Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Rolf, der Frequenzenfänger, dxbruelhart, Peter Schwarz, Stefan Z., Cyberjack, zerobase.ch, ulionken, Manfred Z, Ingo-GL, Fischer's Fritz, Jassy

BnetzA 19.10.2009

Startbeitrag von Jassy am 18.10.2009 20:58

Ich bin morgen nicht in der Lage um der BnetzA Datei aus zu werten. Ich hoffe, da kann einer es übernehmen um der UKW Datei hier zu veröffentlichen.

Danke im Voraus!

Antworten:

Aus Deutschland gibt es nichts neues in der öffentlichen UKW-BNetzA-Datei.

SCHWEIZ, neue A-Einträge:
91.3 Etzel 008E4605 47N1044 1087m 47m 500W vertikal dir. 20-220° (für Radio 1, ex-Lizenz Energy - derzeit 91,2 Feusisberg)
95.9 Etzel 008E4605 47N1044 1087m 47m 500W vertikal dir. 300-120°
Vom Etzel werden künftig zusätzlich DRS1, Radio 24 und Radio 1 senden, Radio Zürisee gibt nach meinen aktuellen Infos den linksseitigen Standort (heute Feusisberg-Strickli, künftig Etzel) auf und konzentriert sich auf den Bachtel; Radio Top und Radio FM1 verbleiben auf Feusisberg-Strickli.
Aber: Radio Zürisee nützt auch heute schon die 95,9 vom Mollis-Wälschbüel; so würde es sich anbieten, die Frequenz zu verschieben auf den Etzel; hier ist also noch nicht klar, wofür die 95,9 wirklich ist.

94.5 St. Chrischona 1 kW vertikal, dir. 190°-260°
Hier erhält Radio X also mehr Leistung und ein neues Antennendiagramm

107.4 Hoher Kasten 009E2911 47N1705 1772m 35m 50W vertikal dir. 300-320°
Noch eine Frequenz auf Kollisionsfrequenz mit dem Bachtel, für welches Programm?

88.5 Buchberg-Honegg 500W vertikal, dir. 30-90°
Hier kommt DRS1 drauf, jetzt neu mit 500W statt nur 200W

97.0 Chavannes sur-Moudon Velotty 2 006E4848 46N4000 692m 28m vertikal rund
Hier wird die Antennenhöhe von 28 auf 31m hochgesetzt, zudem wird aber die Leistung vermindert von 300W auf 200W.

88.8 90.1 94.60 Moutier-Mt. Graitery 100W vertikal dir.260-100°
An diesem wohlbekannten RSR-Standort soll also die Leistung erhöht werden auf 100W, und eine Richtstrahlung installiert werden.

93.20 Neuhausen a.R. Engiwald Galgenbuck 008E3651 47N4135 534m 37m 200W vertikal dir. 120-210°
Will da auch noch DRS1 drauf, oder Radio Top? Radio Zürisee kommt ja hier auf die 95.9.

104.70 Dornegggütsch (Oberbützberg) 150W vertikal rund
Eine neue Frequenz für ein Berner Radio?

NIEDERLANDE
102.7 Emmen 006E5617 52N4633 20m 55m 10 kW vertikal dir. 210-10°

FRANKREICH
94.6 Albertville Fort Du Mont 006E2519 45N4044
102 Epinal Bois de la Vierge 006E2804 48N0934
102.9 Forbach Schoeneck 006E5532 49N1254
103.9 Gerardmer Bois Des Rochires 006E5351 48N0422
91.1 Metz Tour Des Marronniers 006E1256 49N0809
103.3 Saverne Haut Barr 007E2020 48N4340
103.9 St die Fourcharupt 006E5658 48N1628
88.8 Ugine Mont Dessus 006E2423 45N4616
92.5 Ugine Mont Dessus 006E2423 45N4616
102 Ugine Mont Dessus 006E2423 45N4616
103.5 Ugine Mont Dessus 006E2423 45N4616
100.7 Vittel Bois de Chatillon 005E5506 48N1211

TSCHECHIEN
101.4 Prachatice Mesto 14E0011 49N0051 553m 35m 100W vertikal rund

von dxbruelhart - am 19.10.2009 11:07
DAB: Keine Neuerungen. Nur das Datum wurde geändert.

von Ingo-GL - am 19.10.2009 11:11
Im Elsass und in den Vogesen funzeln die aber auch schon wieder rum...
Warum eigentlich?

von Fischer's Fritz - am 19.10.2009 11:25
107.4 Hoher Kasten vielleicht für Radio Top? Was aber ist mit 107.5 Pfänder? Das wird ja eine ganz schlimme Koordinierung.



von Peter Schwarz - am 19.10.2009 12:53

Re: BNetzA 19.10.2009

DVB-T am 19. Oktober 2009

Die Liste enthält 3093 Datensätze (3091 am 05.10.)

Admin/Land  Sendername		 Kanal	Status	ERP H	ERP V	Pol	AntChar	Datum Änd

NEU:

AUT Bregenz 1 42 A4 50.0 V D 13.10.2009

SUI Landiswil 48 A5 20.0 V D 14.10.2009
SUI Roches 56 A5 23.0 V D 14.10.2009

A -> K:

D SH Bredstedt 31 K5 37.0 H D 12.10.2009
D NI Cuxhaven Stadt 31 K5 37.0 H N 12.10.2009

F Barr Andlau 37 KT 8.1 H D 14.10.2009
F Barr Andlau 53 KT 6.0 H D 14.10.2009
F Barr Andlau 54 KT 8.1 H D 14.10.2009
F Barr Andlau 55 KT 8.1 H D 14.10.2009
F Barr Andlau 65 KT 8.1 H D 14.10.2009

F Ste Marie aux Mines 37 KT 12.3 H D 14.10.2009
F Ste Marie aux Mines 47 KT 12.3 H D 14.10.2009
F Ste Marie aux Mines 61 KT 12.3 H D 14.10.2009
F Ste Marie aux Mines 63 KT 11.3 H D 14.10.2009
F Ste Marie aux Mines 65 KT 12.3 H D 14.10.2009

RAUS:

DNK/ D SH Flensburg 64 A5 20.0 H D 29.06.2009

Bregenz K 42 ist kein Kanal nach GE06. Hat die üblichen Einzüge nach Norden.
Der Kanal ist wiederbelegt in Basel, Aalen, Regensburg und Untersberg.

