Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
22
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Spacelab, andimik, Terranus, Channel Master, Matthias K., Alqaszar, Seltener Besucher, Casper McCanmaroy, mor_, zerobase now, CBS

N24 ab 1.7.2011 in HD

Startbeitrag von Spacelab am 15.06.2011 11:15

Gerade lief auf N24 ein Beitrag in dem angekündigt wurde das man ab dem 1.7.2011 auch in HD (1080i50) senden will. Natürlich in HD+ verschlüsselt. :rolleyes: Nachrichtenbeiträge werden so weit verfügbar in HD ausgestrahlt. Studioaufnahmen sind grundsätzlich in HD. Ebenso sollen über 90% der Reportagen und Dokus in HD sein. Damit sind also ab 1.7.2011 11 Sender im HD+ Paket.

Quelle: N24

Antworten:

Warum sendet eigentlich Sky News HD auch verschlüsselt?

von andimik - am 15.06.2011 11:16
Zitat
Ebenso sollen über 90% der Reportagen und Dokus in HD sein


Wäre ne schöne Sache, wenn auch die inhaltliche Qualität stimmen würde. Daran hapert es aber bei den Dokus bei N 24 ganz gewaltig, aber das ist jetzt wieder ein anderes Thema.

von zerobase now - am 15.06.2011 12:06
Ich schaue zwar diese sogenannten "Nachrichtensender" nur recht selten aber was die Dokus angeht hält sich das bei N24 genauso wie bei n-tv so ungefähr die Waage. 50% Gut, 50% Schrott. Hier schenken sich die Nachrichten-/Dokusender nichts.

von Spacelab - am 15.06.2011 12:56
Englisch Pay TV Geschichte wiederholt sich in Deutschland. In den 90ern sind fast alle Free TV Programme zu Sky gewechselt und wurden verschlüsselt. Jetzt werden immer mehr Sender frei empfangbar und HD kommt auch noch gängelfrei hinzu. Hoffentlich bleibt es bei der Empfangbarkeit.

In Deutschland wird mit Einführung von HD via HD+ verschlüsselt und gegängelt. Ich verstehe nicht, wie man sich sowas antun kann. Schade, einige Dokus sind ganz interessant. Bleibt es halt bei SD solange es noch geht. Mein TV kann sehr gut upskalieren, bei guten Datenraten merkt man oftmals gar nicht, dass es "nur" SD ist.

von CBS - am 15.06.2011 13:03
Ich hoffe ja das es hier mal so kommt wie in GB. Aber momentan sieht es eher anders aus. HD+ läuft leider sehr gut bis jetzt. Und das sogar obwohl manche Hersteller das auch noch fehlerhaft implementieren. Der aktuelle Receiver von TechniSat verweigert bei HD+ zum Beispiel grundsätzlich die Aufnahme. Obwohl der Sender das entsprechende Flag gar nicht gesetzt hat. :rolleyes:

von Spacelab - am 15.06.2011 13:35
Die Leute machen es leider mit. Würde keiner diesen HD+ Schrott bezahlen, gäbe es ihn längst nicht mehr. Aber so schiebt man die Kosten auf die Zuschauer ab und die machen mit und zahlen 50 Euro im Jahr für ihre eigene Gängelung... schlimm.

von Terranus - am 15.06.2011 14:03
Zitat
Spacelab
Der aktuelle Receiver von TechniSat verweigert bei HD+ zum Beispiel grundsätzlich die Aufnahme. Obwohl der Sender das entsprechende Flag gar nicht gesetzt hat. :rolleyes:

:eek:

Wahnsinn, noch ist Österreich von HD+ verschont, aber Austriasat (Partner: ORS) wird bald das auch hierzulande anbieten.

von andimik - am 15.06.2011 14:24
Das witzige ist das dafür das Timeshift IMMER funktioniert. Auch wenn der Sender das gerade untersagt hat. Aber ich denke das TechniSat das mit einem der nächsten Firmwares ausbessert.

