Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 6 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Spacelab, shianne, DaPickniker, cain, Mc Jack

Firmwareupdate für Kenwood Autoradio

Startbeitrag von Spacelab am 02.05.2010 09:18

Hallo Freunde des guten Empfangs! :-)

Ich komme jetzt erst dazu hier zu schreiben. Also nicht böse sein. :cheers:

Ich habe von Kenwood am Freitag ein schreiben bekommen mit der dringenden Empfehlung alle in meinem Bestand befindlichen Geräte mit der Bezeichnung KDC-BT8041U mit einem Firmwareupdate zu versehen. In erster Linie würde es darum gehen die in dem Radio verbaute Freisprecheinrichtung kompatibel zu verschiedenen neuen Mobiltelefonen zu machen. Vor allem iPhones hätten da des öfteren Probleme und würden verschiedene Steuerbefehle, wie Titel vor- oder zurückspringen, oder Verzeichniswechsel, nicht akzeptieren und einfach die Bluetoothverbindung beenden. Aber auch andere Mobiltelefone würden von dem Update profitieren weshalb es doch unbedingt ausgeführt werden sollte. Welche Telefone das genau sind und was sich hier verbessern soll hat man in dem schreiben verschwiegen.

Für uns Radiofreaks wird es aber genau jetzt interessant. Laut diesem schreiben behebt das Firmwareupdate auch noch andere Fehler und bringt einige Verbesserungen mit sich. Leider ist dieses Schreiben in einem telegrammartigen Stil geschrieben und führt vieles nicht genauer aus. Ich schreibe jetzt mal 1zu1 die dem schreiben beigefügte Liste ab:

Zitat

Kompatibilität mit neueren Mobiltelefonen verbessert

Fehler behoben das manche eingehenden SMS nicht im Radiodisplay angezeigt wurden

iPhone beendet nach manchen Steuerbefehlen die Bluetooth-Verbindung

Manche Nokia Handys (N-Serie) finden erst nach mehrmaligen suchen die Bluetooth Verbindung des Radios

Manchmal dauert es sehr lange bis ein eingehender Anruf vom Radio signalisiert wird

ID3Tags bei WMA Dateien wurden nicht immer korrekt angezeigt

Manche WMA Dateien (CODEC Version 9.2) wurden nicht korrekt abgespielt (nach wenigen Sekunden stoppt die Wiedergabe)

ID3Tags bei manchen AAC Dateien wurden nicht, oder nicht immer korrekt angezeigt

AAC+ Kompatibilitätsmodus fehlerhaft (manche AAC+ oder AAC+v2 Dateien konnten nicht abgespielt werden - nur rauschen zu hören)

K3i Tuner Engine verbessert (in manchen Situationen wurde die falsche Filterstellung gewählt) (schnellere Wahl der Filterbreite) (K3i Tuner Engine entspricht nun Version 4.2.2)

Fehler in Radiotext plus System beseitigt

Kompatibilität mit großen USB Festplatten verbessert

Verschiedene "Multicard Reader" werden jetzt unterstützt

Mehrere kleinere Fehler behoben


Dem schreiben lag eine 8cm CD (diese kleinen Single-CDs) bei auf dem sich ein Updateprogramm, eine .pdf Datei mit der Updateanleitung (nur in Englisch) und die eigentliche Update Datei (.plf) befand. Das blöde ist das man das Radio nicht über das CD Laufwerk oder die USB Schnittstelle updaten kann. Das Update kann AUSSCHLIEßLICH nur per Bluetooth oder die interne "Service-Schnittstelle" eingespielt werden. Da ich leider keinen Laptop mit Bluetooth zur Hand habe (das Gerät von Dell mit dem wir die Frequenzgang und Audiomessungen vornehmen hat eine eigene Beriebssoftware :rolleyes: ) kann ich die neue Firmware für das Radio leider nicht testen. :-( Mich hätten ja diese Verbesserungen an der "K3i Tuner Engine" mal brennend interessiert.