Flensburhg K 64 ist bereits K5.


von Manfred Z - am 19.10.2009 16:21
Zitat
dxbruelhart
93.20 Neuhausen a.R. Engiwald Galgenbuck 008E3651 47N4135 534m 37m 200W vertikal dir. 120-210°

Ganz toll. Nach einer Grünten-Störfrequenz (95,9) wurde nun also auch noch ein Pfänder-Killer dort koordiniert. :sneg: :sneg: :sneg:
Zum Glück lässt sich dieser Standort bei mir trotz geringer Distanz problemlos ausblenden, falls diese Frequenzen wirklich mal in Betrieb gehen sollten...

Zitat
Manfred Z
AUT Bregenz 1 42 A4 50.0 V

Kanal 42 ist nach GE06 für Liechtenstein koordiniert, was auch vom Diagramm her passen würde. Evtl. DVB-H?

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 19.10.2009 17:13
Zitat
dxbruelhart
94.5 St. Chrischona 1 kW vertikal, dir. 190°-260°
Hier erhält Radio X also mehr Leistung und ein neues Antennendiagramm

Vor allem rückt die Sendeantenne ein gutes Stück nach oben, nämlich von 99 m (alter BNetzA-Eintrag) oder 102 m (BAKOM) auf 172 m - das ist sogar ein Stückchen oberhalb der Antennen für Radio DRS (166 m).

Die starken Strahlungseinzüge nach Norden wurden leider kaum reduziert. Im deutschen Wiesental wird man also weiterhin nur einen Matsch aus dem direkt empfangenen Signal und den Reflexionen von den Jurahängen empfangen können. In Richtung Nordwesten (Riehen und Lörrach) wird sich die abgestrahlte Leistung sogar noch verschlechtern - da werden dann statt 100 bis 600 W nur noch 20 bis 300 W rausgehen. :-(

73 de Uli

Nachtrag / Spekulation: Vielleicht erhält Radio X ja zur Abdeckung von Versorgungslücken die Frequenz 88.3 MHz / 0.1 kW am Standort Nenzlingen / uf Egg (007E3345 / 47N2725), ein Stück westlich vom Standort Nenzlingen/Eggflue? Dort steht ein funktionsfähiger, aber derzeit ungenutzter Mast der früheren GA-Anlage "Fernsehgenossenschaft Nenzlingen". Diese Frequenz ist allerdings noch nicht durch die Koordination (Status "KA"), ebensowenig wie das neue Antennendiagramm für St. Chrischona 94.5 MHz.

von ulionken - am 19.10.2009 20:35
@Uli:
@Christian:

Wie sieht das Diagramm der 94,5 bisher aus ? Ich weiß nur, daß die 94,5 bei mir Richtung Rheinfelden und Dinkelberg sowieso schon sehr schlecht kommt.

von Stefan Z. - am 20.10.2009 06:44
Zitat
Rolf, der Frequenzenfänger

Zitat
Manfred Z
AUT Bregenz 1 42 A4 50.0 V

Kanal 42 ist nach GE06 für Liechtenstein koordiniert, was auch vom Diagramm her passen würde. Evtl. DVB-H?


Nö, läuft schon auf K31 vom Pfänder.

M.

von Cyberjack - am 20.10.2009 07:51
Ja, damit müssen wir uns wohl abfinden, dass der Overspill insg. immer mehr minimiert wird. Beabsichtigt ist, dass wohl jeder nur noch die für ihn offiziell bestimmten Sender hören kann. So bekommt man mehr Programme ins Band und der Druck ist offenbar da, zudem wird der Versorgungsgrad der Programme innerhalb der konzessionierten Gebiete maximiert. Das betrifft nicht nur die Schweiz, sondern mehr oder weniger alle Länder, wenn es auch noch nicht überall so extrem ist.


von Peter Schwarz - am 20.10.2009 08:01
@ Stefan Z:
Die 94,5 sendet bislang mit 600W in Richtung 220-280°, in andere Richtungen gibt es eine starke Ausbledung von bis zu 30 dB, siehe http://www.bakom.ch/rtv_files/48_4.pdf

von dxbruelhart - am 20.10.2009 09:34
Zitat
Cyberjack
Nö, läuft schon auf K31 vom Pfänder.

Ist mir bekannt... schliesslich geht der bei mir auch. ;) Ich hätte wohl "Schweizer bzw. Liechtensteiner DVB-H" dazu schreiben sollen. Die vertikale Polarisation und das Diagramm deuten ja eher auf eine Schweizer Koordinierung hin, auch wenn der Kanal derzeit unter "AUT" gelistet ist. Die BNetzA hatte bei der Landeskennung schon öfters ein Durcheinander bei den grenzüberschreitend genutzten Standorten.

Für den Vorarlberger Mux C ist ja meines Wissens Kanal 55 vorgesehen.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 20.10.2009 16:56
Wurde heute am Etzel etwas verändert?

von zerobase.ch - am 21.10.2009 17:41
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.