Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
64
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Monaten, 3 Wochen
Beteiligte Autoren:
Bernhard W, Kay B, DX-Matze, MainMan, Mitch MA, Manager., DX OberTShausen, Habakukk, Heinz Wäscher, -radiofan-, ... und 13 weitere

AFN-Frequenzen in Mannheim/Heidelberg

Startbeitrag von marckog am 29.06.2010 18:05

Die US-Armee gibt -wie kürzlich bekannt gegeben wurde- ihre deutschen Heeresstützpunkte Heidelberg und Mannheim bis 2015 komplett auf.

Ist dann davon auszugehen, dass die beiden AFN-UKW-Frequenzen Mannheim 107.3 MHz und Heidelberg 104.6 MHz sowie die Heidelberger Mittelwelle 1143 kHz auch aufgegeben werden?

Was passiert dann wohl mit den beiden UKW-Frequenzen?

Die 50 interessantesten Antworten:

Den Mittelwellen-Sender wird bestimmt niemand haben wollen.
Für die UKW-Frequenzen kämen sicher der DLF (Mannheim) und D-Kultur (Heidelberg) in Frage.


von DX OberTShausen - am 29.06.2010 18:13
aus einem Dokument des RNF-Fernsehens über den Ablauf Truppenänderung:

Die Heidelberg AFN Relay Facility, das Germersheim Army Depot und die
AAFES Grünstadt Facility werden nach 2015 die einzigen US-Militär Einrichtungen sein, die im Raum
Heidelberg/Mannheim erhalten bleiben.

Sind mit ersterem die 1143 MW und 104.6 FM gemeint?

von Mitch MA - am 29.06.2010 18:50
Zitat
Mitch MA
Sind mit ersterem die 1143 MW und 104.6 FM gemeint?


Davon kann man ausgehen. Das NATO-HQ in Heidelberg ist ja vom Abzug nicht betroffen, weswegen AFN wohl on air bleibt.

In Mannheim sieht die Sache anders aus, die 107,3 wird nach dem Abzug nicht mehr benötigt und dürfte spätestens 2015 abgeschaltet werden.
Bedarf hat vor Allem DKultur, aber auch der DLF von der Hornisgrinde schwächelt in Mannheim.

von MainMan - am 29.06.2010 19:39
Ja, AFN Relay Facility ist die Sendeanlage für 1143 / 104,6. Die ist in den US-Einrichtungslisten einzeln aufgeführt, da sie sich nicht innerhalb einer "gewöhnlichen" Basis der US-Streitkräfte befindet, sondern außerhalb. Ähnliches gilt ja z.B. auch für Weißkirchen, was auch als eigenständige US-Einrichtung angesehen wird. Die Sendeanlage Mannheim dagegen befindet sich innerhalb einer US-Einrichtung.

von Kroes - am 29.06.2010 19:44
Zitat

In Mannheim dürfte die 106,5 mit DLF aus Heidelberg noch gehen, und DKultur sendet bereits aus Ludwigshafen auf der 97,3

Der DLF aus Heidelberg ist in den Mannheimer Quadraten noch nicht mal zu erahnen. Der Standort ist zu niedrig, außerdem wird mit massiven Einzügen gesendet. Die 400 Watt gehen eigentlich nur in Richtung des Heidelberger Stadtgebiets raus.

DKultur aus LU ist in Mannheim stark gestört durch France Inter aus Strasbourg auf derselben Frequenz. Mobil kann man sich das kaum antun, im Osten der Stadt dominiert France Inter komplett. Die 97,3 geht nur in LU selber und selbst dort ist es eine typische "Zischelfrequenz".

Fazit: Sowohl DKultur als auch der DLF haben Bedarf an einer zusätzlichen Frequenz in Mannheim..


von MainMan - am 29.06.2010 22:49
Zitat
MainMan
Zitat
Mitch MA
Sind mit ersterem die 1143 MW und 104.6 FM gemeint?


Davon kann man ausgehen. Das NATO-HQ in Heidelberg ist ja vom Abzug nicht betroffen, weswegen AFN wohl on air bleibt.