Was ich etwas merkwürdig finde ist folgendes: man kann sich dieses Update auch per Internet herunterladen. Hier wird man allerdings zuerst gefragt welches Mobiltelefon man mit dem Radio verwenden möchte. Je nach dem was man dort eingibt entscheidet Kenwood ob man das neue Update braucht oder nicht. Dieses vorgehen finde ich in sofern merkwürdig da das Firmwareupdate ja nicht nur die Telefonfunktionen verbessert, sondern auch noch etliche andere Verbesserungen mit sich bringt. Außerdem ist es nicht gerade Kundenfreundlich das man einen Laptop mit Bluetooth benötigt um das Update ausführen zu können. :sneg:

Antworten:

:)

von Mc Jack - am 02.05.2010 09:40
Gibt es auch für 5 Euro.

Aber bitte vorsichtig, einige zerschießen sich auch gern selber oder die USB-Schnittstelle gleich mit.
(da sind 3,3V-Linearregler verbaut, die überhitzen und dann eventuell mal nicht abschalten...)

Was ist eigentlich die interne Serviceschnittstelle protokolltechnisch?
Doch nicht etwa ein USB-Anschluss?

Nochetwas:

Das Firmwareupdate auf einem Funktelefon ablegen und dann dieses per Bluetooth mit dem Autoradio verbinden.
Dann die Datei an das Autoradio senden.

Funktioniert das?

Eventuell mit einem Bluetooth-FTP-Programm auf dem Funktelefon probieren, damit man an die Verzeichnisstruktur des Radios erkennen kann (wenn es eine gibt).

von shianne - am 02.05.2010 11:01
Hier stellt sich mir nur die Frage warum ich mir Hardware kaufen soll nur um die Fehler des Radioherstellers auszubügeln?! Hier wäre Kenwood in der Pflicht gewesen ein Update per CD oder wenigstens per USB Schnittstelle möglich zu machen. Mal abgesehen davon hätte ich überhaupt keinen Laptop mit Windows.

Das mit dem Update per Handy geht nicht. Man muss zuerst das Updateprogramm von der CD oder aus dem Internet installieren und starten. Dann dort 4(!) verschiedene Sicherheitshinweise bestätigen und anschließend auf "Connecting" klicken. Jetzt soll man den Motor starten oder das Radio an einem Netzteil betreiben. Nicht nur einfach so an der Batterie betreiben weil das Radio ab einer bestimmten Spannung einfach abschaltet und das Update bis zu 30 Minuten dauern kann. Das Risiko wäre also zu groß dass das Radio wegen einer schlechten Batterie abschaltet und sich damit selbst ins Jenseits befördert. Wenn der Motor läuft oder das Netzteil eingesteckt ist soll man das Radio in den Stand-By setzen und von dort aus ins Menü gehen. Dann dort auf "BT Update" drücken und warten. Wenn das Updateprogramm und die Updatedatei die Gültigkeitsprüfung bestanden haben wird das Update automatisch gestartet. Zwischendurch startet das Radio zwei mal von selbst neu und während des ganzen Prozesses steht "Wait... Updating Software" in Display. Leider soll weder die Updatesoftware noch das Radio anzeigen wie der aktuelle Fortschritt ist. Ein Update per Handy scheitert also alleine schon daran das man diese Updatesoftware starten muss damit das Radio überhaupt eine updatefähige Verbindung aufbaut.

Ob diese interne "Service-Schnittstelle" identisch ist mit normalem USB kann ich nicht sagen. Auf der Platine steht an einer stelle "Service" aufgedruckt und darunter befinden sich vier etwas dickere Lötpunkte mit einem kleinen Plastikrahmen drumherum. Wobei diese aber nicht genutzt wird. Aus sicherer Quelle (ich war selbst schon wegen einer Schulung persönlich in der Reparaturwerkstatt von Kenwood Deutschland) weis ich das die dort alles über die eh schon vorhandene USB Schnittstelle des Radio erledigen. Die Serviceschnittstelle kommt nur bei Geräten zum Einsatz die keine USB Schnittstelle haben. Ganz stolz hat uns der Werkstattchef damals erklärt das sie so auch, wenn der Kunde ein Austauschgerät bekommt, die kompletten Einstellungen wie Senderspeicher oder Klangeinstellungen von alten zum neuen Gerät übertragen könnten.

