Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
m83, Terranus, Marcus., Peter Schwarz

Empfangsbericht und Bandscan Nordwestengland

Startbeitrag von m83 am 20.10.2009 19:21

Im September war ich zwei Wochen in Mittel- und Nordengland unterwegs. Eine Woche davon habe ich im Lake District (Nordwestengland) verbracht.

http://maps.google.de/?ie=UTF8&ll=54.462056,-3.14209&spn=0.729558,2.8125&t=p&z=9

Von meinen letzten Urlauben in UK war ich dir recht "dünne" Programmvielfalt auf UKW und die vergleichbar große Vielfalt auf DAB gwöhnt. 2007 war ich u.a. auch in Cornwall, wo größtenteils nur BBC Radio 1-4, BBC Cornwall und zwei Privatsender (Atlantiv FM und Pirate Radio) empfangbar waren. Bis auf ein paar Ecken hinter Klippen gingen aber diese Sender dank starker Frequenzen und gutgewählten Senderstandorten sehr gut. Umso mehr bestürzt bin ich von der landesweiten BBC-Versorgung im Nordwesten. Unterwegs war ich mit meinem Peugeot 307 Werksradio von Clarion, mit dem ich ansonsten in Kontinentaleuropa zufrieden bin. Zudem hatte ich mein Sangi dabei.
Ich fuhr den M6 von Preston Richtung Norden. Schon von weitem seit man Cumbria mit seinen hohen, steilen Bergen. Diese Berge sind zwar nur ca. 1000m hoch (also so wie unsere Mittelgebirge), aber unbewaldet und viel schroffer und steiler. Zudem liegen die Täler auf ca. 50m üNN, nicht wie z.B. in der Rhön auf 400-500m. Die höchsten Passstraßen gehen bis ca. 400m hoch, höher kommt man mit dem Auto nicht. Genau das ist wohl das Problem der BBC. Auf keinem hohen Berg gibt es einen Sender. Sandale als Grundnetzsender (250kW N, wohl 125kW jeweils horizontal und vertikal) befindet sich nördlich der Berge auf 363 über NN, der Mast ist 134m hoch. Das ist natürlich viel zu wenig, schon wenige Kilometer südlich von Sandale sind 800m hohe Berge im Weg. Direkt dahinter im Städtchen Keswick logierte ich im B&B, 14km Luftlinie entfernt von Sandale. Keswick hat ca. 6000 Einwohner, liegt mit ein paar anderen viel kleineren Örtchen mitten im Tal, zu keiner Seite ist eine breitere Öffnung. Sandale kommt im ganzen Tal heftig verzerrt mit O=4-5, im tiefer gelegenen Ortsteil nur mit O=4 an. Genau deswegen hat wohl die BBC ein 30 Watt Rundstrahlerchen auf einen Berg in der Nähe aufgebaut (ca. 6km vom Stadtkern, Sender Keswick Forrest). Diesen halte ich für total unterdimensioniert für dieses Tal, die zehnfache Leistung (ähnlich wie den Stadtsendern in Hessen) würde gut tun. Der Empfang dieser "Funzel" ist überall im Tal möglich, jedoch kommt der Sender im Stadtkern dank der sehr geringen Leistung und Abschattung von Häusern oft nur verrauscht oder verzerrt an. Privatsender in und um Keswick sucht man mit Normalequipment vergeblich. Mit DX-Ausrüstung und/oder guter Antenne ist der zuständige Privatsender aus Penrith (CFM) wohl möglich, mobil aber ungenießbar.



Hier exemplarisch ein Ausschnitt von Radio 1 aus der FMMAP. Die 97.7 kommt vom Sender Sandale und versorgt große Teile von Nordcumbria um Carlisle (Flachland) und Südwestschottlands (deswegen kommt von hier auch BBC Scotland, obwohl der Sender tief in England steht). Nach Süden kommt Sandale so gut wie gar nicht raus, selbst um Penrith herum ist er oft verzerrt.
Die 99.2 ist der oben erwähnte Sender Keswick Forrest. Der Sender der 99.3 steht nahe der Küste und strahlt raus auf die irische See. Wahrscheinlich soll er zusammen mit Sandale den Nordteil der Isle of Man mitversorgen.
Die anderen QRGs (99.6, 97.9 und 98.6) befinden sich südlich des Gebirges und sind so gut wie gar nicht empfangbar.

