Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
26
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 14 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Wiesbadener, KlausD, Sascha, Brubacker, Ole, Kroes, einer, Eckhard, Harald P., Andreas W, Noch`n Wiesbadener

Sky Radio in Darmstadt: 92,4 statt 91,7

Startbeitrag von Wiesbadener am 11.10.2003 10:03

Kleine Frequenzkorrektur, wie ich soeben erfahren habe: Sky Radio wird in Darmstadt auf 92,4 MHz statt wie ursprünglich geplant auf 91,7 MHz senden. Mit der 91,7 werde "etwas anderes im Rhein-Main-Gebiet geplant". Standort der 92,4 ist das TH-Hochhaus, gesendet wird mit 200 Watt.

Antworten:

Da wird sich die Rheinwelle ja mal wieder freuen, dann wird der ohnehin schon miese Empfang der 92,5 in den östlichen Stadtteilen bald noch mieser...

von Noch`n Wiesbadener - am 11.10.2003 13:14
Was soll das denn jetzt wieder?
Die 92,4 ist in DA gar nicht frei. Da knallt der SWR viel zu stark rein. Zudem stört im Darmstädter Nordosten schon die Hanauer 92,4!!!
Die 91,7 ist in DA definitiv frei. Lediglich ab Roßbach und weiter östlich fängt schon das 91,6-Gebiet von Galaxy-Aschaffenburg an.

von Sascha - am 11.10.2003 16:52
92,4 SWR in Darmstadt?

Wie ging das denn mit dem hr-Sender auf 92,7?

von Ole - am 11.10.2003 18:48
Die 92,4 wurde inzwischen auch auf der Sky Radio-Website für Darmstadt eingezeichnet, das ist jetzt wohl definitiv (alle übrigen Freqs unverändert). Bin auch mal gespannt, was nun mit der 91,7 geschieht. In Bad Homburg funkte sie ja schon öfter bei Veranstaltungen.

von Wiesbadener - am 12.10.2003 07:53
Jens:

Ich beziehe mich auf

Zitat

Die 92,4 ist in DA gar nicht frei. Da knallt der SWR viel zu stark rein.


von Ole - am 12.10.2003 08:18
Ich meinte den SWR vom Sender Linz !!!!
Der knallt noch mit mittlerer Signalstärke in DA rein. Also für Sky recht ungeeignet. Das sich 0,3 daneben der Fast-HR-Ortssender Hardberg befindet kommt noch erschwerend hinzu...

von Sascha - am 12.10.2003 08:39
" Standort der 92,4 ist das TH-Hochhaus"

Ist das der Standort, von dem auch Radio Darmstadt sendet?

von Andreas W - am 12.10.2003 09:42
@ Sascha: ist zwar richtig - nur dürfte da die Darmstädter 92.4 drüberkommen.
Trotzdem: Wiesbaden 92.5 mit 100 W gegen Darmstadt 92.4 mit 200 W !! :mad:

Dazu die RundFunk Meissner Geschichte: Eschwege 99.7 gegen Hersfeld 99.8 / Witzenhausen 96.5 gegen Kassel 96.6. :mad:
Dann demnächst noch Darmstadt 103.4 gegen Rhein-Main 103.5 - und mal gespannt, wie lange RadioX in Frankfurt/M. noch auf der 101.4 Europaturm zu hören ist, bevor sie wieder wechseln müssen = Danke Ronald Rabe; ich könnte kotzen :angry::angry::angry: -

Entweder man gibt den NKL's eine faire Chance oder man buckelt vor den Privaten. Dann soll man wenigstens ehrlich sein und die NKL's schon heute abschaffen und ihnen nicht die Zuhörer mit direkt daneben liegenden Störunen erzeugenden höheren Senderleistungen der Dudelfunker vergraulen.

Von den Problemen mit dem Veranstaltungsfunk RennRadio in Hockenheim will ich garnicht reden. Da dürfte ein Betrieb der 92.4 mit bisherigen Werten schon Probleme schaffen. Aber okay, dies ist nur ein temporärer Betrieb, da finden sich Lösungen.

http://www.sky-radio.de - http://www.rheinwelle.de

von KlausD - am 12.10.2003 10:04
Andreas: Ja, gleicher Standort wie RaDar 103.4 :angry:

von KlausD - am 12.10.2003 10:08
Toll, ich hatte mich schon auf die 91,7 gefreut, die ist hier bei mir nämlich ziemlich frei, die 92,4 kann man wegen Rheinwelle natürlich vergessen. Aber auch die Rheinwelle darf sich "freuen", denn jetzt wird es noch mehr Empfangsprobleme in den Vororten geben :( Doch hier im Rhein-Main-Gebiet wundert einen eh nichts mehr....

von Harald P. - am 12.10.2003 12:13
@ Harald P. : Mach Dir keine Sorgen; so wie ich es sehe, geht die 91.7 im Rhein-Main-Gebiet auch bald auf Sendung ( bzw. ist bald rumherum zustimmend koordiniert ) und Du müsstest sie in WI durchaus empfangen können :-( .