Was hat man denn in Ö. vor? Ich hab bis jetzt nur mal in einer Zeitschrift als kleine Randnotiz gelesen das AustriaSat demnächst auch HD Programme anbieten will.

von Spacelab - am 15.06.2011 14:41
Die ORS hat mal die Spec veröffentlicht:

http://www.ors.at/downloads/455.pdf
http://www.ors.at/view08/ors.php?mid=54

In der Presse (eh schon wissen, wo) wurde es so vermittelt, dass der ORF die HD+-Beschränkungen mitmachen wird ... :rolleyes:

von andimik - am 15.06.2011 15:00
Zitat
Spacelab
Aber momentan sieht es eher anders aus. HD+ läuft leider sehr gut bis jetzt.

Laut Eigenlob vom Ende Mai 11 700 000 die Reingefallen sind (also so ne Box gekauft haben) und angeblich davon ca. 100 000 "Kunden" (also die die wirklich bezahlt haben).
Wirklich bedenklich !!!
Ach so nur so als Hintergrund: wir haben 34- 35 Mio Fernsehhaushalte...... :D

von mor_ - am 15.06.2011 15:49
Es liegt an dem Druck aus Hollywood (und andere, die so langsam auch Gefallen daran finden).
Anstatt sich alle TV-Anbieter zusammenschließen und dann zu Hollywood & co einfach sagen: "Ihr erwartet dass wir verschlüsseln und kopierschützen? Nein, entweder bleibt es frei für jeden oder ihr könnt euren Schrott behalten" ist es so, dass sie wie die Lemminge den Befehlen aus Übersee folge leisten.
Ich würde lieber auf die ein oder andere Sendung verzichten, wenn es dabei offen bliebe.
Und wenn nachher tatsächlich keiner die Filmrechte abkauft, weil sie sich nicht drauf einlassen, gibt es das auch wieder ohne Verschlüsselungszwang.

Das große Problem an Systemen wie HD+ ist: Wenn einer Anfängt, folgt meist der Zweite.
Ab dem Dritten wird es langsam zur Pflicht, auch für die Anbieter, die es nie wollten.

So wird künftig von ARD & ZDF erwartet, dass sie TV-Inhalte kopierschützen. Mehr noch, das reicht Hollywood nicht, verschlüsselt werden muss es obendrein.

Mein Grundrecht ist es, eine Sendung vom ZDF aufnehmen zu können und diese Aufnahme meinem Vater weiter zu reichen, damit er sie sehen kann, egal welche.
Es ist FreeTV, nicht PayTV!
Es handelt sich um eine öffentliche Ausstrahlung.
Wo kommen wir denn hin, wenn unsere Umwelt verstrahlt wird, diese aber eingekapselt werden?!?

Nein, ein Geset in der Form: "Alle FreeTV-Sender aus Europa für Europa müssen Free2Air unverschlüsselt und ungeschützt verbreitet werden, auf allen Empfangswegen" ist LÄÄÄNGST überfällig.
Dann hören Gängelungen und Abzocken am kleinen Mann auf.
Das Gesetz sollte dann noch erweitert werden: "Dabei muss eine TV-Anstalt grundsätzlich nur die Rechte für ihr Heimatland kaufen, um es in ganz Europa unverschlüsselt und frei senden zu dürfen".

Was macht Brüssel da? Es kommt doch sonst so viel Mist, den die Mitgliedsstaaten umzusetzen haben, auch wenn sie es gar nicht wollen. Ja, auf EU-Ebene muss so ein Gesetz jedem Mitgliedsstaat aufgezwungen werden - da hätten wir erstmalig was sinnvolles aus der EU-Zentrale.

Fakt ist doch, dass die Begründungen der Filmindustrie an den Haaren herbeigezogen sind - schlicht falsch sind.
Da heißt es, TV-Aufzeichnungen würden den Markt der Filmpiraterie nicht nur begünstigen, sondern primär versorgen.
Dabei sind die Verwertungsstufen 1-3, Kino, DVD, PayTV dann bereits durchgelaufen.
Mal ehrlich, sämtliche Piratenangebote stammen von Kino-, DVD- und BD-Mastern, nicht von TV-Ausstrahlungen.

