Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
161
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
dxbruelhart, DJ Taifun, Peter Schwarz, pg09, Wiesbadener, RadioNORD, _Yoshi_, Ihre Majestät, Peter F. (RLP), Bolivar diGriz, ... und 24 weitere

Frequenzvergabe auf den Kanaren

Startbeitrag von Peter F. (RLP) am 14.06.2011 10:58

Ersten Quellen zufolge scheint man die Drohungen nun wahr gemacht zu haben und nur Lizenzen an spanischsprachige Anbieter vergeben zu haben.

Somit müssen z. B. auf Teneriffa die MEGAWELLE und EXPRESS FM die Sendungen einstellen und Strafen zahlen. Welche anderen Stationen auch betroffen sind und wie es auf den anderen Kanarischen Inseln aussieht, ist mir im Moment noch nicht bekannt.

Hier einige Infos:

Zitat
http://www.sonnige-kanaren.de/
14.06.2011
Radio Megawelle sendet nicht mehr

Wir letztens berichteten gab es immer wieder Probleme mit den Sendemasten der Radiostationen auf dem Guaza-Berg. Sie störten auch den Sendeverkehr des Flughafens. Es kam zu Schließungen von Radiostationen und zu hohen Geldstrafen. Nun wurden die Radiofre-quenzen neu vergeben, wobei fremdsprachige Radio-stationen leer ausgingen. D.h. das z. B. Radio Megawelle und auch Express-FM nicht mehr senden werden. Somit verbleiben nun viele Residenten ohne eine Radiosendung in ihrer eigenen Landessprache.



http://www.sonnige-kanaren.de/kanaren-blog/2011/06/14/radio-megawelle-sendet-nicht-mehr/


Zitat
http://kanarenexpress.com
Keine Frequenzen für fremdsprachige Sender

Nun ist es entschieden: Bei der Neuvergabe der Radiofrequenzen auf den Kanarischen Inseln wurden keine fremdsprachigen Sender berücksichtigt. Das bedeutet für Teneriffa beispielsweise die Einstellung der Sendungen von Express-FM und Radio Megawelle. Die Ausgrenzung der fremdsprachigen Sender wird damit deutlich. Und das in einer Region, die vom ausländischen Tourismus lebt. Die zahlreichen deutsch- und englischsprachigen Residenten sind besonders betroffen.


13.06.2011 - Heute wurde die Liste der Sender veröffentlicht, die nach einem aufwendigen Beantragungsverfahren durch Frequenzvergabe zugelassen wurden. Damit haben alle anderen Sender kurzfristig ihre teils jahrelange Tätigkeit einzustellen und die Sendeanlagen abzubauen. Zuwiderhandlungen werden mit empfindlichen Strafen geahndet. Sollte hier das letzte Wort wirklich schon gesprochen sein?


http://kanarenexpress.com/1000003/1000050/0/33213/aktuelles.html

Bitte alle weiteren Informationen hier posten Vielen Dank!

Viele Grüße

Peter

Die 50 interessantesten Antworten:

So wie ich es gehört habe planen fast alle deutschen Sender einen Einspruch gegen die Lizenzvergabe, sie werden weiter senden, bis tatsächlich die Behörden vorfahren und die Sender abknippsen - und es ist mehr als fraglich, ob dies wirklich passiert.

Sicher, es ist zweifelhaft, ob Inseln wie Teneriffa gleich fünf deutsche Urlaubsradios wie aktuell brauchen. Aber man hätte pro Insel zwei Ketten vorsehen können für je einen britischen und einen deutschen Sender, ähnlich wie man es auch auf Mallorca getan hat.

Die deutschen Sender hätten auch noch die Chance Lizenzen von den spanischen Sendern abzukaufen oder Sendezeit anzumieten. Auch das hat es in Spanien schön öfters gegeben.

BTW: Auch an anderen Urlaubsregionen in Spanien (z.B. Costa Blanca) senden deutsche Radios seit Jahren ohne Lizenz, daher glaube ich nicht, dass man auf den Kanaren bald keine deutschen Töne mehr hören wird.

von Wiesbadener - am 15.06.2011 04:45
@Exidor: Dies ist wohl mit etwas Tropo-Unterstützung möglich. Anno 2000 konnte ich auf Gran Canaria allerdings keine Sender aus Afrika empfangen. Man muss dabei auch sehen, dass die Senderdichte auf den Kanaren tlw. so hoch ist, dass es kaum Lücken im UKW-Band gibt. Im Süden Gran Canarias gab es einige Ecken, an denen die Senderdichte überschaubar war. Trotzdem gelang dort kein Afrika-Empfang. Die Senderdichte an der westafrikanischen Küste ist umgekehrt sehr gering, was sicher auch eine Ursache dafür ist.

Wenn ich mir die Liste von Markus Weidner durchsehe, stelle ich fest, dass die Anzahl der deutschen Programme zumindest auf Gran Canaria seit dem Jahr 2000 doch schon deutlich abgenommen hat. Damals konnte ich acht deutschsprachige Programme in Playa des Inglès hören.



von Peter Schwarz - am 15.06.2011 09:48
Zitat
Peter Schwarz
Ich denke, es wird dann auch auf den Kanaren ähnliche Lösungen geben wie bei Antenne Mallorca. Die Touristen und die Residentes sind einfach zu lukrativ. Zumal man in Orten wie Maspalomas mehr davon halt als spanischsprachige Einwohner (die zudem noch meist zu den Geringverdienern gehören und/oder anderswo wohnen bzw. Saisonkräfte sind). Ich kann mir also nicht vorstellen, dass dies das absolute Aus deutschsprachiger Sendungen auf den Kanaren sein wird. Allerdings werden es deutlich weniger.


Webradio ist auch keine Lösung!
DX-Beobachtungen sowie Aktuelles aus der Radioszene in der Euregio Maas-Rhein: http://dxtagebuch.twoday.net/
Wettervorhersage für die Städteregion Aachen: http://www.aachenwetter.com
QTH: Kerkrade 06e04/50n52
Kenwood KT-980F an 8-ele-Yagi auf Mast drehbar mit Rotor. Degen 1103 mit 60kHz-Filtern. "Martens-Rahmen" für MW.
TV: DVB-T/DVB-S-Kombireceiver von Technisat an Fuba UHF-Yagi drehbar, Grundig-TV für Analog-Empfang, DVB-T-Stick für unterwegs


Das sehe ich leider anders: Schaut man sich an wer die 135 Frequenzen auf den Kanaren bekommt, dann wird deutlich, dass es hier kaum zu einer Frequenzvermietung kommt. Es sind fast ausschließlich große Senderketten vom spanischen Festland, die zum Zuge kamen. Selbst die größten kanarischen Networks wie Radio Lancelot oder Radio Canarias bekamen nur ganz wenige Frequenzen ab. Lokalsender wurden fast gar keine berücksichtigt. Es war eine Entscheidung nach dem Motto "Die Kanaren sind spanisch, die Zeit der Autonomie ist vorbei".

Antenne Mallorca hat bisher zwei Lokalsender als Koorerationspartner gefunden, um sein Programm auf UKW auszustrahlen. Leider stellt der aktuelle Kooperationspartner nur eine 50 Watt-Frequenz in einem für den Massentourismus eher unwichtigen Ort (Maria de la Salud) im Landesinneren Mallorcas zur Verfügung. Antenne Mallorca kann von den übrigen Touristen und Residenten daher überwiegend nur im Netz gehört werden.

von Wiesbadener - am 16.06.2011 11:35
Zitat
Wiesbadener
Es sind fast ausschließlich große Senderketten vom spanischen Festland, die zum Zuge kamen. Selbst die größten kanarischen Networks wie Radio Lancelot oder Radio Canarias bekamen nur ganz wenige Frequenzen ab. Lokalsender wurden fast gar keine berücksichtigt. Es war eine Entscheidung nach dem Motto "Die Kanaren sind spanisch, die Zeit der Autonomie ist vorbei".


Ich interpretiere das Ausschreibungsergebnis genau anders herum. Ok, Kiss FM mit 29 Frequenzen ist einer der großen spanienweiten Networks & eine kuriose Entwicklung. Die lagen in diesem etwas merkwürdigen mathematischen System zur Vergabe meistens mit Abstand vor den anderen Bewerbern.
7.7 Radio (32 Frequenzen) - kanarisches Radio. Canal 4/11(16 Freq.) - M. Concepcíon, Bauunternehmer, Präsident von CD Teneriffa usw. Kanarische Verlagsgruppe Prensa Canarias (6Freq.). Dazu Radio Faycán (11 Freq.), Canal 9 (7 Freq.), Onda CIT (6 Freq.) und Onda 7 (6 Freq.).

Es wurden also vor allem kanarische Projekte lizenziert, nur dort scheidet sich das Feld in Gewinner, Verlierer mit wenigen & wenig reichweitenstarken Frequenzen (Canarias R., tw. auch Lancelot, Canarias Ahora, Ecca Canarias, Radio Club Canarias, Canarias Antena) und denen, die gar keine Lizenz bekommen haben (Radio Isla, Radio El Día Punto Radio, esRadio Pulso R., Teide R. Onda Cero, Intereconomia, Marca usw.). Zu letzterem zählen dann auch viele Lokalradios.

Außer für Kiss FM, gabs für die spanischen Networks: Punto Radio (mit lokalen Partnern tw.) 3 Freq., Cadena SER (2 Freq.) und die katholische COPE mit 5 Freq. 0 für Onda Cero.


von Tom84 - am 16.06.2011 16:54
Ich denke mir in großen Urlaubsregionen wo viele deutschsprachige Urlauber und Residenten gibt sollte schon ein deutschsprachiger Sender geben, weil man möchte morgens doch wissen was so in der Region passiert ist was für Veranstaltungen gibt Wetter u.s.w. Das wär bis jetzt der Vorteil in den spanischen Gebieten. Griechenland und Türkei haben kein deutsprachige Lokal oder Regionalsender, höchstens Stundenweise.
Ich finde es sehr schade das es so gekogespielt wurdenmmen ist den gerade die Kanaren haben bzw in absehbarer Zeit hatten eine große Auswahl an deutschsprachigen Sender auch wenn vermehrt Schlagermusik gespielt wird bzw wurde.
Bin mal gespannt ob in der nächsten Zeit auf spanischen Teratorium eine Sendemastenbereinigung alias Südtirol geben wird.
Den wenn man so die Sendestandorte betrachtet, dank Google Earth "Urlaub" und eigende Beobachtungen wie oberhalb von Puerto Cruz Los Relajeos genauer QTH wäre La Corona mit super Aussicht auf die Ebene des Orotavatal. Im Sendegebäude wohnt sogar jemand, zumindest in Mai 2008, sind da so einige interessante Antennenmasten am Hang verteilt.
Oberhalb von El Tablero genauso, nur dort als ich am einem Standort den Sendemast ein Foto machen wollte, kam jemand raus hat irgendwas auf spanisch gemekert. Auf der anderen Starssenseite kam dann noch jemad und zeigte auf das Schild Privado, wo ich um etwa einem Schritt dahinter stand.
Zurück zu der aktuellen Lage, dann wären die folgende Sender dann in absehbarer Zeit nicht mehr on AIr:
-Megawelle TF
-Mix 101 GC
-Sands FM GC
-Radio Rondo GC
-Happy Radio TF
-Teide FM TF ist berets off air da es um eine Mediensache ging haben die Betreiber den Sender dann abgeschaltet. Wurde damals gute Jazz, Wave und Easylisteningmusik gespielt
-Express FM TF
-Power FM (GB)
-Horinzont FM (GB) TF
-Gold FM (GB) TF
-Oasis FM (GB) TF
-Atlantis LZ
-CLM GM
-Radio Europa LZ
-Holland FM (NL) GC
-Coast FM (GB) TF
-QFM (GB) TF
Im allgemeinen sage ich mal das die Rundfunkvielfalt dadurch weniger bzw uninteressant wird, im Bezug auf die Sprachenvielfalt im Radio.

von DJ Taifun - am 16.06.2011 20:14

Protestbewegung gegen Abschaltung fremdsprachlicher Sender formiert sich

http://www.comprendes-grancanaria.de/news/newsdetails/datum/2011/06/17/protestbewegung-gegen-abschaltung-fremdsprachlicher-sender-formiert-sich/

Die Ankündigung von Sands FM 104.8 http://www.sandsfm.com/, den terrestrischen Sendebetrieb am Abend des 30. Juni 2011 einzustellen, hat zu einer Welle der Entrüstung geführt. Inzwischen haben sich mehrere Protestgruppen im sozialen Netzwerk Facebook zusammengefunden.

