Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 7 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
teucom, Karl Kaiser, Neutraler Beobachter, Kay B, SAT-Dish, TobiAC, janosch79 (Ex.w_weinmann)

[Bilder] Kabelkopfstation

Startbeitrag von teucom am 10.04.2011 22:38

Hier gibts von allem Bilder: Türme, Sender, Dachantennen - ich erweiter' die Bilderflut mal um die Rubrik "Kabelkopfstation". Wenn es das schon geben sollte, Sorry :). Wenn das Thema verpönt sein sollte, auch Sorry.

Da wir heute den Bus verpasst haben und ein bisschen spazierengingen, hier ein paar Bilder der Kölner NC Kabelkopfstation in der Abenddämmerung. Da die Bilder aus Entfernung geschossen wurden, Zoom-aus-der-Hand, siehts chaotischer aus als in Wirklichkeit.

Klicken für Originalgröße (~ 3MB pro Bild).

Standort auf Google Maps (Bild veraltet)

Ausserdem: Vogelsuchbilder!




Das silberne Ei ist der Tank für die Notstromgeneratoren. ;-)













Antworten:

Sehr schöne Bilder!

Gibt es für Nordrheinwestfalen nicht eine zentrale Kabelkopfstation von unitymedia? Oder ist diese Kabelkopfstation von einem anderen Betreiber?


von Kay B - am 10.04.2011 23:56
Zitat
Kay B
Gibt es für Nordrheinwestfalen nicht eine zentrale Kabelkopfstation von unitymedia? Oder ist diese Kabelkopfstation von einem anderen Betreiber?

Unitymedia?? Um Himmels willen ... Tip: In der Grossdarstellung gibts rechts oben noch eine Prozentzahl und eine Lupe. Draufklicken, dann kannst du in der Originalgröße auch die Aufschrift auf Gebäude und Schüssel lesen... :-)

von teucom - am 11.04.2011 01:38
Zitat
teucom
Das silberne Ei ist der Tank für die Notstromgeneratoren.
Ja und unterhalb von dem Ei sieht man die Stromeinspeisung für den Regelbetrieb. :D Schön sind im vorletzten Bild auf dem Nachbargebäude auch die Verdampfer rechts neben den Schüsseln für die Receiver-Kühlanlage zu erkennen.

von janosch79 (Ex.w_weinmann) - am 11.04.2011 06:14
@teucom - danke für die Bilder. Die Anlage ist so unscheinbar, dass auch viele Kölner noch Nichts davon wissen.
Neben den Schüsseln für 53e und 42e wenig spektakulär - alles Andere kann jede mittlere Privatschüssel auch.
Die noch horizontalen UHF-Antennen sind offenbar auf Langenberg in gut 48km gerichtet, obwohl von dort in Richtung Köln stark ausgeblendet wird.
Die einzige Vertikalantenne zielt auf den Colonius in gut 2km...

Zitat
Kay B
Gibt es für Nordrheinwestfalen nicht eine zentrale Kabelkopfstation von unitymedia? Oder ist diese Kabelkopfstation von einem anderen Betreiber?


Ortsangabe: "James-Watt-Straße, Kerpen" - unterhalb dieses Kreisels ist die schön geordnete 3-4m(?)-Schüsselparade der Unitymedia zu erkennen...
Westlich vom Verwaltungsgebäude (ehemals Jeep-Chrysler) hängt auch noch etwas Terrestik am Einzelmast.



von Karl Kaiser - am 11.04.2011 08:11
Terrestrisch scheint man sich da nichts spannendes (mehr) heranzuholen? Wie kommen die dann an die Niederländer? Etwa per Sat und Decoder? :xcool:

NRW DVBT scheint auch nicht als backup benutzt zu werden. Die Antennen sind noch Horizontal Richtung Langenberg!? Aber in Köln soll NRW DVBT wohl auch so funktionieren.

Auch für FM erkenne ich nur eine Antenne Richtung RP? Nichts W´Vertikales für B-NL?

von TobiAC - am 11.04.2011 08:17
Vermutlich sind die drei horizontalen UHF-Antennen noch auf den alten Power-Sender Witzhelden in knapp 24km gerichtet.
Heute wird damit W-Küllenhahn fett reinkommen.

von Karl Kaiser - am 11.04.2011 08:41
Terrestrisch: DVB-T Backup und, als offiziell vom WDR bestimmte Zuführung, für WDR-Bonn. Man beachte dazu die kleine vertikale UHF-Antenne für Colonius. Der Rest lokales UKW, SWR & Co. werden vom Sat umgesetzt.

Nederland TV und Hörfunk geht am Maarweg mitten in Köln in so geringer Höhe nicht terrestrisch, Nederland 1 und 2 kommen über alternative Wege.... :-)

B verbietet die Einspeisung jeglicher Programme in D ganz (Unitymedia hat für Radio noch Altverträge).

ARD/ZDF per KCC Glasfaser; RTLgroup, TIMM, center.tv, Türkshow, Dogun ebenfalls lokale Leitung.

Wo habe ich so einen Anhänger mit Teleskopmast (noch dazu *Orange*) bloss schon mal gesehen?! ;-)

von teucom - am 11.04.2011 09:49
Hallo,

passt jetzt nicht zu 100 % rein, wollte aber auch keinen Neuen Thread aufmachen.

