Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
117
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Gilles, Kay B, Analogiker, Brubacker, digifreak, WellenJäger, andimik, gb, Marcus., dbl, ... und 19 weitere

RTL schaltet auch K07 Dudelange ab!

Startbeitrag von Kroes am 17.12.2003 20:30

Damit ist dann im kompletten Südwesten Deutschlands kein terrestrischer RTL-Empfang mehr möglich. Die Meldung ist übrigens auf der RTL-Text-Seite 889 zu finden.
"Im Zuge der bundesweiten Umstellung der Rundfunkübertragung auf digitale Technik wird RTL den Betrieb des terrestrischen Senders Dudelange (Saarland, K 07) zum 31. Dez. 2003 einstellen[...]"

Wusste gar nicht, dass Dudelange im Saarland liegt...;)

Die 50 interessantesten Antworten:

Also wird jetzt E07 aus Dudelange für DVB-T genutzt oder geht man erst mal ganz und gar off air?

Der DVB-T - Landschaft in NRW, SL und RLP würd's jedenfalls gut tun, wenn da so ein Bouqet mit 3 Programmen über die Grenze kommt. Was wird da wohl drin sein? RTL, RTL II, Super RTL, VOX und n-tv wären ja eigentlich als Mitglieder der RTL-Gruppe unterzubringen? In einen VHF-Kanal passen aber nur 3 Programme. (Oder man fährt die Bitrate so weit runter, daß 5 Programme reinpassen. Die Bildqualität dürfte aber dann mit der von 0-6 TV auf Hotbird vergleichbar sein.)

Wie sieht's denn mit den anderen Kanälen im UHF-Bereich von Dudelange aus? Plant man hier auch auf DVB-T zu wechselt oder diese abzuschalten?

von Kay B - am 17.12.2003 21:10
War der RTL-Empfang von Luxemburg aus nicht ein Nebenprodukt, dass von RTL ausgenutzt wurde. Ausserdem hat doch RTL nicht mehr mit viel mit dem netten Nachbarland zu tun. Man müsste den Kanal 7 nach Essen oder Gütersloh verfrachten. Und vergessen wir nicht, dass RTL und SAT 1 gern auf Antenne in den meisten Bundesländern verzichten würde. Doch dann hätten sie bei der Einführung von DVB-T nicht am Runden Tisch mitentscheiden können. So zahlen sie noch ein Jahr für Terrestrik und sind automatisch und ohne Auschreibung mit vier Programmen über Antenne in NRW zu empfangen.

von M. Schirmer - am 17.12.2003 21:34
Der Kanal 7 von Dudelange ist ein wahrer Power-Sender; in der Region Basel bietet der mindestens nachts (wenn die schweizer Sender abgeschaltet sind) die Möglichkeit, RTL auch da noch zu empfangen. In erhöhten Lagen geht RTL auch tags, RTL kann sich manchenorts auch heute gegen TSR 1 von Les Ordons durchsetzen kann, der Säntis ist da nicht mehr so stark auch Kanal 7.
Und nun gibt RTL diesen Sender auf? Kosten hat doch RTL von diesem Sender wohl nur geringe, da dieser doch RTL selbst gehört? Oder wird der wirklich digital, zu DVB-T? Dann wirds echt interessant, DVB-T contra analog, was mag sich dann in der Region Basel behaupten?

von dxbruelhart - am 18.12.2003 04:22
@all:
Zunächst mal steht in der Mitteilung überhaupt nichts von der UMstellung auf DVB-T, sondern nur von der EINstellung des analogen Sendebetriebs auf K7. Das die in Luxemburg also ab 2004 schon terrestrisch digital senden, bezweifel ich stark.
Die Einstellung ist aber in einer ganz anderen Hinsicht problematisch: Fast alle BK-Netze zwischen Trier und dem südlichen NRW werden noch mit dem terrestrischen RTL-Signal aus Luxemburg gespeist. Könnte also durchaus sein, dass die Kabelkunden in dieser Region am Neujahrstag nur ein Testbild sehen, weil die Kabel-Techniker vor lauter Feiern die Umstellung auf das Sat-Signal von RTL vergessen...

