Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
17
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 6 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
delfi, PowerAM, Ruud, LeipzigNewsMan74, IngoR, schnappdidudeldey, Dietmar W, Japhi

GESUCHT: Empfangsempfindliches Radio oder Stick mit DAB/DAB+ mit Antenneneingang

Startbeitrag von LeipzigNewsMan74 am 26.02.2011 17:16

Ich möchte jetzt auch ins DAB-DX einsteigen. Könnt ihr mir ein Gerät oder Stick nahe legen, was folgende Features erfüllt:

- extrem empfangsempfindlich
- Antenneneingang

Es muss nicht die Welt kosten, soll aber auch nicht in 2 Wochen auseinanderfallen oder den Geist aufgeben. Ich hab schon bei Ebay und hier gesucht, bin aber durch das Überangebot an z B Sticks verwirrt.

Machen billige Sticks "den Job" oder muss man für ein empfangsempfindliches Gerät mehrere hundert Euros hinblättern?

Antworten:

Hallo Jürgen,
von den Geräten, die ich bisher probiert habe, sind mir positiv aufgefallen: das Pure- Highway mit guter Empfindlichkeit (ich kann nicht sagen, ob das "extrem" ist, es funktioniert unter vergleichbaren Bedingungen aber wesentich besser, als mein DAB-Radiowecker und ein weiteres DAB Gerät zu Hause). Externer Antenneneingang ist über eine 2.5 mm Buchse gegeben und ich nutze das Teil oft im Auto.
Hier in Wales, wo ich gerade studiere, habe ich mir vorige Woche einen Philips AE4800 geholt, ein kleines Taschenradio, dass auf DAB hier eine ganze Menge hereinholt und noch einen Tick besser als das Highway funktioniert (siehe extra Thema). Ob es DAB+ kann, kann ich hier leider nicht testen, das baugleiche Dual DAB4 kann es aber. Ein Antennenanschluss ist nicht vorhanden, am Tuner sind aber Lötpunkte auf der Leiterplatte vorhanden und Platz ist genug, so dass dies kein Problem darstellen sollte. Das Gerät gibt auch mehr Infos als das Highway preis. Das Highway kostet etwa 70...80 Euro, das Philips hat mich knapp 35 GBP gekostet.
Zu DAB-Sticks kann ich nichts sagen.
Schaun wir mal, wer vielleicht noch bessere Tipps hat.
MfG
IngoR

von IngoR - am 27.02.2011 11:25

Hallo,
Ein solches Gerät, welches Jürgen sucht, würde mich auch interessieren.
Jetzt, wo DAB neu starten soll, möchte ich hier in Nordsachsen mit dabei sein.
Die Standorte in Mitteldeutschland, wie in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen werden hier ja zu empfangen sein.
Vielleicht kann auch Berlin/Brandenburg drin sein?

Hier im Forum wurde das Microspot RA 318 als empfangsstark beschrieben. Leider ist es hier nicht erhältlich. Ich hätte mir gerne eins zugelegt.
Dann waren noch die Geräte der Firma Pure im Gespräch. Die Geräte der Serie Pure One gelten da als empfangsstark, aber ohne Antennenanschluss. Aber für Bastler sicher kein unüberbrückbares Hindernis.

von schnappdidudeldey - am 27.02.2011 18:56
Bei vielen Pure-Geräten fehlt aber die manuelle Abstimmung, es gibt nur einen Suchlauf.

von Japhi - am 27.02.2011 20:43
Was den Pure-Highway betrifft.... Das Gerät hat mich ziemlich ratlos gemacht. Da es in Österreich kein DAB/DAB+ gibt, nutze ich DAB-Radios nur für Auslandsempfang. Dabei ist mir aufgefallen, dass bei mir im Großraum Lienz/Osttirol, der Highway zwischen meinem Dorf und dem Nachbarnest weitgehend einwandfrei spielt, während der Bluapunkt Woodstock 54 gerade mal eine Senderkennung einliest.
Im Gegenzug spielt der Highway mit viiiiiiel Blubbern und viiiiiiiiielen, auch längeren Aussetzern in Gegenden, in denen mit dem Woody 54 längst einwandfreier Empfang möglich ist. Ehrlich gesagt, ich bin dazu derzeit mehr als ratlos.

von delfi - am 28.02.2011 06:54
Welche Antenne verwendest Du am Pure Highway?

