Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
42
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Gilles, vogelsberger, WellenJäger, Brubacker, Analogiker, Peter F. (RLP), DC3, Wiesbadener

Leerträger auf 106.5 in Luxemburg-Stadt

Startbeitrag von Gilles am 13.11.2003 23:11

Seit Anfang der Woche kann man in Luxemburg-Stadt und Umgebung auf der Frequenz 106.5 einen Leerträger empfangen.
Es handelt sich dabei wohl um die im Februar lizenzierte Info-Media Lux a.s.b.l. aus Steinsel.
Antennenstandort bis dato unbekannt.

Antworten:

Interessant. Hier in Trier kommt davon natürlich nichts an, da BIG FM alles zumacht. Kann man in Luxemburg nicht auch Radio Aktiv empfangen? Den hatte ich letzte Woche, als an Luxemburg vorbeigefahren bin relativ stark empfangen. Hoffentlich gibt's da kein Chaos, denn beim Lesen der offiziellen Dokumente zu koordinierten Frequenzen kann man ja bekanntlich nur mit dem Kopf schütteln.

von WellenJäger - am 14.11.2003 08:52
Die 106,5 ist in Luxemburg AFAIK für sechs oder noch mehr Standorte koordiniert und wurde so viel ich weiss in Kürze auch an einem zweiten Standort nach Echternach vergeben. mal sehen, was da bald funkt.

von Wiesbadener - am 14.11.2003 09:25
@Wellenjäger
RadioAktiv in Luxemburg-Stadt: Jetzt nicht mehr :-)
In Trier würdest du auch RadioAktiv und nicht die 106.5 aus Luxemburg-Stadt oder Steinsel empfangen.

Jetzt senden auf 106.5:
- RS Reckange (Reckingen)
- Radio ROM (Medernach)
- RadioAktiv (Echternach)
und Steinsel

von Gilles - am 14.11.2003 09:46
@Wiesbadener
Die oben genannten Standorte sind die einzigen die aktiv sind und die vergeben worden sind auf 106.5 MHz.
Sonst wurde noch die 100.2 in Esch-Alzette vergeben, die ist aber noch nicht aktiv.
Ebenfalls wurde die 105.7 in Roeser vergeben, doch anscheinend lässt sich der Antennstandort (ursprünglich in Esch-Alzette vorgesehen) nicht nach Roeser koordinieren.

von Gilles - am 14.11.2003 09:52
Der Leerträger ist seit gestern wieder off-air.

von Gilles - am 23.11.2003 00:58
Ah, moiën Gilles ;)



von vogelsberger - am 23.11.2003 01:02
@ Gilles

Ech hunn mol eng Fro un dich ;)
Radio Latina ass jo fir d'Portugiesen an Lëtzebuerg....
Géif et an Lëtzbuerg produzéiert oder ass dat eng
portugéisisch Station?? :confused:



von vogelsberger - am 23.11.2003 01:13
@vogelsberger
Respekt, elo brengs de mech un d'Grübelen. Also ech géif Moien esou schreiwen. Mee daat aanert kann natiirlech och sin. Dofir gett et jo den Spellchecker :-) Hei zu Lëtzebuerg schreift souwisou all Mënsch wéi en graad denkt et wier richteg. (zum Beispill "schreift", ech schreiwen daat emmer esou, mee (oder mais?) et kënnt och "schreiwt" sin) D'Haaptsaach ass et liest een et sou wéi et klengt.

von Gilles - am 23.11.2003 01:20
@ Gilles
Majo, ech schreiwen dat ëmmer mat engem Trema :)
Zitat

Hei zu Lëtzebuerg schreift souwisou all Mënsch wéi en graad denkt


Jo, richteg ;) Mee (oder Mais ), et gëtt méi Beispiller, déi ech kennen ....
Mur/Muer - gudd/gutt - Mondeg/Méindes - ..... :D

ech schreiwen
du schreifs
heen schreift

mer schreiwen
dir schreift
si schreiwen



von vogelsberger - am 23.11.2003 01:39
Muer/Mur oder am Süden einfach ma oder och maar ...
Gleew mer et ass net einfach :-)
gudd/gutt kloer éiwegen Problem. Mee ech géif mol op gutt tippen well et vum daitschen "gut" kënnt.
Mondeg, hmm mengen net. Villaicht (oder vlait) am Norden. Méindeg gëtt et nach.
Mee Méindeg ass op Daitsch "Montag" an Méindes ass op Daitsch "Montags". Du sees: En Méindeg maachen ech... (Zukunft) an du sees: Méindes lauschteren ech ëmmer... (allgemeng) Et ass genau wéi am Daitschen.