Und so lassen Mitglieder der Gruppe Radiolandschaft Auf Den Kanaren http://www.facebook.com/radiolandschaft.aufdenkanaren um den Berliner Ralf Machuletz wie auch der Gruppe Protest Kanarische Inseln ohne Radio http://www.facebook.com/home.php?sk=group_230527063640344 ihrem Ärger lauf, dass zukünftig keiner der deutschsprachigen Sender auf den Kanaren sein Programm terrestrisch verbreiten darf.

So schreibt beispielsweise ein Gruppenmitglied: „Ich habe zwar wenig Ahnung von dem ganzen politischen Kram, aber wer warnt mich dann zum Beispiel vor gefährlichen Unwettern wenn ich in die Berge will oder vor den gefährlichen Unterwasserströmungen oder sagt mir wo ich welche interessanten Veranstaltungen finden kann.“

Die lokalen Sender auf den Kanaren senden in der Regel eben genau die Informationen, die ein Urlauber während seines Aufenthalts auf der Insel benötigt. So sind Veranstaltungshinweise, Apothekennotdienste, Ratgeberthemen wie auch die Werbung für Ausflugsveranstalter und gastronomische Betriebe gefragte Informationen, die von den Sendern in deutscher Sprache verbreitet wurden. Einige Sender haben zudem noch aktuelle Nachrichten aus der Urlaubsregion in deutscher Sprache in ihren Programmen gesendet.

Einhellige Meinung der Protestler ist, dass zum Tourismus eben auch Informationsquellen in der Heimatsprache gehören.

Mit Protestbriefen an den spanischen Botschafter, an das spanische Fremdenverkehrsamt in Deutschland und dem Aufruf, den nächsten Urlaub nicht auf den Kanarischen Inseln zu verbringen, versuchen die Gruppen, die Abschaltung der deutschsprachigen Sender zu verhindern.

Hintergrund:

Bei der Neuvergabe der Radiofrequenzen auf den Kanarischen Inseln wurden keine fremdsprachigen Sender berücksichtigt. Die Ausgrenzung der fremdsprachigen Sender wird damit deutlich. Und das in einer Region, die vom ausländischen Tourismus lebt. Die zahlreichen deutsch- und englischsprachigen Residenten sind besonders betroffen.

Mitte Juni wurde die Liste der Sender veröffentlicht, die nach einem aufwändigen Beantragungsverfahren durch Frequenzvergabe zugelassen wurden. Damit haben alle anderen Sender kurzfristig ihre teils jahrelange Tätigkeit einzustellen und die Sendeanlagen abzubauen. Zuwiderhandlungen werden mit empfindlichen Strafen geahndet.

17.06.11 12:33 http://www.comprendes-grancanaria.de/

von tommy_radiofan - am 17.06.2011 18:41
Hab mir das nochmal zu gemüte geführt und finde es schon befremdlich das nichteinmal ein landesweites deutschsprachiges und ein landesweites englischsprachiges Programm zugelassen haben.
Megawelle, Mix 101 und Europa Radio hätten sich zusemmengetan um ein Kanarenweites Radio aufzubauen mit dem jeweiligen Regionalprogramme die Morgens und Nachmittags bzw frühen Abend senden könnten.
Für die Engländer wäre Power Radio.
Für die deutschsprachigen Urlauber und Residenten könnte dann vieleicht Radio Insulaner, Passat Radio oder Passat FM heißen. Kanarischer Rundfunk hört sich etwas konsersativ an.
Zum Senderstandort Mt.Guaza, warum haben die Aufsichsbehörden nicht früher eingeschritten und hätten die störenden Sendeanlagen (nicht Radiostationen) stillgelegt?
Und was ich auch sehr merkwürdig finde ist, die kurzfristige Abschaltzeit. Zumindest bis Ende des Jahres hätte man noch senden können.
Vieleicht wird es so passieren wie vor einigen Jahren in der Wallonie, wo einige Sender vor Gericht gegangen sind um gegen den neuen QRG Plan und Lizenzen zu protestieren.

von DJ Taifun - am 17.06.2011 22:21
Die vergeben nach Punktesystem, interessant. Ja, diese Furcht vor ausländischen Tönen im Äther gibt es auch in Deutschland. Im NRW-Bürgerfunk muss z.B. auch grundsätzlich auf deutsch gesendet werden. Könnte ja sonst einer auf die Idee kommen, extremistische Sprüche zu verbreiten und keiner rafft es bei der Medienaufsicht, weil es keiner versteht. Vielleicht befürchten die Spanier das ja auch. Touristenunterhaltungsradios sind diesbezüglich ja sowieso sehr verdächtig.
Vielleicht hat auch der eine oder andere davon zu viel Ballermann-Mucke gespielt...obwohl selbige auf den Kanaren eigentlich recht verpönt ist, da man dort schon ein anderes Publikum anvisiert als auf Malle. Man merkt das ja auch schnell an den Preisen.


von Peter Schwarz - am 18.06.2011 12:23
Also irgendwie scheint sich da die spanische Medienaufsicht Deutschland als (schlechtes) Vorbild zu nehmen.

Die Sender, die hier für die Natotruppen senden, kann man nicht zählen, auf deren Lizenzen haben die Medienbehörden ja keinen wirklichen Einfluss.
Eigenständige fremdsprachige Stationen für hiesige Communities gibt's außer Russki Berlin und Metropol FM nix, lediglich BBC, NPR und FFB in Berlin gibt's dann noch.
Früher hat die ARD ja auch viele fremdsprachige Sendungen veranstaltet, aber davon ist nur noch Funkhaus Europa übrig geblieben...
In diversen freien Lokalradios (außerhalb von NRW ;) ) gibt's dann noch einzelne Sendungen, aber da gibt's dann z.T. auch die Vorgagaben, dass die Redaktionen 50% in deutsch senden bzw. alles auch auf deutsch übersetzen müssen. Diese Vorgabe kommt z.B. bei LORA München nicht direkt von der Medienaufsicht, aber die Verantwortlichen, die das Dogma seinerzeit eingeführt hatten, haben das eingeführt, weil sie Angst haben, dann für unverstandene Inhalte selbst in Haftung genommen zu werden...
Außerdem sind die fremdsprachigen Sendungen natürlich immer im inhaltlichen Rahmen des Senders, der den Sendeplatz anbietet.


von Hagen - am 18.06.2011 18:42
Komischerweise durften aber diverse Hetzsender direkt aus Deutschland über Anlagen von Media Broadcast senden...

Und bei der China-Redaktion der Deutschen Welle war doch auch mal was: http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,580036,00.html

Touristen aus Balkanesien, der Türkei, Kurdistan, Polen, Arabien, Italien usw. werden von Funkhaus Europa versorgt ;)

Und die Niederländer bringen ja zu Fussballspielen manchmal gleich Radio Nederland mit.

Ansonsten sind fremdsprachige Sendungen in Deutschland den Behörden aber immer "suspekt...

Aber wozu braucht man auch für ausländische Touristen eigene Urlaubssender, die gibt es hier ja noch nicht einmal für einheimische Touristen. Mir fällt da auf Anhieb nur Radio SWS auf Norderney ein und früher gab es mal die Ferienwelle von Radio DDR, ich glaub aus Rostock.

von iro - am 18.06.2011 19:52
Dass so viele deutsche und englische Sender nicht berücksichtigt wurden hat auch einen einfachen Grund: die meisten haben sich gar nicht erst beworben, wahrscheinlich weil sie dachten die Inselregierung meine das eh nicht Ernst mit der Lizenzvergabe. Immerhin hat es 20 (!) Jahre gedauert, bis es nun soweit war.

Mir liegt jetzt die Bewerberliste vor. Von den deutschen Sendern haben nur Express FM, Atlantis FM, Megawelle, Radio Europa und Mix 101 Anträge eingereicht. Dabei war die Bewerbung von Express FM und Megawelle sogar erfolgreich, laut der publizierten Liste dürfen beide weiter senden!!! Da muss also irgend etwas völlig falsch publiziert worden sein, oder sehe ich das falsch, und es handelt sich lediglich um die Aufzählung der Stationen, deren Lizenzanträge überhaupt zulelassen wurden?.

Der Anträge von Atlantis FM und von Mix 101 wurden abgelehnt, bei Radio Europa gab es fehlerhafte/unvollständige Angaben. Alle anderen Sender haben erst gar keine Bewerbung eingereicht. Daher ist das Gejammer der deutschen Sender und die Empörung darüber völlig fehl am Platz. Wer die Lizenzvergabe absolut nicht ernst genommen hat, darf sich nicht über eine Abschaltung wundern. Da hat sich mal wieder das gezeigt, was mir auch bei meinem Kanarenurlaub aufgefallen ist: Die Deutschen waren wieder großkotzig und imperialistisch. Das ist vergleichbar mit der Forderung der Residenten, dass auf den Behörden gefälligst deutsch gesprochen werden muss. Tja, da sag ich nur: Selber schuld!

Hier alle Lizenznehmer und die abgelehnten Anträge (Quelle: Radioszene):

Erfolgreiche Lizenzanträge:
1. Uniprex SAU (Onda Cero)
2. Asociacion Cultural Deportiva Atalaya de Adeje (Radio Atalaya)
3. Radio Los Majuelos SL
4. Radio Publi SL (Punto Radio)
5. Narciso Ramos Comunicación SLU (Ycoden Daute Radio)
6. Canaria de Radio y Comunicación SL (Radio Isla)
7. Radio Nueva La Laguna (José Antonio Pardellas - Radio Isla)
8. Niños de la Simpatía SL (Mega Latina)
9. Aldeas Infantiles SOS de España (SOS Radio Aldea – La Laguna)
10. Radio Club de Canarias SA (Radio Club Tenerife – Cadena Ser)
11. Corporación Canaria de Información y Radio SAU (PRISA)
12. Sonido e Imagen de Canarias SA (Cadena Ser Lanzarote)
13. La Palma Difusión SAU (Radio La Palma Cadena SER)
14. Archipiélago de Medios SL (El Día)
15. FM Radio Canarias SL (COPE)
16. Agrupación Radiofónica SA (Radio Granada, Radio Coruña, Radio León y Radio Pontevedra)
17. Intersur Comunicaciones SL (Inter Radio Tenerife – Lito Mesa)
18. Sauzal 66 SL (Intereconomía)
19. Tecnisur Tenerife SL (Radio Decibelios)
20. Docholiday SL (Atlantis FM - Lanzarote)
21. Radio Popular SA (COPE)
22. Serveis Pitiuosos de Comunicacio SL (Radio Ibiza)
23. Bildigol SL (Francisco Beltrán Colás –Arona)
24. Sol y Sirimiri SL (Radio Megawelle)
25. Andrew Brian Mills (Coast FM – Sur de Tenerife)
26. Canal 7 Radio SL (Canal 7)
27. Canaria de Avisos SA (Diario de Avisos – Teide Radio)
28. CD Tenerife
29. Producciones Radio Televisiva Taburiente SL (Canal 11 La Palma)
30. Mes Once SL (Oasis FM)
31. José Alberto Cortés Jaubert (SL)
32. Miguel Concepción Cáceres (Canal 4 Tenerife)
33. Multimedia Visión Canarias SL (Enrique Hernandis)
34. Francisco García González (Radio Isla Baja)
35. Francisco Javier Galván Rodríguez (ODA Radio)
36. Gabriel Cerro Moreno (Loca FM)
37. Archipiélago On Air SL (Radio Aguere – Onda 7)
38. Moisés Leandro Hernández (Radio Tropin)
39. Kiss Radio SA (Kiss FM – Hit FM)
40. Espectro Radiofónico Canarias SL (Envasadora Venezola Canaria SL)
41. Infodeporte SL (Radio Marca Tenerife)
42. Unidad Liberal Radio SL (Es Radio)
43. Island Connections SL (Express FM)
44. Pedro Torres Martinez (Radio Adventista)
45. Fundación Canaria Radio Ecca (Radio Ecca)
46. José Juan Suárez Díaz
47. La Opinión de Tenerife SL (Prensa Ibérica)
48. Radio Tamaran FM
49. Radio San Mateo SL
50. Radiodifusión Sol SL (Radio Sol)
51. D´ Aquino Radio SL (PCL Radio)
52. Carlos Román Melgarejo Domínguez (Radio Europa – San Bartolomé de Tirajana)
53. Carmelo Ángel Santana Santiago (Radio Planeta – Agüímes)
54. Summerlive SLU (Sands Radio – Emisora ale­mana de Maspalomas)
55. Pedro Javier Valerón Santana (Radio Abrisajac – San Bartolomé de Tirajana)
56. RK20
57. Editorial Prensa Canaria SA (Radio Canarias – La Provincia)
58. Clan de Medios, Comunicación y Márketing SL (Canarias Ahora Radio)
59. Radiodifusión y Comunicación de Canarias SL (Radio Las Palmas)
60. Carona de Inversiones SL (Radio Las Palmas)
61. Unión Difusora Las Palmas SL (José Nicolás Ortega Ramos)
62. Canarias Difusión SL (7.7 Radio)
63. Radio Atlántico SLU (Las Palmas)
64. Fuerteventura Media (Radio Sintonía)
65. Las Arenas Canal 9 Canarias SLU
66. Representaciones y Distribuciones Carballo (Intereconomía Las Palmas)
67. Unidad Editorial Internet (Radio Marca)
68. Audiovisual Tenerife Comunicación (Radio 6 Tenerife)
69. Radio Tinamar
70. Faycán Publicidad (Radio Faycán)
71. 5 Continentes Importación y Exportación -Octavio Saavedra Medina (Oceáno Publicidad – Radio Marca Las Palmas)
72. Ideas Milenium (Radio Milenium MX)
73. Comunicaciones Los Puentes SL (Pedro César Quintana - Lanzarote - Propietario Crónicas Radio)
74. Radio Atlántida (Santa Úrsula / Norte de Tenerife)
75. Gente Radio (Tenerife Norte)
76. Onda Tagoror (La Gomera)
77. Fundación Pía Autónoma Tamaraceite (Radio Tamaraceite)
78. Editorial Lancelot SL (Grupo Lancelot)
79. Radio Cit Tenerife SL (Onda CIT)
80. Compañía Canaria de Emisiones SL (Lanzarote Media – Hijos de Agustín Acosta)
81. Amilac Media SL (Radio Calima – Corralejo)
82. Explotaciones Araime SL (San Isidro - Tenerife)
83. Centro de la Cultura Popular Canaria (Radio San Borondón)
84. Ángel Pérez Pérez (Radio Faro – San Bartolomé de Tirajana)
85. Jorge Esteban Oliva (Radio Carrizal)
86. Radio Gigante SL
87. Emisor 3.1 SL (Radio Archipiélago – Fuerteventura)
88. Radio Difusión Fuerteventura SA
89. Ignacio José Guedes Cárdenes (RTV Islas Canarias)
90. Vaugham Radio SL

