Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
60
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 7 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Spacelab, inblubb, DLR-Fan Sachsen-Anhalt, wavefinder, UKW-Fanatiker, Kay B, HAL9000, Hallenser, Chris_BLN, bpfm, ... und 13 weitere

ffn Comedy und peppermint fm wurden auf ASTRA abgeschaltet

Startbeitrag von Radiofritze am 03.07.2010 02:40

Guten Morgen,

ffn Comedy und peppermint fm wurden am 01.07.2010 auf ASTRA abgeschaltet.

Bei satnews.de ist bis jetzt noch nichts davon zu lesen. Das wird sich mit diesem Eintrag bestimmt ändern.

Grüße vom Radiofritze

Die 50 interessantesten Antworten:

Vielleicht wird ja jetzt ein anderer Webchannel aufgeschaltet. Sowas in der Art von "FFH Eurodance" wäre fein. :cheers:

von Spacelab - am 03.07.2010 09:21
Zitat
Spacelab
Vielleicht wird ja jetzt ein anderer Webchannel aufgeschaltet. Sowas in der Art von "FFH Eurodance" wäre fein. :cheers:


Sehr geehrter Herr Spacelab,bitte aufwachen...Wir sind in Deutschland.:D

von Hallenser - am 03.07.2010 10:02
Wie aus internen Kreisen verlautete, plant der nordrhein-westfälische Piratensender Kick FM bald eine Satellitenverbreitung über ASTRA.

von DXer_2008 - am 03.07.2010 11:21
Da gab es schon andere vorher die das vorhatten...Das glaube ich erst wenn das ganze aufgeschalten ist.:)

von Hallenser - am 03.07.2010 11:22
Mit PeppermintFM hat der einzige sauber klingende Privatsender Astra verlassen...

von Chris_BLN - am 03.07.2010 20:10
Ich hoffe ja darauf, dass andere private, landesweite Sender auf Astra kommen, z.B. Radio BOB (was ja mal Zeit wird) und Radio Hamburg.

von inblubb - am 03.07.2010 20:13
Den einzigen deutschen Privatsender den ich mir auf Astra wünschen würde, wäre die Ostseewelle....:rp:

von Hallenser - am 03.07.2010 20:16
Ist Radio Hamburg nicht auch so ein übelster Hit-Dudler?

Ostseewelle wäre natürlich schon was feines.

von Spacelab - am 03.07.2010 20:22
Ja, Radio Hamburg ist allerübelster Dudelfunk, unter den Schlechten immer noch auf den hinteren Plätzen!

von Anonymer Teilnehmer - am 03.07.2010 20:27
Nunja...muss ja nicht Radio Hamburg sein, aber irgendein Sender, der auch groß genug ist das zu finanzieren und das kann die Ostseewelle glaub ich leider nicht...

von inblubb - am 03.07.2010 21:14
Jetzt wirds echt mal Zeit für Radio BOB. Und DefJay hätte ich auch gerne wieder zurück.

von DX OberTShausen - am 03.07.2010 21:41
radio hamburg ist sehr gut gemachtes privatradio - mehr nicht. ego fm gehört auf astra!

von bpfm - am 04.07.2010 21:11
komisch, dass peppermint fm der einzige sauber klingende privatsender auf astra war, während ffn zu den am schlechtesten klingenden sendern deutschlands gehört..

von bpfm - am 04.07.2010 21:13
Zitat
bpfm
ego fm gehört auf astra!


Ist doch schon längst...

von inblubb - am 04.07.2010 21:23
Zitat
bpfm
komisch, dass peppermint fm der einzige sauber klingende privatsender auf astra war, während ffn zu den am schlechtesten klingenden sendern deutschlands gehört..


Peppermint hatte auch vollen Frequenzgang und lief vermutlich durch ein dezentes Jünger-Processing. FFN macht halt das, was sie auf UKW machen (vermutlich)...

von Chris_BLN - am 05.07.2010 07:02
Da werd ich mich gleich mal bei ffn beschweren: Der Sat- Stream von ffn Comedy hatte eine sehr gute Qualität gehabt, das kann man leider vom 96k- Webstream nicht behaupten. Also wenn die schon die Kosten für Astra sparen, sollen se wenigstens ne gescheite Bandbreite im Web anbieten

von HAL9000 - am 05.07.2010 19:55
@ inblubb

Zitat

Nunja...muss ja nicht Radio Hamburg sein, aber irgendein Sender, der auch groß genug ist das zu finanzieren und das kann die Ostseewelle glaub ich leider nicht.


