Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
134
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 7 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Marcus., Terranus, htw89, Wolfgang R, Radiopirat, freiwild, DX-Matze, DX-Fritz, BetacamSP, Dixie_, ... und 34 weitere

[Kabel] Analoge Abschaltung 3. Programme bei KDG

Startbeitrag von htw89 am 25.07.2010 15:37

http://www.kabeldeutschland.de/wohnungsunternehmen/kanalumbelegung/

Hier in Niedersachsen triffts das Bayerische Fernsehen und darüber hinaus 1-2-3.tv.

Die 50 interessantesten Antworten:

Bei uns im UM-Land flog auch mal ein Drittes und zwar NDR, raus. Nach der Umstellung auf ausgebautes Gebiet mit Internet und Telefon via Kabel kriegten wir es wieder und sogar da, wo es vorher war. Um 1-2-3.tv ist es nicht schade, dass es rausfliegt.
In Hessen gabs schon seit einer Ewigkeit jede Menge Dritte, weil Hessen quasi von anderen Bundesländern mit ihren Dritten umzingelt ist. Außer rbb, SR und RB-Fernsehen hatten wir schon immer die meisten Dritten im analogen Kabel.
Gruß
Reinhold

von Reinhold Heeg - am 25.07.2010 15:58
Das wird wohl unausweichlich sein. Im Übrigen müssen alle anderen Netzbetreiber dasselbe durchführen (also S04 und S05 analog freiräumen), nur hat man von Unitymedia und Co. bislang noch nicht viel gehört und ob es dort auch Dritte trifft, wer weiß das schon... bei KDG kann man das halbwegs verstehen da sich der Platz den die ÖR einnehmen im digitalen Bereich, verdoppelt hat. Jahrelang waren es 3 Kanäle (die Sat-Transponder 71, 77 und 85), mittlerweile 6 (51, 11, 71, 77, 85, 93).

Außerdem gibt es alle Dritten ja weiterhin kostenlos und unverschlüsselt. :) Ist ja sogar wieder eines mehr geworden, seit der 1:1-Einspeisung des Radiotransponders ist der SR wieder dabei.

von htw89 - am 25.07.2010 16:31
Der WDR ist auch das Dritte, was in den meisten Ländern analog herausfliegt (5 Länder), gefolgt vom Bayerischen Fernsehen (4 Länder). MDR und NDR sind insgesamt ja eher wenig betroffen, der MDR nur in Bremen und Hamburg (wobei ich eigentlich persönlich eher das Bayerische FS vermutet hätte, in Bremen jedenfalls) und der NDR nur im Südwesten.

Bei 1-2-3.tv siehts mit der Abschaltung übrigens so aus:
http://www.1-2-3.tv/digital

In Schleswig-Holstein, Bremen, Berlin, Rheinland-Pfalz und Saarland muss es dann wohl einen anderen Sender treffen, ebenso in den Netzen innerhalb der eigentlich mit dem Sender versorgten Bundesländer, wo er nicht verbreitet wird... Bayern ist da z.B. recht chaotisch soweit ich weiß. TV5MONDE Europe oder CNN wären denkbar, sofern verbreitet.

von htw89 - am 25.07.2010 16:37
In Augsburg könnte das dann auch recht interessant werden. S4 und S5 sind mit Phoenix und Tele5 belegt. Darüber hinaus ist angedacht, Augsburg.TV vom C09 zu schieben, da seit der Inbetriebnahme des DAB-Senders am Hotelturm auf Kanal 9 der Empfang gebietsweise gestört ist (zumindest wurde das zu kommuniziert)

Wer da neben dem WDR noch dran glauben darf, wird spannend sein. Ich tippe mal definitiv auf CNN.
Und so wie ich Kabel Deutschland kenne würde es mich nicht wundern, wenn man ORF2 Tirol kicken würde... Eines der letzten lohnenswerten Programme im analogen Kabel...

von Bengelbenny - am 25.07.2010 17:06
Zitat
cougar1989
Bei uns in Greiz ist es Phoenix und der WDR.


Dann muss bei euch ja nur Phoenix umbelegt werden, der WDR fliegt bei euch ja eh.

Btw, was ich witzig find: In Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt gibts das Bayerische Fernsehen dann nicht analog, BR-alpha dafür in manchen Netzen dort hingegen schon. :D

von htw89 - am 25.07.2010 17:13
Das wird in der hiesigen Lokalzeitung wieder deftige Leserbriefe von Senioren geben ...

(Als KDG vor einiger Zeit ein paar Dritte auf Sonderkanäle verschoben hat, gab es in den Blättern einen halben Bürgerkrieg, da viele ältere Leute keinen sonderkanaltauglichen Fernseher hatten oder die nötigen Kenntnisse zur Umprogrammierung der Programmplätze nicht besaßen ...)