Nicht zuge­las­sene Lizenzanträge:
1. Asociación Cultural Canarias Comunicación - Radio Popular Canaria
2. Eventos Calma
3. Enrique Guedes Pérez
4. Arviplaya SL (Sur de Tenerife)
5. Yadi Los Realejos SL (MM Radio)
6. Grupo R Concierto (Radio Atlántico Sur)
7. Radio Aventura Siglo XXI
8. Promedia Lanzarote (Crónicas Radio – Lanzarote)
9. Publiten Radio Taoro SL
10. Federación de Asociaciones Los Menceyes (Radio Geneto)
11. Asociación Adelante por la Inserción Sociolaboral (Radio Cadena Canaria - Candelaria)
12. Ana Belén Montenegro
13. Arena Medios de Comunicación (Radio Arena – Los Realejos)
14. Arena Publicidad SL (Radio Horizonte – José Luis Betancourt Acosta ex Archipiélago TV)
15. Servicios Actuales Canarias SL (ex Mi Tierra FM – Carmelo José Quintana Brito)
16. Onda Noroeste Radio SL (Icod de los Vinos)
17. Pelicanos Music SL (Mix FM Radio – Santa Úrsula)
18. Onda Herreña SL
19. Fórmula Comunicativa SL (Lanzarote – Fernando Gómez Aguilera)
20. Aló Media SL (Aló FM – Lanzarote)
21. Televisión Insular Canaria (RTI – Las Palmas)
22. Servicios Radio Bremen SL (Radio CLM – Valle Gran Rey)
23. Jesús Yoenai Concepción Acosta (Los Llanos de Aridane)
24. Cadena Hit Radio Canarias SL (San Miguel de Abona – Tenerife)
25. Gustavo Javier Morales Dragonetti (Horizonte FM – Granadilla de Abona)
26. Atrevida FM Radio SL (Onda Nueva – Granadilla de Abona)
27. Explotaciones Valle de Los Nueve SL (Mogán - Francisco Rodríguez Sánchez)
28. Radio Top 21
29. Fuerteventura Comunicaciones SL (Jose Juan Tadeo Cabrera Santana)
30. Promecafri SL (Alfonso Canales Segovia – Crónicas Lanzarote)
31. Jose Ignacio Otegui Egibar (
32. Efraín Jose Gómez Bermúdez (Sureste - Gran Canaria)
33. Roger Jonathan
34. Spectrum Spain SL (Spectrum FM – Emisora de len­gua inglesa de Málaga)
35. Timple Producciones SL (Latinos FM – Tenerife)
36. Producciones Tropimanía (Radio Tropimanía – Gran Canaria)
37. Scandinavian Media Group de Canarias SL (Adeje)38. Hoya Redonda SL (Radio Decibelio – Agapito Quintana Déniz)
39. Mayer Roland (Atlantis FM - Lanzarote)
40. Talk Radio Europe SL (Englisch aus Marbella)
41. Latina Stereo Lanzarote
42. José Lucas Segura Arbelo (Radio Juventud – Gran Canaria)
43. Elías Díaz Jiménez
44. Voz Difusión SL (Diego Alayón - La Voz de Canarias)
45. Juan Carlos Barbuzano Pérez (Antena de Canarias – Norte de Tenerife).

Wegen Verfahrsfehlern aus­ge­schlos­sene Lizenzanträge:
1. Promociones La Conda C.B. (San Juan de la Rambla)
2. Radio-World Canary Islands (Radio Europa, Alemana - Lanzarote und Norte de Tenerife)
3. Radio Información Económica de Canarias SL
4. María R. Suárez Navarro
5. Asociación Cultural Guiniguada Comunicación (Radio Guiniguada)
6. RTV Aguacabra
7. Buzz FM
8. Radio Pimienta
9. Onda Latina

von Wiesbadener - am 19.06.2011 11:52
Hier die aktuelle FM Kompakt Meldung >
Kanaren > MIX 101 mit einem Offenen Brief zur Situation auf den Kanaren>
.
OFFENER BRIEF VON "MIX 101 FM RADIO"

LIEBE HÖRERINNEN UND HÖRER, FANS UND FREUNDE VON "MIX 101 FM RADIO"

MEHR ALS 15 JAHRE MACHEN WIR NUN FÜR EUCH "TOURISTISCHES RADIO". WIR VERSORGEN EUCH TÄGLICH MIT ALLEN NÖTIGEN UND WICHTIGEN INFORMATIONEN AUS ALLER WELT, DER HEIMAT, UND AKTUELLEM VON EURER LIEBLINGSINSEL GRAN CANARIA.

DAS TUN WIR GERNE UND MIT VIEL EINSATZ. IDEALISMUS,UND MIT EINER GANZEN MENGE HERZBLUT.

DIE 15 JAHRE WAREN NICHT IMMER EINFACH ABER DENNOCH, WIE ICH GLAUBE, EINE ABSOLUTE BEREICHERUNG FÜR TOURISTEN UND RESIDENTEN, DIE JA NICHT ALLE DER SPANISCHEN SPRACHE MÄCHTIG SIND.

NUN SOLL, NACH DEM WILLEN DER POLITIK DAMIT "SCHLUSS!" SEIN. IN EINER "AUSSCHREIBUNG", DEM SO GENANNTEN "CONCURSO DE LICENCIAS FM", WURDEN LIZENZEN VERGEBEN. NICHT EIN "FREMDSPRACHIGER RADIOSENDER" WURDE MIT EINER SOLCHEN BEDACHT. NICHT NUR DASS EINE TEILNAHME AN DIESEM, SAGEN WIR MAL "WETTBEWERB" UNSERE FINANZIELLEN MITTEL ÜBERSTEIGT, SO HALTE ICH DIE ANGELEGTEN KRITERIEN ZUR LIZENZVERGABE FÜR VOLLKOMMEN DANEBEN UND UNGEEIGNET UM DIE WAHREN BEDÜRFNISSE IN SACHEN RADIO AUCH NUR IM ENTFERNTESTEN ZU ERKENNEN.

KURZUM, ES GRENZT SCHON FAST AN WILLKÜR! ES KLINGT SCHON FAST WIE EIN SCHLECHTER WITZ, EINES DER WICHTIGSTEN TOURISTIK-GEBIETE SPANIENS "OHNE FREMDSPRACHIGES RADIO". MANCHE SPRECHEN SCHON VON DISKRIMINIERUNG UND RASSISMUS. ICH PERSÖNLICH WERFE DER POLITIK "UNWISSENHEIT" UND EINEN MANGEL AN "VORAUSSICHT" VOR!

ICH WEISS NICHT INWIEWEIT MAN IN DIESER ANGELEGENHEIT MOMENTAN WEITER VERFAHREN SOLLTE, ABER WENN IHR AUCH IN ZUKUNFT "MIX 101 FM RADIO" IN "DEUTSCHER " SPRACHE HIER AUF "EURER" INSEL UND WELTWEIT PER "WEB-RADIO" HÖREN UND GENIESSEN WOLLT, DANN MACHT BITTE EUREM "ÄRGER LUFT" UND PROTESTIERT DAGEGEN AUF DAS HEFTIGSTE.

PROTESTE WIRKEN MANCHMAL WUNDER!

ICH WEISS DASS ICH MICH AUF EUCH VERLASSEN KANN.... UND DAFUER SCHON MAL "GRACIAS" !!!!


PETER SASSE

EUER PIT MIX 101 FM RADIO

Der Text wurde mit freundlicher Genehmigung der Webseite mix101.de in Köln zur Verfügung gestellt. Unter mix101.de findet ihr weitere Infos zu den Kanarischen Urlaubsradios - begleitend gibt es auch den Webstream "Radio Wellenbummler", worüber ebenfalls über die aktuellen Geschehnisse rund um die Medienszene auf den Kanarischen Inseln berichtet wird.

Ganz aktuell wurde eine "Petition gegen die Abschaltung deutscher Radios auf den kanarischen Inseln" ins Leben gerufen. Beteiligt auch ihr Euch. Noch ist es nicht zu spät, um diese hörens/liebenswerten Urlaubssender zu retten !

Mehr Infos auf FM Kompakt

von Thomas Kircher - am 19.06.2011 22:35
Auf den Kanaren gibt es neben den öffentlich-rechtlichen RNE-Radios und den kommerziellen Sendern ja auch noch nicht-kommerzielle Gemeindesender, ähnlich wie die "Naerradios" in Skandinavien oder die "Publieke Omroeps" in den Niederlanden. Jetzt soll es erste Angebote geben dass die deutschen Sender zumindest stundenweise auch Sendeanlagen der Gemeindesender mitnutzen können, einige Bürgermeister hätten schon ihre Zustimmung gegeben. Auf Lanzarote habe ich die Erfahrung gemacht dass diese nicht-kommerzielle Kanäle beachtliche Reichweiten haben, weil sie auch von den Hauptstandorten/Bergen, von wo aus auch die anderen Kommerz-Sender laufen, ausgestrahlt werden . Radio Tias oder Radio Tegiuise z.B. sind so auf der ganzen Insel hörbar, obwohl das Programm nur für eine Gemeinde/Stadt bestimmt ist. Oft wird über Stunden nur Nonstop-Musik oder gar ein leerer Träger ausgestrahlt, daher wäre es wohl ohne weiteres möglich, dass die Deutschen hierüber senden können. Allerdings dürfte wohl keine Werbung mehr ausgestrahlt werden.

von Wiesbadener - am 20.06.2011 08:36

ExpressFM stellte Sendebetrieb ein


ExpressFM stellte Sendebetrieb ein

Mehr als vier Jahre unterhielt ExpressFM seine Hörer im Süden Teneriffas mit Musik und aktuellen Nachrichten. Am 30. September hat der beliebte deutschsprachige Sender seine Sendeanlagen abgeschaltet.