Weiß noch jemand wo (Längen + Breitengrad) vor vielen Jahren die Kabelkopfstation der Post/Telekom war um den Raum Karlsruhe seinerzeit zu versorgen.
Die Station mit mehreren auf Betonfundamenten befestigten Satschüssel ( Durchm. > 2 m) stand etwa 1..2 km Abseits vom Fernmeldeturm Grünwettersbach bei Karlsruhe.
Das einzigste was derzeit daran noch erinnert ist ein Einsamer Kabelverteilerkasten der mitten im Wald/Feld steht. Die Kabelkopfstation ist mittlerweile komplett demontiert und die Betonfundamente sind entfernt und das Gelände ist renaturiert. Ich war letzt dort und konnte mich "ums Verrecken" nicht mehr erinnern an welcher Stelle die Kopfstation montiert war.

Kann mir da jemand helfen ? Koordinaten, Google Earth .... oder hat sogar jemand noch Bilder davon.

Danke !

von Neutraler Beobachter - am 11.04.2011 10:18
Zitat
teucom
Terrestrisch: DVB-T Backup und, als offiziell vom WDR bestimmte Zuführung, für WDR-Bonn.


Jetzt kapiere ich auch endlich die Signale auf K41 und 44, die bei Kalenborn selbst mit Richtantenne nur bei genauester Peilung äußerst knapp zu empfangen waren.
Der Empfangsort liegt ziemlich genau auf der Verlängerung von Langenberg nach Bonn.

Zitat
Karl Kaiser
... Kalenborner Höhe (zwischen Meckenheim und Altenahr) ...

Hier oben (auf etwa gleicher Höhe wie die Senderspitze vom nahen Venusberg mit den DVB-T-Sendeantennen auf nur etwa 2/3 Masthöhe) sind übrigens nur bei haargenauer Peilung mit der 43er-Richtantenne das übliche K50-ARD-Paket sowie das K53-P7S1-Paket parallel auch noch auf K41 bzw 44 ganz knapp zu empfangen - das steht aber in keiner Sendertabelle.


von Karl Kaiser - am 11.04.2011 11:21
@ teucom

Zitat

Unitymedia?? Um Himmels willen ... Tip: In der Grossdarstellung gibts rechts oben noch eine Prozentzahl und eine Lupe. Draufklicken, dann kannst du in der Originalgröße auch die Aufschrift auf Gebäude und Schüssel lesen... :-)


Schon klar, aber mir ist halt nicht geläufig, welche Kabelanbieter denn nun derweil schon alles von den großen Kabelgesellschaften geschluckt wurden.


von Kay B - am 11.04.2011 16:25
Zitat
Neutraler Beobachter
Hallo,

passt jetzt nicht zu 100 % rein, wollte aber auch keinen Neuen Thread aufmachen.

Weiß noch jemand wo (Längen + Breitengrad) vor vielen Jahren die Kabelkopfstation der Post/Telekom war um den Raum Karlsruhe seinerzeit zu versorgen.
Die Station mit mehreren auf Betonfundamenten befestigten Satschüssel ( Durchm. > 2 m) stand etwa 1..2 km Abseits vom Fernmeldeturm Grünwettersbach bei Karlsruhe.
Das einzigste was derzeit daran noch erinnert ist ein Einsamer Kabelverteilerkasten der mitten im Wald/Feld steht. Die Kabelkopfstation ist mittlerweile komplett demontiert und die Betonfundamente sind entfernt und das Gelände ist renaturiert. Ich war letzt dort und konnte mich "ums Verrecken" nicht mehr erinnern an welcher Stelle die Kopfstation montiert war.

Kann mir da jemand helfen ? Koordinaten, Google Earth .... oder hat sogar jemand noch Bilder davon.

Danke !


Würde ich auch gerne wissen. Aber soweit ich weiß waren in den ersten Jahren (gab ja schon vor der Sat Zeit Kabelfernsehen in Karlsruhe glaub seit 1981) die Antennen auf dem Postgebäude in Karlsruhe.

Später wurden dann wohl die VHF/UKW/UHF Antennen auf den FMT Grünwettersbach verlegt und die damals noch üblichen rießen SAT-Schüsseln in der nähe verbaut.

Grünwettersbach ist mir irgendwie in Erinnerung in einem Testbild, ich glaub hier in Waghäusel wurden die Satsender bzw. Franzosen per AMTV (Richtfunk) von Grünwettersbach zum FMT Waghäusel übertragen und von dort aus an die umliegenden Unterkopfstationen verteilt (Oberhausen-Rheinhausen, Hambrücken, Waghäusel).

Die üblichen Terrestrischen wurde wohl wie des öfteren direkt an der Unterkopfstation (hier war noch bis 2009 ein leerer Mast auf der Vermittlungsstelle in der auch die KKS saß zu sehen) eingespeist hier wohl: ARD, ZDF, SWR vom Königstuhl, HR vom Krehberg und diverse UKW Sender

so um 2002/2003 rum wurde dann von Kabel BW auf Glasfaser umgestellt über ihre eigene Kabelkopfstation in Karlsruhe (genaue Adresse stand mal auf der Helpdeskpage konnte aber gerade nichts finden). In Mannheim befindet sie sich soweit ich weiß in Käfertal. Dort werden allerdings nur die analogen Programme aufbereitet (von DVB-S natürlich :kotz: ). Die Digitalen kommen in ganz BW aus der KKS in Ulm.

Ich schätze die großen SAT-Antennen die am Grünwettersbach waren dürften so um 1985/1986 aufgebaut worden sein. Hier im Ort gibt es Kabelfernsehen schon seit 1987.

Gruß SAT-Dish :cheers:

von SAT-Dish - am 11.04.2011 22:32
@Sat-Dish:

Ja genau, um die rießen SAT-Schüsseln in der Nähe des FMT Grünwettersbach geht es.

Wo waren die genau.

CU

von Neutraler Beobachter - am 12.04.2011 07:11
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.