In Mannheim sieht die Sache anders aus, die 107,3 wird nach dem Abzug nicht mehr benötigt und dürfte spätestens 2015 abgeschaltet werden.
Bedarf hat vor Allem DKultur, aber auch der DLF von der Hornisgrinde schwächelt in Mannheim.



Edited 2 times. Last edit at 06/29/10 09:43PM by MainMan.



D.h. die 1143 und die 104,6 werden in Heidelberg on Air bleiben?
Welches Programm wird dann dort ausgestrahlt? - das aus Stuttgart?

Bleibt AFN in Stuttgart on air?

von 102.1 - am 01.07.2010 06:26
Zitat

Bleibt AFN in Stuttgart on air?


Das frag ich mich auch. Ich bilde mir ein, dass das ganze Programm aus Heidelberg kommt..

von UKW-Fanatiker - am 01.07.2010 13:08
Habe dort angefragt, es kam die ganze Zeit aus Mannheim-Sandhofen, wird jetzt nach Stuttgart verlagert. Zu den Abschaltungen konnte man mir keine Auskunft geben.

von The Saint - am 01.07.2010 15:17
Zitat
The Saint
Habe dort angefragt, es kam die ganze Zeit aus Mannheim-Sandhofen, wird jetzt nach Stuttgart verlagert. Zu den Abschaltungen konnte man mir keine Auskunft geben.

AFN Heidelberg wurde zuvor in der Hammonds-Kaserne in Mannheim-Seckenheim produziert. Diese Kaserne im Süden Mannheims wird von Heidelberg verwaltet, daher stimmt auch "AFN Heidelberg". Seit 21.09.2009 kommt das Programm aus der Coleman-Kaserne in Mannheim-Sandhofen. Nach dem Umzug nach Stuttgart soll das Programm "AFN Stuttgart" heißen. Den Umzugstermin kenne ich nicht.

Die Mittelwelle "AFN Europe" soll nach Kaiserslautern umziehen (nicht nach Wiesbaden).

Wenn dann in der Gegend Mannheim und Heidelberg praktisch keine Soldaten mehr stationiert sind, sind der MW-Sender in Heidelberg-Wieblingen, die beiden UKW-Sender in Heidelberg-Wieblingen und Mannheim-Käfertal und die kleinen TV-Sender bei den Wohnsiedlungen eigentlich überflüssig. Ich vermute, dass zuerst die TV-Sender abgebaut derden, und später die UKW- und und der MW-Sender. Die UKW-Antenne in Heidelberg-Wieblingen ist ohnehin oben am MW-Mast angebracht.

Erfahrungsgemäß werden bei der Army Pläne öfters geändert.

Bernhard




von Bernhard W - am 01.07.2010 19:55
@ Bernhard W

Zitat

Die Mittelwelle "AFN Europe" soll nach Kaiserslautern umziehen (nicht nach Wiesbaden).


Was meinst du mit "Mittelwelle"? Oder meinst du das AFN Headquarter? Ja, das soll wohl nach Kaiserslautern umziehen.


Zitat

Ich vermute, dass zuerst die TV-Sender abgebaut derden, und später die UKW- und und der MW-Sender.


Die TV-Sender sollen ja schon in den nächsten Monaten abgeschaltet werden.


von Kay B - am 02.07.2010 14:39
Zitat
Kay B
Was meinst du mit "Mittelwelle"? Oder meinst du das AFN Headquarter? Ja, das soll wohl nach Kaiserslautern umziehen.

Ja, das meine ich, hatte ich unklar ausgedrückt.