So viel dürfte doch ein 192-kbit/s-Stream auf Astra auch nicht kosten. Ich glaube, das Problem ist wohl, daß man eine bundesweite Sendelizenz braucht, wenn man auf Astra will. Das war glaube ich bei Radio Top40 so, als man die Senderzuführung für die UKW-Funzeln auf Astra umstellen wollte.


OT:
Ist die Ostseewelle wirklich so ein guter Sender, wie immer alle behaupten? Könnte jemand vielleicht mal ein paar Stunden mitschneiden, hochladen und mir den Link per Mail zuschicken?


von Kay B - am 06.07.2010 21:46
Die Ostseewelle ist nicht ganz so schlimm, da laufen Sachen wie Rockstroh - Tanzen oder Rob & Chris - Superheld oder auch Eiffel 65, jezt im Sommer auch vermehrt Dancehits der letzten Jahre, aber der Rest ist auch nur 0815 Gedudel. Dennoch kommt bei mir sofort Urlaubsfeeling, das macht den Sende interessant ;)

von BFBS - am 06.07.2010 21:54
Ich will auch ffn Comedy zurück. Jetzt habe ich nur noch die 96 oder 48 kBit/s Möglichkeit je nach dem was mein Handy als Verbindung ermittelt. Einfach nur grausam, aber dieses einmalige Programm muss ich hören. Ich bin froh einen Standart Kopfhörer zu haben und dieses auch per Scart an den TV oder an ein AUX Radio anschliessen zu können. Na denn FFN!!!

von pomnitz26 - am 06.07.2010 22:09
Die Ostseewelle ist natürlich keine Offenbarung. Aber der Sender ist sozusagen der einäugige unter den Blinden wenn man sich mal so die anderen Privatfunker anhört. Es läuft halt deutlich mehr Elektronisches und mehr 90er als bei den anderen.

von Spacelab - am 07.07.2010 06:25
Ich kann an der Ostseewelle nichts tolles finden, als ich eine Woche auf Rügen verbrachte und nur NDR2, N-Joy und die 2 Privaten als Musiksender zu Verfügung hatte, empfand ich das noch weit schlimmer als die Musikdudler aus meiner Region in Halle/Saale. Was mir besonders auffiel, die Playliste tagsüber war wohl noch kleiner als bei uns und der Sound, die Kompression des Signals, noch viel mieser war als bei hiesigen Sendern, es war nirgendwo auch nur ein Funken von Restdynamik zu hören, schon das alleine zwingt mich schon zum Abschalten, flacher als dort im Norden habe ich noch nirgends Radio gehört, vom Inhalt und vom Klang her.
Wenn im Norden und Westen von Rügen nicht immer mal P3 Dänemark rüber geschwappt wäre, hätte man nur noch bei DLF/D-Kultur und zeitweise NDR-info länger ausgehalten, ich hätte nicht gedacht, dass unsere mitteldeutschen Radioprogramme inhaltlich und klanglich noch zu unterbieten möglich ist.

Als ich zurück fuhr und kurz hinter Rostock endlich "Radio Eins" wieder im Auto empfangen konnte habe ich regelrecht einen Freudenschrei gemacht.
Die im Nordosten sind ziemlich übel dran, was die Radiosender betrifft, dafür ist jetzt aber wenigstens flächendeckend UKW vorhanden, zu DDR-Zeiten musste man mobil noch oft die MW dort benutzen, es gab nur wenige starke UKW-Sender mobil sauber hörbar, jetzt wenigstens ist überall Empfang.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 07.07.2010 08:48
Hmmm... darf ich mal neugierig fragen, mit welchem Radio du die Vergleiche zur Kompression und Dynamik ziehst? Nur mal so aus Neugier.

von HAL9000 - am 07.07.2010 10:10
Ich verlasse mich da ausnahmsweise mal auf mein Gehör, es klingen unsere U-Programme auf UKW Jump, Sputnik, Rockland, PSR, SAW, Brocken schon ziemlich bescheiden, aber NDR2, N-Joy, Antenne MV, Ostseewelle waren jedenfalls noch komprimierter und flacher und matschiger, keine Ahnung ob das eine spezielle Marotte aus dem Norden ist, auf alle Fälle habe ich das so empfunden.
Wenn ich weiter nach den Süden fahre wird der Klang der U-Sender wieder im allgemeinen etwas besser, ab Brandenburg auf jeden Fall.
Leider gibts ja seit ca. 25 Jahren keinen unverfälscheten Klang bei U-Sendern auf UKW mehr.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 07.07.2010 10:40
Zitat