San Miguel de Abona - 01.10.2011 - Der Grund hierfür ist eine im Juni dieses Jahres abgeschlossene Ausschreibung, bei der sich alle hiesigen Radiosender um eine Lizenz bewerben mussten. Bei dieser Ausschreibung, die mit erheblichen finanziellen Kosten verbunden war, wurde kein einziger ausländischer Sender berücksichtigt. Im Klartext bedeutet dies, dass schon in Kürze neben vielen kanarischen Sendern, die ebenfalls keine Sendelizenz erhielten, auch alle ausländischen Sender vom FM-Band verschwinden werden und fortan nur spanische Radiostationen über eine normale Antenne zu empfangen sind.
Ausländische Residenten werden in Zukunft deutschsprachige Radiosender ausschließlich über Satellit hören können. Auf Informationen über „Ihre“ Insel via Radio müssen sie hierbei allerdings verzichten.

„Um einem langwierigen Rechtsstreit und den damit verbundenen hohen Kosten aus dem Weg zu gehen, haben wir uns entschlossen, unseren Sendebetrieb Ende September einzustellen“, sagte Joe Schacher, Inhaber der IC-Media Group zu der auch der Kanaren Express, die englischsprachige Zeitung Island Connections und das englischsprachige The Magazine sowie die Online-Ausgaben der genannten Zeitungen gehören.
Das im Juni abgeschlossene Lizenzvergabeverfahren betrifft auf den Kanaren weit etwa 200 Sender, darunter hauptsächlich spanische Stationen, die teilweise bereits seit Jahrzehnten sendeten, Arbeitsplätze schufen und ihre Steuern bezahlten. Viele Besitzer dieser Radios stehen durch die neue Gesetzgebung vor den Scherben ihres Lebenswerks.

„Wir möchten uns an dieser Stelle bei unseren Hörern bedanken, die uns in den letzten Jahren die Treue gehalten haben“, sagte Heinz G. Schwarzmanns, Station Manager und Moderator der Morningshow von ExpressFM abschließend. Bleibt die Hoffnung, dass unsere kanarischen Politiker vielleicht später einmal erkennen, das gerade auch ausländische Radiostationen zu dem seit langem angestrebten und vielzitierten „Qualitätstourismus“ gehören.


http://www.kanarenexpress.com/1000003/1000050/0/34453/aktuelles.html

von tommy_radiofan - am 03.10.2011 17:30
Vielleicht hätten die sich einfach mal von Anfang an um eine Lizenz bemühen sollen statt ewig und 3 Tage ohne Lizenz und mit immer darüber schwebendem Damoklesschwert zu senden und zu investieren. Ein gesundes Geschäftsgebaren incl. Risikominimierung kann man das ja nun nicht gerade nennen!

Zitat
irf
Es scheint, als würden überall in Europa kleine und unabhängige Radios entweder dicht gemacht oder aufgekauft.
Ist erstmal auch nur eine Behauptung! Andererseits wäre das auch nur die natürliche kapitalistische Entwicklung, auch ein kleines Radio muss Geld einnehmen, wenn es das nicht tut muss es dichtmachen oder wird von jemandem mit Geld gekauft. Das geht nicht nur Radios so, sondern auch Fahrradherstellern, Molkereien, Großbäckern usw. usf.
Von Spenden oder gar "Mitgliedbeiträgen" können höchstens religiöse oder anti-Castro-Sender leben ...und Radio Caroline. Bei Evosonic hat es damals leider nicht funktioniert.

von iro - am 03.10.2011 19:35
Wie in http://www.lalistadelafm.com/canarias.htm zu finden ist , auf dem aktuellen Stand, gibt es noch so manche deutsch und englischsprachigen Programme. Auch Radio Megawelle scheint wieder zusenden. In den aktuellen Megawellen Journal sind auch die bekannten Frequenzen aufgeführt.Auf der Internetseite sind die Freq. auch aufgeführt. Hier http://www.megawelle.fm/downloads/mw_10_2011.pdf gibt es ein im Vorwort des Journals ein Statement zur Aktuellen Situation der Radiolizenzen. Hoffen wir auf eine positive Nachricht.
Radio Rondo sendet laut seiner Webseite auf 97,9.
Das PX Mix 101 sendet auf 104,8 für die Südküste Gran Canarias.
RNE ist in Süden auf 100,9 von Bahia Feliz zu hören.
Oasis FM ist anscheinend auch weiterhin auf UKW zu hören, laut Webseite von Oasis FM.
Nicht mehr zu senden scheint Radiio Power FM.
Hoffen wir das es zumindest ein deutschspr.Sender pro Insel gibt oder Kanarenweit mit Lokalstudios auf den jeweiligen Inseln sendet.

von DJ Taifun - am 26.12.2011 22:21
Zitat
dxbruelhart
Jetzt erfolgt gemäss teledigital.com nochmals eine Neuauschreibung der UKW-Lizenzen auf den Kanaren: Somit wird die ganze Chose nochmals von vorne aufgerollt, und die fremdsprachigen Stationen können also wieder auf eine Neulinzenzierung hoffen:

http://www.teldedigital.com/el-gobierno-de-canarias-resuelve-la-adjudicacion-de-las-licencia-de-fm/ (gesamter Text in spanisch)


Sehr bürokratisch, ich habe nach Übersetzung nicht fest stellen können, welche Kriterien nun anders sein sollen als in der vorherigen Vergabe. Auch diesmal spielen wirtschaftliche Aspekte wieder eine größere Rolle als die Programmvielfalt. Interessant ist der Frequenzplan, viele Stationen müssten, sollten sie leer ausgehen und illegal weiter senden, demnach ihre Frequenzen wechseln.

Ich halte die Ausschreibung auch in der neuen Form für völlig überflüssig. Nur noch ein Sechstel der bisherigen Sender wird demnach überleben, wenn nicht sogar noch weniger, weil auch neue Stationen vom Festland Lizenzen ergattern können. Bei meinem Besuch auf den Kanaren im letzten Jahr stellte ich fest, dass es trotz starker Belegung im UKW-Band so gut wie keine Interferenzen gab. Zwar sendeten die einzelnen Stationen im Abstand von 0,3, in Einzelfällen auch 0,2 MHz, dennoch war der Empfang besser und weniger interfenzbelastet als z.B. bei und in Rhein-Main. Alle Sender verfügen über eine rechtmäßige Zulassung der örtlichen Behörde, man hätte alles so belassen sollen, halt mit der Auflage, dass neue Sender nur noch genehmigt werden, wenn andere ihren Betrieb einstellen.

von Wiesbadener - am 06.04.2012 16:46
Zitat
dxbruelhart
Jetzt erfolgt gemäss teledigital.com nochmals eine Neuauschreibung der UKW-Lizenzen auf den Kanaren: Somit wird die ganze Chose nochmals von vorne aufgerollt, und die fremdsprachigen Stationen können also wieder auf eine Neulinzenzierung hoffen:

http://www.teldedigital.com/el-gobierno-de-canarias-resuelve-la-adjudicacion-de-las-licencia-de-fm/ (gesamter Text in spanisch)


Leider ist es genau umgekehrt, die Lizenzen sind wasserdicht und fix, demnächst erfolgt das große Aufräumen. Alle deutschen Sender werden unter Androhung von Strafen sofort aufgefordert ihren Sendebetrieb einzustellen. Ich zitiere Comprendes:

Zitat
Comprendes
Am Donnerstag fand auf Teneriffa eine Sitzung statt, in der über den Erlass für die Vergabe der Lizenzen für Radiosender endgültig beschlossen wurde. Bei dem Erlass geht es um die öffentliche Ausschreibung zur Bereitstellung von UKW-Radio-Frequenzen in der Region Kanaren. Insgesamt wurden 156 Lizenzen vergeben, welche eine Gültigkeit von 15 Jahren haben.


Alle anderen Sender, die nicht an der Ausschreibung teilgenommen haben oder bei der Vergabe nicht berücksichtigt wurden, werden demnächst unter Androhung von Geldbußen aufgefordert, den Sendebetrieb einzustellen.


Betroffen sind davon unter anderem auch alle deutschsprachigen Sender auf den Kanaren.


Im Juni vergangenen Jahres, als die „Gewinner“ der Ausschreibung bekannt gegeben wurden, unter denen kein einziger fremdsprachlicher Sender zu finden war, gab es massive Proteste, die bei der Inselregierung allerdings auf keinerlei Gehör stießen.


von Wiesbadener - am 07.04.2012 16:22
Nun ist aber das ganze doch noch nicht durch: Es gibt Proteste der politischen Opposition; ich zitiere von Mix101 via FMKompakt:


Lokalnachrichten MIX 101, Freitag, 11. Mai 2012
Fr, 11/05/2012 - 09:15
• Bei der Neuvergabe von Radiofrequenzen auf den Kanaren haben nur wenige große Sender neue Sendelizenzen erhalten. Viele kleinere Radiostationen müssen theoretisch ihren Betrieb einstellen. Dies hat zu einer heftigen Debatte im kanarischen Parlament geführt. Die Opposition sowie einige Abgeordnete der regierenden Nationalisten kritisieren das Auswahlverfahren. Ministerpräsident Paulino Rivero will deshalb alles nochmals genau prüfen lassen und versuchen, weitere 77 Frequenzen zu aktivieren, die auf den Kanaren technisch noch möglich wären.

http://www.mix101.net/kanaren-nachrichten/lokalnachrichten-mix-101-freitag-11-mai-2012

von dxbruelhart - am 17.05.2012 17:12
Hier nun aktuelle News von den Kanaren; auf FM Kompakt @ Facebook wurden diese Nachrichten von Peter Faust publiziert:

Aktuelle / erweiterte Kanaren-News dank Peter Faust:

*** Antenne Gran Canaria hat das (ja nur noch per Webradio empfangbare) Programm Ende Mai 2012 aus wirtschaftlichen Gründen eingestellt, das habe ich vor Ort beobachtet und das bestätigten mir "Carmen und Bert" von Antenne GC nun auch per Mail.
Das erst in 2011 eingerichtete Studio im Centro Sonnenland in Maspalomas ist geschlossen.
Die Homepage ist umgeleitet auf Comprendes.

*** Horst Klatte (Radio Rondo, Horst Klatte TV) hat sein Büro in der CC Cita in Playa del Ingles geschlossen.

Horst Klattes Radio Rondo ist hingegen weiterhin im Hotel Rondo zu finden. Moderierte Programme werden derzeit aber nur unregelmäßig ausgestrahlt. Ansonsten weiterhin Übernahme von Radio Paloma.

*** Radio Rondo will weitersenden, bis eine ensprechende Abschalteverfügung kommt

*** MIXRADIO hat ebenfalls noch keine schriftliche Info über die Abschaltung, daher will man vorerst auch weitersenden
(das mit der eventuellen Klage lass bitte mal weg...)

*** Radio Horeb sendet weiterhin auf GC

*** SCC Radio Maspalomas sendete Mitte Juni 2012 nicht (mehr) über UKW. Ein Kontakt war auch nicht herzustellen. Das Programm soll eingestellt sein.

von dxbruelhart - am 04.07.2012 21:05
Schade, dass so wenig davon übrigblieb. Vor 13 Jahren war dort noch das reinste Eldorado deutscher Urlaubssender, es waren ungefähr 10 Stück. Radio Horeb sendet jetzt also auf der alten Radio Einstein-Frequenz 96.7. Hat der Betreiber dieses Senders (der hauptsächlich dazu diente, Ausflugsfahrten zu verkaufen und für das Juweliergeschäft seines Besitzers zu werben) einen Deal mit dem katholischen Sender geschlossen?
Radio Rondo strahlte auch damals andere Programme aus, neben SWR4 RP auch Radio Burgenland. Als ich mal vor Ort war, konnte ich zwar weder Horst Klatte noch sonst jemanden antreffen, sah aber die d-box, die das Sat-Signal abgriff. Radio Rondo war ja auch hauptsächlich dazu da, Ausflugsfahrten zu verkaufen. Ein anderer Lokalsender strahlte damals noch nonstop SWR3 aus, so dass man sich fast wie zuhause fühlen konnte. Und Mix101 hatte die alten Jingles von Radio Regenbogen...ist das immer noch so? Die hatte ich übrigens auch besucht, da kannst Du sicher auch mal vorbeifahren. Der kurioseste Sender von allen war aber damals Anfi Radio, das nur dazu diente, Leute zu Verkaufsveranstaltungen zu locken, in denen Beteiligungen für Wohnanlagen verkauft wurden. Damit konnte man ein saisonales Wohnrecht erwerben.

von Peter Schwarz - am 11.04.2013 10:52
Zitat
dxbruelhart
Also: @pg09: Ich hatte mich auf 104,8 unf 105,1 geirrt bzw. nicht lange genug zugehört:
Auf 104,8 sendet Mix 101
Auf 105,1 sendet Jumbo FM

Auf 88,3 kann auch die Megawelle teils schwach, teils mässig aus Teneriffa als weiteres deutschsprachiges Programm empfangen werden.