Da liegt die Vermutung doch mehr als Nahe, dass Hollywood diese Gründe nur vorschiebt, damit es künftig keine Aufnahmen von Serien und Filmen gibt, sondern die Leute alles im TV gesehene anschließend auf DVD kaufen.

Ja, eine Gelddruckmaschine hätte ich auch gerne. Auf Kosten der anderen schon nicht mehr soo gerne. Die Medienindustrie fragt man nur, wo man denen die parasitische Druckerei hinstellen soll... tsetsetse...

von Matthias K. - am 15.06.2011 15:58
Es geht ja hier in diesem Falle nicht um nackte Zahlen. 100.000 Leute bezahlen für den Schrott. Das sind dann schon mal 100.000 Leute mehr als ohne HD+. Und die Rechtemafia hat auch ihre ruhe und muss sich nicht mehr mit den Sendern anlegen weil diese sich erdreisten wollten und wollten Harry Potter unverschlüsselt in HD ausstrahlen. :rolleyes:

von Spacelab - am 15.06.2011 16:02
Was alles ehh Makulatur ist, denn wer will kann ja auch HD+ perfekt aufzeichnen und kopieren...
Ein Kopierschutz ist sowieso nicht durchsetzbar, das ist wie ne Geschwindigkeitsbegrenzung, einige werden sich nicht dran halten.
man will schon auch, dass die Zuschauer einfach den Mist mitbezahlen. Da haben die Privaten jahrelang gegen die GEZ gewettert und jetzt führen sie praktisch für sich auch eine ein.

von Terranus - am 15.06.2011 16:25
Zitat
Da haben die Privaten jahrelang gegen die GEZ gewettert und jetzt führen sie praktisch für sich auch eine ein


Ja, das kommt noch hinzu. Das halte ich sogar für Wettbewerbswidrig.
Schließlich stärken sich so die quasi PrivatTV-Monopolisten noch und erschweren weiter den Zugang zum Markt für Neulinge und Kleinkrauter.
Das ist entgegen dem Grundsatz von Privat-FreeTV: Sie müssen sehen, wie sie ihre Kosten für Programm und Ausstrahlung decken.

Sobald sie auch nur die Ausstrahlungskosten auf den Endverbraucher abwälzen sind sie in meinen Augen kein FreeTV mehr.
Free heißt, ich kaufe mir einen Empfänger (TV mit eingebauten oder separaten Reciever), schließe die Antenne an und kann losgucken.
Da muss ich nicht erst was freischalten oder gar regelmäßig bezahlen!


von Matthias K. - am 15.06.2011 16:31
Jetz muss ich mich auch mal zu HD+ äußern:

Zitat
mor_
Zitat:
Spacelab
Aber momentan sieht es eher anders aus. HD+ läuft leider sehr gut bis jetzt.


Laut Eigenlob vom Ende Mai 11 700 000 die Reingefallen sind (also so ne Box gekauft haben) und angeblich davon ca. 100 000 "Kunden" (also die die wirklich bezahlt haben).
Wirklich bedenklich !!!
Ach so nur so als Hintergrund: wir haben 34- 35 Mio Fernsehhaushalte...... :D


Ich sehe das ebenfalls so, dass sich das Produkt alles andere als gut verkauft. Die Phase, wo die technikaffinen "early adopters" zugegriffen haben, geht nämlich langsam zu Ende, wenn sie das nicht schon ist.

Wenn man die Zahlen vom Mai weiter hochrechnet und zugute hält, dass das Produkt erst seit Oktober 2009 auf dem Markt ist, konnte natürlich nur ein halber Jahrgang verlängern. Aufs Jahr hochgerechnet wird sich die Zahl wohl mindestens verdoppeln. Aber das war's dann auch schon fast.
Lass noch 100000 CI+-Nutzer dazukommen, denn die wissen wohl was sie tun.

Alle anderen, die die HD+-Kiste aufgeschwatzt bekommen haben, werden nicht nur nicht verlängern, sondern werden teilweise auch den HD+-Receiver entsorgen, wenn sie die Hürde zum Sendersuchlauf für die SD-Varianten nicht schaffen.