Als ich zurück fuhr und kurz hinter Rostock endlich "Radio Eins" wieder im Auto empfangen konnte habe ich regelrecht einen Freudenschrei gemacht.
Die im Nordosten sind ziemlich übel dran, was die Radiosender betrifft, dafür ist jetzt aber wenigstens flächendeckend UKW vorhanden, zu DDR-Zeiten musste man mobil noch oft die MW dort benutzen, es gab nur wenige starke UKW-Sender mobil sauber hörbar, jetzt wenigstens ist überall Empfang.


Ach komm schon, so schlecht sind die ni gestellt. Neben der wirklich guten Ostseewelle gibts noch die Privatsender-Polen und vlt. mal Dänemark und/oder Schweden im Extremstfall.

Ich bleib dabei, Sachsen ist wirklich das schwächste Glied in Sachen Rundfunk hier in Deutschland.

von UKW-Fanatiker - am 08.07.2010 17:15
Soo supertoll is Radio Eins (RBB) nun auch net,ich kann dem Sender nix positives abgewinnen :rolleyes:

von Robert S. - am 08.07.2010 19:38
Zitat

Soo supertoll is Radio Eins (RBB) nun auch net,ich kann dem Sender nix positives abgewinnen :rolleyes:


Ist sicherlich geschmacksache, gar keine Frage. Eine Bereicherung ist der Sender aber schon. Mir persönlich gefällt er. Sowas fehlt eben beim MDR.

von UKW-Fanatiker - am 08.07.2010 19:42
Ich hab heute auch die offizielle Bestätigung per Mail bekommen, das sich die Astra- Ausstrahlung auf Grund der viel zu geringen Hörerzahl nicht gelohnt hat - die immensen Kosten stehen halt gegen den Nutzen.

Schade, wie gesagt sehr sehr schade

von HAL9000 - am 08.07.2010 19:48
Mobil ist unter Normalbedingungen dort im Nordosten das angrenzende Ausland, wenn man etwas weiter von Küste und Grenze weg ist, nicht mehr beifahrertauglich zu hören.
Ich kann in Halle leider auch mobil kein Radio Eins und Fritz vernünftig hören, schön wärs ja.
Nun, an der Ostseewelle kann ich auch keine wirkliche Bereicherung gegenüber dem NDR finden, ist halt Geschmackssache, die paar rotierenden Dancetitel machen doch den Kohl auch nicht fett.
Hier im Forum ist so ein Hype auf die Ostsseewelle, wenn man das Programm 2 Tage je eine Stunde gehört hat ist es doch am Ende auch nichts anderes als ein austauschbarer deutscher Privatsender, ich kann diesen Hype leider nicht nachempfinden, aber Geschmäcker sind halt verschieden.

Hier bei uns kann man wenigstens ein wenig Sputnik, etwas Rockland, ab und zu mal Corax für kurz Zeit, vielleicht mal ein Stündchen aushalten, N-Joy und NDR2, das geht ja leider gar nicht um nicht schon den Würgreflex beim Sound allein schon zu bekommen, geschweige dann vom Inhalt.

Sicher, weiter drinnen in Sachsen, wo dann nur noch Jump, PSR, RSA, Energy u. co. mobil funktionieren ist es auch nicht unbedingt besser als im Nordosten.
Richtig tolle, vielfältige U-Sender gibts wohl weder hier noch im Nordosten, das ist eben so. Aber Jump und Sputnik würde ich trotzdem nicht gegen NDR2 und N-Joy tauschen wollen, obwohl die beiden MDR-Programme nicht gut sind, aber wenn man die Wahl hätte.... würde ich Radio Eins nehmen :D
Unter den Blinden ist eben der Einäugige schon der König....