Schreiwen kënnt vun "schreiben". An wann et am Indikativ schreiwen ass, dann misst et och fir all Persoun en w kréien. Mee bon, ech soen et misst, waat nach laang net heescht dass et esou ass. Daat misst een mol rem nokucken am Spellchecker oder bei luxdico.

von Gilles - am 23.11.2003 02:03
@vogelsberger
Radio Latina ist eine luxemburgische (oder luxemburger?) Station. Die Studios befinden sich in Luxemburg-Stadt. Radio Latina gehört zu einem Teil zur ISP Gruppe (Luxemburger Wort, DNR, Télécran, ...)

von Gilles - am 23.11.2003 02:08
@ Gilles

Merci! Hunn rëm eppes Neies geléiert ;)

Gi emol op d'Säite vum Yuppi :joke:
http://www.al.lu/yuppi/sait01/s1.asp



von vogelsberger - am 23.11.2003 09:30
"Would ihr eventuell mal tus Interaction/Conversation auf Hoch-DO-I-TSU translaten."

Soweit habe ich es (glaub ich) verstanden:

Ich habe mal eine Frage an dich
Radio Latina ist ja für die Portugiesen in Luxemburg....
??Géif et?? in Luxemburg produziert oder ist das eine
portugiesische Station??

Luxemburgisch gehört doch zu dem Fränkischen Dialekt - oder?
Dazu gehören ja noch Rheinfränkisch, Moselfränkisch,....
Zu Hause in RLP sprechen wir nur Hochdeutsch, bai mainer Großmutter spresche wir so ne Art Soonwäldisch (kee Ahnung wie man das do nennt?).

von DC3 - am 24.11.2003 09:36
@DeCH3
in Zukunft wieder in Hochdeutsch :-)
"Géif et" müsste eigentlich "Gett et" sein und heisst "Wird es".
Luxemburgisch ist in der Tat ein moselfränkisches Dialekt.

von Gilles - am 24.11.2003 23:19
Gilles Mulheims schrieb:

Zitat

in Zukunft wieder in Hochdeutsch :-)

Nee, macht ruhig weiter!

Sprechen kann ich's durch RTL Télé Lëtzebuerg und Tango TV schon irgendwie, bloß das schreiben ist so 'ne Sache. Also schreibt ruhig weiter in Lëtzebuergisch, dann krieg' ich das durch's mitlesen bald auch noch hin!

von Brubacker - am 24.11.2003 23:26
@vogelsberger
Déi Sait vum Yuppi ass zwar gudd gemaach. al.lu ass iwwereegens deen Lycée wou ech 8 Joer verbruecht hun...

von Gilles - am 25.11.2003 00:50
Läuft nicht auch bei Radio Aktiv eine Sendung auf portugiesisch?

von Peter F. (RLP) - am 25.11.2003 18:06
Zitat

Géif et an Lëtzbuerg produzéiert oder ass dat eng

Habe das so gemeint....Wird es (Radio Latina) in Luxemburg produziert...
Naja, die Seite ist halt nicht mehr für mein Alter bestimmt ;)
Aber für einen Sprachanfänger, wie ich,sehr nützlich !

Majo, ass et wirklech fir iech sou schlimm, wann ech matm Gilles op Lëtzebuergesch schreiwen??? :confused:



von vogelsberger - am 25.11.2003 18:20
@Peter F.
Richtig Radio Aktiv hat auch Sendungen in Portugiesisch. Das ist aber nichts ungewöhnliches in Luxemburg. Früher zu Piratenzeiten, gab es schon portugiesische Sender. Radio Interculturelle aus Gilsdorf (103.9) und Radio Amizade aus Esch/Alzette (106.0) senden auch portugiesische Sendungen.

von Gilles - am 26.11.2003 00:09
@vogelsberger
Im Luxemburgischen ist "werden" und "geben" -> "gin".
Werden gibt es eigentlich gar nicht so direkt.
"Ich werde morgen 30" -> "Ech kréien mar meng 30"
"Ich werde morgen wegfahren" -> "Ech fueren mar fort"
"Ich gebe dir einen Apfel" -> "Ech gin der en Apel"

"Gëtt et" ist im Deutschen "Wird es" und "Géif et" ist "Würde es".
Beispiel:
"Würde die Möglichkeit bestehen ..." -> "Géif d'Méiglechkeet bestoen"
"Wird es in Luxemburg produziert?" -> "Gëtt et zu Lëtzebuerg produzéiert?"