von MainMan - am 18.12.2003 07:49
Konsequent wäre doch dann eine bundesweite Ausstrahlung in DVB-T ab 1.1.2004 über bundesweit alle RTL- Sender.
Als der Luxemburger Kanal 7 mit RTL+ für DL auf Sendung ging, mußten die Satellitenzuschauer ihre Parabolantennen noch kostenpflichtig bei der DBP anmelden.

von digifreak - am 18.12.2003 14:43
@Andreas Mikula: Meinst du in Dudelange? Auf Kanal 07 sendet das selbe Programm wie unter der Kennung "RTL Television" beim Digitalen Astra-Empfang. Also das, was in Köln produziert wird - ohne irgendwelche Lokalfenster (also von 18-18:30 Uhr ein bundesweites Programm mit Nachrichten aus allen Gebieten Deutschlands). Die anderen RTL-Versionen senden auch von dort: RTL Letzebuerg (für Luxemburg selbst) auf Kanal 27, RTL9 (Frankreich) auf Kanal 21, RTL TVI (Belgien) auf Kanal 24. Die NL-Sender RTL4 und RTL5 haben kleine Funzeln an anderen Standorten. Begründung (weiß aber nicht, ob das 100% stimmt): Bis auf das deutsche RTL senden alle Stationen mit luxemburger Lizenz - und das geht nur, wenn man auch terrestrisch in Luxemburg ausstrahlt.

von Kroes - am 18.12.2003 16:04
Danke, Kroes (um hier A W's Arbeit mal zu würdigen), das steht ja auch auf den TV-Seiten hier auf sender-tabelle.

Da aber der Name RTL so oft vorkommt, und das Plus anscheinend nur wegen der Faulheit der Zuschauer gestrichen wurde, war ich mir nie sicher, ob das auch das deutsche RTL ist.

Was sagt denn eigentlich die Medienbehörde (LMA oder so)? RTL hatte und hat noch ja einen fast schon wettbewerbsverzerrenden Vorteil gegenüber Sat.1!

von andimik - am 18.12.2003 17:07
@Andreas Mikula:
Mooooment!!! Gewürdigt werden muss hier die Arbeit von Brubacker, der hier nahezu alleine die TV-Sendertabellen betreut. Ich hab damit nix zu tun, außer dass ich das schön verlinkt habe.... :-)



von Andreas W - am 18.12.2003 17:11
@ Kroes

Zitat

Auf Kanal 07 sendet das selbe Programm wie unter der Kennung "RTL Television" beim Digitalen Astra-Empfang.


Vor geraumer Zeit gab's mal "Lokal 7" oder so ähnlich.



@ Andreas Mikula

Zitat

Da aber der Name RTL so oft vorkommt, und das Plus anscheinend nur wegen der Faulheit der Zuschauer gestrichen wurde, war ich mir nie sicher, ob das auch das deutsche RTL ist.


Ich glaube mal irgendwo gelesen zu haben (ich ,weiß - tolle Quellenangabe :D ), daß man das "plus" gestrichen hat, um zu verdeutlichen, daß man nicht mehr der "zusätzliche" Sender ist, den man neben den ARD, ZDF und Drittem empfangen kann, sondern mittlerweile eine Fernsehmacht. #


@ robiH #

Zitat

Auf E-7 kann, genau, wie in Berlin auf E-5 sehr wohl noch vier TV-Programme unterbringen.


Hast recht. Aber dafür muß man die FEC von 2/3 auf 3/4 setzen. Die Fehlerkorrektur ist damit niedriger, was die Signalstabilität in den Randgebieten und damit die Reichweite beeinträchtigt.

Ich will hier jetzt nicht vom Thema abweichen, aber kann jemand in den Randgebieten vom Berliner DVB-T - Sendegebiet eine Unterschied von E07 zu E05 feststellen?



