Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
20
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 7 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Tobias Peper, 88,7 MHz, Thomas R., Sebastian Dohrmann, Christian_66, Marcus., Rosenelf, Japhi, PowerAM, Jassy, Rheinländer

Probleme bei WDR2 [Reg. Köln/Rheinland]

Startbeitrag von Tobias Peper am 21.07.2010 08:43

Im Moment scheint es Probleme bei WDR2 zu geben.
Empfang hier über die 100,4 MHz vom Venusberg (Bonn).
Kurz nach den Nachrichten um 10 in den Verkehrsmeldungen war für ca. 5 Sekunden ein Leerträger.
Das ganze ein paar Sekunden später nochmal während des ersten Liedes.
Dann auf einmal ein vollkommen anderes Lied nach dem Leerträger - aber auch nur für ca. 10 Sekunden.
Dann war wieder ein Leerträger, wobei ich meine eine Art "Netzbrummen" im Hintergrund gehört zu haben. Danach ging es dann wieder mit einem anderen Lied weiter.
Jetzt gerade um 10:30 kamen die Regionalnachrichten "von Rhein und Ruhr" aus Essen.

Antworten:

Regionalnachrichten sind immer noch Rhein / Ruhr.. Wird man wohl zur Zeit den Langenberg als Ballsender nutzen...

von 88,7 MHz - am 21.07.2010 09:34
Interessant wäre zu wissen, ob das bei den Sendern Köln (Mediapark-Kölnturm) und Ville (Glessener Höhe) auch so war. Da hab ich jetzt leider vergessen nachzuhören - muss ja eigentlich hier auch arbeiten und der Kollege hat das halt nur nebenher laufen.
Internetstream wäre auch noch da. Für mich hört er sich so an, als wenn er nicht über UKW abgegriffen wird. Dürfte ja auch nicht so einfach sein, da ja alle Regionalisierungen als einzelne Streams vorliegen.
Vielleicht brauchen die Techniker beim WDR ja noch etwas ;-)

Oder kommt das Programm im Moment vielleicht sogar aus dem "Havariestudio" in Dortmund?

von Tobias Peper - am 21.07.2010 09:45
Zuführung ist wohl abgekackt. Das spricht auch dafür das ein paar mal ein Lied angefangen hat und kurz danach abgebrochen ist. Das ist nämlich ein Notband.

Der Stream wird wohl intern zugeführt und ist nicht von der Ausfall betroffen..

von Jassy - am 21.07.2010 10:00
@Jassy:
das heisst, dass man über den Internet-Stream das Kölner Regionalfenster hören kann bzw. konnte?

von Tobias Peper - am 21.07.2010 10:02
So, jetzt kommt wieder die richtige Version ...

von 88,7 MHz - am 21.07.2010 10:32
Bonn wird doch wohl der GNS von WDR2 Reg Köln sein oder?

von Marcus. - am 21.07.2010 10:42
Würde ich auch vermuten...

von 88,7 MHz - am 21.07.2010 10:52
Die Tonaussetzer und der ständige Wechsel zwischen verschiedener Musik bei WDR 2 wurde hier ja vor ein paar Tagen schon mal über DAB-Berlin beobachtet und im Ex-Tigerentenforum auch auf den anderen Signalwegen.

Normalerweise hängt Bonn per Leitung oder Richtfunk direkt am Kölner Funkhaus. Das wurde besonders deutlich, als letztes Jahr auf den meisten WDR 2-Sendern mehrere Tage lang Teile des Frequenzbereichs fehlten, während das Signal nur über Bonn und Köln (und evtl. Ville) in Ordnung war.
Es hängen aber auch professionelle UKW-Ballempfangsantennen in Bonn am Mast, die Richtung Langenberg zeigen und bis vor kurzen ja auch u.a. BFBS herangeführt haben. Der WDR wilrd wahrscheinlich ebenfalls Ballempfang als Reservezuführung haben.
Mitte 2007 habe ich gemessen, dass die 98,6 MHz aus Köln eine andere Stereopilottonfrequenz als Bonn-Venusberg hat. Das lässt vermuten, dass die Kölner WDR 2-Funzel nochmal eine separate Leitung zum Funkhaus besitzt und nicht an Bonn hängt (was schon deswegen plausibel klingt, da man ja 2005 über die 87,6 MHz vom gleichen Standort in Köln ein Sonderprogramm übertrug).

von Thomas R. - am 21.07.2010 15:11
Ich hatte das "vor ein paar Tagen" via 8C Berlin beobachtet und gemeldet. Heute ist das wieder der Fall gewesen - wenngleich ich heute erst nach dem Verweis hier im Forum umgeschaltet und reingehoert habe.

Im Berliner 8C laeuft auch die Regionalisierung Koeln/Rheinland. Ist sie deckungsgleich mit DVB-S?

von PowerAM - am 21.07.2010 15:46
Bergheim/Glessener Höhe/Ville wird mit Sicherheit per Ballempfang vom Venusberg gespeist, wie man auf den guten Fotos von Forumsmitglied DX-Projekt-Graz sehen kann: http://forum.mysnip.de/read.php?8773,476497,page=13.



von Christian_66 - am 21.07.2010 17:37
@PowerAM
Laut Lyngsat wird über DVB-S und ADR die Rheinland-Version (Köln) gesendet, während analog Rhein-Ruhr läuft. Nachprüfen kann ich es gerade nicht. Da WDR 2 schon seit langer Zeit über DAB in Berlin verbreitet wird, ist die Frage, wie man zuführt (ADR?) und ob man die Zuführung in der Zwischenzeit geändert hat. Die DVB-S-Variante gab es zu Beginn der DAB-Ausstrahlung ja noch nicht.

