Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
70
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 7 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Wiesbadener, Terranus, kielerförde, gb, Max1, Nohab, dxbruelhart, Martyn136, dlf-fan, KlausD, ... und 24 weitere

Media Broadcast: Freie Mittelwellen - Update Januar 2010

Startbeitrag von Wiesbadener am 06.02.2010 13:14

Media Broadcast hat das pdf der freien Mittelwellen aktualisiert. Eine Mittelwelle steht nicht mehr zur Verfügung, weil sie einen Nutzer gefunden hat und bald wieder in Betrieb geht (mehr kann ich noch nicht sagen). Dafür steht eine neue zur Verfügung. Preisrätsel: Welche sind es? :-)

http://www.media-broadcast.com/fileadmin/user_upload/Downloads/Freie-MW-Vers-jan10.pdf

Die 50 interessantesten Antworten:

OT:
Du bist wohl von Media Broadcast? Wenn ja dann hab ich auch mal ne Preisfrage: hier in Leipzig ist seit geraumer Zeit LEIPZIG FERNSEHEN über DVB-T zu empfangen. Leider bisher immer noch ohen Video-Text. Eine LF-interne Quelle sagte zu mir: "Videotext auf DVB-T ist momentan nicht möglich. Wird aber geprüft. Es gibt aber kein Zeitfenster." Wenn du vom Fach bist, dann würde mich mal interessieren, was daran so kompliziert ist.

von LeipzigNewsMan74 - am 06.02.2010 13:56
In NRW war doch immer noch ne MW frei, 702 oder so. Traut sich da wohl wieder einer ?

1539 ist auch frei ... hat der ERF aufgeben.

von Terranus - am 06.02.2010 14:01
Na gut, dann miete ich endlich die 855 kHz für mein geschätztes Ostwestfalen, will ja wohl sonst niemand haben. ;-)

Und Antenne AC auf 702 kHz aus Jülich? Oder eine neue @#$%& Saga? Oder Zwobot's legendärer Zeitzeichensender für die deutsch-niederländische Grenzregion?

Aber Putbus 729 kHz mit 5 kW im Nordosten des Nichts hat auch so seine Reize. Man könnte dort Großstadtgeräusche lediglich unterbrochen von Sponsorenmeldungen senden.

gb

von gb - am 06.02.2010 14:01
729 wäre doch perfekt für nen Freddy Quinn, Lale Andersen, Hans Albers Gedächtnissender. Dann würdens vielleicht so manche Käptens mit zwei Klaren weniger bis St. Petersburg schaffen :rolleyes:

von Terranus - am 06.02.2010 14:12
Herr Wiesbadener meint die 612 kHz in Kiel die ab 1. März von Oldie Star Radio belegt wird. ;)

von kielerförde - am 06.02.2010 14:23
Oldies über MW scheinen in Mode zu kommen. Sowas brauchen wir hier im Süden auch :)

von Terranus - am 06.02.2010 14:24
Zitat

Herr Wiesbadener meint die 612 kHz in Kiel die ab 1. März von Oldie Star Radio belegt wird.


Meines Wissens nach war die 612khz auch vor der Aktualisierung nicht in der Übersicht aufgeführt.

Neu hinzugekommen ist die 729khz (Putbus/Rügen).
Die 702khz (Jülich) fehlt. Und natürlich die 603khz von Oldie Star.

von Max1 - am 06.02.2010 15:04
Zitat
kielerförde
Herr Wiesbadener meint die 612 kHz in Kiel die ab 1. März von Oldie Star Radio belegt wird. ;)



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.02.10 15:26 durch kielerförde.