@ digifreak

Zitat

Als der Luxemburger Kanal 7 mit RTL+ für DL auf Sendung ging, mußten die Satellitenzuschauer ihre Parabolantennen noch kostenpflichtig bei der DBP anmelden.


Ging die Sat-Austrahlung nicht erst viel später (1985 oder so) auf Eutelsat 13° Ost los?

Schade, daß RTL diesen Sender aufgibt, nachdem dieser quasie die Wiege seines Erfolges darstellt.

von Kay B - am 18.12.2003 19:14
Kay B schrieb:

Zitat

Ging die Sat-Austrahlung nicht erst viel später (1985 oder so) auf Eutelsat 13° Ost los?

War RTL-Plus anfangs nicht sogar nur über einen Intelsat auf 60 oder 63° Ost zu sehen, mit entsprechend grossen Schüsseln?

Während der nächtlichen Sendepause des Säntis konnte ich hier übrigens auch schon ein paar Scatter von Dudelange empfangen. DVB-T von diesem Standort wäre in der Tat sehr interessant. Da die Frequenz primär für Deutschland gedacht ist, könnte ich mir dort ein Bouquet mit RTL, RTL2, Super-RTL und vielleicht auch noch RTL-Shop vorstellen.



von Rolf, der Frequenzenfänger - am 18.12.2003 19:52
@Wellenjäger
Zitat

Auch nicht zu vergessen die ganzen Luxemburger, die an Gemeinschaftsantennen hängen und somit ihr beliebtestes deutschsprachiges Fernsehprogramm vorerst nicht mehr sehen können.
In Luxemburg sind 90% der Haushalte verkabelt, 15.5% besitzen eine Satellitenschüssel und nur noch 2.5% benutzen den terrestrischen Empfang. Von den verkabelten Haushalten hängen die meisten an der zentralen Kabelkopfstation von Siemens/Eltrona mit dem Namen Imagin. Und genau die nimmt das Signal schon von Astra (siehe hier http://www.eltrona.lu/fr/produits/cable1.html#tv)

@Kay B
Zitat

Ging die Sat-Austrahlung nicht erst viel später (1985 oder so) auf Eutelsat 13° Ost los?
Schau mal hier http://www.rtl-television.de/html/frameset_chronik.html 2.01.1984 Sendestart auf K07 in Dudelange. 28. August 1985 RTLplus verbreitet sein Programm ab sofort bundesweit über Satellit - das Sprungbrett zum Millionenpublikum. RTLplus verbreitet sein Programm über den ersten Satelliten, den ECS.
Zitat

Vor geraumer Zeit gab's mal "Lokal 7" oder so ähnlich.
Ist mir unbekannt. Es gab immer einen lokalen Werbeblock, kurz vor den Nachrichten um 19.45. Den hat man aber auch schon vor geraumer Zeit fallen gelassen. In letzter Zeit läuft auf K07 genau das selbe Programm wie über Sat.
Zitat

Ich glaube mal irgendwo gelesen zu haben (ich ,weiß - tolle Quellenangabe ), daß man das "plus" gestrichen hat, um zu verdeutlichen, daß man nicht mehr der "zusätzliche" Sender ist
Dezember 1992 - Aus RTLplus wird RTL. Ende 1992 ist RTLplus nicht nur Deutschlands größter Werbeträger, sondern liegt auch nach Marktanteilen vor ARD und ZDF. Der Anlass, das "plus" vom Namen RTL zu kappen. Die begriffliche Abgrenzung vom Radio muss schon längst nicht mehr sein.

@all
Ich glaube nicht, dass RTL am 1. Januar auf diesem Sender DVB-T austrahlen wird. Im Moment wird er wohl einfach nur abgeschaltet. In Luxemburg gibt es überhaupt nichts darüber zu hören oder zu lesen und das ist schon etwas komisch.

von Gilles - am 18.12.2003 19:56
@ robiH:

C/PAL ?
Ganz sicher?