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 08.07.2010 20:00
@ UKW-Fanatiker

Der MDR hat, was die Unterhaltung angeht und flächendecken zu empfangen ist, eigentlich nur einen Radiosender für die alten Hörer (MDR 1) und einen für die jungen Hörer (Jump). Für alle zwischendrin ist nichts da. Da fehlt sowas wie SWR1 oder hr1. (MDR Figaro würde ich eher als Minderheitenprogramm und nicht als Unterhaltungsprogramm bezeichnen.)


von Kay B - am 08.07.2010 20:32
Ich habe dem MDR auch schon Mails geschrieben, dass er endlich ein anspruchsvolles Programm für uns Mittelalten machen soll. Das ist aber alles zwecklos, glaub mir.

MDR-Figaro ist nicht mein Ding, für MDR1 bin ich wohl nicht alt genug, meinen Eltern gefällts, Sputnik und Jump sind nicht wirklich über längere Strecken gut hörbar, oder als Tagesbegleitprogramm dauerhaft für mich auch nichts mehr, es gibt ein paar wenige gute Sendungen bei Sputnik, die hörenswert sind, bei Jump gibts wohl keine Sendungen ;).
Einzig MDR-info ist ein sehr gutes Infoprogramm, eine halbe Stunde am Stück oder mehr kann man das schon mal früh oder nachts am Bett hören, gelegentlich auch im Auto :-).

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 08.07.2010 20:54
Zitat
Kay B
Der MDR hat, was die Unterhaltung angeht und flächendecken zu empfangen ist, eigentlich nur einen Radiosender für die alten Hörer (MDR 1) und einen für die jungen Hörer (Jump). Für alle zwischendrin ist nichts da. Da fehlt sowas wie SWR1 oder hr1.

Das Problem kenne ich. Sowas in der Art haben wir hier im Saarland auch. SR3 ist zu alt, Unser Ding zu dumm äh jung wollte ich sagen ( :D ), und SR1 versucht gezwungenermaßen es allen recht zu machen was natürlich nur nach hinten losgehen kann. Uns fehlt hier ebenfalls ein Sender wie SWR1 der die Lücke zwischen SR1 und SR3 ausfüllen kann. Und dieses Problem ist beim SR schon lange bekannt wie wir ja damals bei der SR Besichtigung erfahren haben.

von Spacelab - am 08.07.2010 21:25
@ DLR-Fan Sachsen-Anhalt:

du kannst dich wirklich glücklich schätzen, was mit Sputnik, Rockland und Corax zu hören gibt. In Sachsen gibts über DAB+ ja wenigstens auch Sputnik, ist für mich persönlich nach Fritz das zweitbeste Jugendradio einer Öffi-Anstalt. Man wollte ja uns auch das freie Radio weg nehmen....


Ich finde das sowieso komisch, warum der MDR zwei Jugendradios verbreitet, der MDR steht finanziell sowieso nicht mehr gut dar, da gabs vor Jahren schon das Thema, dass man eines der zwei Formate einstellt, glaube sogar, man wollte in Mitteldeutschland auf der Kette anstatt Jump Sputnik draufsetzen, was ich sogar befürwortet hätte.

Die Lücke die im Südwesten SWR1 besetzt, besetzt in Sachsen annähernd R.SA, da sind schon viele dort gut aufgehoben, aber durch die Funzelei ist der Sender aber auch nicht im jeden Keller zu hören.

von UKW-Fanatiker - am 09.07.2010 18:35
Welcher Sender beim MDR übernimmt denn die normale Pop Sparte? Also sowas wie NDR2 oder SWR3.

von Spacelab - am 09.07.2010 19:06
Das macht Jump. Warum der bisweilen immer als Jugendsender betitelt wird, erschließt sich mir heute noch nicht ganz...

von Wrzlbrnft - am 09.07.2010 19:40
Genau darauf wollte ich hinaus. Für mich ist Jump ein ganz normaler Pop/Rock/Charts dudler. Von einem Jugendradio nicht die Spur.

von Spacelab - am 09.07.2010 20:42
Jump ist sehr verbesserungswürdig, auf jeden Fall, die Rotation ist mir viel zu klein, ein Jugendprogramm ist es wohl nicht, aber auch keins für die Mittelalten. Die wissen wohl selbst nicht so recht für wen die eigentlich so senden ;-). Für die Mittelalten hat der MDR leider nur Figaro parat, das hören aber überwiegend nur mittelalte Intellektuelle.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 09.07.2010 21:02
Jump ist etwas eigen. Kein Jugendradio, aber auch nicht so etwas wie WDR 2 oder NDR 2. Die Hörer werden geduzt und 80er wie "Streets of Philadelphia" wird man bei Jump bestimmt nicht zu hören bekommen. Auf Jump kommen eher Ke$ha oder Placebo...

von Dr. Antenne - am 09.07.2010 21:25
@ UKW-Fanatiker

Zitat

Ich finde das sowieso komisch, warum der MDR zwei Jugendradios verbreitet, der MDR steht finanziell sowieso nicht mehr gut dar, da gabs vor Jahren schon das Thema, dass man eines der zwei Formate einstellt, glaube sogar, man wollte in Mitteldeutschland auf der Kette anstatt Jump Sputnik draufsetzen, was ich sogar befürwortet hätte.


