Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
18
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 7 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
dxbruelhart, DX OberTShausen, hetietz, LeipzigNewsMan74, Hallenser, Robert S., Kenny S., kirkroger, Chief Wiggum, dlf-fan, ... und 3 weitere

Maximale Reichweite des Brocken (vorallem 89.0 RTL) nach Südost

Startbeitrag von Martyn136 am 11.06.2010 02:28

Wollte mal fragen wie weit die maximale Reichweite des Brocken, dabei vorallem von 89.0 RTL nach Südosten raus ist. Nachdem ich schon Schöneck, Mezivrata und Patscherkofel geschafft brauch ich ne neue Herausforderung. ;)

Natürlich ist der Brocken noch um eine Nummer schwieriger, und die 89.0 hat leider mit der 89.1 von Plzen-Krasov einen 100 kHz Nachbarn.

Aber bei den anderen Brocken Frequenzen ist das ebenso. Die 91.5 hat mit der 91.4 von Plzen-Krasov auch einen 100 KHz Nachbarn. Noch schlimmer wäre die 94.6 die mit der 94.7 vom Hohen Bogen sogar einen noch stärkeren 100 kHz Nachbarn hat.

Antworten:

Alles eine Frage des benutzten Empfängers und der Antenne. Im bayr. Wald halte ich den Brockenempfang durchaus noch für ein machbares Ding.

von Chief Wiggum - am 11.06.2010 03:46
Ich beschränke mich mal auf das "Nahfeld": In großen Teilen des Leipziger Stadtgebietes darf der Brocken im Autoradio durchaus noch als "mehr als beifahrertauglich" bezeichnet werden. Ebenso in großen Teilen der Altkreise Eilenburg, Wurzen und Grimma. Durch die immer mehr um sich greifende "Funzelitis" heute jedoch nur noch auf einigen ausgewählten Frequenzen. In Naunhof (südöstlich von Leipzig gelegen, Entfernung zum Brocken 149 und zum Torfhaus 154 km) wurde vor der Wende z.B. die ARD üblicherweise auch noch von Torfhaus empfangen. Mit ansehbarem Ergebnis.

von dlf-fan - am 11.06.2010 05:46
Ich konnte einmal in einem Hotelzimmer in Bamberg mit dem E5 auf der 91,5 MDR Jump vom Brocken verrauscht, aber verständlich empfangen (wenn es denn kein Kabelleck war?).

von Lahnwelle - am 11.06.2010 10:26
In der Region Attersee im Salzkammergut komnten wir die 101.4 und die 107.8 des Brocken an gewissen Punkten auch empfangen; insbesondere auf dem Grünberg.

von dxbruelhart - am 12.06.2010 05:27
Bei mir kommt vom Brocken ausgerechnet die 89,0 MHz dauerhaft mit O=2 an. Alle anderen Sender vom Brocken gehen schwächer oder garnicht. Obwohl 89,0rtl "nur" mit 60 KW sendet.

von DX OberTShausen - am 12.06.2010 13:16
Wohl alles eine Frage des Standorts: Diekt am Mainufer in HANAU-Alt Steinheim ein Bombenampfang sowohl portable radio als auch Autoradio. Da spielt wohl die Reflexion über Wasser eine Rolle, denn wenige hundert Meter weiter ist kaum noch etwas zu hören.
Im nördlichen Spessart scheint das Signal auch reflektiert zu werden. Entlang der A66 nach Fulda habe ich den Brocken mehrmals im Autoradio gehabt.

von kirkroger - am 12.06.2010 18:05
in Richtung NRW geht der Sender bis kurz vor Bielefeld, wird dann von der 88,8 von WDR 5 gestört.

von Jens Rau - am 12.06.2010 19:07
Zitat
dxbruelhart
In der Region Attersee im Salzkammergut komnten wir die 101.4 und die 107.8 des Brocken an gewissen Punkten auch empfangen; insbesondere auf dem Grünberg.


Das ist schonmal ne Leistung !! in Österreich den Brocken noch zu empfangen...Mit welchem Empfänger und Antenne ist euch das gelungen?

von Kenny S. - am 12.06.2010 19:44
Ich habe gerade einmal ein altes Kofferradio (Sonneberg 6000) in Position gebracht und bekomme den Sender mit ausgezogener Teleskopantenne in ausgezeichneter Qualität.

Standort:unmittelbar östlich von Leipzig

s. a. Ausführungen von dlf-fan
Die geschilderten früheren Empfangsergbnisse vom Torfhaus sind in der Tat faszinierend. Noch um Wurzen herum sieht man hohe Masten (dienten vielleicht dort zum Empfang von VHF aus Berlin?; die Distanz zu Harz-West geht ja dann schon auf 165 km zu).



von hetietz - am 13.06.2010 17:50


von DX OberTShausen - am 13.06.2010 19:01
Bei mir ist der Brocken so stark, dass er sich leider nicht ausblenden lässt. Mit richtiger UHF-Dachantenne wär das unter Umständen aber bestimmt möglich. Die 89,0 ist allerdings am schwächsten. Die ist bei Sporadic-E schon oft in türkische oder spanische Hand über gegangen :D

DVB-T-mäßig geht er hier auch, in einigen Ecken mit Zimmerantenne , im Normalfall mit Dachantenne problemlos die Kanäle E34 und E29.

von LeipzigNewsMan74 - am 13.06.2010 19:23
Brocken ist doch in Leipzig noch problemlos Ortssender,erst östlich davon schwächelt er,zumindest UKW mäßig.
Richtung Spden kann man den Thüringer Wald als Grenze sehn,nördlichd avon geht er problemlos,auf dem Kamm ebenso,südlich davon meist nur mit höherem Aufwand,mobil meist garnet mehr.
DVB-T mäßig ebenso,da die Kanäle weiter südlich schon wieder anderweilig belegt sind (Bamberg,Ochsenkopf)
Östlich ist,fährt man auf der A 4 entlag etwa ab Gera Schluß,dahinter sind die UKW Frequenzen dann meist zugefunzelt (Altenburg,Chemnitz)
Stationär geht er aber noch hinten in der Sächsischen Schweiz,natürlich nur mit guten Geräten...

von Robert S. - am 13.06.2010 22:18
Zitat
Kenny S.
Zitat
dxbruelhart
In der Region Attersee im Salzkammergut komnten wir die 101.4 und die 107.8 des Brocken an gewissen Punkten auch empfangen; insbesondere auf dem Grünberg.


Das ist schonmal ne Leistung !! in Österreich den Brocken noch zu empfangen...Mit welchem Empfänger und Antenne ist euch das gelungen?


Mit den bekannten Degen DE1103 und dessen eingebauten Teleskopantenne bzw. am Campstandort auch mit dem Degen und einer 5 Element-Yagi.
Am Nordrand der Alpen profitiert man von mannigfaltigen Reflexionen aus Norden, da werden Signale aus einigen hundert Kilometern reflektiert an den Felswänden der Alpenberge.

von dxbruelhart - am 14.06.2010 05:02
Zitat
Jens Rau
in Richtung NRW geht der Sender bis kurz vor Bielefeld, wird dann von der 88,8 von WDR 5 gestört.


Dann hast du aber ein schlechtes Radio,was da eher in der Gegend stört ist die 88.9 aus Lemgo..Eine typische D-Kultur Funzel.Ansonsten stört der Sender Langenberg in OWL nicht.

von Hallenser - am 14.06.2010 19:36
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.