Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 7 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
jug, FantaX, hetietz, Studio Leipzig, Chris_BLN, Mæx, Handydoctor, freiwild

nach Brand im Sendeturm Calau Versorgung Südbrandenburgs mit allen Radio Programmen über DAB+ Kanal 7b Hohenleipisch

Startbeitrag von jug am 30.04.2011 15:22

Was halten die Lausitzer von dem Vorschlag, Südbrandenburg über DAB+ im neuen landesweiten Kanal 7B mit den ausgefallenen UKW Programmen zu versorgen?
Die Hilfssender über UKW funktionieren in Südbrandenburg doch nicht wirklich! DAB+ wäre Topqualität in Stereo mit kaum Aufwand für Media Broadcast. Eine beschleunigte Koordinierung wegen des Brandes wäre sicher möglich.
Ab ersten 01.08.2011 wird der deutschlandweite Mux über den Sender Dresden im Kanal 5 Südbrandenburg mit zusätzlichen 14 Programmen versorgen. Da könnte der RBB doch nun gleich seine Programme wenigstens über den Senderstandort Hohenleipich in DAB+ Kanal 7B ausstrahlen.
Ich denke, das wäre eine Überlegung wert, auf einen neuen DAB+ Empfänger umzusteigen.
jug

Antworten:

Das liegt doch Mitten in der Pampa,von dort ist keine richtige Versorgung möglich.

von Handydoctor - am 30.04.2011 15:39
Und wo kriegen die Lausitzer so schnell die DAB+-Radios her? Und wer bezahlt sie?

von freiwild - am 30.04.2011 15:41
@Handydoctor
Unterschätze diesen etwas unscheinbar wirkenden Turm nicht. Momentan sendet von dort 104.6RTL mit einer Minimalleistung, schafft es aber dank der Höhe bis an den Dresdner Stadtrand.

Davon ab ist die Idee natürlich Käse. Hier kauft sich doch keiner DAB+-Empfänger. Eher wird man das tun, was dort ohnehin vorrangig gedacht wird: Man fühlt sich seit langem eher zu Sachsen zugehörig als zu Brandenburg, was schlußendlich auch an Konzentration um den Berliner Speckgürtel liegt. Zumindest radiotechnisch wird man dann endgültig zu den Sachsen wechseln.

von FantaX - am 30.04.2011 16:31
Wenn ich in Lauchhammer bin, dann höre ich auch nur die Sender aus Sachsen.
Der Sender Calau war bis zum Senderneubau dort nie ein Thema und auch die Neubausender mit zum Teil 100 KW waren in Lauchhammer immer schwächer als die Dresdner 100 KW Rundstrahler !
Mein Vorschlag war auch mehr an den RBB gerichtet. Erst wurde DAB ausgebaut (erst DAB Sender Lauchhammer,dann Hohenleipisch) und dann abgeschaltet und nun wurden nach Freigabe der DAB Gelder durch die KEF, durch den RBB die DAB Sender in Brandenburg trotzdem nicht mehr eingeschaltet!
Nun brennt der Sender Calau ab und man hätte wenigstens über DAB schnell wieder in Südbrandenburg versorgen können.
Ab August wird es bundesweites Digitalradio aus Dresden geben( Kanal5) und auch der alte DAB Kanal 12 in Dresden ist schon mit 10 KW und Rundstrahler koordiniert.Da muß der RBB aufpassen, das er nicht all seine Hörer aus Südbrandenburg verliert, wenn die DAB+ mit dann über 20 Programmen entdecken sollten !
Übrigens geht in Lauchhammer schon der 1KW Kanal 12 DAB Sender aus Dresden, obwohl der noch nicht Richtung Nord strahlt.Südbrandenburg kann sich auf die 1o KW Rundsrahler aus Wachwitz im Kanal 12+5 freuen.Die gehen dann bis zum Spreewald im Auto!

jug

von jug - am 30.04.2011 17:35
Zitat
jug
Erst wurde DAB ausgebaut (erst DAB Sender Lauchhammer,dann Hohenleipisch) und dann abgeschaltet und nun wurden nach Freigabe der DAB Gelder durch die KEF, durch den RBB die DAB Sender in Brandenburg trotzdem nicht mehr eingeschaltet!
Nun brennt der Sender Calau ab und man hätte wenigstens über DAB schnell wieder in Südbrandenburg versorgen können.

Ohne Sender und Antennen wird das aber schwierig, wurde doch nach der Abschaltung relativ zügig alles demontiert.

von Mæx - am 30.04.2011 18:26
Ich finds ja faszinierend, wegen gefühlter Zugehörigkeit zu einem Bundesland dessen Schrottprogramme zu hören statt die dagegen recht brauchbaren Programme der eigentlich zuständigen Anstalt. So einen Luxus, RBB-Hörfunk zur Verfügung zu haben, den wünschen sich manch andere im MDR-Land.

von Chris_BLN - am 30.04.2011 18:36
Es gibt sehr unterschiedliche Meinungen zu den Sendern, aber ich z. B. wohne als ursprünglicher Nordost-Brandenburger schon seit den 80er Jahren mit Hauptwohnsitz in Sachsen und muss gestehen, au0er MDR Info keine Sender "von hier" zu hören. Auf Radioeins habe ich dagegen schon mehrfach zurückgegriffen; meist höre ich ausländische Sender.
Die Diskussion war für mich aber Anregung, detailliert nachzuschauen, was DAB+ konkret beinhalten wird.

von hetietz - am 30.04.2011 18:57
Zitat
Chris BLN
Ich finds ja faszinierend, wegen gefühlter Zugehörigkeit zu einem Bundesland dessen Schrottprogramme zu hören statt die dagegen recht brauchbaren Programme der eigentlich zuständigen Anstalt.

Das hat eher etwas mit Angebot und Nachfrage zu tun. Das rbb-Angebot ist in dem gesamten Landstrich faktisch nicht mehr vorhanden. Entweder sucht man sich jetzt andere Quellen zur vorrübergehenden Beschallung oder läßt das Radio halt ganz aus.
Die Wertung des Mediums Radio wird beim Otto-Normalbürger längst anders vorgenommen als bei den hiesigen Freaks. Es bricht kein Aufstand mehr los, wenn ein anständiges Programmangebot nicht mehr da ist. Die Zeiten sind längst vorbei.

von FantaX - am 30.04.2011 19:31
Zitat
Chris_BLN
Ich finds ja faszinierend, wegen gefühlter Zugehörigkeit zu einem Bundesland dessen Schrottprogramme zu hören statt die dagegen recht brauchbaren Programme der eigentlich zuständigen Anstalt. So einen Luxus, RBB-Hörfunk zur Verfügung zu haben, den wünschen sich manch andere im MDR-Land.


...wo kann ich das unterschreiben?

MfG

Studio Leipzig

von Studio Leipzig - am 01.05.2011 17:56
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.