Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
27
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 14 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
PowerAM, digifreak, Kay B, Robert S., DLR-Fan Sachsen-Anhalt, -Ole-, PETER*Rl, Thomas Birkle, WellenJäger, Wrzlbrnft, Jens Wantschar, m83

Bandscan Bad Hersfeld

Startbeitrag von PowerAM am 16.12.2003 20:31

Bandscan Bad Hersfeld vom 3.12.2003


MHz Station (RDS) Standort kW Signal

087,60 HR 3 Biedenkopf 100 +++++
087,90 MDR KULT Inselsberg 60 +++++
088,10 HOCHSTFT Eggegebirge 4 ++
088,40 PLANET Bad Hersfeld 0,3 +++++
088,70 WDR 3 Wittgenstein 15 ++
088,90 HR-KLASS Bad Hersfeld 0,3 +++++
089,00 89.0 RTL Brocken 60 +++
089,30 HR 3 Großer Feldberg 100 +++++
089,50 HR 3 Hoher Meißner 100 +++++
089,90 DLF Friedberg ? 0,3 ++
090,10 JUMP Dresden 100 ++
090,20 JUMP Inselsberg 60 +++++
090,60 WDR 5 Bielstein / Teutoburger Wald 100 +++
090,70 BAYERN 1 Ochsenkopf 100 ++++
091,00 HR 1 Biedenkopf 100 +++++
091,30 HR 1 Rimberg 50 +++++
091,50 JUMP Brocken 100 ++++
091,70 MDR THUE Bleßberg / Sonneberg 100 ++++
091,90 HR 4 OST Rimberg 20 +++++
092,10 NDR 2 Torfhaus 100 ++++
092,20 MDR SACH Dresden 100 ++
092,30 WDR 2 Wittgenstein 15 ++
092,50 MDR THUE Inselsberg 100 +++++
093,10 BAYERN 2 Kreuzberg / Rhön 100 +++++
093,20 WDR 2 Bielstein / Teutoburger Wald 100 +++
093,80 KLASSIK Bad Hersfeld 0,3 +++++
094,20 D-RADIO Bleßberg / Sonneberg 100 ++++
094,60 MDR S-A Brocken 60 ++++
094,80 BAYERN 1 Geisberg / Bamberg 25 +
095,00 HR 2 Rimberg 50 +++++
095,20 MDR KULT Bleßberg / Sonneberg 100 ++++
095,50 HR 2 Hoher Meißner 100 +++++
095,70 LANDES / WELLE Saalfeld / Remda 10 ++
095,80 WDR 5 Ederkopf 15 +
096,00 BAYERN 2 Ochsenkopf 100 ++++
096,30 BAYERN 2 Kreuzberg / Rhön 100 +++++
096,90 JUMP Bleßberg / Sonneberg 20 ++
097,00 WDR 3 Bielstein / Teutoburger Wald 100 +++
097,20 D-RADIO Inselsberg 100 +++++
097,70 HR 3 Rimberg 50 +++++
098,00 NDR NDS Torfhaus 100 ++++
098,30 BAYERN 1 Kreuzberg / Rhön 100 +++++
098,60 WDR 5 Olsberg 10 +
098,70 (AFN) Frankfurt/Main 60 ++
099,00 HR 1 Hoher Meißner 100 +++++
099,40 BAYERN 3 Ochsenkopf 100 ++++
099,50 NDR 4 Torfhaus 50 ++
099,60 HR 2 Biedenkopf 100 +++++
099,80 SKYRADIO Bad Hersfeld 0,3 +++++
100,00 FFH Dillenburg 30 +++
100,30 FFH Rimberg 50 +++++
100,30 DLF Ochsenkopf 100 ++++
100,50 WDR 5 Bielstein / Teutoburger Wald 100 +++
100,60 ANTENNE Dillberg 25 +
100,70 WDR 4 Ederkopf 15 +
100,90 FFH Heidelstein / Rhön 50 +++++
101,20 HR 3 Habichtswald 20 +++++
101,40 SAW Brocken 100 ++++
101,70 HR 4 OST Hoher Meißner 100 +++++
101,80 WDR 2 Ederkopf 15 +
101,90 ANTENNE Heidelstein / Rhön 100 +++++
102,10 WDR 2 Olsberg 10 +
102,20 ANT-THUE Inselsberg 100 +++++
102,40 FFN Torfhaus 100 ++
102,50 HR 4 OST Großer Feldberg 100 +++++
102,50 ANT-THUE Weida / Ronneburg 30 +++
102,70 ANT-THUE Bleßberg / Sonneberg 60 ++++
102,90 DLF Bad Hersfeld 0,3 +++++
103,10 DLF Gießen 0,63 +
103,20 ANTENNE Ochsenkopf 100 ++++
103,30 DLF Heidelstein / Rhön 100 +++++
103,70 FFH Habichtswald 20 +++++
103,90 MDR KULT Ronneburg 30 +
104,10 WDR 4 Olsberg 10 +
104,20 LANDES / WELLE Inselsberg 100 +++++
104,30 HR 4 OST Biedenkopf 100 +++++
104,40 ? ? ? ++
104,80 HR 1 Heidelstein / Rhön 100 +++++
105,10 FFH Hoher Meißner 100 +++++
105,30 B 5 AKT Kreuzberg / Rhön 100 +++++
105,50 EINSLIVE Bielstein / Teutoburger Wald 100 +++
105,60 JUMP Saalfeld / Remda 60 +++
105,90 FFH Großer Feldberg 100 +++++
106,20 HR 3 Heidelstein / Rhön 50 +++++
106,30 ANTENNE Torfhaus 100 ++
106,70 LANDES / WELLE Bleßberg / Sonneberg 60 +++
106,80 FFH Driedorf 30 +++
106,90 XXL Bad Hersfeld 0,3 +++++
107,00 EINSLIVE Olsberg 10 +
107,10 B 5 AKT Ochsenkopf 50 ++
107,20 EINSLIVE Ederkopf 15 +
107,30 HR 4 OST Heidelstein / Rhön 50 +++++
107,50 D-RADIO Gießen 0,3 +
107,60 ANT-THUE Saalfeld / Remda 60 +++
107,70 FFH Korbach 20 ++++
107,90 BAYERN 4 Kreuzberg / Rhön 100 +++++

