Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
24
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 7 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
DX-Matze, Mc Jack, Stephan Großklaß, Jassy, Harald Z, _Yoshi_, PowerAM, Radio_DDR, Alqaszar

Hilfe erbeten: Erster Filterwechsel

Startbeitrag von DX-Matze am 27.02.2010 20:57

Guten Abend,

ich möchte gerne bei meiner kleinen Anlage, die mir schon treue Empfänge geliefert hat, die Filter austauschen, damit ich mehr aus dem Band holen kann.

Ich habe noch nie ein Filterwechsel gemacht, deswegen bitte ich um Hilfe.

Es geht um die Stereokompaktanlage Samsung MM-J4

Auf der Platine sind Folgende Filter zu finden:

CF1 - 10.7JA - Roter Punkt oben links
CF2 - 10.7SA - Roter Punkt oben rechts
CF3 - 450B

Antworten:

Du musst CF1 und CF2 tauschen. CF3 ist für AM.
Ich empfehle vorsichtshalber 110kHz-Filter. Da ich deine Anlage nicht kenne, kann ich nur zu diesen Filtern raten.

von Mc Jack - am 27.02.2010 21:00
Zitat
DX-Matze
CF3 - 450B


von Radio_DDR - am 27.02.2010 21:18
Ab Werk ist hier eine Kombination 150 / 230 kHz installiert. Das ist an sich schon mal nicht schlecht.

100-kHz-Trennung auch bei stärkeren Sendern und RDS, geht das bei nur zwei Filtern überhaupt? Könnte sehr eng werden. Bei solchen Anforderungen müssen für gewöhnlich "ausgewachsene" Tuner mit 3-4 Filtern her.

von Stephan Großklaß - am 27.02.2010 22:11
Ich wuerde hier wieder zu Stecksockeln greifen und die geeignete Filterkombination per "Try 'n' Error" herausfinden. Manchmal aendert man nach ein paar Tagen noch seine Meinung... ;)

Wenn RDS drin ist, dann wuerde ich versuchen, es zu erhalten. Die vom Jack D. vorgeschlagenen zweimal 110 kHz sind ein Anfang. Falls es Probleme mit dem RDS gibt, dann tausche einen der 110er gegen den ausgeloeteten 150er. Den wuerde ich naemlich nicht vorschnell entsorgen!

Mal so nebenbei gefragt: Handwerklich hast Du's aber drauf, oder? Man sollte nicht nur wissen, an welchem Ende der Loetkolben heiss ist. Manchmal verbauten die Hersteller kleine SMD-Widerstaende direkt am Fuss der Keramikfilter. Da sollte man sehr vorsichtig sein! Geht was schief, dann ist naemlich erstmal der Radioempfang am Sack...

von PowerAM - am 27.02.2010 23:46
Danke für eure Antworten.

Das Löten ist kein Problem, im Betrieb hab ich es desöftern mit Mainboards/Notebooks zu tun, wo ich unter anderem auch schon SMD-Teile ersetzt hab. (Elkos tauschen, SMD-Widerstände ersetzen, kleine ICs nachlöten)

Tut mir leid für die vielleicht dumm klingende Frage, aber wozu sind solche Kombinationen aus 2 verschienden Filtern gut?

von DX-Matze - am 28.02.2010 00:16
Um die Flanken steiler zu machen, einfacher gesagt.

Aus diesem Grund ist es auch sinnvoll, beispielsweise einen 150er und danach einen 80er auszuprobieren, falls vorhanden. Diese Kombination habe ich im meinem Sangean ATS-909 und kann da auf 100 kHz gut trennen, wobei das RDS-PI (nach Modifikation) ausgelesen wird. Da der Sangean ein relativ unempfindliches RDS hat, war die RDS-Anzeige auch nicht verschlechtert.

von Alqaszar - am 28.02.2010 01:27
Wenn mit der Anlage neben DXen auch Aktiv noch Musik gehört wird so würde ich zum kompromiss den 10,7SA 230KHz Filter ebenfalls durch ein 10,7JA 150KHz ersetzen.
Dann hat man ein Kompromiss aus DXen und Aktiv Musik hören.

Sollte die jedoch nur zum Dxen benutzt werden dann würde ich wie die Vorredner auch ein 80er verbauen.
Somit ist die RDS Funktion noch gegeben.



von _Yoshi_ - am 28.02.2010 08:03
Zitat
DX-Matze
Tut mir leid für die vielleicht dumm klingende Frage, aber wozu sind solche Kombinationen aus 2 verschienden Filtern gut?