@Christian_66
Ja, es sieht wirklich so aus, dass man am Sender Ville mit der LogPer-Antenne aus Bonn empfängt. Nach Abgleich mit den BNetzA-Daten kommt das auch vom Winkel zu den Sendeantennen in etwa hin.

von Thomas R. - am 21.07.2010 19:01
@Thomas R.
Ich möchte mich nicht mit fremden Federn schmücken; das mit dem Ballempfang hatte Forumsmitglied Kroes als Replik auf die Bilder von DX-Projekt-Graz im o.g. Thema angesprochen.

Der Sender Ville hat im Übrigen eine sehr gute Richtwirkung. Trotz Sichtverbindung und völlig freier Frequenz ist bei mir Null Empfang gegeben.

von Christian_66 - am 21.07.2010 20:44
Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass die 98,6 in Köln per Ballempfang gespeist wird. Für so eine Funzel ist der wirtschaftliche Aufwand einer eigenen Zuführung doch zu groß, wenn man den 50 kW Brummer in Bonn praktisch um die Ecke hat.

Über DVB-S läuft übrigens tatsächlich das Kölner Regionalfenster von WDR 2.

von Sebastian Dohrmann - am 22.07.2010 05:51
Wie kommt das Signal nach Langenberg? Die MW sendet ja auch WDR2 Reg Köln.

von Marcus. - am 22.07.2010 06:36
Langenberg hängt sicherlich am Hybnet. Allein schon wegen dem Sat-Uplink für TV und den Hörfunktransponder. Da kann man WDR 2 K ganz einfach abgreifen.

von Sebastian Dohrmann - am 22.07.2010 07:37
Zitat
Christian_66
Der Sender Ville hat im Übrigen eine sehr gute Richtwirkung. Trotz Sichtverbindung und völlig freier Frequenz ist bei mir Null Empfang gegeben.

vom Sender ville? Habe ich ja noch nie was gehört?wo steht der den bzw welche Frequenz? Vielleicht kann ich den hier empfangen

von Rheinländer - am 22.07.2010 12:08
Wie immer: Siehe Sendertabelle :xcool:

WDR 2, 88,4 Ville (Glessener Höhe) 0,5 Reg. Köln

von Japhi - am 22.07.2010 12:10
Ville wurde im Juli 2002 aufgeschaltet um die Teile des Rhein-Erft-Kreises mit dem Kölner Regionalprogramm zu versorgen, die bereits im Sendebereich von Stolberg sind und von Bonn und Köln zu abgeschattet liegen.

von Rosenelf - am 23.07.2010 06:11
@Christian_66: Alles klar! Die Federn standen Dir aber auch gut ;). Ville hat tatsächlich eine löbliche Richtwirkung. Auch in Bonn-Poppelsdorf ist kein Empfang möglich, bzw. mit viel Geduld ein O=1-Signal, das man nur durch Vergleich mit einem anderen WDR 2-Sender identifizieren kann.
---

Die Zuführung der 98,6 MHz hat mir keine Ruhe gelassen und da ich gerade ein paar Tage bei meinen Eltern bin, habe ich mal die im Garten vor sich hingammelnde 5 Element-Yagi auf den Schiebemast gehangen und Richtung Kölle ausgerichtet, um die Pilottöne zu messen:

Die Soundkarte ist nicht ganz richtig kalibriert, wie man sieht. Aber sie bleibt immerhin über eine Stunde lang frequenzstabil. Ich bin daher zuversichtlich, dass ich keinen Murks messe:

WDR 2 Köln 98,6 MHz:


WDR 2 Bonn 100,4 MHz:


=> ca. 450 Hz Differenz zwischen den beiden Stereopilottönen. Das schließt zwar nicht zu 100% aus, dass in Köln WDR 2 aus Bonn empfangen wird, aber die Wahrscheinlichkeit ist recht hoch, dass das Signal per Leitung zugeführt wird. Ist ja auch fast in Wurfweite zum Funkhaus ;). Außerdem kamen vom Kölnturm 2003/2004 ja schon die DVB-T-Tests des WDR (Kanal 10, 1 kW).
Um bei Ballempfang eine andere Pilottonfrequenz zu erhalten, müsste das Signal komplett demoduliert und wieder neu generiert werden. Das ist zwar denkbar und machbar, aber aufwendiger als nötig. Beispielsweise hat WDR 2 auf 95,7 und 91,8 MHz die gleiche Pilottonfrequenz, was auf Ballempfang hindeutet. Ebenfalls hat 1LIVE über Bonn und Köln die gleiche Pilottonfrequenz; bei 1LIVE findet also kurioserweise Ballempfang statt.

Übrigens, das hat mich gewundert: Sogar das Bärbelkreuz scheint eine eigene Zuführung zu haben, nicht mal während der Lokalnachrichten wird auf Stolberg umgeschaltet. 1LIVE hängt jedoch an Langeberg, während bei WDR 5 vom Bärbelkreuz der Pilotton unterschiedlich zu Langenberg und Stolberg ist. Das Störgeräusch ist übrigens immer noch da...

von Thomas R. - am 27.07.2010 14:12
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.