Oft benutzt wird im Luxemburgischen der Ausdruck: "Ech gin net eens". Viele Luxemburger übersetzen das dann wortwörtlich mit "Ich werde nicht eins". Eigentlich heisst es soviel wie : Ich habe es nicht verstanden oder ich kriege das nicht auf die Reihe oder ich komme damit nicht klar.
Es existieren aber auch Wörter im Luxemburgischen, die es in keiner anderen Sprache gibt, zum Beispiel fällt mir gerade das Wort "Knätsch" ein.
Ihr könnt ja mal raten um was es sich handelt ;-)
So das reicht für heute mit dem Luxemburgischkurs...

von Gilles - am 26.11.2003 01:39
Knätsch ???:confused:
Ich glaube Kaugummi,oder???;)



von vogelsberger - am 26.11.2003 15:40
Ich kenne Knaatsch (= Ärger)

von Analogiker - am 26.11.2003 16:13
Ja in der Tat Knätsch = Kaugummi

von Gilles - am 26.11.2003 16:29

Re: Leertr�ger auf 106.5 in Luxemburg-Stadt

Kenn ich auch, aber nicht für Kaugummi sondern für kauen.

von Analogiker - am 26.11.2003 16:33
@ Gilles

Wir könnten ja mal einen Thread im OT-Forum aufmachen, der sich mit
Luxemburgisch beschäftigt aufmachen.(Wenn es dir Recht wäre)
Naja, dank dir habe ich einiges wieder dazugelernt ;)

Ich kenne noch mehrere Beispiele:

futti - ......
dacks - .....
ellen - ......
séier - ......
knaschteg - ......
Gebeess (Vorsicht! ;) ) - ......



von vogelsberger - am 26.11.2003 16:55
vogelsberger schrieb:

Zitat

Wir könnten ja mal einen Thread im OT-Forum aufmachen, der sich mit Luxemburgisch beschäftigt aufmachen.(Wenn es dir Recht wäre)

Lasst das ruhig hier drinnen. Das ist schon interessant!

von Brubacker - am 26.11.2003 17:05
@vogelsberger

futti - kaputt
dacks - oft
ellen - hässlich
séier - schnell (schnell wir auch im luxemburgischen benutzt)
knaschteg - schmutzig
Gebeess (Vorsicht! ) - Marmelade
Gebëss - Gebiss

Normalerweise werden neue Wörter ins Deutsche und ins Luxemburgische aus dem englischen "importiert", die Franzosen erfinden was neues. Nicht aber so beim Kaugummi da ist es genau umgekehrt.
E: Walkman D: Walkman L: Walkman F: Balladeur
E: Computer D: Computer L: Computer F: Ordinateur
E: chewing-gum D: Kaugummi L: Knätsch F: chewing-gum

So langsam wird es aber sehr off-topic, ich hoffe es stört nicht zuviele Leute ;-)

von Gilles - am 26.11.2003 17:16
@ Gilles
Naja,ich kenne ja diese Wörter, nur die anderen konnten bestimmt nichts mit ''futti'' ,....anfangen ;)

Was mir halt auch noch aufgefallen ist, das es im Lux. viele französische Wörter gibt.
Merci,Bonjour,Camion,Velo,Frigo,Pneu.......usw

Naja, wie sieht es mit Französisch in Lux aus???Also mein Eindruck ist,
dass man dort Französisch beherrschen muss, .....
Deutsch hat anscheinend nicht so einen hohen Stellenwert,oder!?
Naja,habe ich schon beim Einkaufen gemerkt oder im Restaursant,
dass ich da meine Französischkenntnisse brauche......
Bei Pizza Hut kommt ziehe ich aber lieber Englisch beim Bestellen vor :)



von vogelsberger - am 26.11.2003 18:33
@vogelsberger
Ohne Französisch machst du beruflich in Luxemburg nicht mehr viel. Das muss man dann schon können. Beim Einkaufen (im Einzelhandel) müssten die meisten aber noch deutsch und luxemburgisch reden können. Bei grossen Ketten wie MC'Donalds oder Pizza Hut gehts nur noch auf Französisch. Cactus (grösste Supermarkt-Kette) hat jetzt alle seine Mitarbeiter dazu verpflichtet Luxemburgisch sprechen zu können. Die Franzosen dürfen also jetzt Luxemburgischkurse besuchen. Prinzipiell spreche ich jeden in Luxemburg auf Luxemburgisch an. Wenn der andere dann einfach sagt: "En Français s'il vous plait!", dann erst recht nur auf Luxemburgisch. :D Falls er höflich fragt: "Est-ce que vous parlez Français?", dann erbarme ich mich halt.

von Gilles - am 27.11.2003 13:27
Ich kenn von der Uni einpaar Luxemburger und sie bestätigen alle, daß die französischsprachigen Gastarbeiter meist sehr arrogant und fordernd auftreten. Besonders Kinder und ältere Menschen, die dem Französischen nicht so mächtig sind, werden dadurch diskriminiert. Ich selbst habe die Erfahrung gemacht, daß luxemburgisch zum Teil ziemlich belächelt wird. An einer Tankstelle im Südwesten wurde ein Luxemburger, der auf luxembugrisch etwas fragte, direkt abfällig auf französisch bedient. Es scheint kein Einzelfall zu sein: Eine Komilitonin von mir hat erzählt, daß sie ihre Großmutter zum Einkaufen begleiten muß, damit sie problemlos an der Theke bedient wird.
Einerseits finde ich es toll, daß man multilingual aufwächst, keine Frage, andererseits würde ich mich unwohl fühlen, wenn ich in meinem eigenem Umfeld nicht in der Muttersprache agieren könnte. Das würde mir Vertrautheit und ein gewisses Heimatgefühl nehmen.