In der FMList gibts viele Fehler, ich werde die Radiosituation hier genau beobachten und berichte auch hier weiter.


Hatte mich schon gewundert :)

Ich habe in Maspalomas auch einen Video-Bandscan angefertigt, doch leider war der Wind so stark, dass man am Ende nicht viel verstehen konnte.

Für Dance-Fans ist dort übrigens die 94.1 mit Global FM sehr empfehlenswert.

Ich kann auch noch was zur Situation der deutsch- und englischsprachigen Radiosendern auf den Inseln beisteuern.

Auf Teneriffa senden derzeit nur noch zwei deutsche Sender. Megawelle auf 88.3 (Süden) und 103.7 (Norden) und Radio Europa auf 100.6 und 98.7.
Englischssprachige Sender gibt es mehr, vor allem im Süden. Dort senden Spectrum FM auf 105.3, Oasis FM auf 101.0 und Energy FM auf 89.2. Auf der ganzen Insel zu empfangen ist nur Coast FM auf 91.8 im Norden, sowie 92.2 und 106.6 im Süden.

Auf Lanzarote senden ebenfalls zwei deutsche Sender, nämlich Atlantis FM auf 101.7 und 105.0 und Radio Europa auf 102.5.
Hier sind die englischsprachigen Sender ebenfalls wieder in der Überzahl, da gibts nämlich wenn ich richtig beobachtet habe drei.
Und zwar Buzz FM auf 88.6 und 88.8, Power FM auf 92.2 und 99.2 und UK Away FM auf 99.4 und 99.9.

von pg09 - am 11.04.2013 23:02
Neue Programme/Frequenzen gegenüber dem Datenstand von FMList, die ich bislang identifizieren konnte (alle spanisch, ausser wo anders erwähnt, und Ortssender):

89,0 EWTN / R. Maria
90,1 R. Planeta
93,0 La voz del pubelo
94,1 Global FM Gran Canaria
94,8 Radio Sol (Frequenzwechsel, früher auf 94.6)
96.4 Los cuarentas
100,6 COPE Canarias (nicht // 87.6 COPE FM)
100.9 RNE 3, neu im Süden von G.C. (und damit wohl auch der Grund des Frequenzwechsels von Mix 101 auf 101,1)
102,5 Kiss FM
104,1 SER (anderes Regional-Programm als die 100,3)
105,1 Yumbo FM (meist englisch)
106,5 RNE 5 Gran Canaria (auch neu im Süden von G.C. on air).

Ortssender: Senderstandort im Süden von Gran Canaria

von dxbruelhart - am 12.04.2013 10:54
Zitat
Mathias Volta
Zitat
dxbruelhart
96.7 - Radio Horeb - der bekannte katholische Sender, mit einem sehr starken Signal hier.


Heftig. Interessant, daß die dort auch präsent sind.


Ich frag mich für wen die wohl senden? Vielleicht für die ganzen deutschen Rentner auf der Insel? :D

Zitat

Auch interessant: Ich empfange am Strand das marokkanische GSM-Netz Wana (MNC 604-02), aber bislang habe ich keine einzige marokkanische UKW-Frequenz gefunden (und auch keine anderen afrikanischen Frequenzen).


Probier mal die 91.8, da sendet MED Radio aus Smara. Die kommt immer am ehesten durch.
Wobei ich in Maspalomas aber ebenfalls nichts aus Afrika empfangen habe.

von pg09 - am 12.04.2013 13:53
So sah es vor knapp zwei Wochen in Las Palmas aus. Dieser Scan enthält nur Ortssender und keine DX-Empfänge, dafür aber brandaktuelle RDS Informationen (Internetadressen und Telefonnummern habe ich jetzt mal rausgelassen) ;-)

87.6 - _R.T.I__
87.9 - R.MARIA_
88.2 - R._Marca
88.6 - RNE5-GC_
89.4 - Talk, kein RDS - tent. SER
89.9 - LOCA_FUN
90.1 - COPE_2__ CANARIAS
90.7 - __ECCA__
91.2 - PUNTO_R. - jedoch ID als esRadio ??
91.5 - TROPI___ MANIA___
91.8 - CAD-CIEN
92.8 - RNE_1___
93.4 - Musik, kein RDS empfangen - tent. RTV Insular
93.8 - R.FAYCAN
94.1 - Musik, kein RDS
94.4 - CUARENTA
94.8 - CANAL13_
95.1 - RNE-CLAS
95.5 - _RADIO__ _TAMARA_ _CEITE__
95.8 - INOLV_FM
96.4 - CAD-DIAL
96.7 - VAUGHAN_
96.9 - Exito_R.
97.2 - Radio___ San_____ Borondon
97.7 - RADIO___ LAS_____ ARENAS__
98.0 - EUROPAFM
98.2 - Musik, kein RDS
98.5 - RNE_3___
99.1 - COPE_FM_
99.8 - ___SER__
100.8 - CAN.RAD_
101.1 - esRadio_
101.9 - ___TODO_ ___RADIO
102.4 - ___SER__
102.7 - MAXIMAFM
103.0 - RADIO___ CANARIAS
103.4 - UD_RADIO
103.8 - 7.7RADIO
104.8 - FORMULA_ HIT_____
105.1 - RADIO_LP
105.4 - M80RADIO
105.7 - Dance Musik, kein RDS
106.0 - Talk, kein RDS
106.8 - ONDACERO

von pg09 - am 14.04.2013 23:32
Das habe ich bislang in Maspalomas (Campo Golf und Sonnenland) gehört:

87,6 COPE FM OS
87,9 R. Las Arenas (tent)
88 0 Aoe Chada FM, Dhakla kommt und geht - im Sonneland auf ca. 50m geht der zumindest zeitweise

88.2 span. Fuerteventura R. Sintonia
88,3 Megawelle
88,5 RNE 1

89,0 EWTN / R. Maria OS
89,4 ??? alle möglichen Musikstile, spanisch, stark

89,8 Onda Cero OS
90,1 Radio Planeta Gran Canaria OS
90,4 ECCA OS
90,7 Holland FM OS holländisch
90,9
91,0 --- kein Europa FM
91,2
91,4 Can Radio E7E0

92,0 Radio Top 21 OS

92.7 urban Rock ... Rock
93,0 R. Carrizal La voz del pueblo OS

93,7 Radio Cope del Nord

94,1 Global FM Gran Canaria
94,4 Cuarenta Ortssender E435

94,8 Radio Sol Ortssender

95,3 Radio Maspalomas OS


95.8 span. COPE
95,9 Radio Top 21

96,4 Cuarenta OS
96,7 Radio Horeb OS F4A2

97,2 R. Faro (rein spanisch) OS mit RDS HOREB (!)

97,9 Radio Rondo mit R.Paloma beinahe OS
98,2 Radio Rondo mit R.Paloma schwächer, mit Verzögerung

98.7 R. International JAC-FM
99,1 RNE R. Clasica OS F000 - ohne PS! spanisch
99.2 spanisch lokal? ruhige mx
99,4 IS Canarias FM
99,6 SER
99.8 SER

100,0
100,3 SER OS

100,6 COPE Canarias OS
100.8 deutsch Mix 101 FM
100,9 RNE 3 OS
101,1 Mix FM 101 OS
101,4 Cadenia Dial OS

102,2 Fly FM OS
102,5 Kiss FM Canarias OS
102,7 R. Maria

103,5 R. Internacional Jac-FM OS
103,8

104,1 SER nicht // 100,3 E739
104,2 R. Faycan OS 07A3

104,8 Mix FM 101
105,1 Yumbo FM OS FFFF

105,9 R. Guiniguada (ID)

106,5 RNE 5 Gran Canaria OS E615
106.8 Onda Cero
107,0 span.

107,6 R. Dunas

107,9

Hier geht nur wenig mit RDS, die meisten Sender hier im Süden, die nicht einer grossen Kette angehören, nutzen kein RDS.

Auf UKW hat es hier also in gewissen Bandbereichen noch genug Platz, es könnten alte Programme zurückkehren oder neue starten, sofern Bedarf vorhanden ist.


MW

540
576
621
711 MRC
720
747
837
882 schwach
936
1008
1179

LW

153 sehr dumpf arab.
171 Medi1

365 Bake

von dxbruelhart - am 15.04.2013 09:34
Um Himmels Willen... was ist denn aus dem deutschen Radiosender Mix 101 FM in Playa del Inglés geworden. Der Inhaber und langjährige Hauptmoderator Pit Sasse ist (vielleicht ist es dem einen oder anderen schon bekannt) im Jahr 2012 verstorben - seitdem geht es offenbar mit dem Sender gravierend bergab. Ich höre gerade seit einer guten Stunde das Programm... und der neue Moderationsstil heißt offenbar "Jahrmarktsmoderation". Unvorbereitet, gestammelt, uninformiert, mitten in die Lieder reingequatscht, dann den Song weiterlaufen lassen, aber nicht wieder hochblenden, eine Wortwahl, die auf der Kirmes besser aufgehoben wäre... Zusammengefasst: Dort findet man in geballter Form, wie Radio NICHT gemacht werden sollte. Klar, es ist "anders", als das, was man aus Deutschland kennt - und das wünschen sich ja doch immer wieder viele. Aber das Programm klingt heute leider so unerträglich unprofessionell, dass ich wirklich schockiert bin. Dann hörte ich eben gerade einen "Das Inselradio"-Jingle, der offenbar aus dem alten Jingle-Paket von "Mallorca 95,8" stammt - ob das wohl genehmigt ist?
Geschenkt, dass die Sendeablaufsteuerung in den unmoderierten Stunden immer noch Titel bis zum letzten Bit des Audios ausspielt, zwei Sekunden Pause macht und dann den nächsten Titel startet - klingt ein wenig wie CD-Wechsler im Autoplay.
Am Rande bemerkt: das auch aus Playa del Inglés sendende "Holland FM 90,7" bekommt einen deutlich besseren Programmfluss hin. Die Jingles sind aus einem Guss, die Übergänge passen. Auch SO kann Urlaubsradio klingen - HIER entsteht nicht der Eindruck, dass man neben dem DJ am Autoscooter steht...

von RadioNORD - am 03.05.2013 10:51
Zitat
dxbruelhart
Radio Europa FM sagt wohl, dass man auch heute im Süden von Gran Canaria Europa FM hören könne von den Nachbarinseln. Mir ist das nicht gelungen, das zeigt, das es bislang nicht gerade einfach war/ist, und dieser Sender in Maspalomas wirklich nötig ist.


Mir sobald ich weiß auch nicht, auch weil viele Frequenzen lokal belegt sind (die auf der Seite angegebene Frequenz 102.5 z.B. durch Kiss FM).
Ich konnte die im März nur auf Teneriffa, Fuerteventura und Lanzarote empfangen.