Glückwunsch,wenn das war ist,,wieso dürfen die aber aus Kiel senden,ham die net nur ne Lizens für Berlin-Brandenburg ?

von Robert S. - am 06.02.2010 15:08
@LeipzigNewsMan74
Zu LFdigital:
Ich habe mit dem LF-Chef gesprochen (weil ich auch den VT vermisse) und die gleiche Antwort bekommen.
Im Gegensatz zu Analog-TV geht der VT beim Digital-TV von der Bandbreite ab und man befürchtet offenbar eine schlechtere Bildqualität und überlegt deshalb noch.

von blautechnik - am 06.02.2010 15:24
...was ja nicht unwahr ist. Franken TV hat übrigens auch den VT eingestellt auf K60 in N.

von Terranus - am 06.02.2010 15:39
Wieviel Leistung soll denn die Kieler 612 kHz haben und welche Gleichkanalbelegungen gibt es?

von PowerAM - am 06.02.2010 16:24
Oldiestar auf der 612. Das wäre ja mal was. Vielleicht mietet die Station ja auch noch die 855 hier um die Ecke. Und dann bitte ein krachtiges Processing und mehr Uptempo-Oldies.

Edit: Gefunden

von Staumelder - am 06.02.2010 16:39
...und ich setz zur Sicherheit noch nachträglich den Smiley hintendran... :rolleyes: Die 612 hat nie der M&B gehört.

@Wiesbadener: Meinst du diese eine Frequenz die vielleicht bald den Senderstandort wechselt? :)

von kielerförde - am 06.02.2010 16:43
Terranusl, gb und kielerförde lagen richtig, die 702 kHz (bisher Jülich) ist neu vergeben. Wer da bald von wo senden wird, dazu bestimmt in den kommenden Wochen mehr.

Die Kieler 612 kHz gehört(e) dem NDR, AFAIK wurde der Sender sogar abgebaut.

Putbus/Rügen 729 kHz ist neu und frei, nachdem das Deutschlandradio dort seine DRM-Ausstrahlungen eingestellt hat. Würde sich z.B. für Radio FDZ, quasi als "neue Ferienwelle" eignen.

von Wiesbadener - am 06.02.2010 17:12
Die 612 kHz könnte man wunderbar auf den Sender Dannenberg (Pisselberg) ins Wendland verlagern. Der steht noch und funkte ehemals auf 630 kHz. Die Antennenanlage 18 kHz nach unten zu trimmen, sollte möglich sein. Dann Oldiestar drauf und halb Norddeutschland ist versorgt. Die 612 kHz ist ja sogar ein Nachbarkanal der 603 kHz, das ist zum einen bei der Sendersuche praktisch und und macht auch weniger Probleme, falls man sich mal entschließt, mit etwas mehr Bandbreite zu senden. Fehlt nur noch der mittlerweile freie untere Nachbarkanal der 603 kHz...

von Optimierer - am 06.02.2010 18:10

Media Broadcast: Freie Mittelwellen - Update Januar 2010

Zitat
Wiesbadener
Terranusl, gb und kielerförde lagen richtig, die 702 kHz (bisher Jülich) ist neu vergeben. ...

... und wandert südlich mit einem hier schon bekannten Programm - ;-)


von KlausD - am 06.02.2010 19:04
Zitat
Rolf, der Frequenzenfänger
Anderes Preisrätsel: bei welchem Standort steht eine falsche Frequenz?

Stuttgart natürlich, was ist der Preis?;-)

von Christian_66 - am 06.02.2010 22:06
Dass die 702 nicht in der MB-Übersicht auftaucht, ist doch wohl klar, da Jülich der nicht mehr gehört. Die Euskirchener können also in der Eifel einen Draht spannen und loslegen. Zumindest tagsüber geht's dann ab.

von Alqaszar - am 06.02.2010 22:30
Zitat
robiH
Ich vermisse die freien Langwellen.

Wer lesen kann, ist im Vorteil.
Hier geht es um Sendeanlagen von Media Broadcast, die neu vermietet werden können. Langwelle ist nichts frei. Und bevor du mit 261kHz kommst, Radioropa oder wer das damals war, lief damals über einen Russensender, der m. W. nicht mehr existiert.


von Nohab - am 06.02.2010 22:35
Zitat
Jassy
@#$%& Euskirchen?????


Grundgütiger! Ich hatte es befürchtet.

Aber gut, daß die der "855 Welle Westfalengold" (WWG) empfangsmäßig somit nicht in die Quere kommen.

gb

von gb - am 07.02.2010 00:16
Zitat
MIL 
Ist die 261 eigentlich noch vergeben an dieses Europe 1 DRM Dingenskirchen oder gabs ne Rückgabe oder Einzug der QRG?


