Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Marcus., Manager., Ruud, Rosenelf, Thomas R., ulionken

Sender Eifel (SWR+WDR)

Startbeitrag von Marcus. am 21.07.2010 18:35

Mich interessieren die Gesdchichte der UKW Frequenzen in der Eifel. Bärbelkreuz ging ja erst 1986 in Betrieb, vorher wurden ja die WDR Programme vom SWR Standort abgestrahlt, wobei WDR1 ja nie von dort abgestrahlt wurde. Habe hierzu folgendes gefunden:

1974:

Eifel (SWR)
SWF 1 91,1 8 KW
WDR 2 93,6 5 KW

1986:

Eifel (SWR)
SWF 1 91,1 8 KW
SWF 2 93,6 8 KW
SWF 3 98,5 8 KW

Eifel-Bärbelkreuz (WDR):
WDR 2 89,6 ???
WDR 3 96,3 ???


Vlt hat jemand noch mehr Informationen hierzu.

Antworten:

Zitat
Marcus.
Vlt hat jemand noch mehr Informationen hierzu.

Klar. ;)


1978 (HörZu-Wellenplan)

Eifel-Scharteberg
SWF 1 91,1 / 8
SWF 2 93,6 / 8
SWF 3 98,5 / 8
WDR 2 89,6 / 8



1981 (Wittsmoorliste)

Eifel-Scharteberg
SWF 1 90,0 / 4 ND
SWF 2 93,6 / 8 ND
SWF 3 98,5 / 8 ND
WDR 2 89,6 / 8 D -> 000°
WDR 3 96,3 / 4 D -> 000°



1987 (Wittsmoorliste)

Eifel-Bärbelkreuz
WDR 1 89,6 / 10 D -> 080°
WDR 2 101,0 / 10 ND
WDR 3 96,3 / 10 D -> 080°
WDR 4 104,4 / 10 ND

Eifel-Scharteberg
SWF 1 91,1 / 8 ND
SWF 2 93,6 / 8 ND
SWF 3 98,5 / 8 ND

von Manager. - am 21.07.2010 18:57
Wo war denn die 91,1 1981. 90,0 ist ja heute Haardtkopf

von Marcus. - am 21.07.2010 19:07
Laut Wikipedia wurde auch auf dem Scharteberg 1985 ein neuer Mast errichtet. Der alte Mast hatte eine Höhe von 160 Metern. Erstaunlich ist, dass der WDR dort, ganze 15 km südlich der NRW-Grenze, mit eher geringer Leistung auf Sendung war. Das Gebiet "dazwischen" ist topographisch nicht gerade unproblematisch. Es ist also fraglich, ob der Sender wirklich gut in die Eifeltäler (vor allem) in NRW gekommen ist. Vermutlich nicht, sonst hätten nicht beide Anstalten neue Masten/Türme gebaut ;).

von Thomas R. - am 21.07.2010 19:09
Zitat
Marcus.
Wo war denn die 91,1 1981. 90,0 ist ja heute Haardtkopf

Als die Stereoversorgung für SWF3 eingeführt wurde, ist SWF3 Haardtkopf von 90.0 auf 91.125 MHz gewechselt, und SWF1 Eifel im Gegenzug von 91.1 auf 90.0 MHz, mit halbierter Leistung. Der Wechsel war notwendig, weil SWF3 Donnersberg damals noch auf 89.9 MHz sendete - für die Stereoversorgung zu nah an Haardtkopf 90.0.

Später erhielt SWF3 am Donnersberg 103.1 MHz (ab 1987 101.1 MHz), und damit wanderte 89.9 MHz vom Donnersberg zum Standort Weinbiet. Der vorübergehende Tausch Eifel/Haardtkopf wurde dann wieder rückgängig gemacht.

73 de Uli

von ulionken - am 21.07.2010 19:15
Mal wieder mein Lieblingsthema der "Sender Eifel". Obwohl ich nie in der Gegend war hat mich gerade diese Ecke immer interessiert :)

Also, nach einer alten Strassenkarte war damals die schräge Frequenz 91,125 MHz dem Haardtkopf zugeordnet (SWF 3).

WDR 4 muss schon 1986 auf dem Bärbelkreuz gewesen sein, noch vor Nordhelle. Ich konnte damals WDR 4 schon von Langenberg und Bärbelkreuz empfangen.

Es gibt auch ein Foto vom alten 160 m hohen Scharteberg-Sendemast neben dem neu errichteten 302 m Sendemast:

http://www.jahrbuch-vulkaneifel.de/VT/hjb1987/hjb1987.8.htm

von Rosenelf - am 21.07.2010 19:25
Zitat
Marcus.
Wo war denn die 91,1 1981. 90,0 ist ja heute Haardtkopf

ulionken hat ja alles perfekt erklärt. So genau wusste ich es gar nicht mehr. ;)

Die Stereo-Aufschaltung bei SWF3 war am 01.04.80 (gerade im Archiv nachgesehen).
Hab das selbst verfolgen können, da ich im Jahr zuvor einen Stereo-Radiorecorder zu meinem 18. geschenkt bekommen hatte. Und ab diesem Tag leuchtete dann auch bei SWF3 die grüne Stereolampe am Gerät.

von Manager. - am 21.07.2010 19:39
Ich habe ein A4 buch (24 seiten) mit titel "Eifel/Barbelkreuz Ein neuer Horfunksender des Westdeutschen Rundfunks"

Drin sind fotos von bau turm, sendern und die geschichte warum die turm notig war,

Wenn mann interesse hat kan ich es versanden mit bezahlung porto kosten.

Bitte e-mail an ruud.brand@planet.nl.

Ruud

von Ruud - am 29.09.2013 15:45
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.