Nebenbei ist auf Teneriffa ein neuer englischsprachiger Sender gestartet: Horizon FM
Laut Website auf den Frequenzen 90.6 und 104.5. Klingt soweit ganz ordentlich und fokussiert sich anders als Coast FM (größtenteils Oldies und Pop) eher auf aktuelle Musik aus den Charts. Nachts wirds interessant, denn da sendet Horizon FM non-stop Dancemusik.
Wie in diesem Forum zu lesen ist, scheint die Reichweite der Frequenzen auch ganz ordentlich zu sein.

von pg09 - am 04.09.2013 22:23
Hier ein Akueller Bandscan von Lanzarote:

87.7 RNE - Classic (PI:E212)
88.1 puento Radio Lanzarote (Lt.Ansage)
88.4 Radio Sintonia (PI:E4D7)
88.6 Buzz FM (Englisch)
88.8 Buzz FM (Englisch)
89.1 Happy FM (Dance & Charts)(Spanisch)(PI:5320)
89.4 Ser Radio Lanzarote (PI:E239)
89.7 SER Radio Lanzarote (PI:E239)
90.5 Cope Radio Lanzarote
90.7 Radio Lanzarote (PI:E065)
91.2 Radio Cope (PI:E041)
91.5 Radio taxia Arecife (PI:E08E)
92.2 Power FM (PI:E078)
92.5 RNE 1 (PI:E211)
92.8 Europa FM Fuerteventura (PI:E4ED)
93.3 7.7 Radio (PI:E17B)
93.6 Radio Marca (Lt. Ansage)
93.9 Radio Marias (Lt. Ansage)
94.1 Radio Ecca (PI: E0EC)
94.6 RNE 1 (PI: E211)
94.9 RNE (Classic Music)(PI:E212)
95.4 Onda Cero (Lt. Ansage)
95.7 Radio Fuerteventura (PI:E3FF)
96.7 Radio insular capital (PI:E000)
96.9 Canarias Radio (PI:E7D7) Wird hier Regionalisiert ? (Pi:E7E0)
97.2 Tibiabin FM (PI:E190)
97.4 Cronicas Radio Lanzarote (PI:E505)
97.7 Onda Cero (Lt. Ansage)
98.0 Atlantis FM (Deutsch)(PI:E4FE)
98.3 Canarias Cope (PI:E303)
98.6 Radio de Sol (Lt. Ansage)
98.9 Hit FM (Dance)
99.2 Power FM 4K (PI:E078) (Englisch)
99.4 UK Away FM
99.9 UK Away FM
100.4 Palmerdes (PI:EF2F)
100.6 RNE ? (PI:E213)
101.2 Canarias Radio “La Autonómica” (PI:E7E0)
101.7 Atlantis FM (Deutsch) (PI:E4FE)
102.5 Europa FM (Deutsch)
103.1 Mi Tierra (PI:E0C2)
104.0 Cuarenta (PI:E235)
104.8 RNE 5 (PI:E215)
105.3 CAD 100 (PI:E49A)
105.7 Cope Radio Fuerteventura
106.1 Cope Radio Lanzarote (PI:E003)
106.7 puinto FM
107.7 Latina Estéreo
107.9 puinto FM

Empfangen habe ich die Sender mit dem Laptop und einen DVB-T Stick.(SDR Sharp)
Einige Sender haben anscheinend kein RDS.
Zumindest wurde keines ausgelesen.
Sender die RDS ausstrahlen, habe ich den Pi Code dazu geschrieben.
Bei einige Sender habe ich durch Internetrecherche den Namen herausgesucht.
Europa FM scheint kein RDS zu haben.
Zumindest konnte ich keines auslesen.

[Edit 20.09.13]
Bandscan Aktualisiert, Neu gefundene Sender Nachgetragen.
[/Edit]

von _Yoshi_ - am 16.09.2013 12:10
Soweit ganz schöner Scan, aber du hast nicht zufällig ein empfangsstärkeres Gerät dabei oder? ;-)

Damit geht nämlich noch ne ganze Menge mehr, u.a. selbst bei normalen Bedingungen ständig fadend Madeira und auch ein paar wenige Sender aus Marokko bzw. Westsahara.
Was da bei Tropo los ist kann man sich denke ich mal vorstellen, hatte da vor einigen Monaten im DX-Forum mal was dazu gepostet und auch von anderen gibts da schon ne ganze Menge Berichte zu lesen.

Zitat

88.8 Buzz FM (Englisch)


Im März hatten die definitiv RDS, das PS lautete damals _BuzzFm_ . Ging die 88.6 nicht?

Zitat

107.7 Latina Estéreo


Hier gab es ebenfalls RDS, oft aber nur fragmentweise (zu geringer Hub?). Wenn ich mich recht erinnere lautete das PS in etwa "LATINA_M ATINA_MU TINA_MUS" usw.
Was mich grade verwundert: Im März sendete auf 106.7 ebenfalls Latina Estéreo und nicht puinto fm (über den ich im Internet gar nichts finde).

Zitat

Europa FM scheint kein RDS zu haben.
Zumindest konnte ich keines auslesen.


Und auch die hatten im März RDS. PS lautete: _EUROPA_

Happy FM scheint auch neu zu sein, kommt wohl von der Nachbarinsel Fuerteventura. Im März war in Corralejo (Sichtverbindung nach Lanzarote) auf der 89.1 noch nichts zu empfangen.
Lustigerweise hast du sonst aber genau die gleichen UNIDs wie ich :D
Die 95.4 und 97.7 sind möglicherweise Onda Cero.
Hier findest du meinen Scan aus Corralejo, wenn Interesse besteht: http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?12097,1135637,1135637

von pg09 - am 16.09.2013 22:16
Ich hab den Bandscan auf Seite 4 Aktualisiert.
Was auffällt ist das einige Sender anscheinend kein RDS haben.
Egal wie lange ich warte wird nichts eingelesen.
Durch zuhören kurz vor der vollen Stunde löst das unid problem schnell.
Nur es kann sein das ich die Sendernamen falsch geschrieben habe.:D

[Edit 21.09.13]

Es scheint das man bei Radio Europa 102.5 MHz am Sender herum Bastelt.
Es wird ein RDS angezeigt allerdings nicht der Sendername als PS.

PS: RDS_RDS_20Aug99_Fr_0:15 (Dynamisch)

Pi: 5158

RT: Radio_Data_Sytem: Radio_Textmessage:_Message_Number_four

Der Radiotext wechselt ständig mit selben inhalt nur das die Messagenummer immer anders ist.
Ich gehe mal davon aus das es sich um Defaulteinstellungen am RDS Coder handelt.

von _Yoshi_ - am 20.09.2013 15:01
Ich bin wieder auf Gran Canaria, und es hat sich einiges geändert seit dem April:

Unverändert ist das deutsche Mix FM auf 101,1 und 104,8 auf Sendung - entgegen anderen Berichten

Ein deutscher Sender hat aufgegeben:
96.7 Radio Horeb ist abgeschaltet

Horst Klatte ist mit Radio Rondo(?) bzw. Radio TV Gran Canaria Today auf 93.80 (und nicht auf 98.80) aktiv. Zeitweise läuft darauf auch Radio Paloma; zeitweise läuft aber auch ein tolles Rock-Oldie Programm, mit z.B. Muddy Waters - Manish Boy, Led Zeppelin - Starway to heaven - Deep Purple - Child in time - Rolling Stones - Paint it black etc.
Thomas (zuvor auf Fly FM) sendet offenbar jetzt über diesen Sender, siehe auch http://www.horst-klatte.tv/studio.html

Weitere neue(re) Stationen, die ich im April nicht hören konnte:
89,6 7 7 Radio - Infosender
95,6 Onda Cero
98.2 Canal Sur Radio
102.4 SER Gran Canaria (direkt neben Kiss FM, müsste nicht so sein - hier hat es noch einige freie Frequenzen, wobei SER schon in den 90er Jahren hier war, dann aber länger weg)
102.5 Kiss FM (Moderation, Werbung etc. jetzt konsequent in englisch)
102,9 Cadena 100
103,2 UD Radio (das Radio der Union Deportiva Las Palmas)
103.8 Radio Univerdance - ein tolles Dance-Radio
104.4 R. Europa (FM) in deutsch
106.2 Yuh FM

R. Europa (FM) sendet hier auf 104,40 (und nicht auf 102,0 102,5 oder 103,8 wie dies andere Quellen angegeben haben, es steht auch falsch in der FMList.

Hier ändert sich wirklich immer wieder in kürzerer Zeit einiges...

von dxbruelhart - am 24.11.2013 14:14
Eine interessante Uebersicht, was im Frühling 2010 im Süden von Gran Canaria sendete, fand ich gerade auf Gran-Canaria Insider:

http://www.gran-canaria-insider.info/showthread.php?19571-Radiosender-auf-GC

88.5 Radio Nacional de España www.rtve.es/radio/ (Stand 18.12.09)
89.0 Aktuell läuft hier der Schlagersender Radio Paloma www.radiopaloma.de) (Stand 24.2.10)
89.8 Onda cero www.ondacero.es
90.1 UD Radio (Offizieller Sender des Fussballvereins UD Las Palmas) www.udradio.com
90.4 Radio Ecca (Bildungssender) www.radioecca.org
90.6 Holland fm (Holländisch) www.hollandfm906.nl (Stand: 9.8.10)
91.4 Radio Ecca (Bildungssender) www.radioecca.org
92.0 Radio Top 21, sendet aus San Fernando (C.C. Botánico) www.radiotop21.com (Stand 2.8.10)
92.5
92.8 Radio Aventura Siglo 21 (Sendet ab Woche 13/2011)
93.0 Radio Europa, sendet aus San Fernando (Stand 2.8.10)
93.4 RTI Radio Televisión Insular www.rtvinsular.com (Stand 9.3.10)
94.1 Global FM (Stand 23.12.09)
94.4
94.8 Radio Sol http://radiosolmaspalomas.com (Stand 24.3.10)
95.3 Radio Maspalomas (Stand 3.3.10)
95.7 Radio TV Local Sur
96.7 Radio Horeb (Deutsch) Leben mit Gott www.horeb.org
97.2 Radio Faro Sur (Stand 4.3.10)
97.7 Canal 9 Radio
97.9 Radio Rondo (Wenn keine eigene Sendung, läuft Radio Paloma)
98.2 Radio Rondo (Deutsch), sendet aus Playa del Inglés www.radio-rondo.com (Wenn keine eigene Sendung, läuft Radio Paloma)
99.1 Radio Nacional de España Classic
99.6 Cadena Ser www.cadenaser.com
100.0 Radio Arguiniguin www.radioarguineguin.net
100.3 Cadena Ser www.cadenaser.com
100.7
100.9
101.1 Mix 101 (Deutsch) www.mix 101.net (Stand 4.2.10)
101.4 Cadena Dial (Rein spanische Musik) www.cadenadial.com
102.2 Onda Latina Radio www.ondalatinaradio.com
102.7 Radio Maria
103.0 Radio Las Arenas (Stand 18.12.09)
103.5 Radio Internacional Abrisajac
103.9 Radio 7.7 www.7.7radio.es
104.2 Radio Faycan www.radiofaycan.com (Stand 22.1.10)
104.8 Sands Radio (Deutsch), sendet aus dem Eurocenter www.sandsfm.com
105.9
106.5
107.6 Radio Dunas, sendet aus San Fernando (Stand 2.8.10) (Offizieller Sender der Stadt San Bartolomé de Tirajana)

von dxbruelhart - am 25.11.2013 17:19
Die spannende Frage der nächsten Jahre wird sein, ob die Behörden dort durchgreifen. Inzwischen sind ca. 20 Prozent der Frequenzen legal betrieben, alle anderen Betreiber sind schriftlich aufgefordert worden ihren Sendebetrieb einzustellen, ansonsten drohten Aushebungen und hohe Geldstrafen. Geschehen ist das aber noch in keinem Fall (zumindest ist keiner bekannt). Bislang juckt das den Betreibern der "Piraten" auch nicht die Bohne. Geht ein offiziell lizenzierter Betreiber on Air auf einer zugewiesenen Frequenz (etwa Kiss FM), wechselt der Pirat die Frequenz. Daher auch diese vielen Veränderungen derzeit. Im Moment habe ich eher das Gefühl dass noch mehr ausgebaut statt abgeschaltet wird. Wobei man freilich auch sagen muss, dass die Frequenzvergabe an sich am Rande der Legalität war. Hier gab es viele Einsprüche, die aber m.W. von den spanischen Behörden abgewiesen wurden. Somit sind die Vergaben rechtskräftig und es wird sich zeigen ob und wie gegen die verbleibenden nicht-lizenzierten Betreiber (die aber alle eine Funklizenz haben, die jedoch mit dem neuen Gesetz de facto für ungültig erklärt wurde) vorgegangen wird.

von Ihre Majestät - am 26.11.2013 06:14
Die enormen Veränderungen in der kanarischen Radiowelt zeigt auch dieser Blogbeitrag, der die verschwundenen Radiosender auf den Kanarischen Inseln per Januar 2009 (also älterer Stand) dolumentiert:

http://dialgrancanario.blogspot.com.es/2009/01/lista-de-emisoras-desaparecidas-en-gran.html

