich sie wieder bestätigen und es ist auch offiziell:
"Die Wiederinbetriebnahme von BRF2 auf Petergensfeld erfolgt unverzüglich, damit auch das Weihnachtsprogramm auf der 105,9 empfangen werden kann.


Machst du eigentlich auch noch was anderes, als den ganzen Tag am Radio rauf und runter zu kurbeln ?

von 7Up - am 19.12.2014 18:49
@7up: Bitte erkläre mir den Sinn dieses Postings. Ein Forum ist für solche und ähnliche Meldungen gedacht, gleich, ob sie von Peter Schwarz oder anderen stammen. Auch ich poste hier und sitze dafür nicht den ganzen Tag am Radio, um die Frequenzen rauf- und runterzukurbeln.

von rolling_stone - am 19.12.2014 19:05
Nur keinen Stress.
Dieser Dritt-Account hat in den letzten drei Jahren ganze elf Beiträge verfasst. Es gibt schlimmeres.
Salafisten mit Scheuklappen und übertriebenem Missionierungseifer im falschen Forum z.B.
Also; immer schön locker ausrollen lassen.

von Mc Jack - am 19.12.2014 23:55
Zitat
Mc Jack
immer schön locker ausrollen lassen.

Wird gemacht, Chef!

(P.S.: Ich bin Rollstuhlfahrer - ich darf das)

von rolling_stone - am 20.12.2014 00:23
Zitat
rolling_stone
(P.S.: Ich bin Rollstuhlfahrer - ich darf das)


Deswegen ist dein Name "rolling_stone", oder?

von Cha - am 20.12.2014 09:40
@7Up: Nein, wo denkst Du hin. Ich bin selbständiger Profi-DXer und mindestens 10 Stunden jeden Tag damit beschäftigt, die Rundfunkbänder zu überwachen. :gruebel:

von Peter Schwarz - am 20.12.2014 13:41
Zitat
Cha

Deswegen ist dein Name "rolling_stone", oder?

Der Kandidat hat hundert Punkte.

von rolling_stone - am 20.12.2014 14:34
Der Empfang ist hier in Moers übrigens ausgezeichnet (Stereo und RDS), aber auch Radio Fanasy war stärker als sonst zu empfangen. Dafür geht seit einigen Tagen der Standort Lüttich (BRF 1, aber auch die RTBF-Programme) deutlich schlechter als normal.

von Bolivar diGriz - am 21.12.2014 08:13
Über die BRF Seite hat sich ein user bedankt, dass jz wieder der BRF2 Empfang möglich wäre.

Ist es wirklich so, dass die Funzel benötigt wird?

von Marcus. - am 22.12.2014 20:21
Entlang der A44 Richtung MG: Ja;
Im Kreis Heinsberg: Ja ;
Im eigentlichen Zielsendegebiet in Belgien angeblich in der Gemeinde Raeren.

von TobiAC - am 23.12.2014 12:28
BRF2 auf 105.9 ist inzwischen wohl etabliert und sollte auch in FMLIST wieder aufgenommen werden ;)

von TobiAC - am 16.03.2015 10:16
"Über die BRF Seite hat sich ein user bedankt, dass jz wieder der BRF2 Empfang möglich wäre."

War ich :-)

Die 105,9 kann man bis in die Höhen des Bergische Landes (hier Velbert) empfangen. Schon erstaunlich was 100W erreichen können. Die alternative Frequenz auf der 93,2 kann man hier nicht empfangen. Die macht der WDR aus Bielefeld komplett platt.

von t2711 - am 16.03.2015 20:14
Das sind halt 100 "belgische Watt". Mein Staubsauger hat auch nur 50......:eek:

von peppi477 - am 17.03.2015 04:48
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.