Ist eigentlich schon im groben bekannt, wann die Abschaltungen stattfinden werden?

von Dixie_ - am 25.07.2010 18:09
Das Kabel kann überhaupt nur dann gegen Sat anstinken, wenn im Basispreis mindestens 100 DVB-C Kanäle enthalten wären. Und dann bräuchte auch niemand mehr Kabel analog. Wir haben 1987 Kabel bekommen. 1999 bin ich auf Sat umgestiegen, zuerst noch analog und seit 2002 digital. Analoges Kabel-TV war von 1985 bis 2000 state of the art. Es ist die Schuld der Kabelleute, dass seit vielen Jahren DVB-S state of the art ist und nicht DVB-C. Dabei hätte Kabel dank der Möglichkeiten zum schnellen Internet eigentlich einige Vorteile gegenüber Sat. Der Rückkanal-Ausbau stockt, die DVB-C Pakete sind zu teuer und die ganze Policy ist auf zwangsverkabelte Analogkabelzuschauer ausgerichtet. So wird das nix liebe Kabel-Leute. Wer einmal eine Schüssel hängen hat, geht wohl kaum noch zum Kabel zurück... und es werden immer mehr. Bei 20 ¤ im Monat für 100 DVB-C Programme und Internet (nicht obendrauf zum "Basisanschluss") wäre imho Kabel ein Renner!

von Free Speech - am 25.07.2010 18:10
Kabel war bereits ab Mitte der 90er dem Satelliten hinterher. Spätestens als Viva und ein paar andere von 13 Ost nach 10 Ost gewandert sind und mit einem Spiegel alles (noch analog) zu sehen war, wurde Kabel nur noch zum Bremser, ständig Kämpfe wer darf rein etc.

Das Kabel wäre in der Form schon längst weg vom Fenster, wenn es in Deutschland eben nicht dieses Phänomen der Zwangsverkabelung der Mietshäuser in den Städten gäbe. Für die Vermieter ist Kabel eben sehr bequem, man muss dann Satspiegel nicht dulden und die Wartungskosten sind viel niedriger als beim Satempfang. Dazu kommt, dass die Mieter die Kabelkosten selbst tragen müssen.
Für Vermieter(Wohnungsgesellschaften) und KDG eine Win-Win Situation, nur der Zuschauer verliert.

Fände ein wahrer Wettbewerb zwischen Kabel und Satellit statt, sähe die Situation so aus wie bei uns hier auf dem Land, wo die meisten wählen können - das Kabel hat seit 10 Jahren weit mehr als die Hälfte der Kundschaft verloren, überall neue Satanlagen.
Neubaugebiete werden nicht mehr verkabelt, hier hatte die Gemeinde bei der KDG sogar deswegen angefragt wegen Internet - denn DSL ist oft nur langsam oder gar nicht verfügbar. Antwort KDG: lohnt auf dem Land nicht mehr, kein Ausbau mehr.

von Terranus - am 25.07.2010 18:38
Naja, bis etwa Anfang des neuen Jahrtausends war man mit Kabel durchaus noch gut versorgt. Bis auf einige Nieschenprogramme gab es das ganze Angebot der FTA-Sender in etwa derselben Qualität wie auf Sat.

Mit nem Flachmannfernseher ist analoges Kabel hingegen ein graus. Aber dass nun grad das attraktivste Dritte fliegt. Gut, man kann nicht sein eigenes rauswerfen, aber in Bayern hat man halt mitm WDR und NDR die zwei besten Programme drin. *grins*

von elchris - am 25.07.2010 18:38
@ManfredZ: wenn bei einer Umstellung alle auf ein analoges Signal verzichten würden, und ihr nur digitale Transponder umsetzen müsstet, wären es gar nicht so viele. 5x ARD, ZDF, RTL, P7S1, 3x "diverse", sowie die Sky-Transponder, das sind ohne HD derzeit 7.
Fremdsprachenprogramme sind per Satellit digital Mengen verfügbar, da müsste man sehen was verlangt wird.

von Terranus - am 25.07.2010 20:14
Zitat
cougar1989
Bei uns in Greiz ist es Phoenix und der WDR.

Das man die Analogverbretung von Phoenx einstellt finde ich schon etwas dramatisch, da ich finde das Phoenix zusammen mit ARD, ZDF und KiKa zu den vier wichtigsten ÖR-Sendern gehört.

Wenns nach mir ginge würde ich da einen der folgenden Kanäle räumen: S06 (9Live/Channel21) oder E11 (HSE24) ... und Phoenix dann darauf verschieben.

Generell kann ich aber nicht nachvollziehen das ihr über die Abschaltung zu meckert. Denn wenn die Kabelanbieter das nicht machen würden, würdet ihr meckern das sie Kabelanbieter die Digitalisierung nicht unterstützen.

Und immerhin sind die öffentlich-rechtlichen Programme ja alle über DVB-C unverschlüsselt zu empfangen. Optimal wäre es natürlich wenn über DVB-C alle gängigen FreeTV Programme unverschlüsselt zu empfangen wären, so wie es KabelBW macht.

von Martyn136 - am 25.07.2010 20:45
@ Manfred Z

Zitat

Wir müssten bei Umstieg auf Sat eine eigene Kabelkopfstation errichten. Und dann fangen die Probleme an: Etwa die Hälfte der Wohnungen von ca. 80 ist vermietet. Ausländische Mieter haben ein Recht auf zwei heimatsprachliche Programme. Und was ist, wenn jemand Sky abonniert hat? Wieviel Sat-Transponder muss man umsetzen?