Vergeben ist sie wohl noch aber Europe 1 hatte nie wirklich Anstalten gemacht darüber zu senden. Alles weitere kann bestimmt die MSA erzählen. Ihr wollt doch nicht etwa auch.... :D

von Wiesbadener - am 07.02.2010 10:35
Wird die 702khz auch in Köln empfangbar sein?

@#$%&, über Internet, Kabel, Mittel-, Kurz- und Ultrakurzwelle:-)

von Max1 - am 07.02.2010 11:11
Och mensch... Ich will hier im Saarland auch mal was anderes über MW empfangen als nur DLF und Franzosen. Ein schönes Oldieprogramm wäre was feines oder wegen mir auch @#$%&.

von Spacelab - am 07.02.2010 11:16
Zitat
Spacelab
Och mensch... Ich will hier im Saarland auch mal was anderes über MW empfangen


Da melde ich aber für mich in Ostwürttemberg den selben Bedarf an!!!

von electroSMOG - am 07.02.2010 13:26
Zitat
Nohab
...
Wer lesen kann, ist im Vorteil.
Hier geht es um Sendeanlagen von Media Broadcast, die neu vermietet werden können. Langwelle ist nichts frei. Und bevor du mit 261kHz kommst, Radioropa oder wer das damals war, lief damals über einen Russensender, der m. W. nicht mehr existiert.


Regards
Nohab.


... Der " Russensender " war das Programm von Radio Volga für die Streitkräfte der GSSD
( Gruppe der Sowjetischen Streitkräfte in Deutschland ).
Das Programm wurde von Burg, bei Magdeburg im Heutigen Sachsen- Anhalt auf der besagten 261
Langwelle abgestrahlt.
MFG Det.

von RADIO354 - am 07.02.2010 13:53
Der Sender in Jülich kommt hier im MG fast brüllwürfeltauglich an, Köln liegt noch etwas näher dran, es sollte deshalb dort auch problemlos funktionieren.


von Nohab - am 07.02.2010 16:54
Ich habe in der letzten Nacht (als ich eine schlaflose Stunde hatte) auch mal in die 702 reingehört, und da hörte ich einen Sender, der Drum'n'Bass über längere Zeit sendete. Ich konnte den Sender dann identifizieren, reiche diese Frage aber hier an Euch weiter als kleines Rätsel, wer sendet auf 702 Drum'n'Bass?
Dies ist einer der Gleichkanalsender, mit dem @#$%& dann leben muss, der andere Gleichkanalsender ist China Radio International aus Monte Carlo - Col de la Madonne; der sendet ja aber nicht durchgehend, aber von 9 bis 24 h (UTC oder MEZ?).

von dxbruelhart - am 07.02.2010 17:11
Wird denn der Jülicher Sender nach Kall gekarrt oder etwas ganz neues angeschafft? Sind es auch 5 kW wie in Jülich? Damit lässt sich tags ungefähr ein Radius von 100 km in akzeptabler Qualität versorgen.

von Wiesbadener - am 07.02.2010 17:49
In Frankfurt ist noch die 1080 kHz koordiniert. Die sollte Truckradio damals bekommen...

Und Mainflingen 1539 kHz wäre sicher ideal für on3radio. Dann wäre auch Unterfranken endlich versorgt.


von DX OberTShausen - am 07.02.2010 17:59

Media Broadcast: Freie Mittelwellen - Update Januar 2010

Zitat
Wetterauer
In Frankfurt ist noch die 1080 kHz koordiniert. Die sollte Truckradio damals bekommen....

Theoretisch nach der ersten Ausschreibung. In der Praxis wurde aber die zweite Ausschreibung durch die LPR-Hessen dafür nicht zu Ende geführt, da Truck Radio inzwischen off_air ging.

Zitat

Und Mainflingen 1539 kHz wäre sicher ideal für on3radio. Dann wäre auch Unterfranken endlich versorgt.