Anmerkung: Die Koordinierung der 100,30 MHz ist absoluter Wahnsinn! Beide Sender arbeiten nicht gerade mit wenig Leistung. Die Entfernung ist recht gering. Somit bekämpfen sich FFH und DLF gegenseitig, selbst in ihrem eigenen Zuständigkeitsgebiet.

Die Verwendung meines Bandscans auf anderen Seiten gilt unter Angabe der Quelle als ausdrücklich genehmigt. Empfänger und Antenne (indoor) siehe Signatur.

Antworten:

wow,echt guter scan,was mich überrascht ist der empfang von DRESDEN-WACHWITZ in osthessen,hätte nie gedacht das der noch so weit rüberzündet.



von Robert S. - am 17.12.2003 16:30
@ Robert S.: Danke! Der Empfang von Sendern aus Dresden hat mich auch überrascht. Scheinbar lag es überwiegend an der Lage der von mir bewohnten Hotelresidenz. Diese war nach Süden ziemlich abgeschattet, mehr als Kreuzberg und Heidelstein gingen nicht. Allerdings weiß ich nicht genau, wo der Standort Dillberg (ANTENNE BAYERN, 100,60 MHz) genau liegt. Nach Osten, Westen und Norden hatte ich aber freie Sicht, zudem lag mein Standort schon ziemlich hoch am Rand des Talkessels.

Insgesamt ist die Gegend dort ziemlich zerklüftet, liegt ja am Rande des Knüllgebirges. Gefreut habe ich mich über den Empfang von Sendern aus NRW, die hatte ich selbst bei Tropo zuhause noch nie gehört. Und richtig erstaunt war ich über den Empfang von Radio Hochstift, trotz nur 4 kW und nicht gerade geringer Entfernung. Das Programm selbst ist aber kein Kracher.