Irgendwie 'ne Sternverteilung aufbauen. Bei 160 Wohnungen dürfte das wohl ein größerer Akt werden, dafür ist das dann aber zukunftssicher. Ein 120er Parabolspiegel auf's Dach und dann ein großer Switch. Gibt's da eigentlich was für 160 Teilnehmer?


von Kay B - am 26.07.2010 10:26
Zitat
Marcus.
Deshalb ändert man das ja im Zuge der Umstellung bis auf Niedersachsen.


Ich schätze, früher oder später wird sich das auch dort ändern. Allerdings wich die arte-Einspeisung hier schon länger vom Rest ab, schließlich läuft arte hier am Wochenende schon um 8:00 während in allen anderen Ländern entweder 24/7 eingespeist wurde oder von 14:00 bis 3:00.

von htw89 - am 26.07.2010 12:10
Zitat
Bengelbenny
Eigentlich wieder ein Grund mehr, ganz aufs Kabel zu verzichten. Für meine nächste Wohnung ist eine Sat-Schüssel schon fast ein Muss, denn ein zweites Mal lass ich mich nicht mit einem Zwangsvertrag abspeisen...

Der WDR ist hier im Süden gar nicht so unbeliebt, kenne viele (auch jüngere Persönchen), die ihn schauen.



Hier ist so ein junges Persönchen.
Zimmer Frei, Rockpalast, Fun(k)haus....
Gehören zu den einzigen Sendungen der Programme, die ich über Kabel gucke.
Hoffentlich kommt nicht so ein 123tv oder Supermega-Teleshop-Kanal dahin.




von Housefieber - am 26.07.2010 12:11
Zitat
Manager.
Zitat
DX-Matze
Ich bin mal gespannt, wann KabelBW mit dem Abschaltung analoger Programme beginnt, bisher sind noch wie eh und je 39 analoge Programme im Heilbronner Netz drinnen...

Haben sie doch schon vor Jahren. Seitdem fehlt bei uns das hr Fernsehen. Und NDR gibt's erst ab 21 h, wenn KiKa Sendeschluß hat.


Stimmt. Ich schau höchst selten über Kabel, da ist mir das nicht richtig aufgefallen. Danke für den Hinweis.

von DX-Matze - am 26.07.2010 19:54
Interessant, dass man in Rheinland-Pfalz den NDR und nicht den mdr rausschmeißt. Der mdr kam erst deutlich später ins Kabel, als man das Hyperband in Betrieb nahm. In großen Teilen von Rheinland-Pfalz waren bisher bis auf den rbb alle dritten Programme analog im Kabel (wenn man RB=NDR und SR=SWR=SWR setzt), wobei glaube ich irgendwann NDR oder mdr nur noch in Zeitpartagierung zu sehen war.

von Thomas R. - am 27.07.2010 09:40
Zitat
robiH
Weiß schon jemand, welche Programme UM und KBW kappen werden, um S4 und S5 frei zu bekommen?
bei meinen Eltern in BaWü gibt's (neben dem SWR) WDR und Bayern im Kabel, sowie NDR (abends nach dem Kika) und mdr (tagsüber; abend läuft Euronews). Spekulation: Wenn jeweils die halben Sender mdr, NDR und Euronews gekippt würden und der WDR künftig nach dem Kika liefe, wären zwei Kanäle frei.

OK, man könnte auch einfach HSE, Ch21, QVC und/oder 9Live rausschmeißen, aber die zahlen eben gut.

Auf S04 läuft praktischerweise sonnenklar.tv. Da könnte man auch einfach den Stecker ziehen und müsste nicht umbelegen. Nur kommt sonnenklar.tv dummerweise aus BaWü und hat somit seinen 24-Stunden-Platz sicher.

von freiwild - am 29.07.2010 18:26
Zitat
freiwild
Auf S04 läuft praktischerweise sonnenklar.tv. Da könnte man auch einfach den Stecker ziehen und müsste nicht umbelegen. Nur kommt sonnenklar.tv dummerweise aus BaWü und hat somit seinen 24-Stunden-Platz sicher.

Sonnenklar.tv ist vor kurzem nach München umgezogen: http://www.sonnenklar.tv/presse/pressemitteilungen/detail/article/115/sonnenklart-4.html
Man könnte also wirklich einfach den Stecker ziehen.

von phaserotator - am 29.07.2010 19:33
Zitat
phaserotator
Zitat
freiwild
Auf S04 läuft praktischerweise sonnenklar.tv. Da könnte man auch einfach den Stecker ziehen und müsste nicht umbelegen. Nur kommt sonnenklar.tv dummerweise aus BaWü und hat somit seinen 24-Stunden-Platz sicher.

Sonnenklar.tv ist vor kurzem nach München umgezogen: http://www.sonnenklar.tv/presse/pressemitteilungen/detail/article/115/sonnenklart-4.html
Man könnte also wirklich einfach den Stecker ziehen.
Hab ich gar nicht mitbekommen. Na dann...!

von freiwild - am 29.07.2010 20:27
Bei uns haben wir im KBW-Netz sehr viel must-carry-Schotter!