Ich kann mich noch gut erinnern, dass ich in den 70er Jahren im Saarland das französischsprachige RTL-TV prima empfangen konnte, aber wegen des nicht vorhandenen SECAM-Decoders keinen Nutzen daraus ziehen konnte. Meine Pateneltern in Lothringen hatten (natürlich) ein TV-Gerät, mit dem man sowohl PAL- (ARD, ZDF, SW3) als auch SECAM-Programme (TF1, Antenne2, FR3, Télé Luxembourg) schauen konnte.
Das (franz.) RTL-Fernsehen kam auch damals bereits aus Dudelange und (da bin ich sicher) nur in SECAM.

von Manager. - am 19.12.2003 19:16
Kroes schrieb:

Zitat

Damit ist dann im kompletten Südwesten Deutschlands kein
terrestrischer RTL-Empfang mehr möglich.

Naja, in Baden-Württemberg sind ja noch ein Paar Standorte aktiv (z.B. Heidelberg).

von Brubacker - am 20.12.2003 03:47
Gilles Mulheims schrieb:
Zitat

http://www.eltrona.lu/fr/produits/cable1.html#tv:
* heures de diffusion de NORDLIICHT et UELZECHT KANAL : voir Vidéotexte p. 114+115

Hach ist des wieder mal geil! So richtig schön verrückt luxemburgisch. Die schreiben tatsächlich auf französisch französisiert das urdeutsche ARD/ZDF-"Markenwort" Videotext als Vidéotexte. Und auch der Rest der Liste ist natürlich sehr repräsentativ, da die Liste selbst auf französisch ist, der größte Teil der Programme aber auf Deutsch.

Und ach ja: Tolle Auswahl mit vielen interessanten Sendern (D, F, B etc.). Schon beeindruckend, wenn man nur deutsches 34-Programme-Kabel gewöhnt ist!

von Brubacker - am 20.12.2003 03:55
@Brubacker
Ja das ist aber normal in Luxemburg. Eine ISDN Leitung heisst auch immer "une ligne ISDN" und nicht "une ligne RNIS" wie es eigentlich richtig heissen müsste. Dann wüsste nämlich keiner mehr was es ist ;-)

Neu ist überigens seit heute in dem Kabelnetz der luxemburgische Sender .dok "Den Oppene Kanal" (Der offene Kanal). http://www.dok.lu
Gestern erhielten im Ministerrat 2 Sender eine Satellitenkonzession:
Zitat

Le Conseil a donné une suite favorable à deux demandes de la société Broadcasting S.A. pour des concessions pour programmes de télévision luxembourgeois par satellite. La 1ère demande de Luxembourg Broadcasting SA (constituée le 16 juin 2003) concerne un programme thématique " Altitude " consacré exclusivement à la montagne : 14 heures par jour et financement par publicité. La 2ème demande de Luxembourg Broadcasting SA concerne un programme de téléachat " Luxembourg Shopping " d'une durée quotidienne de 10 heures et diffusé pendant les heures non utilisées par le 1er programme. Le lancement est prévu pour septembre 2004

Übersetzung: Altitude, ein Programm das sich mit Bergen beschäftigt, sendet 14 Stunden am Tag und finanziert sich aus Werbung. Luxembourg Shopping, ein Shoppingsender, sendet 10 Stunden am Tag wenn Altitude nicht sendet. Sendestart ist für September 2004 geplant. Beide Programme werden von der Firma "Luxembourg Broadcasting S.A" veranstaltet.

von Gilles - am 20.12.2003 16:00
vogelsberger schrieb:
Zitat

Mal ne Frage.. Auf welchem Satellit senden eigentlich
RTL9,France 1,2,3,5
und M6 ?