Aber nicht nur in Keswick gibt es Probleme. Auf der A66 (vgl. mit einer deutschen Bundesstraße, teilweise auf Autobahnniveau) zwischen Penrith und Keswick versinkt BBC Radio 1 (und auch die anderen) mehrmal für mehrere Kilometer komplett im Rauschen. Sandale ist direkt hinter dem Berg, Keswick mit seinen 30 Watt viel zu schwach. Das RDS sprint oft auf den starken, aber sehr weit empfangbaren Sender Holme Moss, der auf Anhöhen mal schnell Ortssenderstark reinkommt, dann aber am Hang komplett verschwindet.

Problematisch ist es auch auf der Autobahn M6 nördlich Lancasters.
http://maps.google.de/?ie=UTF8&ll=54.402546,-2.610626&spn=0.182656,0.703125&t=p&z=11
In der Google Maps-Geländeansicht sieht man, wie der M6 nordöstlich von Kendal durch ein Tal führt. Hier ist mehrere Kilometer überhaupt kein Radioempfang möglich. Der Sendersuchlauf läuft einmal komplett durchs Band :)
Genau das erlebt man oft auf den Passstraßen in Cumbria. Auf Anhöhen empfängt man schnell Lokalsender aus dem Raum Manchester, Schottland, Nordirland, Isle of Man oder Wales. In den sehr dünnbesiedelten Tälern gibts dafür nur verzerrten Sandale-Emfpang mit O=3 oder Rauschen von 87.5 bis 108.0.

Was ich nicht verstehe: Warum gibts für solche Täler keine Sender. Hier wohnen auch Gebührenzahler. Zwar sehr wenige, aber wenn ich mir die Versorgung von NRK1 in Norwegen mit über 1000 (!) Sendern ansehe, denke ich, ein Land wie Großbritannien sollte sich soetwas auch leisten können. Wie schaut es eigentlich in Schottland, Skandinavien oder dem islandändischen Hochland aus?




Zu den Privatsendern: CFM ist für Cumberland (dem nörlichen Teil Cumbrias) der lokale Privatsender. Auf beiden Ketten (CFM und CFM West) lief immer das gleiche, eine Regionalisierung habe ich nicht bemerkt. Der Empfang ist außer um Keswick und in den Bergen okay, jedoch strahlen die CFM-Sender keine AF aus. RDS-PS ist vorhanden, jedoch muss man manuell zwischen den QRGs umherswitchen. Alle 4 Frequenzen ergänzen sich ansonsten recht gut und die Sendegebiete überlappen sich. Mir waren die fehlenden Alternativfrequenzen nicht verständlich.

DAB mobil konnte ich leider nicht testen, weil mein Woody zu Hause blieb. Dafür habe ich mit im ASDA (Superstore, der zu Walmart gehört) ein DAB Radio für 22 GBP gekauft, ca. 25 Euro. Hier einige Bilder.

http://m83.eu/files/cumbria/IMG_3417.jpg
http://m83.eu/files/cumbria/IMG_3418.jpg
http://m83.eu/files/cumbria/IMG_3421.jpg
http://m83.eu/files/cumbria/IMG_3423.jpg
http://m83.eu/files/cumbria/IMG_3424.jpg
http://m83.eu/files/cumbria/IMG_3425.jpg
http://m83.eu/files/cumbria/IMG_3426.jpg
http://m83.eu/files/cumbria/IMG_3428.jpg
http://m83.eu/files/cumbria/IMG_3429.jpg
http://m83.eu/files/cumbria/IMG_3430.jpg
http://m83.eu/files/cumbria/IMG_3432.jpg
http://m83.eu/files/cumbria/IMG_3433.jpg

Der Empfang ist ganz ordentlich auf UKW, besser als ein Küchenbrüllwürfel, mit RDS, Radiotext, RDS-Uhr, PTY. Die Filter trennen ca. 0,2 MHz, für ein Billigteil i.O. Das Band reicht von 87,5 bis 108,0.