Da wäre das grandiose BWfamily, das einen vollen Analog-Platz benötigt, und da läuft sehr viel Shopping, abends übernehmen die den Schmuckkanal.

Dann 1-2-3.tv. Bleibt noch Regio.TV, die sich weg vom Böblinger Lokalkanal zu einer Art privaten Dritten für ganz Württemberg entwickelt haben. Der Regionalbezug wird immer weniger.

Zusätzlich sind folgende attraktive Sender in letzter Zeit geflogen: SF1 und hr. hr gab mächtig Presserummel, geändert hat sich leider nichts. TRT int ist auch geflogen, hat aber keinen interessiert, da die Türken sowieso zu 90% eine Türksat-Anlage haben.

Und NDR sowie mdr sind sowieso nur den halben Tag zu sehen. Blieben als ortsfremde Dritte BR und WDR.

Dafür haben wir Shoppingkanäle ohne Ende.

Umbelegen müssen sie bei uns auf jeden Fall, denn auf einem der betroffenen Kanäle sendet der Ki.Ka.

Phönix sendet bereits im UHF-Band.

Würde einer der tollen Shoppingsender fliegen und der KabelBW-Infokanal auf UHF abgeschaltet werden, könnte man das Programmangebot halten. Ich vermute aber, man wird den WDR abschalten.

Gruß,

Wolfgang

von Wolfgang R - am 30.07.2010 06:32
Zitat
Marcus.
Um den HR ist es eigentlich nicht schade. neben RBB sicherlich das schlechteste Dritte Programm. Aber wird nicht noch Hessen um Viernheim von Kabel BW versorgt?
Jedenfalls gibt es ein paar Dörfer in Hessen, die von Kabel-BW versorgt werden; wo genau weiß ich allerdings nicht. Ich kann mich nur erinnern, dass sich Kabel-BW hier vor ein paar Jahren schwer blamiert hat, als sie landesweit das hr-Fernsehen durch BW-Family-TV ersetzten, also auch in den von ihnen versorgten hessischen Gebieten. Erst als der hr mit Klage drohte, bekam das hr-Fernsehen seinen 24-Stunden-Platz zurück.

von freiwild - am 01.08.2010 01:07
Ich kann keine Veränderung feststellen

Sehen Sie hier Ihre persönliche Senderübersicht nach der Kanalumbelegung.

Analoge TV-Sender
Das Erste (NDR)K05
Zweites Deutsches FernsehenK06
NDR Fernsehen NiedersachsenK07
VOXK08
CNN Intern. (eng)K09
KI.KAK09
3satK10
N24K11
Bayerisches FernsehenK12
EUROSPORTK21
MDR S-AnhaltK22
WDR FERNSEHENK23
TV5MONDE (fre)S04
arteS04
PhoenixS05
DMAXS06
HSE24S06
RTL TV -Fenster Nds./BremenS07
Sat.1 -Fenster Niedersachs./BremenS08
1-2-3.tvS09
SPORT1S10
ProSiebenS11
RTL IIS12
KABEL 1S13
Super RTLS14
TELE 5S15
n-tvS16
DAS VIERTES17
NICK/COMEDY CENTRALS18
MTV CENTRALS19
VIVAS20
Channel21S21
BBC World (eng)S22
hr-fernsehenS23
QVCS35


von digifreak - am 09.08.2010 17:07
Zitat
Wolfgang R
Zitat
Marcus.
Erst als der hr mit Klage drohte, bekam das hr-Fernsehen seinen 24-Stunden-Platz zurück.


Aber nur in den hessischen Gebieten. Hier im Stuttgarter Netz läuft weiterhin der BWfamily-Rotz, der mehr und mehr zu einem Homeshopping-Kanal mutiert :mad:

Gruß,

Wolfgang


Ist es eigentlich möglich, im Stuttgarter Kabel SF Zwei über DVB-C zu empfangen? Laut Programmbelegungsliste ist es drin, nun stellt sich mir aber die Frage, ob dann auch Sendungen mit besonderen Lizenzen gezeigt werden, z.B. Fußball, Formel 1, werbefreie Spielfilme?

Dasselbe würde dann ja auch für Rai Uno gelten, über DVB-S werden dort solche Sendungen jedenfalls verschlüßelt.

von Anonymer Teilnehmer - am 10.08.2010 07:18
Zitat
DX-Fritz
Falls der Link im Eingangsposting übersehen wurde, hier nochmal im Klartext:



Quelle: http://www.kabeldeutschland.de/wohnungsunternehmen/kanalumbelegung/


Super, wirklich nachvollziehbar seitens Kabel Deutschlands, warum nimmt man nicht einfach jeweils die Sender welche vom eigentlichen Empfangsgebiet am Weitesten entfernt sind, so in Bayern z.B. den NDR statt den WDR, oder in Schleswig-Holstein statt des WDR den BR?