Diese Frage hatte ich mir früher auch immer gestellt. Man stellt allerdings bei längerem Zuhören von Jump und Sputnik fest, daß diese beiden Sender extrem unterschiedlich sind. Jump spielt halt nur aktuelle Charts, jedoch keinen Soft Pop, wie er oft bei den Latrinen läuft. Sputnik bringt zwar auch aktuelle Songs, allerdings auch spezielle Musik, also Sachen die weit außerhalb der Charts anzuorden sind. Zudem gibt's bei Sputnik Spezialsendungen zu bestimmten Musiksparten.

MDR Figaro und MDR Info sind meiner Meinung nach Minderheitenprogramme. MDR Figaro ist wirklich nur was für Leute, die sich auch Deutschlandfunk und Deutschlandradio regelmäßig antun. MDR Info wurde in Sonneberg auf der 105.8 vor einigen Jahren mal durch Bayern 1 München "ersetzt" (da hat wohl jemand am ADR-Receiver gespielt) und es hat Tage gedauert, bis es jemand bemerkt hat.


von Kay B - am 10.07.2010 00:58
Zitat
UKW-Fanatiker
Ich finde das sowieso komisch, warum der MDR zwei Jugendradios verbreitet, der MDR steht finanziell sowieso nicht mehr gut dar, da gabs vor Jahren schon das Thema, dass man eines der zwei Formate einstellt, glaube sogar, man wollte in Mitteldeutschland auf der Kette anstatt Jump Sputnik draufsetzen, was ich sogar befürwortet hätte.

Jump ist das Zugpferd bei MDR Hörfunk. Jump wird man deshalb sicher nicht von FM verbannen und auch keine so riesigen Änderungen durchführen. Kleinere Änderungen sind was anderes.

Wenn dann würde man wohl eher bei Figaro und Sputnik kürzen und beide Programme im zeitlichen Wechsel auf eine Kette legen.

Ansonsten finde ich es normal wenn bei Call-Ins die Anrufer geduzt werden, bei einer allgemeinen Ansprache sollen allerdings die Hörer schon gesiezt werden. So macht es auch Ö3.

Die Hörer auch bei Call-INs zu siezen würde die ganze Moderation arg steiff wirken lassen. Die Hörer aber genrell, auch bei allgemeinen Ansprachen und Infos zu duzen finde ich wiederum auch etwas komisch. Imho macht das Kronehit.

von Martyn136 - am 10.07.2010 02:32
Zitat
Kay B
MDR Info wurde in Sonneberg auf der 105.8 vor einigen Jahren mal durch Bayern 1 München "ersetzt" (da hat wohl jemand am ADR-Receiver gespielt) und es hat Tage gedauert, bis es jemand bemerkt hat.


Deutet eher auf eine DVB-S-Zuführung (Hörfunktransponder) hin. Die dabei eingesetzten 19"-Profi-Receiver reagieren teils sehr allergisch auf Änderungen jeglicher Art im Datenstrom und resetten sich dann. Anschließend bringen sie das Programm mit der niedrigsten Service-ID zur Ausgabe. Und das ist Bayern 1. Hat beim MDR schon für viel Freude gesorgt.

von Chris_BLN - am 10.07.2010 05:22
Zitat

Welcher Sender beim MDR übernimmt denn die normale Pop Sparte? Also sowas wie NDR2 oder SWR3.


KEINER!!!!!!

Früher war das MDR Life. Die hatten die Zielgruppe wie NDR2 oder SWR 3 gehabt.
Sputnik gabs nur über Satellit. Das war dann das Jugendradio.

Als Jump anfing (2000), war das mal ein wirklich gutes frisches Radio gewesen, grade mit den Duzen und den Service.
Musik lief da Chart-Einheitsbrei und auch viel Dance und Elektropop. Da wurden auch sachen gespielt, die in den Chartsregionen eher schlecht platziert waren. Für mich persönlich konnte man das Programm gut durchhören.