von KlausD - am 12.10.2003 12:53
91,7: man munkelt ja über drei Standorte der 91,7: Melibokus, Eppstein-Atzelberg oder Frankfurt-Euro-Turm. KlausD, was hast du gehört, woher sie senden soll?

von Wiesbadener - am 12.10.2003 14:50
@nochmal KlausD: jetzt ist derhier schon öfter angesprochene zweite Standort für die Rheinwelle mehr als obligatorisch. Die von mir schon angesprochene 88,2 MHz mit 50 Watt vom Funkturm Langenhain (oder von mir aus auch, wenn das schon nicht koordinierbar ist, vom neuen Mobilfunkturm Auringen, direkt an der A3, wobei das wohl schon wieder Probleme in Nordenstadt, Delkenheim und Breckenheim bereitet), und das gesamte Stadtgebiet wäre versorgt. Was ist überhaupt das definierte Sendegebiet der Rheinwelle: Wiesbaden-Innenstadt oder Stadtkreis Wiesbaden? Wenn letzteres, dann muss was geschehen. Bei anderen NKL ging das ja auch, siehe Radio X, RundFunk Meißner oder RaDar. Die Rheinwelle ist echt das hessische NKL mit der miesesten Reichweite.

von Wiesbadener - am 12.10.2003 15:01
Frankfurt Europaturm?
Eher unwahrscheinlich, da in AB Galaxy auf 91,6 sendet. Immerhin geht der mit 500 Watt noch in OF recht vernünftig.
Aber Melibokus wäre in der Tat eine Möglichkeit.

von Sascha - am 12.10.2003 18:08
@Saschas: auf dem Europaturm gibt es inzwischen neben der Rundstrahlantenne auch einen Richtstrahler Mit Grobrichtung Süd/Südwest und dicker Ausblendung Richtung Ost. Hierüber wurde schon die 105,4 MHz getestet, und hier ist auch die 91,7 denkbar.

von Wiesbadener - am 12.10.2003 20:09
@ Wiesbadener: Schön, dass es auch mal Andere so wie ich sehen. Ich habe versucht Eckhard zu informieren, er soll mal hier reinschauen - ist im Moment wohl nicht erreichbar. Soweit ich weiss, hat er schon Mitte 2000 der LPR-Hessen Vorschläge zur Verbesserung des Empfanges der 92.5 gemacht und da u.a. auch Langenhain und den Bereich Erbenheim incl. Frequenzen vorgeschlagen. Die LPR lehnte wohl alles als zu "guter Standort" usw ab. Näheres kann er besser selber mitteilen.

91.7 MHz: Nichts genaues weiss man nicht ! Feststeht aber wohl, dass die LPR-Hessen versucht, in Frankfurt zwei starke neue Frequenzen ( vermutlich vom Europaturm Ginnheim ) zu realisieren, wohl auch im Zusammenhang mit der Verlegung des Senderstandortes Zeil ( von dort bisher 96.0 - 97.1 - 107.5 ) im nächsten Jahr. Inwieweit diese „alten“ Frequenzen auf einem neuen Standort ( evtl. Uni-Hochhaus ) dort überhaupt noch koordinierbar sind, weil mit Sicherheit andere Antennenhöhe als Zeil, ist wohl erst erkennbar, wenn der neue Standort endgültig bekannt ist.

Atzelberg bei Bremthal als Standort halte ich für möglich, Melibokus eher nicht.Bringt wenig und ist eigentlich zu weit südlich. Da gibt es andere freie Frequenzen ( z.B. die 87.6 MHz von Radio ÜKW – auf der vermutlich in 2004 anlässlich des Hessentages auch „Radio Stark“ als HT-VeranstaltungsRadio stattfinden wird ). Alles in Allem also bisher leider nur Spekulationen :confused:

von KlausD - am 12.10.2003 22:15
2004 ist der Hessentag doch in Heppenheim? Da wollen die auf 87,6 senden, wo doch auf 87,8 big FM aus Mannheim sendet?

von Brubacker - am 12.10.2003 22:26
@ Brubacker: Hessentag in Heppenheim vom 18.-27. Juni 2004 = volkommen richtig. Das Radio-Programm steht schon fest ( http://www.radiostark.de ), die Frequenz ist 87.6 ist dafür Gespräch. Wurde ja schon für ÜKW verwendet, allerdings vom Melibokus für Waldmichelbach. Inwieweit die für Heppenheim Probleme machen könnte, wird wohl noch zu prüfen sein.

von KlausD - am 12.10.2003 23:06
Die 87,8 wird wohl kaum Probleme machen, die ist ja selbst auf der Mannheimer Seite des Saukopftunnels erst sehr nahe an Mannheim zu empfangen, auf der anderen Seite des Tunnels ist (zumindest mit handels- und verbraucherüblichen Empfangsgeräten) tote Hose.