Mehr als 350000 Dauernutzer werden es daher wohl nicht werden.

Zitat
TerranusI
Würde keiner diesen HD+ Schrott bezahlen, gäbe es ihn längst nicht mehr.


Klar, Astra hat bestimmt einen langen Atem, aber ob die sich das jahrelang antun, mag ich zu bezweifeln. Was kostet ein Transponder jährlich? 5 Millionen? Wieviele Transponder belegt HD+? 2 oder 3? Bei 350000 Nutzern mal 50¤ kommen da 17,5 Millionen an Gebühren zusammen. Da bleibt nicht viel übrig, wenn man bedenkt, dass die Sender auch noch was vom Kuchen ab haben wollen.

Zitat
Matthias K.
So wird künftig von ARD & ZDF erwartet, dass sie TV-Inhalte kopierschützen. Mehr noch, das reicht Hollywood nicht, verschlüsselt werden muss es obendrein.


Darauf werden sich ARD und ZDF aber nicht einlassen. Dann gibt es eben noch weniger Hollywood-Content im öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Die privaten werden die Lücke besetzen wollen, das funktioniert aber mit Reichweite nur über SD-Free-TV.

Zitat
Spacelab
100.000 Leute bezahlen für den Schrott. Das sind dann schon mal 100.000 Leute mehr als ohne HD+


Nö. Nach meiner Rechnung sind das 34.900.000 weniger als ohne HD+ ;)
(bei 35.000.000 Fernsehhaushalten)

Zum Schluss noch meine persönliche Einstellung: Ich würde keinen Cent für privates Pay-TV bezahlen. Den wenigen Content, der mich interessiert, kann ich mir auch in SD antun oder bspw. die Formel1 auf BBC One HD sehen. Alternativ im Süden: HD Suisse oder ORF1HD.

Viele Leute, die auf Premium-Content stehen, holen sich ohnehin Sky, damit fallen die als zahlende Kunden ebenfalls größtenteils aus, Gratisjahr hin oder her.

Sollten die SD-Varianten irgendwann abgeschaltet werden, wäre die Werbezielgruppe nur noch ein winziger Bruchteil der jetzigen. Dies würde dann ziemlich schnell in die Pleite führen, so dass ich nicht glaube, dass das geschieht. Aber man weiß ja nie: Wer aus Entavio nicht klug geworden ist und nach HD+ immer noch nicht rafft, wie die Deutschen ticken, dem ist auch eine SD-Abschaltung zuzutrauen ;). Selbstmörder soll man nicht aufhalten. Ein Verlust wär's nicht.





von Channel Master - am 15.06.2011 20:35
Angeblich läuft der HD+ Absatz ja jetzt schon, trotz nur 100.000 Kunden, weitaus besser als erwartet. Hier drückt sich einem ja die frage auf was man denn erwartet hat. :confused:

Wenn ich so über die ganze HD+ Geschichte nachdenke kommt mir das ganze fauler vor als ein madiger Apfel. Man müsste jetzt natürlich wissen wie viele Abonnenten gebraucht werden damit das ganze rentabel läuft. Aber ich vermute mal stark das man von dieser Zahl noch weit entfernt ist. Andererseits stelle ich mir die frage was passiert wenn HD+ zum Flop wird. Ich bezweifle das man dann einfach uncodiert senden wird. Denn dafür macht die Rechtemafia viel zu viel druck. Und den Luxus sich auf ihren Lorbeeren auszuruhen wie die Öffis und zu sagen "Tja dann zeigen wir diesen Hollywoodfilm halt nicht. Unsere Zwangsgebühren bekommen wir ja sowieso. Egal ob einer zuschaut oder nicht." geht bei den auf Werbeeinnahmen angewiesenen Privaten halt nicht. Versteht ihr was ich meine? Ich komme bei meinen Gedankenspielen einfach auf keinen grünen Zweig. Ich hab das Gefühl ich drehe mich da immer zu im Kreis. Vielleicht müssten die Privaten es wirklich so machen wie sie es (damals noch bei Entavio) vor hatten. Die freien SD Kanäle noch weiter runterfahren (480x576 Auflösung, nur noch normaler Stereo Ton mit 128kb/s Datenrate, kein EPG und so weiter...) und über HD+ dann mit HD Bild und 5.1 Ton glänzen. Außerdem wollte man auf den codierten Kanälen die Unterbrecherwerbung einstellen. (Irgendwie drückt sich mir hier der Begriff "Sky Light" auf... :rolleyes: )