Oder einfach die Rotz-und Schlagerwelle MDR Fernsehen kollektiv raus aus dem Netz, außer halt dort wo man leider Gebühren für den Schmonz zahlen muss.:D

von Anonymer Teilnehmer - am 10.08.2010 07:20
Zitat
RoboCop
Ist es eigentlich möglich, im Stuttgarter Kabel SF Zwei über DVB-C zu empfangen? Laut Programmbelegungsliste ist es drin, nun stellt sich mir aber die Frage, ob dann auch Sendungen mit besonderen Lizenzen gezeigt werden, z.B. Fußball, Formel 1, werbefreie Spielfilme?

Dasselbe würde dann ja auch für Rai Uno gelten, über DVB-S werden dort solche Sendungen jedenfalls verschlüßelt.



SF ist über DVB-C empfangbar und wird per DVB-T abgegriffen. Also auch das rechtlich problematische Material.

ORF1 und ORF2 war für gut ein Jahr auch drin, wurde analog abgegriffen und dann per DVB-C augekabelt. Die Qualität war grausig. Dann wurde irgendwann mal auf DVB-S-Abgriff umgestellt (woher die KBW eine ORF-Karte hatte, ist mir heute noch ein Rätsel!). Kurz darauf war dann Schluss mit dem ORF im digitalen Kabel. Aber SRG ist nach wie vor drin.

Gruß,

Wolfgang

von Wolfgang R - am 10.08.2010 10:56
Zitat
Spacelab
Das liegt alles im Auge des Betrachters. Ältere Herrschaften und generell Leute die so was gerne hören wären da zum Beispiel ganz anderer Meinung.

Genau so ist es, dem kann ich nur vorbehaltlos beipflichten!

Zitat
Marcus.
Um den HR ist es eigentlich nicht schade. neben RBB sicherlich das schlechteste Dritte Programm.

Das ist eben reine Geschmacksache. Bei uns ist das hr-fernsehen das beliebestete 3. Programm nach dem hiesigen Bayerischen Fernsehen.


von DX-Fritz - am 13.08.2010 13:37
Was ich aber nicht verstehe: Wenn ich bei KDG Seite meinen Wohnort (München) eingebe steht dann auf der Liste, welche ausdrücklich als "Sehen Sie hier Ihre persönliche Senderübersicht nach der Kanalumbelegung. " ausgewiesen ist, auch das WDR FS noch drin und zwar nach wie vor auf S17. Wieso steht dann jetzt hier noch der WDR auf der Liste, welche nach der Umstellung gelten soll drin?

Übrigens: Auf der selben Seite steht weiter oben das
"Die allgemeine Sicherheit geht vor

Für Funkfrequenzen, die der allgemeinen Sicherheit etwa im Flugverkehr dienen, zwingt der Gesetzgeber, die analoge Belegung der Kanäle S04 und S05 bundesweit aufzugeben. Einige TV-Sender müssen deshalb auf andere Kanalplätze verlegt werden, sich einen Kanalplatz teilen oder abgeschaltet werden.

Dies hat auch die Beendigung der Ausstrahlung eines Dritten Programms zur Folge. Die Auswahl hierzu erfolgte in Abstimmung mit den Rundfunkanstalten der ARD. Selbstverständlich empfangen Sie diese Sender weiterhin im digitalen, frei empfangbaren Fernsehen (Free-TV) von Kabel Deutschland1. ARTE wird im analogen Kabelangebot jetzt sogar rund um die Uhr ausgestrahlt (nicht in Niedersachsen)."


Ja nee, is klar, für die Sicheheit muss unbedingt ein Drittes raus, denn QVC, 9live, Nick, Sport1 sind ja sooo beliebt ... :rolleyes:

Bin jedenfalls froh, dass ich (da ich dauerhaft keine Sat-Schüssel anbringen darf, den Rentnern sei Dank.. ) längst auf DVB-C umgestiegen bin (Natürlich ohne RTL usw. das gibt es nur analog bis es weg ist und dann ist es halt weg :-) ).


von Jens1978 - am 13.08.2010 16:32
München ist wahrscheinlich Ende August dran, die neue Belegung wird erst 1 Woche vor Umstellung auf der Seite angezeigt, vorher steht da noch die stinknormale alte Belegung.

Änderungen in München im Einzelnen, soweit meine Infos:
S04 ORF 2 => digital (130 MHz)
S05 Tele 5 => digital (130 MHz)
S14 Eurosport => VIVA
S15 arte / euronews D => arte
S17 WDR Fernsehen => Tele 5
S20 DAS VIERTE => N24
E22 N24 => ORF 2
E23 VIVA => DAS VIERTE / Eurosport

von htw89 - am 13.08.2010 17:35
Hier in Würzburg wurden diese Woche außer S04 und S05 auch noch gleich K24 stillgelegt.

- WDR FS ganz weg
- hr FS nur noch zw. 13 u. 3 Uhr (Restzeit Das Vierte)
- DMAX nur noch zw. 21 u. 6 Uhr (Restzeit CNN)

Scheint mir echt nur eine Schikane zu sein, um die Leute zum Umstieg auf DVB-C zu bewegen...