Mainflingen ist Hessen (Landkreis Offenbach). Da ist kaum zu erwarten, dass Bayern dort einen bundeslandspezifischen MW-Sender in Betrieb nimmt, auch wenn die LPR-Hessen bei der Frequenz vermutlich zustimmen würde. Ausserden ist doch die 594 kHz Weiskirchen mit koodinierten bis zu 400 kW inzwischen frei (auch wenn hr.info wohl nur noch 300 kW nutzte). Da gäbe es eine noch bessere Versorgung - :D

von KlausD - am 07.02.2010 18:22
Ich bin heute mal wieder unterwegs gewesen im 700er Revier. Neuerdings hängt da eine Antenne, die von der Länge her eine Mittelwellenantenne sein könnte.

von dienideg2 - am 07.02.2010 19:21
@ Japhi: Ja die 702 von letzter Nacht war NDR Info aus Flensburg, die Drum'n'Bass und in der nächsten Stunde Hip-Hop gesendet haben.
Wenn @#$%& gut an dem Flensburger Sender vorbeikommt, dann gibts keine Hindernisse des Empfangs hierzulande in den Nacht- und Morgenstunden; später sendet dann eben CRI aus 702.

von dxbruelhart - am 07.02.2010 20:08
Ich finde die Plots jetzt ziehmlich pessimistisch. Denke das z.B. der Standort Putbus die ganze Ostseeküste versorgen könnte, und auch der Standort Burg dürfte ein weitaus höhere Abdeckung haben.

von Martyn136 - am 07.02.2010 20:17
Zitat
Martyn136
Denke das z.B. der Standort Putbus die ganze Ostseeküste versorgen könnte
Das war auch tatsächlich so, als der bis zum 31.12. noch sendete.

von kielerförde - am 07.02.2010 20:20
Nachfrage bei erf: Zur Verfügung steht auf der 1539 nur die vom erf nicht genutzte Zeit.


von Harald Z - am 08.02.2010 08:03
Zitat
MIL 
Wenn die Plots nach Genf 75 laufen was Mindestfeldstärke angeht, sind natürlich heute die Empfänger etwas empfindlicher :)


Wieso sollen die Empfänger heute empfindlicher sein?.
Ich meiner das ist heute eher umgekehrt. Viele der Brüllwürfel-Billigkästen vom XYZ-Markt bekommen tagsüber auf MW gerade mal DLF, WDR und einen starken Holänder halbwegs brauchbar rein. Pfeifstellen hat der dann auch noch und die hausgemachten Störquellen haben dazu auch noch in den letzten 20 Jahren zugenommen........


von Radioboy - am 08.02.2010 08:05
Das gleiche wollte ich auch eben schreiben.
Unsere alten Geräte haben viel mehr (auch tagsüber) empfangen als der Elektroschrott von heute.

von Nordi - am 08.02.2010 08:19
Dem kann ich nur zustimmen. Ich merk' das auch an meinem Standort, der Stördreck nimmt ständig zu, speziell im Bereich 1200 - 3000kHz. Gleichzeitig werden die Geräte zunehmend schlechter, es gibt kaum ein neueres Gerät, was an meinen Stereotuner oder an mein altes Blaupunkt Derby herankommt. Von der Klangqualität mal ganz abgesehen, aber das ist ein anderes Thema.

Übrigens, meine Angabe zur Reichweite von Jülich 702kHz bezog sich auf die Truckradio-Zeit, momentan sendet dort noch nichts.


von Nohab - am 08.02.2010 09:09
Für mich ist bodenwellenmäßig alles auf Mittelwelle akzeptabel was ich klar und deutlich verstehen kann. Da reichen ca. 30 dBμV/m aus. So ist hier etwa on3radio mit seinem Kilowättchen aus Würzburg (Luftlinie ca. 150 km weg) auf 729 kHz noch passabel aufzunehmen, trotz Rauschen kann man auch die Wortpassagen noch gut verstehen. Dagegen kann man auf der 891 kHz (Radio 538 Hulsberg) kaum noch etwas vernehmen, hier liegt der Signalpegel unter der Schmerzgrenze.

von Wiesbadener - am 08.02.2010 10:13
@ Nohab

Zitat

Und bevor du mit 261kHz kommst, Radioropa oder wer das damals war, lief damals über einen Russensender, der m. W. nicht mehr existiert.