Bernhard


von Bernhard W - am 02.07.2010 19:44
Die 104,6 ist endlich wieder in richtigem Stereo ohne Aussetzer des linken Kanals, der Klang ist deutlich besser. Ausserdem wird das Programm wohl anders gefahren, vor den Nachrichten kommt jetzt ein Jingle "News at 11" hab ich heute vormittag vor den 11 Uhr Nachrichten gehört. Diese Jingles kommen jetzt wohl immer vor den News. Gerade eben hab ich wieder reingehört, da kamen die News auch live aus Mannheim. Zumindest hat das der Moderator gesagt.
und jetzt im Augenblick sind sie live bei einer Eröffnung von irgendeinem neuen Center in Mannheim in der Coleman-Barracks dabei. Ich dachte die ziehen ab? Was wird denn da noch neu eingerichtet?

von The Saint - am 28.09.2010 14:18
In dem Zusammenhang ist mir schon Ende 2009 aufgefallen, dass in MA-Sandhofen die ganzen Parabol-Spiegel (zu sehen vor der Ausfahrt an der Autobahn 6) auf dem Gelände der Colemans nicht mehr vorhanden sind. Von hier wurde doch das ganze AFN Satellitenpaket auf Eutelsat digital gesendet.
Die muss man wohl schon letztes Jahr abgebaut haben. Die AFN-Zentrale war doch erst vor wenigen Jahren von Frankfurt nach Mannheim gezogen. Jetzt zieht man nach Stuttgart und Kaiserslautern?
Wo ist eigentlich noch mal der Sendestandort für die 107,3 in Mannheim? Ist das Käfertal?
Was wird von Sandhofen aus noch in die Luft gesendet? UKW/TV?

von ovwwxd - am 29.09.2010 11:57
Zitat
ovwwxd
Wo ist eigentlich noch mal der Sendestandort für die 107,3 in Mannheim? Ist das Käfertal?

Ja.


Zitat
ovwwxd
Was wird von Sandhofen aus noch in die Luft gesendet? UKW/TV?

UKW gab's dort nie und TV wurde dort kürzlich abgeschaltet.

von Manager. - am 29.09.2010 19:14
Mannheim-Käfertal, Benjamin Franklin Village, 107,3 MHz + ehem TV:
http://maps.google.de/maps?hl=de&ie=UTF8&ll=49.52461,8.52138&t=h&z=21

Mannheim-Sandhofen, Coleman Barracks, ehem. TV:
http://maps.google.de/maps?hl=de&ie=UTF8&ll=49.56133,8.47459&t=h&z=21

Bernhard


von Bernhard W - am 29.09.2010 19:36
Zitat
Bernhard W

Mannheim-Sandhofen, Coleman Barracks, ehem. TV:
http://maps.google.de/maps?hl=de&ie=UTF8&ll=49.56133,8.47459&t=h&z=21


Wobei der Sender ja eher in Blumenau scheinbar steht - wusste ich gar nicht. Aber interessanterweise sieht man bei Google Earth noch die ganzen angesprochenen Sat-Parabol-Antennen in Sandhofen direkt an der A6:
http://maps.google.de/maps?hl=de&ie=UTF8&t=h&ll=49.555375,8.475941&spn=0.001242,0.003278&z=18

von ovwwxd - am 29.09.2010 20:53
Zitat
ovwwxd
Wobei der Sender ja eher in Blumenau scheinbar steht - wusste ich gar nicht. Aber interessanterweise sieht man bei Google Earth noch die ganzen angesprochenen Sat-Parabol-Antennen in Sandhofen direkt an der A6:
http://maps.google.de/maps?hl=de&ie=UTF8&t=h&ll=49.555375,8.475941&spn=0.001242,0.003278&z=18

Mannheim ist in Stadtteile und Stadtbezirke (mehrere Stadtteile zusammen) gegliedert. Aufgrund der Größe der Coleman-Kaserne wird sie vom Stadtbezirk Sandhofen verwaltet, "Mannheim-Sandhofen" heißt auch die Autobahn-Ausfahrt. Zum Stadtbezirk Sandhofen gehören die Stadtteile Sandhofen, Scharhof, Kirschgartshausen, Blumenau und Sandtorf.

Streng genommen gehört fast das gesamte Coleman-Gelände zum Stadtteil Scharhof, Mannheim-Scharhof wäre also auch richtig. Nur ein kleiner Zipfel beim Militär-Gefängnis (das kreuzförmige Gebäude nordöstlich vom Sender) gehört zu Blumenau.

Die Luftaufnahmen von Mannheim in Google sind schon einige Jahre alt.