Mit welcher offiziellen Begründung muss eigentlich QVC 24/7 im bayerischen Kabel laufen? Dass man HSE24, Sport1, Tele5 und 9live nicht splittet/rauskickt kann man ja noch bisschen verstehen, weil die von der BLM lizensiert sind. Aber QVC??? Die scheinen ja gut zu zahlen....

von Philipp77 - am 13.08.2010 17:55
Weil es mit hier schon wieder aufgefallen ist:
Zitat
Heiner_
S14 Eurosport => VIVA
E23 VIVA => DAS VIERTE / Eurosport
Zitat
Heiner_
S20 DAS VIERTE => N24
E22 N24 => ORF 2

Welchen Sinn macht sowas, außer Verwirrung?
Viva könnte auf E23 bleiben, auf S14 würde Eurosport zu Eurosport/Das 4.
N24 bleibt auf E22, S20 bekommt ORF2.
Sind die Sonderkanäle besser oder schlechter als UHF oder wie ist das zu erklären?

von ts01 - am 13.08.2010 18:49
Zitat
Rolf, der Frequenzenfänger
Zitat
DX-Matze
Wird bei KabelBW eigentlich der Säntis in Villingen-Schwenningen abggriffen?

Nein, meines Wissens in Ulm.


Klingt interessant. Jedenfalls steht auf dem KabelBW-Gebäude in VS ein Antennenbast wo unter anderem jeweils UKW und UHF Richtung Säntis und Pfänder gehen. Eventuell Redundanz?

von DX-Matze - am 13.08.2010 22:35
Zitat
Marcus.
Die Kabel BW UKW Belegung wird doch nicht allen Gebieten gleich sein oder?

Zumindest an den Netzknotenpunkten muss es doch Unterschiede geben. Die UHF Antenne könnte doch noch aus den Alten Zeiten sein.

Die Frequenzen sind zwar an jedem Netzknoten unterschiedlich, aber die allermeisten Programme, die auf UKW ausgekabelt werden, kommen aus der Zentrale in Ulm per Glasfaser. Vor Ort werden meines Wissens nur noch die regionale SWR4-Variante und Lokal-/Regionalprogramme hinzugefügt.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 14.08.2010 05:08
Hallo Heiner,

Zitat
Heiner_
München ist wahrscheinlich Ende August dran, die neue Belegung wird erst 1 Woche vor Umstellung auf der Seite angezeigt, vorher steht da noch die stinknormale alte Belegung.

Änderungen in München im Einzelnen, soweit meine Infos:
S04 ORF 2 => digital (130 MHz)
usw.

das ist für mich eine ordentliche Überraschung, dass der ORF 2 ins digitale Kabel kommt! Hast Du schon Infos, ob das auch im Netz Waakirchen der Fall sein wird?

Grüße
Fritz

von DX-Fritz - am 17.08.2010 12:39
Oha, das ist ein RIESIGES Missverständnis. Da habt ihr mich absolut falsch verstanden, ich meine damit dass S04 analog abgeschaltet wird und digital ein Träger auf 130 MHz kommt (aus 2 analogen Kanälen wird sozusagen 1 digitaler Kanal, sowas fällt auch nur der KDG ein... :rolleyes: ). Auf ORF 2 digital braucht man vorerst weiter nicht zu hoffen.

Dachte aber dass das auch deutlich wird durch die anderen Umbelegungen, was ich damit meine...

Zitat

Welchen Sinn macht sowas, außer Verwirrung?
Viva könnte auf E23 bleiben, auf S14 würde Eurosport zu Eurosport/Das 4.
N24 bleibt auf E22, S20 bekommt ORF2.
Sind die Sonderkanäle besser oder schlechter als UHF oder wie ist das zu erklären?


Versteht nur die KDG was damit bezweckt werden soll... scheint aber in Bayern öfter der Fall zu sein solche Mammutumbelegungen, in Regensburg war das doch auch ganz ähnlich glaube ich...

von htw89 - am 17.08.2010 13:07
Was ist wenn eigentlich alle Programme auf Astra analog 19,2° Ost abgeschaltet sind?
Bei den TV-Sendern wird dann bei Kabel analog das digitale Signal in ein analoges umgewandelt.
Die TV-Sender bleiben dann analog im Kabel erhalten.
Aber wie sieht es bei den Radiosendern aus, die von Astra analog abgegriffen werden und ins Kabel-UKW-Netz eingespeist werden, wie Sunshine-live, RTL-Radio oder Radio Paloma, sobald Astra analog abgeschaltet ist?

von 101,4 - am 12.09.2010 10:47
Nürnberg, Fürth und Erlangen sind seit heute morgen umgestellt: Der WDR und CNN sind weg, und ein paar Kanäle wurden umbelegt.

Wenn ich mich daran erinnere, welcher wochenlange Leserbriefterror durch unsere älteren Mitbürger in der Lokalpresse stattfand, als die KDG vor drei Jahren ein paar Kanäle die Plätze tauschen ließ, dürfte das Ganze, zumal der hier sehr beliebte WDR (CNN interessiert sie nicht) nun nicht mehr analog zu empfangen ist, diesmal noch heftiger ausfallen.