TF1, France 2, 3, 5 und M6 sowie verschlüsselt CANAL+ gibt's auf Atlantic Bird 3 5° West frei analog in SECAM. RTL9 sendet über Satellit nur auf Astra 1A 5° Ost als digitaler Einzelträger.

von Brubacker - am 20.12.2003 16:28
Habe gerade rausgefunden, dass die Frequenzliste bei Eltrona gar nicht auf dem letzten Stand ist...
Hier ist die aktuelle Frequenzliste die von Imagin verbreitet wird (auch in den Eltrona Kabelnetzen), bis auf TV Kanal 50 Info-Kanal Communal und bei den Radio Sendern Waky und LRB. Letztere werden lokal beigefügt, der Rest kommt von Imagin. Also noch mehr Programmvielfalt, weil jetzt gibt es auch noch Viva in Luxemburg.
http://www.icn.siemens.lu/h1/de/cable%20TV/cabletvsender.asp?loc=2&lang=ger

von Gilles - am 20.12.2003 17:44
Die Netzbetreiber scheinen auf Schweizer Volksmusik abzufahren: DRS-MW531 und Radio Eviva als einzige Eidgenossen im Kabel... das ergibt ein ziemlich einseitiges Bild der Schweizer Radioszene! ;)



von Rolf, der Frequenzenfänger - am 20.12.2003 17:59
Am Mittwoch habe ich eine E-Mail an den Zuständigen bei BCE geschickt. Bisher habe ich noch keine Antwort. (Sonst habe ich immer innerhalb 24 Stunden eine Antwort erhalten). Entweder ist er im Urlaub (das kann durchaus sein, denn bis zum 5 Januar läuft hier nicht gerade viel) oder es ist etwas streng geheimes unterwegs...

Gerüchteküche: DVB-T oder neues drittes belgisches RTL Programm oder einfache Abschaltung aus wirtschaftlichen Gründen

von Gilles - am 20.12.2003 22:59
@Brubacker
Zitat

TF1, France 2, 3, 5 und M6 sowie verschlüsselt CANAL+ gibt's auf Atlantic Bird 3 5° West frei analog in SECAM. RTL9 sendet über Satellit nur auf Astra 1A 5° Ost als digitaler Einzelträger.
Hmm, da ist irgendwas krumm...
Astra 1A ist auf 5.2° Ost. TF1, France 2,3,5 gibts auf jedenfall über 5° West. Aber wie heisst der Satellit der sich da befindet? Bisher war es immer Telecom 2B. RTL9 gibt es auf jedenfall terrestrisch auf Kanal 21 (free) von Düdelingen aus und in den Pakten (verschlüsselt) von Canal+ (Astra 19.2° Ost) und TPS (Eutelsat 13° Ost). Über Astra 1A konnte ich nichts finden...

von Gilles - am 20.12.2003 23:27
@Brubacker
Mit RTL9 auf Astra 1A wusste ich nicht. Dann fasse ich zusammen: Atlantic Bird 3 auf 5° West und Astra 1A auf 5.2° Ost.
Astra 1A wurde überigens am 11.12.1988 ins All verfrachtet. Damals hat man eine Lebensdauer von 12 Jahren vorausgesagt. Nachdem er x mal verschoben wurde, müsste er eigentlich bald "tot" sein. ;-)

von Gilles - am 20.12.2003 23:48
@ Gilles Mulheims

Danke für den schönen RTL-Link.


Zitat

quote:

Vor geraumer Zeit gab's mal "Lokal 7" oder so ähnlich.


Ist mir unbekannt. Es gab immer einen lokalen Werbeblock, kurz vor den Nachrichten um 19.45. Den hat man aber auch schon vor geraumer Zeit fallen gelassen. In letzter Zeit läuft auf K07 genau das selbe Programm wie über Sat.



Guck dir mal
http://www.transdiffusion.org/pool/rtlcastandclosedown.wmv
auf
http://www.transdiffusion.org/intertel/gallery/germany/
( Homepage: http://www.transdiffusion.org/intertel/gallery/index.htm )
an.

Da heißt's in der Programmvorschau "18:15 Regional 7".

von Kay B - am 21.12.2003 15:49
jetzt steht auf der Videotext-Seite 889 übrigens "...wird RTL den Betrieb des terrestrischen Senders Dudelange (Saarland, K 07) Anfang 2004 einstellen."
vielleicht hatte ja jemand keine Lust am Feiertag den Sender abzustellen...;)

von Kroes - am 01.01.2004 21:55
Zitat

(Grenzwelle)
Das kann gar nicht schon immer so gewesen sein!