Bernhard


von Bernhard W - am 29.09.2010 21:35
Dort wo der Sender in Coleman steht, war im 2. Weltkrieg ein Konzentrationslager, siehe
http://www.fliegerhorst-sandhofen-coleman.de/index/bilder-story-tour/original/1.html und
http://www.fliegerhorst-sandhofen-coleman.de/index/bilder-story-tour/original/5.html

Bei http://www.fliegerhorst-sandhofen-coleman.de/ gibt es noch mehr Infos über Coleman, z. B. ein Blick ins AFN-Fernsehstudio http://www.fliegerhorst-sandhofen-coleman.de/index/bilder-story-tour/original/9x.html

Bernhard


von Bernhard W - am 02.10.2010 21:47
Zitat
-radiofan-
Die 104.6 ist eine sehr gute Frequenz!

Wenn sie mit etwas höherer Leistung betrieben würde.

In Mannheim ist sie bereits zu schwach, trotz Antennen in über 60 m Höhe am MW-Mast, deshalb wird die 107.3 in Käfertal zusätzlich verwendet. Mit höherer Leistung, z. B. 4 kW wie SWR auf 91.5, wäre der Standort Wieblingen (zwischen Heidelberg und Mannheim) sicherlich ziemlich interessant.

Bei 107.3 in Käfertal sind die UKW-Antennen nicht mal 50 Meter über dem Boden, dessen Reichweite ist damit auf den Nordosten Mannheims und Umgebung beschränkt. Heidelberg kann man von dort nicht ausreichend erreichen.

Wenn DRadio an der MW interessiert wäre, hätten die Verantwortlichen bestimmt zuvor Dossenheim vom SWR übernommen, der nicht weit entfernt von Wieblingen auf der anderen Neckarseite stand. In Wieblingen darf man nur 1 kW abstrahlen, die Antenne steht nur etwas über 100 Meter von Wohnhäusern entfernt.

Bernhard


von Bernhard W - am 03.10.2010 15:21
Zitat
-radiofan-
Geht die in Mannheim so schlecht? ... Ich kann die bis Bensheim auf der A5 hören

In Mannheim-Seckenheim, wo das Programm früher produziert wurde, ist der Empfang noch einwandfrei.

Fährt man weiter Richtung Nordwesten wird der Empfang zwischen den Häusern oder hinter den Ortschaften stellenweise verrauscht und kratzig. Dort ist einfach die Feldstärke zu gering. In Mannheim-Sandhofen ist der Empfang an vielen Stellen gar nicht mehr möglich und auf breitbandingen Radios hört man stattdessen die 104.5 aus Ober-Olm.

Zwischen Wieblingen und Mannheim verläuft außerdem die breite Hochspannungstrasse mit vielen horizontalen Leitungen. Die schirmt horizontal polarisierte Wellen etwas ab.

Über freies Feld ohne Häuser und mit gutem Empfänger kann man den Sender schon 30 km weit hören.

Bernhard


von Bernhard W - am 03.10.2010 20:19
Also ich habe den Empfang der 104,6 mit einem normalen Autoradio getestet. Im Mannheimer Süden (Neckarau, Rheinau) sowie im Osten (Seckenheim, Feudenheim) ist der Empfang noch gut bis sehr gut. Im Norden ist AFN nicht zu bekommen. Dafür greift da dann die 107,3.
Ansonsten geht die 104,6 bis in den nördlichen Kreis Karlsruhe (bis und teilweise in Bruchsal).

In Mannheim ergänzen sich die beiden Frequenzen recht gut, zumindest im Autoradio. Trotzdem könnten sie etwas mehr Power vertragen, da an manchen Stellen schon ein Rauschen durchkommt bzw. die 104,5 aus Ober-Olm dazustößt.

von Heinz Wäscher - am 03.10.2010 22:11
Die 104.6 aus Heidelberg-Wieblingen und die 107.3 aus Mannheim-Käfertal gehen meiner Meinung nach fließend ineinander über.


von Kay B - am 03.10.2010 22:55
Ich hab nochmal die 104,6 getestet. Sie funktioniert auch im nördlichen und östlichen Karlsruhe ganz passabel. Ich finde, eine ganz gute Reichweite für nicht einmal 400 Watt.

von Heinz Wäscher - am 06.10.2010 11:13
AFN Mannheim 107,3 hat jetzt RDS "AFNEAGLE". Allerdings hinkt das Signal ca. 8 Sekunden der 98,7 und 104,6 (weiter kein RDS) hinterher.

