Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
24
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
101,4, Prof. Barabas, DABM, Chris4981, Dampfradio, mago, Jassy, senderjaeger, Harald Z, Spacelab, ... und 5 weitere

RADIO 700

Startbeitrag von Prof. Barabas am 19.11.2010 15:00

Hallo liebes Forum, kannst du mir sagen wie es möglich ist @#$%& auf 87,5 FM zu empfangen, obwohl diese Freq von diesem Sender garnicht genutzt wird.
Gesendet wird aus der Eifel /Hohes Venn und ich empfange bis nach Düsseldorf! Ich kann es sogar auf meinem GSM empfangen....sehr sehr spooky...

Antworten:

Man kann den Sender doch auf der 90,2?Empfangen, oder wars die 90,1? Bin mir gerade nicht mehr ganz sicher

von Rheinländer - am 19.11.2010 17:52
101,7 MHz St. Vith und 90,1 MHz in Elsenborn

von Dampfradio - am 19.11.2010 18:18
Ja die Freq kenne ich , aber die 87,5 strahlen viel zu weit nach NRW und das machte mich stuzig...die erste Antwort oben mit dem Link hat zwar etwas Licht ins Dunkel gebracht, aber verstanden habe ich trotzdem nix...sei s drum: vielen Dank.
PS: @#$%& hat sich auf meine Anfrage leider nicht gemeldet...

von Prof. Barabas - am 19.11.2010 20:00
Leute, um mal Licht ins Novemberdunkel zu bringen.

Die 87.45MHz wird von R. 700 als Zuspielfrequenz genutzt, das ist in diesem Frequenzbereich mittlerweile auch absolut zulässig. Nebeneffekt ist, dass manche ältere Apparate mit anaolgem Tuner diese Frequenz noch mitempfangen können.
Offizielle Frequenzen in Ostbelgien sind 90.1 (Elsenborn-Herzebösch) und 101.7 (St. Vith).

Ob diese Frequenzen "viel zu weit" nach NRW strahlen, weiss ich nicht. Sie arbeiten mit den offiziell erlaubten Parametern. Überdies war die 90.1 in früheren Zeiten (mit R. International bzw. R. Contact/Compact Eifel und später RSK) viel weiter nach NRW zu empfangen, u.a. auch recht gut im Raum AC/MG, wo sie gerne noch die Gleichwelle des Lokalsenders(R: 90.1 MG) störte.




von Peter Schwarz - am 20.11.2010 00:50
Danke schön...damit kann ich etwas anfangen. Doch eine Anmerkung: Ich besitze einen DIGI Tuner und kann es empfangen , es spielt also keine Rolle ob Analogtuner oder Digi. Die Freq. 90.1 und 101.7 sind hier NICHT zu empfangen in Düsseldorf.

Danke liebes Forum, auf dich ist Verlass !

von Prof. Barabas - am 20.11.2010 08:13

RADIO 700

Zitat
Prof. Barabas
PS: @#$%& hat sich auf meine Anfrage leider nicht gemeldet...

Mach Dir darum mal keine Gedanken, da wird (in Euskirchen) mit Sicherheit hier trotzdem mitgelesen - ;-)

von KlausD - am 20.11.2010 08:42
Und nicht zu vergessen
92.0 Euskirchen-Stadt
107.6 Euskirchen-Kuchenheim


von WellenreiterBN - am 20.11.2010 08:58
Zitat
Prof. Barabas
Ich besitze einen DIGI Tuner und kann es empfangen , es spielt also keine Rolle ob Analogtuner oder Digi.

Ist ja auch klar. So scharf trennt kein Tuner. Wenn du, nur um jetzt mal ein Beispiel zu nennen, auf 90,05Mhz drehst kannst du immer noch den Sender auf der 90,00Mhz empfangen.

von Spacelab - am 20.11.2010 10:25
Ich hab grade mal auf KW 6,05 khz reingehört und festgestellt das es immer kurze Störungen gibt. Habt ihr das auch?

von DABM - am 21.11.2010 13:13
Es gibt ein paar Problemchen mit der Zuführung, man arbeitet dran.

von Dampfradio - am 21.11.2010 13:29
Ah... ich hab grade Morsezeichen drauf zudem hör ich auch den "Nachbar" der in DRM sendet und zunehmend die 6.05 khz plat macht.

von DABM - am 21.11.2010 13:36
Zitat
DABM
Ah... ich hab grade Morsezeichen drauf zudem hör ich auch den "Nachbar" der in DRM sendet und zunehmend die 6.05 khz plat macht.


Was für einen Empfänger hast du? Bei mir (15 km südöstlich von Hannover) kam @#$%& auf der 6005 vor einer halben Stunde richtig gut an (O=4) - selbst auf dem E5 mit eingebauter Teleskopantenne bei Filterstellung "breit". Inzwischen ist das Signal schwächer, aber noch immer verständlich aufzunehmen.

von senderjaeger - am 21.11.2010 15:22
Mein Empfänger ua: Grundig WR 5401

von DABM - am 21.11.2010 17:07
Aus aktuellem Anlass grabe ich diesen Thread wieder aus

Radio Eifel International hat ab der Sommerperiode neue Frequenzen.
3985 kHz und 6005 kHz bleiben erhalten.
Die 6085 kHz wird aufgegeben und durch 7310 kHz ersetzt.
Außerdem wird eine neue Frequenz im 22-Meter-Band koordiniert, die in Zukunft genutzt wird
(dürfte wohl die Testfrequenz 13820 kHz werden)

Quelle: https://www.facebook.com/Shortwaveservice

von 101,4 - am 09.03.2013 20:32
.....und auf Thor 0,8° West 11,919 GHz vertikal.....

von Harald Z - am 09.03.2013 20:55
Was für eine Zensurbehörde hat sich denn hier niedergelassen?

von Chris4981 - am 10.03.2013 12:58
Zur Errinerung:

http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?8773,876053

von Jassy - am 10.03.2013 12:59


Danke für die Aufklärung, war mir bislang nicht bekannt. Finde zwar jetzt das vorgefallene im Rahmen und auch als persönliche Meinung vertretbar, aber bevor man sich da ans Bein pinkeln lässt, sollte man lieber die Notbremse ziehen. Auf jeden Fall scheint ihr da auf einen sehr wunden Punkt gestossen zu sein.

von Chris4981 - am 11.03.2013 06:33
Thor ist wohl nur ein Test bis 14.3.

von mago - am 11.03.2013 06:47
Der Sender aus Kall sendet nun statt auf 6085 kHz auf 7310 kHz und kommt nun deutlich besser bei mir an als vorher.
Auch das Hamburger Lokalradio sendet heute und morgen auf 6190 kHz über MV Baltic Radio.

von 101,4 - am 31.03.2013 08:47
Kall sendet nun auch ein Radiogram aus:

von 101,4 - am 01.04.2013 08:33
Die 7310 KHz wird nun seit der Zeitumstellung von einem anderen Sender ab ca 13:00 Uhr plattgemacht, eine schlechte Frequenzwahl wie sich jetzt herausstellt.

Auch die 6070 KHz von Radio Channel 292 hat es nun schwieriger seitdem Radio Vatikan wieder auf 6075 KHz zeitweise sendet.

von 101,4 - am 01.11.2013 14:28
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.