Gewundert habe ich mich zunächst auch über den erschreckend guten Empfang von Brocken und Torfhaus. Aber es hatten hier im Forum ja schon diverse Autoren von recht weiten Empfängen dieser Standorte berichtet.

Anmerken möchte ich noch, daß der Bandscan zwar am 3.12. erstellt wurde - er wurde aber an den folgenden Tagen nochmals überprüft um eventuelle Tropo-Empfänge zu enttarnen. Alle geloggten Sender kamen aber mit mehr oder weniger stabiler Feldstärke zu unterschiedlichen Zeiten.


@ ZWOBOT: Ja, stimmt. XXL-Talk habe ich abends öfter mal gehört - ist mit dem Blue Moon bei Fritz durchaus vergleichbar. Allerdings fahre ich nach Weihnachten nochmal dienstlich dort hin und kann dann das "neue" HR-Machwerk anhören.



von PowerAM - am 17.12.2003 18:12
Ich hab im Stau auf dem Weg nach Bad Sulza bei Bad Hersfeld (mit Blick auf dem Sender im Wald) noch Koblenz (91.60) hören können.

von WellenJäger - am 17.12.2003 18:32
Wann wurde eigentlich AFN in Bad Hersfeld auf 1143 kHz abgeschaltet? Welcher Mast wurde verwendet bzw. steht das Teil noch und wo?

von Kay B - am 17.12.2003 21:17
@ZWOBOT: Mit Fritz wird insofern schon länger zusammengearbeitet, als der Senderchef von XXL / You FM früher bei Fritz gearbeitet hat. Kuttner wird auch nicht so ganz grundlos jeden Mittwoch von Berlin nach Frankfurt und retour tuckern.



von Wrzlbrnft - am 17.12.2003 21:28
Off Topic:

@ ZWOBOT

Zitat

no hesitation no delay
you come on just like special K.



Gibt's das auch bei euch da oben? Ich dachte immer ihr hättet nur Fischflocken oder sowas. :D :D :D

von Kay B - am 17.12.2003 21:33
@PowerAM:
kann ich den bandscan mit auf die Seite mit den anderen Scans übernehmen?

von Thomas Birkle - am 18.12.2003 11:29
@ Thomas Birkle: Bitte, gern! Das hatte ich direkt nach dem Scan bereits geschrieben.

@ Kay B: Kann ich nicht genau sagen. Zwar hat mein genutztes Autoradio auch MW und LW, die angeschlossene Antenne ist dafür aber absolut ungeeignet. Wenn der Sender noch arbeiten sollte müßte er aber trotzdem genug Signal bringen.



von PowerAM - am 18.12.2003 11:54
.



von PowerAM - am 19.12.2003 13:22
Sicher, dass 89,9 nicht Radio 3 war anstatt DLF??

von Jens Wantschar - am 21.12.2003 17:22
Die 89.9 müsste definitv NDR Kultur sein. Hier im Raum Fulda kommt sie auch gut durch, wenn man sie von skyline 89.7 trennen kann.



von m83 - am 21.12.2003 19:16
Durchaus denkbar. Ich hatte das Programm aber mit der 102,90 MHz verglichen. Programme waren identisch, wenn auch bei der 89,90 MHz ohne RDS.



von PowerAM - am 22.12.2003 13:19
PowerAM@: Bei deinem Bandscan von Bad Hersfeld ist mir ein Fehler aufgefallen
die Frequenz 96,3 ist nicht Bayern 2 sondern Bayern 3 sendet auf dieser Frequenz

das ist bisher keinem hier aufgefallen ;)

von PETER*Rl - am 22.12.2003 16:21
Mich würde mal eine offizielle Stellungnahme vom BR bzw. der Landesmedienbehörden Hessen und Bayern bzw. der RegTP zum Empfangsproblem der koordinierten 100,3 MHz Ochsenkopf vs. Neuenstein-Eisenberg interessieren.

von digifreak - am 22.12.2003 16:41
@ UELLE: Vielen Dank! War nur ein Tippfehler - in meinen Aufzeichnungen findet sich auch BAYERN3.