Ich habe mal versucht mit meinem stationären Autoradio eine Umschaltung von der 98,7 zur 107,3 zu erzwingen, da tut sich aber gar nichts. Umgekehrt kann ich es erst testen, wenn ich wieder mit dem Auto unterwegs bin.

von Mitch MA - am 10.06.2012 18:14
Ja, das ist mir am Freitag schon aufgefallen. Da hatte ich auf der Fahrt nach Mannheim plötzlich zweimal AFNEAGLE in der Senderliste, einmal auf 98,7 und einmal auf 107,3.
PTY ist "ROCK", RT und CT gibt es nicht.
Den PI-Code kann mein Autoradio nicht anzeigen, er ist aber definitiv nicht identisch mit dem PI-Code der 98,7. Es erfolgt keine Umschaltung von der 98,7 zur 107,3 und umgekehrt auch nicht.

von MainMan - am 10.06.2012 20:48
Interessant, daß man der 107,3 in Käfertal jetzt noch RDS spendiert hat. Der PI-Code müßte eigentlich mit dem PI-Code der 102,3 übereinstimmen.

Sinnvoll wäre es natürlich, wenn man der 104,6 auch noch RDS spendieren würde, damit das mit der Umschaltung zwischen Heidelberg und Mannheim klappt.

von Kay B - am 11.06.2012 01:50
Der PI-Code der Mannheimer AFN-Frequenz 107,3 MHz lautet: 3D44

Alternativfrequenzen werden keine ausgestrahlt.

Programmtyp: ROCK M (Rockmusik)

von songihr - am 11.06.2012 08:52
Nun gibts auch auf der 104,6 RDS.

PS: "AFNEAGLE"
PTY: "POP M"

Die Umschaltung zwischen der 104,6 und der 107,3 funktioniert, allerdings ist die 107,3 ein paar Sekunden "hinterher". Zumindestens war das heute Mittag so.

von MainMan - am 11.06.2012 16:01
Zitat
MainMan
Nun gibts auch auf der 104,6 RDS.

PS: "AFNEAGLE"
PTY: "POP M"

Die Umschaltung zwischen der 104,6 und der 107,3 funktioniert, allerdings ist die 107,3 ein paar Sekunden "hinterher". Zumindestens war das heute Mittag so.


Kann ich heute bestätigen. Zumindest die Umschaltrichtung von 104,6 (Heidelberg-Wieblingen) auf 107,3 (Mannheim-Käfertal) klappt gut. Heute früh habe ich keinen Zeitunterschied bemerkt, aber 107,3 war deutlich leiser und heller im Klang als 104,6.

Mein Onkyo-Tuner zuhause meldet bei 107,3 gerade PTY = "Rock M" (auch während den AP News) und TP = 1, letzteres ist definitiv falsch.

Auf der Heimfahrt vom QRL bin ich mal zum Mast der 107,3 abgezweigt: Nichts Besonderes zu erkennen. Die UHF-Antenne an der Mastspitze ist seit Monaten abgebaut.

Bernhard

von Bernhard W - am 11.06.2012 17:04
Also halten wir mal fest:

98.7 --> PTY = No PTY
102.3 --> PTY = No PTY
104.6 --> PTY = Pop Music
107.3 --> PTY = Rock Music

Macht irgendwie keinen Sinn. Rock Musik hört man bei The Eagle sehr selten. Pop Music passt da schon eher. Wie sieht es inzwischen mit dem Radiotext aus?

von DX OberTShausen - am 11.06.2012 21:51
Muss ich morgen früh mal prüfen.