Na dann, Feuer frei ... ;-)

von Dixie_ - am 14.09.2010 19:14
Hier eine kurze Übersicht über die Änderungen (Nürnberger Lokalausgabe der »Abendzeitung« vom Freitag, den 10. September 2010):

http://img534.imageshack.us/img534/8484/aztv.jpg

Ganz korrekt ist die Zusammenstellung leider nicht: hr-fernsehen ist nach wie vor zu empfangen, wenn KiKa nicht sendet (nur das Time-sharing mit arte wurde abgeschafft, welches jetzt dauerhaft ausgestrahlt wird), und CNN ist zumindest bislang überhaupt nicht mehr zu sehen, sondern nur DMAX.

von Dixie_ - am 14.09.2010 20:24
Hier die Änderungen bei uns:

Phoenix S04 -> S20 (zuvor WDR)
Tele5 S05 -> S10
Das Vierte S10 -> K22 Timesharing mit CNN (zuvor CNN K22, 24h)

Jetzt sind es 30 analoge Kanäle, die der Fernseher nach einem erneuten Sendersuchlauf gefunden hat. Programme sind es durch das Timesharing natürlich mehr.

Über DVB-T sind es bis zu 31 Progamme (mit regionalen).



von TOP - am 14.09.2010 21:34
Zitat
TerranusI
Der KDG wird es egal sein. Die meisten sind Zwangskunden, gerade in den Städten Nürnberg und Erlangen.

49,7°N - 11,2°O - Lkr. FO


Und bald gibts oft ORF 2 nicht mehr vollständig... in vielen Netzen sendet künftig von 3:00 bis 13:00 DAS VIERTE auf dem ORF 2-Kanal, etwa in Landshut, Passau, Rosenheim.

von htw89 - am 14.09.2010 22:05
Zitat
Aschaffenburger.
Hier die Änderungen bei uns:

Phoenix S04 -> S20 (zuvor WDR)
Tele5 S05 -> S10
Das Vierte S10 -> K22 timesharing mit CNN (zuvor CNN K22, 24h)

Jetzt sind es 30 analoge Kanäle, die der Fernseher nach einem erneuten Sendersuchlauf gefunden hat. Programme sind es durch das timesharing natürlich mehr.

Über DVB-T sind es bis zu 31 Progamme (mit regionalen).

Gibt es denn in AB noch, bzw. wieder Hessen3? Soweit ich noch weiß, ist das nach der DVB-T-Umstellung in ganz Unterfranken herausgenommen worden - in Mittel- und Oberfranken dagegen war es weiter analog im Kabel. Ob man die dahinterstehende Logik auch nur ansatzweise verstehen muß :rolleyes: ?

von Thomas (Metal) - am 15.09.2010 07:31
Das Hessenfernsehen sendet auf K23 (früher K04). Wurde erst umgelegt.

SWR-RP K02 -> K21 (laut KDG sollte eigentlich SWR-BW laufen)
CNN K03 -> K22
HR K04 -> K23

Steht auch alles in der Kanaltabelle von KDG. Allerdings steht da auch, daß der K22 mit CNN und DasVierte belegt ist. Gestern Abend und heute früh konnte ich nur DasVierte auf diesem Kanal sehen! Mal den Tag abwarten...

Beim Kabelkopf, wurden alle TV Antennen entfernt und nur noch eine richtung Pfaffenberg montiert. Diese dient vermutlich für die Einspeisung einiger analogen Programme (ARD, ZDF, BR, BRalpha, hr, arte, Phoenix, 3sat). Obwohl die Antennen keine zwei Jahre zuvor erst getauscht wurden. Die UKW Yagis sind die alten.

von TOP - am 15.09.2010 09:00
Zitat
Philipp77
@ Thomas (Metal)

hr Fernsehen war bis 11.8.10 rund um die Uhr im Würzburger Kabel, aber seitdem teilen sich hr (13-3 Uhr) und das Vierte einen Kanal.

Interessant. Ich kenn jetzt nur das BK-Netz Gemünden (mit Lohr und Karlstadt). Dort ist es herausgenommen worden; "nicht mehr ortsüblich" :kotz: . Gleiches gilt wohl noch für mehrere andere Netze in Unterfranken, zumindest war in der Main-Post damals ein Artikel darüber zu lesen. Ich vermute mal eher, bei den BK-Netze wo man per Rhön E37 zugeführt hat, hat man nichts verändert und damit war Hessen3 weg, bei allen anderen hatte man wohl schon länger auf Satellit umgestellt.

von Thomas (Metal) - am 15.09.2010 09:15
Jetzt sendet CNN. Von 11:00 Uhr bis 20:00 Uhr.

Der HR sendet in Obernburg schon länger nicht mehr. Kam damals sogar ein Bericht im Fernsehen. Weis aber das Programm nicht mehr. Es waren auch noch andere Sender betroffen. Bericht mit einem älteren Herr, der sich nach der Abschaltung eine Satanlage anschaffte. Er hatte sich sogar beim HR beschwert, half aber nichts.

von TOP - am 15.09.2010 09:59
Zitat
Thomas (Metal)
Zitat
Philipp77
@ Thomas (Metal)

hr Fernsehen war bis 11.8.10 rund um die Uhr im Würzburger Kabel, aber seitdem teilen sich hr (13-3 Uhr) und das Vierte einen Kanal.