Zur Entzerrung der Gruppenlaufzeitvariation im Durchlaßbereich und Unterdrückung von Nebenwellen (spurs). Das heißt letztlich gutmütigeres Verzerrungsverhalten und konsistent gute Trennschärfe.

von Stephan Großklaß - am 28.02.2010 19:54
Danke für die Antworten und Tips! Ich werde die Kombination 150/80 testen, und euch auf dem laufenden zu meinen Erfahrungen damit halten.

von DX-Matze - am 28.02.2010 23:13
Guten Abend,

ich habe die Filter bei Herrn Martens bestellt und wurden extrem schnell Versendet!

heute Abend habe ich erst 150 Khz und 80 KHz geteset, und sofort spürbar mehr Trennschärfe im Empfänger, RDS ging auch bei schwächeren Sendern ohne Veränderung gut.

Aktuell teste 110 KHz und 80 KHz und nochmal ein Plus an Trennschärfe. 100 KHz Sender neben Ortssendern klappt mit geringen bis mittleren Einbußen, der Ortssender splattert in den Sender 100 KHz drunter ganz schön rein. Bei stärkeren Sendern die direkt unter Ortssendern versteckt waren, funktionieren nahezu einwandfrei. RDS funktioniert weiterhin auch bei schwächeren Sendern wieder erwarten gut.
Bei schwächeren Sendern subjektiv mehr Decodierfehler beim Radiotext.

Nun konnte ich mit dieser Anlage zum ersten mal bei normalen Bedingungen DRS1 auf der 101,5 aus 235km hören neben dem 27km entfernten Hardberg, dieser splattert aber heftig in den DRS-Empfang rein, sogar Rete Uno kommt jetzt knapp aus der Frauenkopf 107.7 Mosbach 107.9 Matsche raus. Auch WDR2 war vorher auf der 92.3 dank Stuttgart nicht zu hören, nun splattert zwar Degerloch noch rein, aber WDR2 ist eindeutig zu hören.

Stationen wie Wittgenstein, Bornberg, Ketrrichof sind jetzt erst gut aufzunehmen, Stationen wie S-Münster kommen mit den neuen Filtern einen O-Wert besser an. :)

Der Suchlauf stoppt auch nicht mehr an jedem breiten Matsch mehr.

Meint ihr es währe noch eine Option, 2x 80 KHz zu testen?

von DX-Matze - am 04.03.2010 19:33
Eine Option ist es sicherlich, nur dann wird die RDS-Tauglichkeit noch weiter abnehmen.
Es kommt halt darauf an, was dir wichtiger ist: Trennschärfe oder RDS-Tauglichkeit.

von Mc Jack - am 04.03.2010 20:34
Danke, ich werde es morgen mal ausprobieren, und dann abwägen. Die laut modulierten Franzosen sind in Spitzen tlw. leicht angezerrt.

von DX-Matze - am 04.03.2010 21:16
Das dürfte dann mit 80/80 noch etwas schlimmer werden. Probieren geht über studieren.;)

von Mc Jack - am 04.03.2010 21:18
So, im Hinblick der künftigen Sporadic E Session hab ich der Samsung nun 110/150 eingebaut, damit gehen auch die Franzosen vernüftig, genauso RDS perfekt. Trennschärfe ist für 200 KHz vollkommen okay.

Ich habe einen alten Tuner, dem ich mal vor dem Schrott gerettet hab, die 80/80 Kombination gegeben.
Am Frontend fehlen 2 Plastikknöpfe, das Teil hat kein RDS, geht noch gut, warum nicht?
Es ist ein AKAI AT-S3 Tuner. 100 KHz Trennung neben Ortssendern geht nahezu einwandfrei, leises splattern bei schwachen Sendern neben dem Ortssendern ist bei 2 Filtern also nicht verwunderlich.
DX klappt somit wunderbar und die 80/80 bleiben auch da drin.

So aber das Gerät produziert Spiegelfrequenzen von der 102.1 Sunshine Live aus Mudau auf der 102,1 runter bis 101,1 MHz, verändere ich leicht die Antennenrichtung hört es auf. Wie kann ich das beheben, geht das überhaupt? Ich vermute der Empfänger übersteuert! Kann ich das überhaupt beheben? Auf anderen Frequenzen herrscht das Problem nicht vor.