Vor kurzem hatte der Feldberg nur die zwei "--" Striche in der RT-Gruppe A im Angebot, habs damals extra nochmal per RDS Spy quer gecheckt.

Hab ja die Ehre beide mit RDS zu haben. Trotz Waldenburg auf 98.8 klappt das mit modifiziertem RX.

Update:

Mein ST-S311 zeigt: AFN AFN AFN AFN also der RT auf dem Feldberg - Gruppe A: "AFN" - ist nun genauso wie in Stuttgart wie Ex-Wetterauer sagt.

von DX-Matze - am 11.06.2012 22:45
104,6 und 107,3 hatten heute Nachmittag keinen RT. Diese beiden Sender werden von der Army selbst betrieben (falls dafür überhaupt noch Personal da ist).

104,6 ist zusammen mit dem MW-Sender abgetrennt auf dem Gelände der Stadtreinigung in Wieblingen.

107,3 steht am Rand aber innerhalb der Offiziers-Siedlung der Benjamin Franklin Village in Käfertal.

Beide Anlagen sind umzäunt, letztere ist auch bewacht, obwohl die meisten Wohnungen leer stehen.

Bernhard

von Bernhard W - am 11.06.2012 22:59
Am Shopping Centre in Heidelberg hat man mich damals mit Argwohn beobachtet, als ich mit dem Casio TV auf dem Bürgersteig den Prime Atlantic Empfang checkte. :D

von DX-Matze - am 11.06.2012 23:02
Habe es heute nochmal überprüft: PTY ist bei 104,6 und 107,3 statisch, also durchgehend "POP M" bzw. "ROCK M". TP gibts bei der 104,6 nicht, auch kein RT.
Laufzeitunterschiede gab es heute Morgen keine, was aber stört sind die Unterschiede bei der Lautstärke. Wie Bernhard bereits schrieb ist die 104,6 deutlich lauter als die 107,3.

von MainMan - am 12.06.2012 08:25
Hete gegen 17:15 MESZ brachte 107,3 mehr als drei Minuten ausführliche Verkehrsmeldungen aus Mannheim, Heidelberg, Stuttgart und der näheren Umgebung. TA blieb aber aus.

Ich vermute, die RDS-Coder haben keine Datenverbindungen und alle Einstellungen (PS, PTY, TP, Text usw.) wurden einmalig bei Inbetriebnahme eingestellt und bleiben statisch.

Bei 104,6 und 107,3 meldet mein Woodstock ziemlich schnell "no text". Ich nehme an, dass die Coder keine Text-Gruppe senden. Bei 98,7 kam zumindest früher "text waiting" oder so ähnlich, damals wurde vielleicht die Textgruppe gesendet, aber ohne Inhalt.

Die Ansagen lauten übrigens:
"AFN Wiesbaden - The Eagle" auf 98,7
"AFN Heidelberg - The Eagle" auf 102,3, 104,6 und 107,3

Auch wenn PS = "AFNEAGLE" gleich ist: Die beiden Programme sind tagsüber unterschiedlich.

Vor der Programmreform (HMS --> The Eagle) brachte AFN HD wesentlich mehr Rockmusik (schon zum Frühstück :-), jetzt wird überwiegend der "Einheits-Pop" gedudelt.

Bernhard

von Bernhard W - am 12.06.2012 17:10
Vermutlich wird man aber den PI-Code in Stuttgart dann auch noch umstellen. Merkt man dann daran, dass die Umschaltung von 104.6 auf 102.3 funktioniert...

von Habakukk - am 12.06.2012 17:47
Seltsam, daß man nicht den gleichen PI-Code wie die 102,3 genommen hat.



@ Bernhard W

Zitat

Vor der Programmreform (HMS --> The Eagle) brachte AFN HD wesentlich mehr Rockmusik (schon zum Frühstück :-), jetzt wird überwiegend der "Einheits-Pop" gedudelt.


Ja, Z-FM bzw. HMS fand ich auch viel besser. Abgesehen von den Lokalsendungen waren alle Sendungen Übernahmen von Spartenprogrammen mit genialer Musik.