Jo. Als man in Dudelange on air ging war an eine Astra-Abstrahlung noch gar nicht zu denken. Da ging's direkt vom RTL plus - Sendehäusle zum Sender nach Dudelange.

Auf Satellit ist man ja erst 1987 on air gegangen über den damaligen Eutelsat auf 13° Ost.

von Kay B - am 11.01.2004 23:07
Ich müchte hier mal kurz meine perönliche Theorie zur weiteren Nutzung von K7 zum Besten geben:

In einem belgischen Forum und in Online-Ausgaben von belgischen Zeitungen habe ich gelesen, dass es dort Mitte Februar 2004 ein neues RTL-TV-Programm geben soll. Für dieses Programm will RTL-TVI aber keine eigene Lizenz in Belgien beantragen.

Wenn man sich jetzt vorstellt, dass das deutsche RTl-Programm zum Teil in belgischen Kabelnetzen vorhanden ist(in Belgien wurde früher mal dort alles eingespeist was irgendwie terrestrisch zu empfangen war) und davon ausgeht dass dort der Platz auch nicht unendlich gross ist, kann man recht schnell meine Theorie erkennen...

von dbl - am 14.01.2004 20:03
Hey,diesen Kanal Konnte ich bei mir in Österreich empfangen,der Kabel Anbieter,hat eine Richtfunk Anlage auf einem 2500 m hohen Berg,jedes mal ,wenn der Sf1 ,vom Säntis Sendepause hatte auf Kanal 7,kam der Rtl rein:)
einmal konnte ich sogar Netherland 2,bei extremem Tiefdruckwetter ,auf Kanal 31 empfnagen

von Turok - am 14.01.2004 20:15
@robiH
Neben Club RTL und RTL TVi will RTL ein drittes Programm für den belgischen Markt starten.

Ist ClubRTL eigentlich auf irgendeinem Satellit? Wie führt man sonst das Signal zu den belgischen Kabelnetzen? Ein DVB-T Paket mit den 3 belgischen RTL Programmen von Dudelange aus würde doch Sinn machen. Damit würde man jedes Kabelnetz im wallonischen Teil Belgiens erreichen.

von Gilles - am 15.01.2004 12:21
Könnte jemand im Sendebereich mal einen Screenshot machen?

Vielleicht kommt ja nach der Abschaltung wieder das alte Philips-Testbild mit der Aufschrift "KANAL 7" ... "RTL PLUS" . Der Wortlaut könnte vielleicht sogar noch im Testbildgenerator in Dudelange eingespeichert sein. :D

Gibt's schon irgendwelche Neuigkeiten, was mit E07 nach der Abschaltung passiert?

von Kay B - am 02.02.2004 20:28
Seit heute sehe ich ständig eine Message am unteren Bildrand bei RTL Television mit dem komentar: Der Sender Dudelange Kanal 7 wird am 15 Februar abgeschaltet.

Ich wohne in Luxemburg und empfange RTL über Kabel. Ich will nur wissen ab sie im Satelittenfernsehen diese Meldung auch einblenden oder ob nur ich die zu sehen bekomme?

Es kann durchaus sein dass hier noch das terrestische Signal eingespeisst wird.

Ich sehe bei der Abschaltung des Senders noch andere Probleme, wird nur das deutschsprachige Programm vom Netz genommen oder schalten sie den ganzen Sender ab?
Ich sehe darin rechtliche Probleme, da sie verspflichtet sind durch Verträge mit der luxemburgischen Regierung, ein luxemburgisches Programm zu senden, aber dieses Programm soll ja mittlerweile auch über Satelitt empfangbar sein.

Bisher war ich immer froh dass ich noch eine terristische Antenne hatte, da man ausser Sat1 und Prosieben, fast alles empfangen konnte... nur das wird in Zukunft nicht mehr so sein oder?