LISTA DE EMISORAS DESAPARECIDAS EN GRAN CANARIA
Ya forman parte de la historia de la radiodifision en Gran Canaria
Radio Internacional 101.4
Antena Insular 100.8
Radio Atlantico 88.7.
Radio Guia 97.4
Mega BIT 96.9
Radio Cadena Española 88.5
Radio Las Palmas 95.8
Radio Ole Tropical 99.8
Radio Vergel 95.3
Radio Casa Museo Luajn Perez 105.6
Radio Minuto 91.8
Radio Club las palmas 92.6
Radio Top 95.8
La Mega Latina Las Palmas 93.4
Radio Tarha 102.0 Libre
Los 40 Principales 95.8
Radio Politecnico 105.7
Radio Color 106.8
Estereo Vision 107.3
Antena 3 94.4
Radio Faro Arucas 87.9
Extra FM 104.0
Mortal FM 102.2
Radio Atlantico 90.1
Radio Popular de Las Palmas 91.8
Radio Gran Canaria 95.7
Onda Latina 91.8
Canal 28 106.8
Radio Cultura 104.5
Radio Libertad 91.4
Dance Fm 91.2
Radio Arehu 104.3
Radio Insular 91.8
Antena 3 Telde 100.3
La Voz Libre de Arucas 101.1
Radio Canarias 105.4
Radio Topolino 96.5 emisora libre
Radio Intereconomia 96.9
Onda 7 107.8
Radio Colega 88.0 Vecindario
Rock Fm 102.2
Radio Archipielago 105.2
Kiss Fm 96.1
Musica y Deporte 99.3
Fusion fm 91.5
Sinfo Radio 102.4
Flaix Fm 96.9
Maxi Radio 101.1
Radio Servicio 87.9
MC3 Campus 91.5
Onda Real 102.0
Somos Radio 104.5
Univerdance 92.2
Radial Latino 101.1
Radio Paraiso 103.8
Radio MYD 97.8
URL Union Radio Aficonados 107.8
City Fm 93.4
MQM Radio 94.1
Mega Dance 99.6
Radio Nostalgia 96.9
Maxiradio 101.1
Natura radio 96.9
Onda 7 en 96.9
Onda 10 en 98.8
Nueve Radio 97.7
Radio Doramas 96.7

Global House Radio en 98.8

Rock &; Gol en 99.0
Loca fm en 92.2
CoolFm en 99.2
Mundo Bursatil MB Radio en 89.9
AstroVision en 89.9
Canal Telde en 106.2
Radio Firgas en 89.2
Triple M Radio 92.5
Radio Avenida en 101.1
Radio Antigafo en 88.0
House Music radio en 99.2
ABC Punto Radio en 91.2
Canarias Ahora Radio en 98.2
Astro vision en 89.4
Radio Marca en 102.2
Lamaquina del tiempo en106.3
Positiva fm en 92.3
Esradio en 101.1
Mas Musica Radio en 107.2
Aire Radio en 93.4
Energyfm en101.6
Las Arenas Radio en 97.7
RTI Radio Telvision Insular en 87.6
Doble sound radio en 106.3
Onda Isleña en 89.6

Continuara...
Nota:Lista Basada en notas
publicadas en el Dial.FM y
Madrid DX.Sintonia Gran Canaria.

von dxbruelhart - am 26.11.2013 13:32
Zitat
dxbruelhart
Ich weiss wohl nicht sicher, aber ich gehe davon aus, dass Radio Europa richtig linzeziert ist; die senden immerhin schon seit 1984 auf den Kanaren.


Nein, Radio Europa hat keine gültige Lizenz (mehr). Bis 2012 hat eine örtliche Genehmigung der Behörden (ähnlich wie eine Funkamateurlizenz) ausgereicht, dann gab es die Ausschreibung, und hier ging Radio Europa wie alle anderen deutsch- und englischsprachigen Radios leer aus. Seither ist man gleichgestellt mit einem Ätherpiraten. Wie gesagt: Die spannende Frage ist, ob die Behörden dort überhaupt durchgreifen. Die nicht lizenziertern Sender haben in jedem Fall schon schriftliche Aufforderungen bekommen die Sender einzustellen, und es drohen saftige Geldstrafen. In jedem Fall ist die Frequenzvergabe vor einem Gericht in Madrid im Sommer 2013 endgültig für rechtskräftig erklärt worden. Also: Rein rechtlich gesehen müssten sie abschalten, ob es den Leuten hier schmecken mag oder nicht.

von Ihre Majestät - am 27.11.2013 10:09
Zitat

@ pg09: Ja, Global FM ist noch auf 94,1 zu hören; auf 100,6 ist COPE Canarias aktiv.


Ah, ok. Global FM war zumindest im März als ich da war auch ein ziemlich guter Dancesender.

Die 100.6 sendete damals übrigens vermutlich aus dem Süden Fuerteventuras, zumindest ging der dort auf der Frequenz, nicht jedoch auf Gran Canaria selber wie die Website behauptet.

Zitat

105.70 RNE3 (von Teneriffa)


Ja, die RNE-Sender aus Teneriffa haben ne sehr große Reichweite und sind eigentlich überall auf den Kanaren (und Madeira) irgendwo zu empfangen.
Wird halt nur manchmal durch andere Sender auf der selben oder einer benachbarten Frequenz vereitelt.

von pg09 - am 27.11.2013 15:52
Da viele spanische Programme hier auch unlizenziert senden, so z.B. 87,6 COPE - der Sender mit der katholischen Kirche im Hintergrund (sendet aber kein religiöses Programm), 103,2 UD Radio (das Radio des Fussball-Clubs von Las Palmas), 103.8 UniverDance - um nur drei Beispiele zu nennen, würde das schon zu Aufruhr führen, falls die Behörden da Sender abstellen würden.
Daher wird wohl kaum etwas passieren, und die fremdsprachigen Sender können weiterhin ungestört senden, auch wenn da und dort mal ein Frequenzwechsel nötig ist.

@ RadioNORD: Ich suche die Senderstandorte hier fieberhaft; wenn Du also welche weisst, auch eben von solchen, die von Studiostandorten senden, nur her damit!

Jetzt mal zu dem klar sichtbaren Sendemast oberhalb von San Agustin (eine genaue Ortsbezeichnung und auch die genauen Koordinaten sind mir nicht klar, also nur her damit, wer dies weiss oder den Mast auf Google / Bing Maps gefunden hat: Also davon senden:

89.6 7.7 Radio
90.7 Holland FM
94.5 R. Faycan
95.3 R. Maspalomas (SER)
97.7 Leerträger
103.2 UD Radio
104.2 R. Faycan (derzeit Leerträger)

Und vom Edificio Mercurio II Playa del Ingels sendet:
101.1 Mix 101

Soviel ist mal eindeutig klar.

von dxbruelhart - am 28.11.2013 17:51
Holland FM dürft von Hotel Corona Roja (Playa de Ingles) kommen, zumindest bis 2012, die Sendeantene war damals mit auf der Webseite zu sehen. Und in 2005 war ich in Hotel Lucana und hab mich gewundert woher die Nebenwellen kamen im ATS909. Lucana ist direkt neben den Corona.
Die 104,2 kam in 2004 und 2005 oberhalb von El Tablero
Zum Standort oberhalb von St.Augustin gibt es zwei:
Der große Gittermast 27.46.40N / 15.32.10W 98müM in 2005 sendete von dort 95,3 SER R.Maspalomas, 93,0 SunRadio, 91,4 R.Ecca Sur und 107,6 R.Dunas
Ein kleinerer Mast oberhalb der Schnellstr. von Maspalomas über Pl.Ingles an der Ostküste entlang(nicht die Autobahn), direkt an einem Fabriklagergebäude.
Könnte nähe St.Augustin-Besudo sein.
27.46.28N / 15.32.09W 75müM von dort sendete in 2005 89,5 Onda Islena, 89,8 Onda Cero Radio, 97,7 und 103,2 R.Las Arenas.
Und dann noch der TV Umsetzer der RNE (und andere TV Sender?) an der Wohnsiedlung St.Augustin.Damals war noch eine Band I Yagi als Ballempfang von Izana (TF) am Mast angebracht.

von DJ Taifun - am 28.11.2013 22:10
Null problemo. Wenn Du noch paar Tage vor Ort bist wäre oberhalb von El Tablero noch ein Tipp.
Dort gibt es mehrer Standorte (von unten nach oben):
27.46.44N / 15.36.56W 140müM links in einer Nebenstraße auf einem Wohnhaus. Von dort sendete 100,7 Flaix FM
27.46.46N / 15.37.12W 165müM rechts geht eine kelien Straße ab, hinter einem Wohnhaus steht eine Antennenanlage. Von dort kam 2004/2005 die 89,0 R.Einstein, 96,7 R.Horeb und 102,7 Radio Maria Espana.
Rechts ging ein Feldweg ab, auf einer WIese stand ein recht hoher Antennenmast. Von dort kam R.Arguineguin 100,0. Die 89,4 kam von Puerto Parchel Zementfabrik. Das Studio im Arguinigin Zentrum an der Hauptstraße.
27.46.52N / 15.37.32W 210müM. Die Straße von El Tablero macht nach einigen Kilometer einige leichte Kurven. Dann geht links ein Weg ab an Wohnhäuser vorbei nach Süden/Südosten bis zum Hangende. Rechts sieht man zwei Gittermasten. Von dort kamen damals 91,0 R.Europa , 99,6 SER, R.Top 21 95,9
Feststellen konnte ich das wenn ich in der nähe der Sendeanlagen war, traten Oberwellen und Mischprodukte im Radio auf.
Radio Faycan machte sich auch aus der Umgebung oberhalb von El Tablero bemerkbar, konnte aber nicht herausfinden wo genau der Standort war.
Wie die Zeit vergeht..und die Radiolanschaft verändert.
PS. Hab noch was vergessen: Am Maspalomas Stadion sind oder waren am einem Flutlichtmast diverse Antennen angebracht.
Auch interessant das damals die Linkantennen überwiegend zum Gebirge, vermute mal von Pico de Nieves ausgerichte waren.

von DJ Taifun - am 29.11.2013 22:40
Die umstrittene Lizenzentscheidung, bei der 156 spanische und keine deutschen oder englischen Programme lizenziert wurden, könnte nun doch noch kippen:

Ich zitiere aus dem gran-canaria-insider.info Forum: http://www.gran-canaria-insider.info/showthread.php?23484-Einige-Radiosender-m%FCssen-das-Senden-einstellen/page26

Ich lese gerade einen Artikel in der La Provincia vom 20.11.13 aus dem ich entnehme, dass die Staatsanwaltschaft ein Verfahren gegen 2 Anwälte eines Rechtsanwaltsbüros beantragt hat. Ihnen wird vorgeworfen, 41 Anträge auf Radiolizenzen "ausserhalb der Frist" abgegeben zu haben. Sie hätten den Poststempel gefälscht um eine fristgerechte Abgabe vorzutäuschen. Als die Sache auffiel wurden diese 41 Anträge bei der Vergabe der Lizenzen nicht berücksichtigt.
Sollte das Gericht ein Verfahren einleiten und diesen Betrug als bewiesen ansehen, könnte es passieren, dass die Vergabe der 156 Radiolizenzen davon betroffen ist, weil die kanarische Regierung möglicherweise die Vergabe annullieren müsste.


Der italienisch-schweizerische Kollege, der seit 1994 hier auf Gran Canaria lebt, sagt auch, es gibt hier ein Gewohnheitsrecht, dass wenn etwas seit 2 Jahren installiert oder implementiert ist, dass dies dann auch legalisiert ist. So haben also die deutschen, englischen und holländischen Sender hier wohl nichts zu befürchten, wie die Geschichte auch immer ausgehen mag; eben weil ja auch einige spanische Sender hier auch ohne Lizenz senden.

von dxbruelhart - am 04.12.2013 12:20
Zitat
dxbruelhart
Eine andere Idee: Wenn die Radios, die bereits die UKW-Flinte ins Korn geworfen haben und heute nur noch per Streaming senden, sich zusammentun würden und ein eigenes DAB-Ensemble im Süden von Gran Canaria starten würden, so wäre dies doch auch eine ganz gute Möglichkeit, um Residenten und Urlauber zu erreichen. Dies da sind z.B. Sands Radio, Radio Einstein, Express FM und viele mehr.


Ich glaube die Anzahl von Leuten, die ein DAB-Radio mit in den Urlaub nehmen dürfte sich doch noch stark in Grenzen halten.
Gerade die fest auf der Insel wohnenden, von denen es ja einige gibt und die ja explizit auch Zielpublikum solcher Radiosender sind, besitzen wohl kaum ein DAB-Radio, weil ja auf den Kanaren bis auf ein Testensemble bisher schlicht nichts gesendet hat.

von pg09 - am 04.12.2013 17:20
Wenn aber mal ein DAB-Ensemble hier starten würde, würden sich sicher auch die Empfänger unter den Residenten stark verbreiten, dafür sorgen schon auch die ansässigen Medien.

Aber noch was neues von der UKIW-Radioszene:

Radio Vikong, ein norwegischer Feriensender, sendet hier stundenweise auf 107,80 über den spanischen Lokalsender Radio Mogan, zumindest morgens von 7-9 h WEZ.