Derweil ist AFN Power Network so ähnlich, wie Z-FM einst war. Leider aber nur über Mittelwelle mit den bekannten Einbußen zu empfangen.

von Kay B - am 14.06.2012 11:52
Zitat
Kay B
Seltsam, daß man nicht den gleichen PI-Code wie die 102,3 genommen hat.




:D

von DX-Matze - am 14.06.2012 12:41
... und 104.6 aus Heidelberg-Wieblingen hat im RDS nun auch TP = 1 gesetzt, wie 107.3 aus Mannheim-Käfertal.

TA- ind ARI-Signale sendet aber keiner von beiden.

Wenn sie keine Datenleitung zu den RDS-Codern haben: Vielleicht kann man bei denen noch TA via Hinz-Triller steuern und wir sollten dem AFN die beiden Triller als Jingle mal schicken. ;-)

Bernhard

von Bernhard W - am 24.07.2012 20:58
Zitat
DX-Matze
Aktuell hat Stuttgart 102.3 wieder im RT statt "AFN" nun wieder "--".


siehe auch http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?8773,367040,1038670#msg-1038670

von Natrium - am 25.07.2012 10:55
Gestern war ich zw. Ladenburg und Mannheim unterwegs, wo das Autoradio öfters mal zwischen der 104,6 und 107,3 wechselt. Bisher hat man es nicht geschafft, dass beide Sender synchron laufen, vom Klang her sind die Unterschiede nicht mehr so groß, da hat man die 107,3 wohl an die klanglich bessere 104,6 angepasst.

von Mitch MA - am 25.07.2012 12:15
Gibt es eigentlich etwas Neues in Sachen ehemalige AFN-Frequenzen aus Mannheim (107,3 MHz) und Heidelberg (104,6 MHz)?

Zumindest die Heidelberger Frequenz hatte doch eine ganz passable Reichweite.

von Florian-L - am 23.01.2017 09:57
Zitat
Florian-L
Gibt es eigentlich etwas Neues in Sachen ehemalige AFN-Frequenzen aus Mannheim (107,3 MHz) und Heidelberg (104,6 MHz)?

Zumindest die Heidelberger Frequenz hatte doch eine ganz passable Reichweite.


107,3 MHz in Mannheim-Käfertal (50 W) wird in der Liste der BNetzA immer noch als koordiniert geführt. Die Offizierssiedlung der Benjamin Franklin Village, in deren Gebiet der Sender stand, wird gerade neu bebaut ("Konversionsfläche"). Die Hälfte der Häuser bleibt stehen, die anderen sind bereits abgerissen. Neue Häuser werden in 2017 gebaut und die Siedlung verdichtet. Neben dem Sender stand das ehemalige Heizwerk, an dessen Stelle ist jetzt ein großes Loch im Boden.

Auch die gesamte Infrastruktur des Senders ist weg, nur der 60 m hohe "Betonpfosten" mit den daran montierten Antennen steht noch. Die TV-Antennen an der Mastspitze wurden bereits in der aktiven AFN-Zeit abmontiert.

Die 107,3 MHz ist fast leer, ich im Auto empfange ich schwach zwei Programme, die beim Fahren wechselseitig durchkommen:
1. SWR4 BW vom Raichberg (25 kW, 140 km)
2. hr4 von der Wasserkuppe (50 kW, 150 km)
Manchmal ist ein drittes Programm im Hintergrund, das konnte ich nicht identifizieren.

Zu Heidelberg-Wieblingen habe ich keine neuen Infos.

Bernhard

von Bernhard W - am 26.01.2017 21:38
Zitat
Bernhard W
Manchmal ist ein drittes Programm im Hintergrund, das konnte ich nicht identifizieren.


Das ist die neue welle aus Bruchsal.

von Manager. - am 26.01.2017 21:43
Zitat
Manager.
Zitat
Bernhard W
Manchmal ist ein drittes Programm im Hintergrund, das konnte ich nicht identifizieren.


Das ist die neue welle aus Bruchsal.


Kann durchaus sein.

Denkbar wäre auch etwas aus Frankreich. Bis jetzt habe ich aber nicht mal die Sprache identifizieren können.