von Spacelab - am 15.06.2011 21:09
Soo viele Hollywoodfilme zeigen die Privaten nun auch nicht. Achte mal darauf, wieviel mittlerweile in der Prime Time aus billigen Eigenproduktionen besteht. Die Privaten können also auch ohne Hollywoodfilme Werbeeinnahmen generieren.

Dann wollen wir doch mal sehen, wer am längeren Hebel sitzt. Ich glaube nicht so richtig daran, dass die Rechtemafia hier richtig Druck macht, zumindest bei Filmen ist die Sprachbarriere der Regionalcode;). Bei Sport mag das anders sein, obwohl da das ZDF im kommenden Jahr mit den Übertragungsrechten für die Champions League wohl den Gegenbeweis erbringt.

Ich vermute doch eher, dass es sich dabei lediglich um Gewinnmaximierungssstreben der Privaten handelt.

Zitat
Spacelab
Die freien SD Kanäle noch weiter runterfahren (480x576 Auflösung, nur noch normaler Stereo Ton mit 128kb/s Datenrate, kein EPG und so weiter...)


Hatten die das tatsächlich vor? Ist irgendwie an mir vorbeigegangen, aber zuzutrauen wär's ihnen. Und das ist auch noch legal!

Zitat

Außerdem wollte man auf den codierten Kanälen die Unterbrecherwerbung einstellen.


DAS wäre allerdings eindeutig illegal, da es nur eine einzige Lizenz gibt, und die erlaubt keine unterschiedlichen Inhalte auf verschiedenen Verbreitungswegen. Dazu müssten sie erst eine weitere Pay-TV-Lizenz für den jeweiligen HD-Ableger beantragen, was wohl kein Problem wäre. Dann wäre aber wenigstens die Free-TV-Lüge nicht mehr haltbar...



von Channel Master - am 15.06.2011 22:06
Wir haben Kapitalismus.

Wenn jemand mit Free-TV + Werbung Geld verdienen, aber mit Pay-TV + Werbung noch mehr Geld verdienen kann, was macht dieser jemand dann wohl?

Richtig, er bietet einen besseren Service zum Wohle aller! Dabei wird er eine Menge Geld investieren und zahlreiche Arbeitsplätze schaffen!! Der EPG wird tadellos funktionieren, die Aufzeichnung von Sendungen wird bei Werbung automatisch untebrochen, und ein Angestellter des Sender bringt Chips & Bier an die Couch.

Ist doch logisch.

von Alqaszar - am 15.06.2011 22:43
Bei N24 kündigen sich Änderungen an:

Wie sich N24 bei Springer in die Zukunft rettet
http://meedia.de/fernsehen/wie-sich-n24-bei-springer-in-die-zukunft-rettet/2013/12/09.html

Springer übernimmt N24 - Döpfners Dreiklang
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/springer-uebernimmt-n24-doepfners-dreiklang-12702158.html

Fusion mit "Welt"-Gruppe: Springer kauft Nachrichtensender N24
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/axel-springer-ag-kauft-n24-und-a-937969.html

von Seltener Besucher - am 09.12.2013 14:47
Denen geht es gar nicht mal so sehr um den Sender, sondern um die bestehende Video-Nachrichtenredaktion, die künftig vor allem die Webangebote füttern soll.

von Alqaszar - am 10.12.2013 01:14
Trotzdem könnte man N24 ja zu einer Art Bild/Welt News machen, in Anlehnung an Sky/Fox News.

Nicht dass ich dieses Szenario erstrebenswert finden würde, aber ganz ausschließen würde ich es nicht! Fraglich ist natürlich ob so ein Projekt wirtschaftlich wäre. Wohl eher nicht.

von Casper McCanmaroy - am 11.12.2013 22:34
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.