Sehr gut passende (aktuell) freie Frequenzen für den Süden gibt es aktuell folgende:
91.70
93.30
98.50
101.90
107.30
Da gibts im Umfeld von 300 kHz keinen Ortssender, und auf Gleich- und Nachbarfrequenz jeweils auch gar keinen anderen Sender; da könnten also fremdsprachige Sender wieder neustarten, ohne schlimmes befürchten zu müssen.

von dxbruelhart - am 05.12.2013 10:59
Den Standort von 105.10 Yumbo FM konnte ich leider nicht lokalisieren; Yumbo FM sendet aber irgendwo aus Maspalomas oder Playa del Ingles selbst, und nicht von den Höhen rundherum (El Tablero oder so).
Aber noch einige Dinge, die ich in den letzten Tagen auf Gran Canaria feststellen konnte:

Die 99.10 RNE R. Clasica kommt nicht mehr von Pico de las Nieves-Los Pechos, sondern jetzt auch von San Agustin-Wohngebiet.

Die 101,40 von Cadena Dial kommt wohl von Los Azulejos; die 100.30 von SER dürfte als einzige Frequenz noch vom Pico de las Nieves-Los Pechos senden.

Von El Salobre 27.46.46N / 15.37.12W 165müM senden aktuell:
89.00 EWTN / R. Maria spanisch
103.8 R. Univerdance
104.4 R.Europa (deutsch) - neu seit ~September 2013

Vom Stadion Maspalomas sendet:
90.10 Radio Planeta Gran Canaria

von dxbruelhart - am 14.12.2013 16:49
Hier noch der UKW-Bandscan mit Stand per 6.12.13 aus Playa del Ingles:

87.6 Cope FM OS
87.7
87.8
87.9 R. Las Arenas Montaña de Arinaga
88 Aoe Chada FM Dhakla sc
88.1 Leerträger
88.2 R. Sintonia Fuerteventura
88.3 Megawelle
88.4
88.5 RNE1 San Agustin Wohngebiet OS
88.6
88.7 ??
88.8
88.9 Hit FM Radio
89  EWTN / R. Maria El Salobre OS
89.1
89.2
89.3
89.4 R. Planeta Gran Canaria
89.5
89.6 7.7 Radio OS
89.7
89.8 Onda Cero OS
89.9
90 RNE Radio 3 Izaña
90.1 R. Planeta Gran Canaria Maspalomas-Stadion OS
90.2
90.3
90.4 ECCA OS
90.5
90.6
90.7 Holland FM Hotel Corona Roja OS
90.8
90.9 R. Erre la Canaria Puerto Rico
91
91.1
91.2
91.3
91.4 Canarias Radio Montaña de Arinaga
91.5
91.6
91.7
91.8
91.9
92 Radio Top 21 OS
92.1
92.2
92.3 RNE1 Izaña
92.4
92.5 R. Faro
92.6
92.7 … Urban Rock
92.8
92.9
93 Radio Carizal la voz del Pueblo San Augustin-Morro Besudo OS
93.1
93.2
93.3
93.4
93.5
93.6
93.7 R. Cope del Nord
93.8 R. Paloma Rondo Cita, Playa del Ingles OS deutsch
93.9
94
94.1 Global FM Gran Canaria Montaña de Arinaga
94.2
94.3
94.4 Cuarenta OS
94.5 R. Faycan San Augustin-Morro Besudo OS zw. Ausfälle
94.6
94.7
94.8 Radio Sol San Fernando OS
94.9
95
95.1
95.2
95.3 R. Maspalomas San Augustin-Morro Besudo OS
95.4
95.5
95.6 Onda Cero
95.7
95.8 Cope FM
95.9 Radio Top 21
96
96.1
96.2 RNE R. Clasica Tf-Izaña
96.3
96.4 Cuarenta OS
96.5
96.6
96.7 R. Horeb OS 11/13 off air
96.8 R. Planeta Gran Canaria Montaña de Arinaga
96.9
97
97.1
97.2 Radio Faro OS
97.3
97.4
97.5 ?? zw. Leerträger
97.6
97.7 Leerträger San Augustin-Morro Besudo OS
97.8
97.9 R. Rondo nur April
98
98.1 RNE 5
98.2 Canal Sur Radio OS
98.2 R. Rondo nur April
98.3
98.4
98.5
98.6
98.7 R. International Jac FM
98.8
98.9
99
99.1 RNE R. Clasica San Agustin Wohngebiet OS PI F000 ohne PS!
99.2
99.3
99.4 Radio Kiss FM Canarias Puerto Rico engl.
99.5
99.6 SER
99.7
99.8 SER
99.9
100 ?
100.1
100.2
100.3 SER Pozo de las Nieves OS
100.4 ??
100.5
100.6 COPE Canarias OS
100.7 ??
100.8
100.9 RNE 3 San Agustin Wohngebiet OS
101
101.1 Mix 101 FM Edificio Mercurio II OS deutsch
101.2
101.3
101.4 Cadena Dial Los Azulejos ? OS
101.5
101.6
101.7 R. Carrizal
101.8
101.9
102
102.1
102.2 Fly FM OS
102.3
102.4 SER Canarias
102.5 Kiss FM San Fernando engl.
102.6
102.7 R. Maria
102.8
102.9 Cadena 100
103
103.1
103.2 DU Radio San Agustin Besudo Industrie
103.3
103.4
103.5 R. International Jac FM Edificio Mercurio II OS
103.6
103.7
103.8 R. UniverDance El Salobre OS
103.9
104
104.1 SER PI E739
104.2 R. Faycan OS 11/13 Leerträger
104.3
104.4 R. Europa El Salobre deutsch
104.5 ??
104.6
104.7
104.8 Mix 101 FM deutsch
104.9
105
105.1 Yumbo FM OS PI FFFF engl.
105.2
105.3
105.4
105.5 ??
105.6
105.7
105.8
105.9 R. Guiniguada
106
106.1
106.2 Yuh FM OS
106.3
106.4
106.5 RNE R. 5 San Agustin Wohngebiet OS
106.6
106.7
106.8 Onda Cero
106.9
107 R. Tagoror Montaña de Arinaga
107.1
107.2
107.3
107.4
107.5
107.6 R. Dunas San Augustin-Morro Besudo OS
107.7
107.8 R. Mogan
107.9
108

Ja, und auf 92.30 hörte ich RNE 1 von Izaña, da hörte ich aber auch schon mal portugiesische Gespräche (oder ein Hörspiel), so kann es wirklich sein, dass ich im April vom Mirador auf RNE1 gehört habe.

von dxbruelhart - am 14.12.2013 16:53
Auf 88.10 wo ich noch einen Leerträger empfangen hatte, ist jetzt ein neues deutsches Radioprogramm gestartet, welches mir noch unbekannt ist.

Das Gran-Canaria Insider Forum meldete:
http://www.gran-canaria-insider.info/showthread.php?23484-Einige-Radiosender-m%FCssen-das-Senden-einstellen/page26

Vielen Dank für die Auflistung, die wir ergänzen möchten:

Laut Inserat in der info-sur-tip gesellt sich nun auf FM 88.1 ein neuer, frischer Sender dazu:

facebook: Morgenfrüh bitte Radio einschalten für alle die auf Gran Canaria zwischen Arinaga und Arguniguin leben! Frequenz : 88.1 ! Eure neue deutsche Radiowelle hier auf GC. 9 bis 10h vormittags mit Ladina und danach geht es weiter mit einer Stunde JIMMY!!

Viel Glück wünschen wir dem Team beim Neustart !!


Wer weiss, wer da auf 88.10 neu sendet?

von dxbruelhart - am 14.12.2013 17:05
Okay, das Gran-Canaria-Insider-Forum konnte mich/uns nun aufklären:

http://www.gran-canaria-insider.info/showthread.php?23484-Einige-Radiosender-m%FCssen-das-Senden-einstellen&p=280125#post280125

Auf 88.10 ist nun offensichtlich KIZZ FM (nicht zu verwechseln mit Kiss FM) und Radio Charly 88.1 gestartet, mit Ladina, Jimmy & Friends; dazu gibts auch schon eine Facebook-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/1496004790624141/?fref=ts
KIZZ FM scheint den Hauptteil des Tages zu senden, sowie stundenweise Charly FM.
Beide Sender scheinen mit der Lizenz von Radio Tinamar zu senden.

Siehe auch:
http://www.kissfmhost.com/
http://server.canatel.org:50107/

von dxbruelhart - am 17.12.2013 10:36
Zitat
dxbruelhart

Aber die lizenzlosen Stationen sollen nun auch wohl wieder geduldet werden:

Heute haben alle parlamentarischen Gruppen die kanarische Regierung gebeten die Inspektionen und Sanktionen gegen jene Radiostationen welche ohne Lizenz senden zu stoppen bis die laufenden Gerichtsverfahren gegen die Vergabe der 155 neuen Radiolizenzen entschieden sind.


Hallo,

hier dazu der Bericht aus den Lokalnachrichtren von MIX RADIO vom 7.2.14
Zitat
Lokalnachrichten von MIX RADIO vom 7.2.14

• Bei der Neuvergabe von Radiofrequenzen auf den Kanaren im September 2012 haben nur
wenige große Sender neue Sendelizenzen erhalten. Viele kleinere Radiostationen müssen
theoretisch ihren Betrieb einstellen. Dies hat auch zu einer heftigen Debatte im kanarischen
Parlament geführt, und einige Sender sowie die Gewerkschaft der Beschäftigten sind vor
Gericht gezogen. Vor wenigen Wochen hat die zuständige Staatsanwaltschaft Ermittlungen
gegen die Mitglieder der Kommission aufgenommen, die im Auftrag der kanarischen
Regierungen die Auswahl trafen. Offenbar gab es politische Einflussnahme, und das wird
Konsequenzen haben, so Victor Moreno, Abgeordneter der Partido Popular. Weder wir
noch die Sozialisten wollten diese Kommission, dies habe der kanarische
Ministerpräsident, der Nationalist Paulino Rivero, im Alleingang durchgesetzt. Dennoch
kontrolliert und sanktioniert die kanarische Regierung trotz einiger laufender
Gerichtsverfahren die Sender, die ohne Lizenz weiter senden. Damit muss Schluss sein, so
der einstimmige Beschluss des kanarischen Parlaments dieser Tage. Die Regierung wird
aufgefordert, Kontrollen und Sanktionen zu unterlassen, bis die Justiz klare Urteile gefällt
hat.


Viele Grüße

Peter

von Peter F. (RLP) - am 09.02.2014 18:36
Es scheint sich wieder etwas zu tun im Süden Gran Canarias. Auf der Facebook-Seite von Holland FM war heute folgender Text zu lesen:
"Sinds 1500 uur is er weer muziek:)

Volgende stap is de nieuwe antennemast volgende week. We gaan uitzenden op nieuwe antennes en de mast wordt hoger en steviger. In Playa Del Ingles en Maspalomas zal je niet direct wat merken in de ontvangst hoogstens zal HollandFM in parkeer garages en moeilijke plaatsen in huis iets beter te ontvangen zijn.
In de buiten gebieden zal de ontvangst aanzienlijk verbeteren, denk aan richting vliegveld en Puerto Rico. Beide plaatsen blijven echter moeilijk bereikbaar (dit komt door de bergen) zonder maar de ontvangst zal in de auto zeker beter worden."

Da stellt sich nun die Frage: wo befindet sich der neue Sendemast? Wieder auf dem Hotel Corona Roja? Oder gibt es einen neuen Standort?

von RadioNORD - am 20.02.2014 22:56
Auf Teneriffa ist mal wieder einiges los:

- Fun Radio hat die 91.9 aus der Hauptstadt Santa Cruz abgegeben und ist dort jetzt nur noch mittelmäßig über die 95.8 aus La Laguna zu empfangen. Es sei denn man hat mittlerweile die Leistung erhöht, wovon ich aber nicht ausgehe.

- Auf 98.2 und 99.5 wird der (neue?) englischsprachige Sender Atlantis.fm ausgestrahlt.

- Den Dancesender Energy FM, der auf 89.2 im Süden Teneriffas verbreitet wurde, gibt es nicht mehr.

- Coast FM sendet jetzt laut aktuellen Posts auf Facebook auf folgenden Frequenzen:

S/E Tenerife 102.3
S/W Tenerife 106.6
W Tenerife 106.3
N Tenerife 106.6
Gran Canaria 103.5

Das Logo gibt auch noch eine 89.9 an, die aber derzeit wohl nicht aktiv ist.

Und nein, hierbei handelt es sich nicht um Aprilscherze.

von pg09 - am 01.04.2014 15:40
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.