-> Die als Zubehoer erhaeltliche Magnetfussantenne ist zwar ziemlich teuer, verbessert den Empfang aber deutlich. Dagegen war die mitgelieferte Fensterklebeantenne selbst im gut versorgten Berliner Raum nicht der Kracher.

von PowerAM - am 28.02.2011 07:07
Ich betreibe beide Geräte mit der jeweils originalen Magnetfußantenne. Die übrigens exakt gleich sind und von ein und derselben Firma stammen müssen. Lediglich die Anschlüsse unterscheiden sich.

Ich hab auch schon mehrere Aufstellorte am Dach ausprobiert. Am Rande erwähnt: Mit der für den Woody besten Ort in der Dachmitte kommt der Highway gar nicht klar.

von delfi - am 28.02.2011 07:10
Mein Highwag liegt relativ weit hinten in der Mittelkonsole und damit noch hinter dem Handbremshebel. Das Antennenkabel habe ich durch die Heckklappe nach aussen gefuehrt und die Antenne steht an der hinteren Dachkante in der Naehe der "normalen" Dachantenne. Das brachte den gleichmaessigsten Empfang und die geringstmoeglichen Aussetzer.

Mein Highway kam uebrigens ohne Magnetfussantenne - nur mit einer Scheibenklebeantenne. Die Magnetfussantenne habe ich extra erwerben muessen.

von PowerAM - am 28.02.2011 07:27
stimmt, die Antenne ist Sonderzubehör.

von delfi - am 28.02.2011 08:01
Zitat
Japhi
Bei vielen Pure-Geräten fehlt aber die manuelle Abstimmung, es gibt nur einen Suchlauf.

______________________
QTH: Ruhrstadt Bochum [NRW]
Sony XDR-S3HD ● Degen DE1103 [53/80] ● Microspot RA-319 ● Roadstar TRA-2350P
Blaupunkt Panda CC + Pure Highway @ Chevrolet Aveo 1.2 LS (62kW)


Hallo,
manueller Sendersuchlauf müsste es schon haben, sonst kommt beim DXern keine Freude auf.

von schnappdidudeldey - am 28.02.2011 08:41
Der nur automatische Suchlauf erweist sich auch bei mir, wo DAB-Empfang ausschließlich DX-Empfang ist, als ziemlich nachteilig. Weil man einfach keinen Hinweis hat, wie man die Antenne am besten auszurichten hat.

von delfi - am 28.02.2011 09:13
Hallo delfi,
den Effekt mit dem Pure Highway kann ich dir erklären. Wenn du einen Sender gespeichert hast und in einen anderen Empfangsbereich fährst, Holt das Highway den letzten Sender heran, solange noch ein Signal auf der Frequenz empfangbar ist. Mein Highway treibt mich da auch manchmal zur Verzweifelung. Ich wohne ja normalerweise in Thüringen und höre da gerne mdr Sputnik via DAB+. Ab und zu bin ich aber auch in Sachsen-Anhalt unterwegs und selbst im Stadtgebiet von Halle war das Highway der Meinung, mir Sputnik vom Thüringer DAB-Ensembe präsentieren zu müssen. Das klappt natürlich in Halle nicht mehr störungsfrei. DAB Sachsen-Anhalt hat auch mdr Sputnik drauf, dahin wechselt der Highway aber erst, wenn gar nix mehr aus Thüringen kommt. In UK gibt es halt ein BBC-Gleichwellennetz, ein Privates und einige Muxxe für Städte. Dort benennt man die selbe Station aber ein bisschen unterschiedlich (z.B. "Magic" in Liverpool und "MAGIC" in Manchester). Und schon liest das Radio zwei Sender ein, die unterschiedlich gespeichert werden, aber das selbe Programm bieten . Die Pure-Geräte sind nunmal eher für den britischen Markt konzipiert und in deutschland soll man ja ohnehin nicht die Sender vom Nachbarbundesland hören. :-)
Ich benutze im Auto um dies auf DAB trotzdem zu können eine Aktivantenne mit getrennten Ausgängen für DAB und FM (Hersteller "Calearo", die favorisierte Blaupunkt war leider nicht mehr erhältlich).
MfG
IngoR

von IngoR - am 28.02.2011 16:37
Danke für Deine Hinweise.