Es ist ja schon erstaunlich was man an einem halbwegs modernen Radio so alles per Software verändern kann. Mich würde ja mal interessieren auf was man da so alles zugriff hat. Stichwort Empfänger-Tuning. ;-) Da wäre doch bestimmt auch für uns Radiofreaks die ein oder andere Spielerei möglich.

von Spacelab - am 02.05.2010 11:44
Sicher.
Wenn man "im Programm steckt" ist das sicher ein interessantes Werkzeug.

Wenn dich das ernsthaft interessiert und du Zeit hast (und keine Familie, was bei dir nicht zutreffen dürfte)
dann setz dich hin und analysiere die Hardware der Radios (Bandbreitenumschaltung, Empfänger und ihre Steuersignale).
Dann bring dir bei Mikrokontroller zu programmieren (sprich: Programme zu schreiben) und damit hast du die Grundlagen für deine Werkzeugschmiede.
Dann kannst du mit dem Experimentieren beginnen.

;)

Wenn man in 5 Jahren nicht schon UKW abgeschaltet hat.



von shianne - am 02.05.2010 12:29
Hab heute das Update bei meinem KDC-BT 8041U durchgeführt von v.1.60 auf v.3.12

K3i Tuner Engine verbessert (in manchen Situationen wurde die falsche Filterstellung gewählt) (schnellere Wahl der Filterbreite) (K3i Tuner Engine entspricht nun Version 4.2.2)

trifft voll zu.
Ein Unterschied wie Tag und Nacht. Sehr schnelle und richtige Filterwahl. Die 100khz Trennung ist jetz noch besser. Entspricht jetzt vermutlich der des KDC-DAB41U

Bei Bluetooth wird das Adressbuch vom Telefon nur noch 1x mal geladen und nicht nach jedem Telefongespräch was ziemlich lästig war weil kein Anruf mehr angenommen wurde wegen dem ewigen Downloading.
Mehr hab ich noch nicht getestet.




von cain - am 27.09.2011 19:56
Es gab zwischendurch laufend irgendwelche Updates für das 8041U. Diese waren aber nur Händler intern zu Testzwecken verschickt worden. Ich hab nicht alle in meinem "Testobjekt" in der Radiowand installiert. Vor allem weil manche Updates eine krasse Verschlechterung brachten. Deshalb auch nur Händler interne Betaversionen. Freut mich aber das sie es endlich mal zu einer Finalversion geschafft haben.

von Spacelab - am 27.09.2011 20:31
Hallo

Habe mir auch vor kurzem das Kenwood KDC-4051U für 80.-Euro im Promarkt gekauft... Hab ich in meinen Fiesta eingebaut und bin soweit auch ganz zufrieden... Ukw Empfang und Trennschärfe überzeugt mich auf jeden Fall... Auch die Wiedergabe von USB und CD klappt tadellos und klanglich sowie von der Bedienung gibts nix auszusetzen.

Allerdings vergisst das Radio manchmal seinen Tuner . Wenn man dan den Sendersuchlauf betätigt läuft der Suchlauf einfach endlos durch. Nach Abschaltung der Zündung ( Radio läuft natürlich über Zündungsplus ) ist erstmal alles wieder ok ( manchmal auch tagelang ) bis der Fehler wieder urplötzlich auftritt..

Also meine Frage.. Gibts für das Kenwood KDC-4051U auch ein Softwareupdate ( bei Kenwood.de hab ich keins gefunden ) welches das K3i Tuner Image beinhaltet ? Ich denke einfach mal dass mein Kenwood den gleichen Tuner drinhaben wird wie die anderen Modelle oder ?

von DaPickniker - am 28.09.2011 11:32
Der Tuner selbst dürfte identisch sein. Wenn es aber auf der Kenwood Homepage kein Update gibt wirst du auch sonst keins finden.

von Spacelab - am 28.09.2011 19:44
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.