@ digifreak: Ebenso irre sind diese Kombinationen: 102,50 MHz HR 4 (Großer Feldberg, 100 kW) gegen Antenne Thüringen (Weida/Ronneburg, 30 kW). Und noch viel besser auf 103,20 MHz Antenne Bayern (Ochsenkopf) gegen HR 4 (Habichtswald, 20 kW). Aber der Wahnsinn geht weiter! Die 103,20 MHz begrenzt die DLF-Funzel in Gießen (103,10 MHz, 0,63 kW) auf das Stadtgebiet. Und die DLF-Frequenz 103,30 MHz vom Heidelstein mischt auch gut mit. Selbst mit einem guten Autoradio ist das kaum auszuhalten! Wer diesen Wahnsinn verbrochen hat gehört...



von PowerAM - am 23.12.2003 12:44
Zitat

Mich würde mal eine offizielle Stellungnahme vom BR bzw. der Landesmedienbehörden Hessen und Bayern bzw. der RegTP zum Empfangsproblem der koordinierten 100,3 MHz Ochsenkopf vs. Neuenstein-Eisenberg interessieren.


Naa, so stark ist das Problem gar nicht. Ansonsten: So korodiniert, keiner gibt die Frequenz freiwillig auf: Bleibt so.

Koordiniert war übrigens dazu passend auch noch eine 100,4 MHz auf dem Torfhaus, die jetzt als 100,3 MHz mit 15 kW in Braunschweig arbeitet.

von -Ole- - am 23.12.2003 12:49
ihr habt in der eile noch die funzeln von erfurt vergessen
100,2 von TOP 40 gegen FFH 100,3 und DLF 100,3
103,1 von DLF gegen ANTENNE BAYERN 103,2 und noch DLF 103,3
der mischmasch gefällt mir hier oben sehr gut,mal gewinnt die antenne ,mal aber der DLF



von Robert S. - am 23.12.2003 13:47
Da hilft nur am 31.12.2009 23Uhr59 rigorose Abschaltung aller analogen UKW Sender und Abstrahlung in DAB oder DVB oder DSR oder DRM oder...?

von digifreak - am 23.12.2003 14:57
Als die Frequenzen früher noch von der Post koordiniert wurden, hat man nach praktischen Erfahrungen und Empfangsbeeinträchtigungen auch mal die Frequenzen, die Sendeleistung oder das Abstrahldiagramm einzelner Sender geändert. Heutzutage scheint das wohl nicht mehr möglich zu sein; im Gegenteil - es wird wild daraufloskoordiniert - störe es was es wolle. Jeder Programmanbieter, ob kommerziell oder öffentlich-rechtlich, macht immer mehr Frequenzansprüche geltend und denen wird fast ausnahmslos stattgegeben. Wie die Empfangsqualität vor Ort beeinträchtigt ist interessiert die RegTP anscheinend nicht.

von digifreak - am 23.12.2003 15:20
Absolut nicht nachvollziehbar ist auch mein schon oft zitiertes Beispiel 102,2 MHz Inselsberg vs. Holzminden-Neuhaus. Schon wenige Kilometer vom Neuhauser Sender dominiert eindeutig Antenne Thüringen mit Ortssenderfeldstärkeniveau. Auch im TV-Bereich habe ich die Belegung des Kanal 31 mit Inselsberg und Eggegebirge nie verstanden!

von digifreak - am 23.12.2003 16:42
Robert S. schrieb:

Zitat

wow,echt guter scan,was mich überrascht ist der empfang von
DRESDEN-WACHWITZ in osthessen,hätte nie gedacht das der noch
so weit rüberzündet.

Das kann ich nicht so recht glauben, da der Inselsberg dort auf 90,2 volle Kanne reinknallt kann es auch ein Durchschlag auf die 90,1 gewesen sein, es hätten auch noch andere Sender aus Dresden dann kommen müssen. Wiederau halte ich noch für eher wahrscheinlich bei leichter Tropo. Trotzdem, prima Scan :-).


von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 23.12.2003 19:04
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.