Die treffen bei mir allerdings nicht zu. Bei mir in Lienz/Osttirol strahlt NUR der Kronplatz aus Südtirol ein. Da heißen die Programme dann beispielsweise "RAS Bayern 3". Wenn ich in Oberösterreich unterwegs bin, kommt primär der bayerische 12D in Frage. Was anderes geht, bis auf den Westen und das Bundesland Salzburg sowieso nicht. Aber selbst wenn man definitiv nur einen einizgen Multiplex empfangen kann, spilet das Highway längst noch nicht oder niocht mehr, während der Woodstock 54 noch/schon lange einwandfrei spielt.

von delfi - am 28.02.2011 16:42
Zitat
Japhi
Bei vielen Pure-Geräten fehlt aber die manuelle Abstimmung, es gibt nur einen Suchlauf.

______________________
QTH: Ruhrstadt Bochum [NRW]
Sony XDR-S3HD ● Degen DE1103 [53/80] ● Microspot RA-319 ● Roadstar TRA-2350P
Blaupunkt Panda CC + Pure Highway @ Chevrolet Aveo 1.2 LS (62kW)

Ich hab ein Pure Evoke 1xt und ein Evoke 2 und beiden haben manuelle abstimming :spos:
Beiden sind super DX gerate.
DAB DX record: Irland und Norwegen mit indoor antenne :hot:
http://home.wxs.nl/~rabrand/dablogboek2010.html
Ruud


von Ruud - am 01.03.2011 16:11
@ alle - danke für eure bisherigen Hinweise. Ich erweitere meine Wunschliste nun noch um
- manuellen Suchlauf

@ Ruud - wow! Welches der beiden Geraete performt denn besser und wie weit kommst du damit unter Normalbedingungen? Was für Antennen benutzt du?

von LeipzigNewsMan74 - am 01.03.2011 21:39
Zitat
LeipzigNewsMan74
@ alle - danke für eure bisherigen Hinweise. Ich erweitere meine Wunschliste nun noch um
- manuellen Suchlauf
@ Ruud - wow! Welches der beiden Geraete performt denn besser und wie weit kommst du damit unter Normalbedingungen? Was für Antennen benutzt du?
------------------------
Jürgen Thiel
QTH: Leipzig-Leutzsch
R: Onkyo T-4970, GodarUSA Ant.
TV: LoeweCALIDA, Humax F3 Fox, "All-4-One" Ant.
SAT: Hauppauge PCI-Card

Die Evoke 2 hat nur B3; die 1XT hat auch L-Band dabei und performen beide gleich.
Beide haben ein teleskoop antenne aber kann diese losmachen und denn kann mann mit ein F connector ein externe antenne anschliessen.
Normal bekomme ich mit mein indoor antenne- ein 5 elements Yagi nur auslandisch VRT DAB von Schoten und beim leichtes tropo 12B RTBF und 12D NRW.
Video von mein DAB scan mit Evoke 2 siehe http://www.youtube.com/watch?v=4hnZFMSV6Jc
Ruud

von Ruud - am 01.03.2011 21:49
@delfi:

Wenn die Antennen, die Zuleitungen und die Steckverbinder ok sind, sind unerklärliche Empangsprobleme im Fahrzeug oft auf EMV-Störungen aus dem Bordnetz oder externen Geräten (z. B. Navis) zurückzuführen. Die Identifizierung ist auch mit Messequipment nicht einfach; Anhaltspunkte geben z. B. eine geänderte Position des Radios, der Antenne, der Zuleitung oder eine andere Stromversorgung (vorzugsweise Batteriebetrieb).

Grundsätzlich sind Magnetfußantennen anfälliger gegenüber auf die Zuleitung eingekoppelten Störungen als (sauber ausgeführte) Festeinbauten, da Mantelwellen nicht gegen die Karosserie abgeleitet werden.

Das Woodstock DAB54 hat im Vergleich zur aktuellen Generation von (Low Cost-) Empfangsmodulen signifikant schlechtere Eigenschaften hinsichtlich Empfindlichkeit und Nachbarkanalselektion.

Wenn das Band III ansonsten völlig frei ist, wovon ich in Österreich ausgehe (mit Ausnahme der in jeder Ortschaft anzutreffenden Kabellecks), könnten Empfangsprobleme in einer bestimmten Gegend auch auf mangelhafte Weitabselektion des Pure gegenüber nahgelegenen FM- oder DVB-T-Sendern zurückzuführen sein.

von Dietmar W - am 02.03.2011 17:58
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.