Zu Sunshine Live ist anzumerken das der Sender grob 20km weg ist, mit 25 kW sendet, und an einigen Stellen im Ort gut sichtbar ist, Feldstärke hier demenstprechend.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Ich danke im Vorraus.

von DX-Matze - am 05.03.2010 22:15
Das sind mit ziemlicher Sicherheit Mischprodukte, der Tuner ist mit den starken Signalen überfordert.
Daran lässt sich praktisch nichts ändern, der Tuner wurde halt so konstruiert.
Die einzige Maßnahme hast du schon genannt: Einfach die Antenne vom Sender wegdrehen.

sunshine live ist das Problem, sagtest du?
Ich würde dir sofort 65dBµV abnehmen, kein Problem. :D

von Mc Jack - am 05.03.2010 22:20
In der Samsung Anlage herrscht das Problem freilich nicht vor, auch nicht mit den getesteten 80/80. Aber dort soll RDS herrschen, deswegen 110/150.
dBµV Werte kann die auch nicht anzeigen, FMSCAN moniert hier 74 dBµV by default, Heidelberg mit 80 dBµV hingegen macht keine Probleme. Faszinierend.

von DX-Matze - am 05.03.2010 22:43
Vom Signalweg sollten es schon 150/110 und nicht 110/150 sein ;)

von Harald Z - am 06.03.2010 08:17
Ja, klar. :) Ist ja auch richtig herum drin.

Schade, jetzt wo einige Sender prima gehen, kann damit WDR2 92,3 Wittgenstein (Regio Südwestfalen) ständig an meinem QTH hören, sogar DRS3 vom Säntis lässt sich hier einigermassen gegen den Donnersberg damit ausblenden. Nur Grosssignalfest ist er nicht, naja, dann werde ich die 80er aus dem AKAI wieder rausholen und auf RDS verzichten in der Samsung. Was ich nun hören kann will ich nicht mehr eintauschen :D

Für den Sommer und Sporadic E / RDS muss ich mir halt was anders besorgen.

von DX-Matze - am 06.03.2010 16:08
So, hab das Übersteuerungsproblem mal genauer untersucht. In den Spiegelfrequenzen befindet sich Radio Regenbogen und Sunshine Live bei genauerem zuhören und rausdifferenzieren.

Tja wär der DX-Matze mal auf die Idee gekommen bei den betroffenen Frequenzen den Verstärker runterzudrehen. Ich sollte das Empfängerchen nicht gleich verurteilen.

Kaum hab ich den Verstärker auf 0db runtergedreht, kommt statt dem Spiegelmischmasch auf der 101,0 nun wieder der Grünten aus knapp 200 km und der Radio Brocken Scatter aus Dequede durch.

Durch die Verstärkerabschaltung und durch die Kabeldämpfung (~3m) minimal schwächer, zum DXen kann ich den Tuner also doch verwenden, die 80/80 Kombi bleibt endgültig drinnen. Ist jetzt halt nicht ultimativ Grosssignalfest. Aber vertretbar.

Ich hab schon einiges entdeckt mit dem Einsteiger-Tunerchen ;)



Auch andere Schöne Tuner auf dieser niederländischen Site vertreten! Einfach Quellenlink anklicken.

Ich danke auf jeden Fall für eure Hilfe für zwei gelungene Filtermodifikationen!

von DX-Matze - am 07.03.2010 01:05
Eine Frage, hab nun schon einiges Modifiziert und läuft auch soweit alles zufriedenstellend.

Bei Signalen die absolut brachial stark einfallen, höre ich 10 kHz unter der Mittenfrequenz mit schmalen FIltern oft so ein unangenehmes Pfeifen. Woher kommt das? Diesen Effekt hab ich auch schon bei anderen Empfängern und Hobbykollegen mit schmalen Filtern beobachtet.

/edit: Typo.

von DX-Matze - am 16.09.2010 19:22
Das ist der RDS Träger.....

von Jassy - am 16.09.2010 19:32
Danke Jassy :)

von DX-Matze - am 16.09.2010 19:42
Bitte sehr! Es könnte übrigens auch der Stereoträger sein, aber entweder Stereo oder RDS sollte dieses Pfeifen herstellen ;)

von Jassy - am 16.09.2010 19:53
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.