Interessant. Ich kenn jetzt nur das BK-Netz Gemünden (mit Lohr und Karlstadt). Dort ist es herausgenommen worden; "nicht mehr ortsüblich" :kotz: . Gleiches gilt wohl noch für mehrere andere Netze in Unterfranken, zumindest war in der Main-Post damals ein Artikel darüber zu lesen. Ich vermute mal eher, bei den BK-Netze wo man per Rhön E37 zugeführt hat, hat man nichts verändert und damit war Hessen3 weg, bei allen anderen hatte man wohl schon länger auf Satellit umgestellt.
Ortsüblichkeit gibt es doch als Kriterium gar nicht mehr. In der Region Stuttgart war Hessen 3 bis 1998 ausschließlich über analoges Kabel zu empfangen. Heute kann man dort das hr-Fernsehen über DVB-T, DVB-C, DVB-S und analogen Satelliten sehen, aber nicht mehr über analoges Kabel. Zeiten ändern sich.

von freiwild - am 15.09.2010 11:20
Zitat
freiwild
In der Region Stuttgart war Hessen 3 bis 1998 ausschließlich über analoges Kabel zu empfangen. Heute kann man dort das hr-Fernsehen über DVB-T, DVB-C, DVB-S und analogen Satelliten sehen, aber nicht mehr über analoges Kabel. Zeiten ändern sich.


Tja, das war der vergebliche Versuch seitens KBW, DVB-C durch den Verlust eines beliebten Senders zu pushen.

Als dann auch noch SF1 zum gleichen Zeitpunkt oder kurz darauf flog bot das Kabel endgültig keinen Mehrwert mehr.

Das sowohl SF1/2 als auch HR3 per DVB-C drin sind, und das auch noch unverschlüsselt, interessiert die verärgerte Kundschaft nicht.

Denn "so a bleds Käschdle" braucht man ja auch bei Sat - also kann man gleich noch eine Schüssel montieren. Und "spart au no a Haufe Geld".

Gut gemacht, KBW!

Gruß,

Wolfgang

von Wolfgang R - am 15.09.2010 20:32
Hallo,

hier jetzt ein Empfangsbericht von BFBS 2 auf 91,7 aus Gütersloh. Ich fahre jeden Tag zur Arbeit fast direkt am Sender vorbei. Aber der gute Stereoempfang beschränkt sich wirklich nur auf ca 3 km vor und 3 km hinter dem Sender , dann nur noch Mono und später nur noch mit Rauschen und knattern.Das ganze mit meinem Dance von Technisat im Fabia und das ist wirklich Trenn- und Empfangsstark. Schade, das die Sendeantenne so tief steht, ansonsten müßte es noch viel weiter gehen.

von ekelid - am 17.09.2010 13:51
@TerranusI: 15 Programme? Scheint mir etwas hoch gegriffen. Die Programme, die ich regelmäßig schaue, kann ich an 2 Händen abzählen. Natürlich erstmal die Öffentlich-rechtlichen mit dem örtlichen Dritten (hr) und noch SWR und BFS, dann ab und zu den einen oder anderen Privaten (RTL, SAT1, Tele5, RTL2) und hier und da noch Eins Festival, wenn man mal die eine oder andere Sendung im Ersten verpasst hat, das wars's dann schon. Und falls mal was Interessantes im arte laufen sollte.
Schönes Wochenende
Reinhold

von Reinhold Heeg - am 18.09.2010 06:53
Zitat Onkel Peter:
Hier in Wilhelmshaven ist Bayern noch im Kabel, in Wiesmoor, ca. 30 km westlich, hingegen angeblich nicht mehr.


In Wiesmoor ist das Bayerische Fernsehen analog definitiv nicht mehr im Kabel. Wiesmoor hängt am Kabelkopf Nüttermoor und der ist bereits seit 07.09.2010 umgestellt. Wilhelmshaven hingegen wird vom Kabelkopf Warnsath versorgt.

von Auricher - am 18.09.2010 15:01
S2 und S3 wurden noch nie analog genutzt. Dort war das DSR Paket drauf.

Anscheinend ist das mal jemanden aufgefallen und bis umgesetzt wird mit Fristen dauert das ja auch noch.

So wie es aussieht nutzt KDG ja nur einen 8 Mhz Kanal, shiftet aber zeitgleich S2 und S3 um 1 Mhz hoch, so dass es weniger Probleme mit den DOsen geben sollte.

von Marcus. - am 03.10.2010 13:46
Zitat

So wie es aussieht nutzt KDG ja nur einen 8 Mhz Kanal, shiftet aber zeitgleich S2 und S3 um 1 Mhz hoch, so dass es weniger Probleme mit den DOsen geben sollte.


Also bislang haben sie das aber nicht gemacht. Bei mir sind S02 und S03 immer noch auf 113 und 121 MHz, und S04/S05 seit August analog abgeschaltet/130 MHz digital aufgeschaltet.

von htw89 - am 03.10.2010 13:52
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.