War diese Sendeanlage damals, als Radio Ropa auf 261 kHz noch sendete, wirklich Eigentum der Russen? Ich hätte eher gedacht, daß die Sendeanlage spätestens mit dem Beitritt der DDR zur BRD an die Telekom überging.

Der Wachenbrunner Sender für die Stimme Rußlands wurde auch von den Russen selbst errichtet, ist aber seit 1990 Eigentum der Telekom.


von Kay B - am 08.02.2010 14:11
Zitat

Ich bin heute mal wieder unterwegs gewesen im 700er Revier. Neuerdings hängt da eine Antenne, die von der Länge her eine Mittelwellenantenne sein könnte.


@#$%& hat eine bundesweite Lizenz. Es darf also auch in anderen Teilen Deutschlands gesendet werden. Es wäre deshalb sinnvoll die Antenne in NRW aufzustellen, denn so hätte man eine viel größere potenzielle Hörerschaft.

von Max1 - am 08.02.2010 19:08
MDR Info sollte sich auf jeden Fall die 531 krallen, die man ja schon mal hatte und auf die es evt. auch ein Vorrecht gibt. Mann, 10kW können doch nicht die Welt kosten, dafür gibt es eine Super-Reichweite auf der besten Frequenz, welche die MW zu bieten hat genau dort, wo die nächtliche AM-Versorgung mit MDR Info bis jetzt saumäßig ist. Und zum Funzelteppich habe ich mich schon mal geäußert:
http://forum.mysnip.de/read.php?8773,757782,762031#msg-762031 knapp unter der Seitenmitte und am Ende der Seite

von dlf-fan - am 08.02.2010 22:17
Also soooo superspitzenmäßig ist die 531 nicht.
Faröer und Algerien plätten sich Nachts auf höchstem Niveau gegenseitig.
Auch im MDR-Land. ;)

von Mc Jack - am 08.02.2010 22:21
Optimal wäre:

531 am Tag
1575 in der Nacht



von Marcus. - am 08.02.2010 22:47
Nach der Abschaltung von Beromünster dürfte die 531aus Burg auch nachts ganz passabel gehen und Färör und Algerien wegdrücken.

von Martyn136 - am 08.02.2010 23:36
Genau. Und feldstärkemäßig kann man hier Färöer und Algerien nicht mit ex-Beromünschtrr vergleichen. Das war eine andere Liga.

von dlf-fan - am 08.02.2010 23:58
@MIL: In der Praxis geht die MW so weit, wie sie der ganze Wellensalat unserer Umgebungselektronik überhaupt durchlässt...und sie erreicht maximal so viele Hörer, wie es überhaupt Besitzer vernünftiger MW-Empfangsgeräte (samt passender Antenne) gibt. (ich denke da an die vielen Stereoanlagen zuhause, wo die Leute noch nicht einmal die beigelegte Rahmenantenne angeschlossen haben)

von Peter Schwarz - am 09.02.2010 08:18
Laut Wellenplan ist die 702 kHz ja flexibel in ganz NRW nutzbar, koordiniert und in Betrieb war sie ja in Aachen, Siegen, Herford und Kleve.

von Wiesbadener - am 09.02.2010 09:39
Zitat
MIL 
Oder man löst das Ganze erstmal mit 10dB mehr HF :)


Das entspricht ja inetwa dem Preis von 20 Mietmonaten (nicht Mietnomaden!) bei Media-Broadcast. Wenngleich es ein Späßchen wäre, sich so ein Gerät in den Keller zu stellen.

gb

von gb - am 09.02.2010 10:55
@ MIL

Ich war wohl etwas zu optimistisch, stimme Dir zu, MediaBroadcast nimmts von den Lebendigen:

http://www.media-broadcast.com/fileadmin/user_upload/AGB/PL_Hoerfunk-Sendeanlagen_MB_090102.pdf

Die ganze Idee einer Mittelwellenanmietung hatten wir hier ja schon mit Leidenschaft diskutiert: http://forum.mysnip.de/read.php?8773,738111,738354

...und sind zu einem traurigen Ergebnis gelangt.

gb

von gb - am 09.02.2010 12:20
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.