Ich hab mal ein Foto von dieser Woche ergänzt:

ehemaliger AFN Mannheim-Käfertal, 2017-01-23

von Bernhard W - am 26.01.2017 22:13
Ich denke mal dass die 107,3 absolut problemlos zum Fernsehturm verlagert oder zumindest vom Industriegebiet (89,6) genutzt werden könnte, wenn ernsthaft Interesse bestehen würde. Das scheint aber nicht der Fall zu sein...
Selbst Antenne Pfalz könnte seine Reichweite deutlich steigern, man könnte sicherlich auch aus Ludwigshafen senden.

von ExKetscher - am 27.01.2017 09:48
Zitat
ExKetscher
Ich denke mal dass die 107,3 absolut problemlos zum Fernsehturm verlagert oder zumindest vom Industriegebiet (89,6) genutzt werden könnte, wenn ernsthaft Interesse bestehen würde. Das scheint aber nicht der Fall zu sein...
Selbst Antenne Pfalz könnte seine Reichweite deutlich steigern, man könnte sicherlich auch aus Ludwigshafen senden.


Die 107,3 für Ant. Pfalz vom Fernmeldeturm MA und von der selben Antenne/Richtdiagramm wie Rockland (wenn auch nicht mit 1 KW) halte ich durchaus für machbar.

von Mitch MA - am 27.01.2017 19:00
@ Bernhard W

Danke für das Bild. :spos:

Interessant, daß die Kathrein-Stengerlyagis da noch dran sind. Und auch noch eine herrenlose Kathrein CAS120.

Direkt daneben stand noch so ein Häuschen, in dem die Sender untergebracht waren. Ist das jetzt weg?

von Kay B - am 28.01.2017 18:55
Zitat
Kay B
Interessant, daß die Kathrein-Stengerlyagis da noch dran sind. Und auch noch eine herrenlose Kathrein CAS120.

Direkt daneben stand noch so ein Häuschen, in dem die Sender untergebracht waren. Ist das jetzt weg?


16 Yagis und dazwischen noch einzelne passive Dipole; der Antennenaufwand war schon enorm für solch einen kleinen Sender. Die HF-Endstufe wird 10...15 W geliefert haben, jede Yagi erhielt also weniger als 1 W.

Vielleicht gab's beim Bau Anforderungen, dass der Sender eine bestimmte Zeit mit Notstrom, z. B. aus Akkus arbeiten kann und die Antenne deshalb einen hohen Gewinn erzielen musste. Dazu habe ich aber keine Infos.

Die rote Leuchte an der Mastspitze wird mehr Energie verbraucht haben, als der Sender.;)


Die Aufnahme vom 23.01.2017 zeigt, neben dem Mastfuß liegen alte Betonreste. Alles andere ist spurlos verschwunden. Die Kabelbrücke, die vom Sendercontainer zum Mast führte, ist abgerissen und hängt vom Mast auf den Boden.

Bernhard

von Bernhard W - am 28.01.2017 21:17
Zitat
Kay B
@ Bernhard W

Danke. Dann wurde das Häuschen offenbar gleich mit abgerissen.

Ja.

http://maps.osm2world.org/?zoom=18&lat=49.52426&lon=8.52179&layers=B0TTFF zeigt noch den früheren Stand.

Neben dem Mast standen zwei kleine Häuschen und alle drei gemeinsam von einem Zaun umrahmt.

Das größere Gebäude vor dem Mast im Link ist das Heizwerk, das wurde schon vor vielen Jahren stillgelegt und war eine Ruine.
Die Hälfte der Zweifamilienhäuser und die mittlere Straße sind weg, jetzt sollen viele Häuser dazukommen.

Die Offizierssiedlung ist umzäunt und war früher bewacht. Zwischen den Häuseren waren nirgends Zäune. Das war eine sehr schöne, großzügige Wohnsiedlung mit viel Grünflächen.

Ich vermute, der Mast soll auch noch weg und dafür Häuser gebaut werden.

von Bernhard W - am 28.01.2017 22:25
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.