Schaltet man das Gerät ein, startet grundsätzlich der DAB-Modus. Hier gibt es UK-typisch nur VHF, kein L-Band. Man kann ein Quickscan machen, hier sucht das Gerät auf den UK-üblichen Frequenzen nach Ensembles. Ein VHF-Fullscan ist aber auch möglich. Einmal empfangene Ensembles werden gespeichert, so dass ich jetzt noch neben Programmen aus 12C Hessen Programme von BBC Nationwide und MXR Yorkshire auswählen kann :) Der Empfang ist natürlich nicht möglich. Dieser wird mit einer Signalanzeige gut dargestellt. DAB-Text wird auch unterstützt. Hier zu Hause empfange ich (dank Quasi-Sichtverbindung zum Sender Hummelskopf) 12C Hessen problemlos mit eingefahrener Antenne. Der Empfang von 12D Bayern war mir zu Hause noch nicht möglich, der Kreuzberg liegt etwas abgeschattet und in meine Richtung gehen nur wenige Watt raus (wie bei DVB-T).
Das Gerät kann mit einem mitgelieferten Netzteil oder Batterien (ich glaube 6xA) betrieben werden.

http://m83.eu/files/cumbria/IMG_2858.JPG
http://m83.eu/files/cumbria/IMG_2859.JPG
http://m83.eu/files/cumbria/IMG_2860.JPG
http://m83.eu/files/cumbria/IMG_2862.JPG
http://m83.eu/files/cumbria/IMG_2863.JPG

Hier Bilder vom Sender Sandale, den ich aus einigen Metern Entfernung geknippst habe.

http://m83.eu/files/cumbria/IMG_3038.JPG
Und hier ein Bild vom BBC Radio Cumbria Studio in Carlisle mit dem Stadtsender Carlisle links und dem Sandale-Sender im Hintergrund rechts.

Ein Bandscan aus meinem über Keswick hochgelegenen B&B habe ich natürlich auch gemacht, erstellt mit meinem Sangean 909. Mit meinem ASDA-Radio habe ich nur die Sender mit der Qualität >= 4 empfangen.

FM:
88,10 ENG BBC Radio 2 Sandale 250 5 RDS
88,40 IOM BBC Radio 2 Douglas 11 3
88,70 NIR BBC Radio 2 Newry 4 2
89,30 ENG BBC Radio 2 Holme Moss 250 3
89,60 ENG BBC Radio 2 Keswick Forest 0,03 5 RDS
90,10 NIR BBC Radio 2 Divis 250 3
90,30 ENG BBC Radio 3 Sandale 250 5 RDS
90,60 IOM BBC Radio 3 Douglas 11 3
90,90 NIR BBC Radio 3 Newry 4 3
91,50 ENG BBC Radio 3 Holme Moss 250 3
91,80 ENG BBC Radio 3 Keswick Forest 0,03 5 RDS
92,10 SCO BBC Radio 3 Black Hill 250 2
92,30 NIR BBC Radio 3 Divis 250 3
92,50 ENG BBC Radio 4 Sandale 250 5 RDS
92,80 IOM BBC Radio 4 Douglas 11 3
93,10 NIR BBC Radio Ulster Newry 4 3
93,50 SCO BBC Radio Scotland Ashkirk 50 2
93,70 ENG BBC Radio 4 Holme Moss 250 3
94,00 ENG BBC Radio 4 Keswick Forest 0,03 5 RDS
94,30 SCO BBC Radio Scotland Black Hill 250 2
94,50 NIR BBC Radio Ulster Divis 250 2
94,70 ENG BBC Radio Scotland Sandale 250 5 RDS
95,30 SCO BBC Radio 4 mehrere möglich 3
95,60 ENG BBC Radio Cumbria Sandale 15 5 RDS
96,00 NIR BBC Radio 4 Divis 130 3
96,40 ENG CFM Carlisle 3 2
96,80 SCO Borders Selkirk 5 2
97,00 SCO Westsound Dumfries 1 3
97,20 IOM Manx FM Douglas 10 2
97,70 ENG BBC Radio 1 Sandale 250 5 RDS
98,00 IOM BBC Radio 1 Douglas 11 3
98,30 NIR BBC Radio 1 Newry 4 2
98,60 IOM Energy FM Douglas 1,9 2
98,90 ENG BBC Radio 1 Holme Moss 250 3
99,20 ENG BBC Radio 1 Keswick Forest 0,03 5 RDS
99,70 NIR BBC Radio 1 Divis 250 4
99,90 ENG Classic FM Sandale 250 5 RDS
100,40 ENG Smooth Radio Winter Hill 5 2
100,80 ENG Lakeland Radio Windermere 0,13 3
101,10 ENG Classic FM Holme Moss 250 3
101,60 ENG Classic FM Bilsdale 2 3
101,90 NIR Classic FM Divis 250 4
102,20 ENG CFM Broughton Moor 0,8 3
102,30 ENG The Bay Windermere 0,04 2
102,40 ENG CFM Penrith 0,1 2
103,00 SCO Westsound Cambret Hill 0,7 2
103,40 ENG CFM Whitehaven 0,4 4 RDS
104,10 ENG BBC Radio Cumbria Keswick Forest 0,06 5 RDS
104,50 ENG BBC Radio Lancashire Lancashire 2 3
105,40 ENG Real Radio Winter Hill 5 2