von WellenJäger - am 27.11.2003 15:00
@Wellenjäger
Wo bist du denn auf der Uni?
Zitat

An einer Tankstelle im Südwesten wurde ein Luxemburger, der auf luxembugrisch etwas fragte, direkt abfällig auf französisch bedient.

Das ist immer so...
Zitat

andererseits würde ich mich unwohl fühlen, wenn ich in meinem eigenem Umfeld nicht in der Muttersprache agieren könnte

Man gewöhnt sich an alles.
Zitat

Das würde mir Vertrautheit und ein gewisses Heimatgefühl nehmen.

Naja so schlimm ist es dann auch wiederum nich. Die Sprache ist ja nicht unbedingt das einzige was dich mit deiner Heimat verbindet. Nun gut ich sehe mich auch eher als Europäer und nicht unbedingt als Luxemburger. Die Arroganz der Franzosen kann ich auch nicht verstehen. Ich kann mich zumindest in der ganzen EU bewegen und ohne grösseres Problem überall verständigen. Bei denen ist das sicherlich nicht der Fall. Viele Luxemburger sagen auch: "Jetzt kommen sie hier in unser Land arbeiten, dann sollen sie auch Luxemburgisch lernen". Ich teile diese Auffassung nich unbedingt, ich finde das sind eher nationalistische Überlegungen. Und um extra eine Sprache zu erlernen, die nur knapp 400.000 Leute sprechen da seh ich auch keinen Sinn drin.

von Gilles - am 27.11.2003 15:50
Ich gehe in Trier zu Uni. Eine Vorlesung oder ein Seminar ohne einem Luxemburger (oder auch Saarländer) ist fast schon undenkbar ;-)

Jetzt aber zurück zum eigentlichen Thema:
Hast du (@ Gilles) oder jemand anderes schon etwas zu der 106.50 herausfinden können?

von WellenJäger - am 29.11.2003 10:55
Senderstandort war Luxemburg-Limpertsberg. Der Träger ist noch immer off-air. Ich empfange hier wieder RS Reckeng.

von Gilles - am 29.11.2003 15:00
So ab heute weiss ich nun auch wie sich das Programm nennen wird: Capital FM.
Ich habe das im Internet auf folgender Seite gefunden http://www.mediacom.public.lu/medias/radio/programmes_radio_sous_concession_lux/programmes_radios_locales/index.html
Das ist die neue Internetseite des Service des Médias et Communications der luxemburger Regierung: http://www.mediacom.public.lu

von Gilles - am 09.12.2003 20:36
Interessant!! Wie sieht es denn mit der Reichweite aus. Die 106.50 ist ja nicht unbedingt die optimalste Frequenz, aber wem sag ich das ;-)

von WellenJäger - am 11.12.2003 20:51
die sind noch immer off-air. Und in den zwei Wochen wo sie gesendet haben, hatte ich nicht sehr viel Zeit...

von Gilles - am 11.12.2003 22:58
City FM in Esch/Alzette ist on air auf 100.2 mit einer Testschleife

von Gilles - am 21.09.2004 17:50
City FM ist jetzt mit Non-Stop Musik (Jingles + Werbung) auf Sendung. Gesendet wird in Stereo mit RDS.

von Gilles - am 09.02.2005 19:22
Und wie ist der Empfang? Ich denke mal nicht so gut, weil Radio Salü auf 100.30 dort in der Gegend ziemlich reinknallt.

von WellenJäger - am 10.02.2005 00:41
Ich habe es selbst noch nicht genau getestet. Auf der Rückfahrt von Deutschland habe ich heute von Perl bis nach Hellange (komplette Saar Autobahn) die 100,2 abgehört -> von City FM gibt es da keine Spur.
Ich habe mir sagen lassen man würde sie zwischen Schifflange, Leudelange und Petange relativ gut empfangen. Also der Empfang reicht anscheinend relaitv weit in Richtung Belgien, allerdings nicht so weit in Richtung Deutschland (wegen Salü) und Luxemburg-Stadt.

von Gilles - am 11.02.2005 21:45
Die Antenne von City FM steht in Esch auf dem Galgenberg. Sie ist an der der Empfangsantenne des Kabelnetzes befestigt. (Die 106,0 ist auch auf dem Galgenberg allerdings nicht an diesem Standort)

von Gilles - am 12.02.2005 11:11
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.