von einer - am 13.10.2003 16:15
Der Saukopftunnel verbindet Weinheim (an der Bergstraße) mit Birkenau (im Odenwald, also jenseits der Bergstraße) und liegt nicht in Mannheim (in MA hat's nur den Fahrlachtunnel). Und auch Heppenheim liegt schon ein Stück nördlicher vom Saukopftunnel und noch nicht im Odenwald wie Birkenau.

von Brubacker - am 13.10.2003 18:55
@KlausD: Meines Wissens hat noch niemand vom Melibokus gesendet. Waldmichelbach liegt vom Melibokus ca. 40 km weg. Oder reden wir nicht vom gleichen Berg? Ich meine die weit sichtbare Erhebung zwischen Bensheim und Pfungstadt, übrigens auch fast überall in Mainz, Wiesbaden und im westlichen Rhein-Main-Gebiet mit bloßem Auge sichtbar (also doch ein optimaler Standort). Dort befindet sich ein fernmeldeturm, der allerdings bisher nicht als Rundfunkstandort genutzt wurde Radio ÜKW sendete meines Wissens von einem Turm nahe Abtsteinach. Es gibt auch noch den V-Funk Radio Melibokus, der aber auch nicht vom Melibokus selbst, sondern von einem Mobilfunkturm nahe Langwaden sendete.

von Wiesbadener - am 14.10.2003 05:16
@ Wiesbadener und KlausD: Danke für Euere Sorge um die 92,5 MHz der RheinWelle in Wiesbaden. Grundsätzlich gebe ich Euch recht, entweder man macht uns gleich "kaputt" ( mit welchen MItteln auch immer - 92.3 Bingen / 92.7 Hardberg usw. ) oder man gibt uns eine faire Chance gehört zu werden. Zumindest hier in Wiesbaden haben wir sie nicht, auch wenn da verschiedene Verantwortliche der LPR in Kassel anderer Ansicht sind.

Bei der 92.4 für den "Festplatten-Dudler" sky in Darmstadt möchte ich einfach mal abwarten, mit welchem Antennendiagramm da gesendet wird. Ich hörte von Einzügen in 3 Richtungen und einer einzelnen Yagi auf 100° = nach Osten. Da würde dann eher DLR / DLF Hanau "gestört", als die 92.5 Wiesbaden. Warten wir als notgedrungen mal die Aufschaltung ab :-(

Übrigens: das neue RheinWelle - Programmschema ist im Netz. Bitte beachten: RheinWelle 92,5 ist nur ein NKL und sowohl im Sendebetrieb, als auch bei der Verwaltung rein ehrenamtlich tätig. Danke. :cool:

von Eckhard - am 16.10.2003 20:02
Nochmal zum Standort zurück: Ist das jetzt das TH-Hochhaus oder ein FH-Gebäude? In der UKW-Übersicht steht ja jetzt bei der 92.4 "TH-Hochhaus" und bei der 103.4 "Fachhochschule" drin. Zumindest bei der 103.4 bin ich bei meiner "Internetrecherche" vor einiger Zeit mal aufgrund von Koordinaten, Höhenangaben usw zum genauen Standort "Fachhochschule Gebäude C10" gekommen. Ist das jetzt auch der Sky-Standort?

von Kroes - am 16.10.2003 21:11
Eckhard schrieb: "Bei der 92.4 für den "Festplatten-Dudler" sky in Darmstadt möchte ich einfach mal abwarten, mit welchem Antennendiagramm da gesendet wird. Ich hörte von Einzügen in 3 Richtungen und einer einzelnen Yagi auf 100° = nach Osten."

Da muss ich mich noch mal schlau machen, denn das von dir beschriebene Antennendiagramm trifft eher auf den Standort Weiterstadt zu, von dem aus auch die beiden DLR-Programme funken. Hier existiert tatsächlich nur eine Yagi, die Wiesbaden nicht anknackst (daher ist in Darmstadt auch die 102,0 für den DLF einsetzbar, trotz Wiesbaden 102,0 FFH). Finde soweiso, dass ich hier nicht den besten Informanten hab, die 91,7 wurde es ja auch nicht (dafür stimmten wenigstens die anderen Sky-Frequenzen). Andererseits liegt Weiterstadt grob nordwestlich von DA, und die Yagi ist Richtung Südost (also Darmstadt) gerichtet. Möglichkeit 2: eine weitere Antenne auf dem FH-Gebäude, die nur in Richtung Darmstadt-Innenstadt funkt. Spätestens wenn die ITU mit ihrem neuesten Update kommt und Darmstadt verzeichnet ist, wissen wir, von welchem Standort aus gefunkt wird.

Ansonsten habt ihr freilich recht, die von mir zunächst angenommene Antenne befindet sich auf dem FH- und nicht auf dem TH-Gebäude!

von Wiesbadener - am 17.10.2003 05:25
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.