DAB:

In Keswick kam nur das BBC Nationwide-Ensemble:

12B
128 BBC Radio 1
128 BBC Radio 1Xtra
128 BBC Radio 2
192 BBC Radio 3
080 BBC Radio 4
064 BBC Radio 5 Live
064 BBC Radio R5LiveSportX
128 BBC Radio 6Music
080 BBC Radio 7
064 BBC AsianNetwork
064 BBC World Service

Heimwärts konnte ich dann auch wieder das krasse Gegenteil in und um London erleben. Schon auf 87,5 brüllt einem ein Underground-Rap-Piratensender an, und so setzt das sich bis zum Reaggaton-Sender auf 108,0 MHz auch durch. Ich habe im Raum Barking/Beckton/Gallions Reach um die 20 Piratensender gezählt. Im Gegensatz zu NL fällt auf, dass die Sender leiser als die BBC und Londoner Privatsender moduliert sind und viele kein RDS senden. Selbst im Blackwall-Tunnel unter der Themse sind einige gut empfangbar, wo Radio 1 schon arg kratzt :)
Kiss100 (quotenstarker Privatsender auf 100.0) geht es (zumindest im Londoner Osten) schwer an den Kragen: Ein nicht lizensierter Rapsender auf 99.8 und ein sehr schrill klingendes asiatisches Piratenprogramm auf 100.1 (!) machen sich hinter Kiss100 enorm bemerkbar.

In Whitby war ich übrigends auch an einem Tag. Zumindest der BBC Radioempfang ist im Ortskern unterhalb der Abbey von neuen Sender noch gut möglich, Freeview (DVB-T) konnte ich nicht testen.

Antworten:

Schon erstaunlich wie die BBC ihr DAB ensemble zumüllt. Waren den wenigstens die encoder gut ?

von Marcus. - am 20.10.2009 19:32
Naja. "Zumüllen" ist was anderes, den jedes Programm ist auf seine Weise richtung gut und wertvoll. Für die niedrigen Datenraten hören sich die Sender recht gut an, aber an HiFi-Qualität kommen Sie natürlich nicht ran.

von m83 - am 20.10.2009 19:36
Zumüllt *hust*, also ehrlich...manche haben hier einen ernsthaften Dachlattensprung.
Danke an m83 für die sehr ausführliche Schilderung der Empfangslage im Lake District. Ich war dort auch schon einmal ein paar Tage und mir hat es sehr gut gefallen. Der Campingplatz, auf dem ich mit einer Gruppe residierte, lag etwas oberhalb des Senderchens. Daher ist mir seine "schlechte Reichweite" natürlich nicht aufgefallen.


von Peter Schwarz - am 20.10.2009 21:41
In Schottland sieht es noch viel schlechter aus. Zwischen Inverness und Perth gibt es abschnittsweise überhaupt keinen UKW Empfang. Genauso im Nordwesten der Highlands.
Das Sendernetz ist eindeutig auf die Städte geplant, so gibt es für Inverness einen Standort, der aber sehr niedrig steht und so nur die Stadt und das Tal des Loch Ness versorgt. Fährt man weiter ins Landesinnere ist es bald vorbei mit UKW Radio.
Ich war da vor zwei Jahren über Neujahr, und wir fuhren am Neujahrstag durch das Gebiet (war herrlich, eine Ruhe die man dort sonst weniger findet) und haben das Neujahrskonzert auf Radio 3 gehört (bzw. hören wollen) Das war aber dann in den Highlands teils über 20km lange Strecken nicht mehr hörbar.

von Terranus - am 20.10.2009 23:17
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.