Heute ist dieser Sender ein chartorientierter und mainstreamiger ROCK(!)-Sender. Das trifft eher die Bezeichnung für diesen Sender und dadurch verkommt es mir zu einen Minderheiten-Sender, im übrigen auch Sputnik (aber eher im positiven Sinne :)).

Bloß seit Sendestart von Jump brachte der MDR ein Konkurrenzprodukt für sein eigenes Jugendradio Sputnik. Das lag auch daran, weil Sputnik nur in Halle und später auch in weiten Teilen Sachsen-Anhalts verbreitet, hat leider politische Gründe.

Jetzt sehe ich Sputnik nun im Gesamt-Mitteldeutschland etabliert, weil durchs Internet, Kabel, sowie jetzt über DAB+ nun Mitteldeutschlandweit gesendet wird.

Dadurch schreit es für mich nach einer Umorientierung in der Hörfunksparte. Entweder der MDR spart eines der beiden Programme ein, oder es wird anstatt JUMP ein Pop-Programm ala MDR Life wieder aus der Taufe gehoben, was aber eher illusorisch ist ;)


Zitat

Genau darauf wollte ich hinaus. Für mich ist Jump ein ganz normaler Pop/Rock/Charts dudler. Von einem Jugendradio nicht die Spur.


In der Hinsicht hast du recht. Die Zielgruppe des Senders liegt bei den 20-40 jährigen.


Zitat

Wenn dann würde man wohl eher bei Figaro und Sputnik kürzen und beide Programme im zeitlichen Wechsel auf eine Kette legen.


Um Gottes Willen!!! Welch für ein Schwachsinn. Sputnik und Figaro bleiben mal schön unangetastet.

von UKW-Fanatiker - am 10.07.2010 17:31
An Jump kann man aber auch nicht gross was ändern. Denn ohne Jump würden die Hörer nicht etwa Sputnik hören, sondern zur privaten Konkurrenz wechseln. Und das will man ganz bestimmt auch nicht. Auch MDR 1 und MDR Info kann man nicht gross antasten.

Also wenn man was ändern will, dann stehen eben nur Figaro und Sputnik zur Verfügung.

von Martyn136 - am 11.07.2010 14:58
Haben die beiden ffn Ableger eigentlich auch mp3 oder aac Streams? Habe ffn Comedy aus Tradition gerne Sonntags morgens gehört. Jetzt geht das nicht mehr auf der Dreambox.

von wavefinder - am 17.07.2010 14:38
Die folgende Zeile einfach der favo_netcast.xml hinzufügen und dann sollte es laufen ;-)



von inblubb - am 17.07.2010 16:16
Wenn ich "http://rs20.stream24.org:8000/stream"; im Browser bzw. Winamp direkt eingebe, kann ich (leider) nur das normale FFN-Programm hören...

Gibts auch eine direkte Winamp-Verknüpfung für FFN Comedy ??

von Sarstedter - am 17.07.2010 20:53
Ich hab den Dreamnetcast/Streamripper oder wie sich das nennt: 2x blaue taste drücken bei gemini ;-)
Der nimmt nur direkte Links, keine .pls oder .m3u sachen

von inblubb - am 18.07.2010 11:51
Ok, habe mich falsch ausgedrückt. Der Link geht zwar aber da kommt kein Stream bei mir. Weder auf der Dreambox, noch auf dem Mac. Kann das jemand bestätigen?

von wavefinder - am 14.11.2010 17:22
Spielt bei mir wunderbar. Bei dem ersten Playlisteneintrag kommt zwar recht oft eine Fehlermeldung ("access denied"), aber spätestens der zweite Eintrag spielt problemlos.

von Spacelab - am 14.11.2010 17:55
Stimmt, daran liegt es. iTunes wechselt nicht auf den zweiten Stream und die Dreambox wohl auch nicht. Beim VLC Player klappt es aber. Thanks.

von wavefinder - am 14.11.2010 19:12
Wie jetzt?! Echt? iTunes wechselt nicht von selbst auf den nächsten Stream wenn der erste nicht verfügbar ist? Sonst ist man dooch bei Apple immer so fortschrittlich. Aber bei so einer Grundfunktion schläft man.

von Spacelab - am 14.11.2010 19:42
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.