PS: ich bin ein treuer RTL Zuschauer und kann mich noch gut an die erste Sendung am 2Januar 1984 errinneren :-). Wir allen sassen gespannt vor dem Fernseher und warteten auf das erste Signal ;), und dann sah man endlich das Logo von RTL Plus auf dem Bildschirm

von Jeff R. - am 03.02.2004 02:05
Ich schwelge in Nostalgie wenn ich an RTL denken...

heute frage ich mich was für eine Bedeutung das L hat, nach übernahme der CLT durch Bertelsmann, ist doch gar nichts Luxemburgisches mehr da... :-(,
ausser dass die Firmenzentrale der Gesellschaft immer noch in
Luxemburg-Kirchberg ist.

Was waren das für schöne Zeiten als RTL Radio Luxemburg noch berühmt war und von Luxemburg sendete, jeden Tag hunderte von Leuten vor dem RTL Gebäude standen weil sie Autogramme haben wollten, und RTL Plus zum erstenmal zu sehen war
doch 1988 sind alle nach Köln umgezogen :-(, und RTL Radio wurde 1990 abgeschaltet, sendet aber jetzt wieder mit dem Zusatz *Die grössten Hits mit Gefühl* ..

Ich arbeitete in den 80 Jahren 4 Jahre lang bei RTL Radio in der Villa Louvigny
von 1981 - 1984

jetzt frage ich mich wieso RTL bis 1984 gewartet hat bevor sie das deutschsprachige Fernsehprogramm ins Leben gerufen haben?... Télé Letzebuerg sendete bereits von 1954 an....

ich find es einfach schade dass die nach Köln umgezogen sind! :-( Ich habe Hans Meiser persönnlich gekannt, Ulli Protofski war fast mein Nachbar (wohnte in der gleichen Strasse in Dahlem), auch den herrn Schimpf alias Karlchen bin ich des öfteren begegnet... ich kann mich auch noch an eine Begegnung mit Frank Elstner erinneren
was ist aus all den Herrschaften geworden? heute sieht man die nur noch im Fernsehen :-(

von Jeff R. - am 03.02.2004 02:50
@robiH
Mit Plug TV wäre ich mir aber nicht so sicher. In einigen Kabelnetzen in Belgien sind die bereits aufgeschaltet. Ausserdem wird der Sender erst 2 Tage nach Sendebeginn abgeschaltet. Zeitlich gesehen passt das also nicht so ganz. Oder weisst du etwas genaueres? Dagegen spricht auch, dass Plug TV ausschliesslich eine belgische Lizenz hat und keine luxemburgische, die für die Ausstrahlung aus Dudelange erforderlich wäre. Allerdings hat RTL schön des öfteren Sachen gemacht, für die sie dann erst nachträglich eine Lizenz erhalten haben.

@Jeff R.
Natürlich wird der Text nicht über Satellit eingeblendet. Wenn du noch immer in Dahlem wohnst, dann würde ich Coditel mal dauraufhinweisen, dass sie in Zukunft das Signal vom Satellit nehmen sollen, weil sonst wird es ab 15.2 Schnee im Kabelnetz geben.
Betroffen von der Abschaltung ist nur Kanal 7. Kanal 21 (RTL9) und 27 (Lux) werden sicherlich nicht in nächster Zeit abgeschaltet. Zu Kanal 21: Im französischen Grenzgebiet gibt es noch viele Leute, die den terrestrischen Empfang nutzen. RTL9 sendet sogar noch regionale Werbung über K21. Zu Kanal 27: Es ist der einzige 24 stündige Verbreitungsweg des Senders.
Kanal 24 (RTL TVI) ist eigentlich auch überflüssig geworden. Er wird wohl auch demnächst abgeschaltet werden. In Zukunft wird es irgendwann DVB-T geben und dann kann man terrestrisch wesentlich mehr Programme empfangen.

von Gilles - am 03.02.2004 10:21
Ja wohne immer noch in Dahlem....

Die Gemeinde Garnich hat aber ihr eigenes Kabelnetz, wir haben kein Coditel....

aber ich nehme an die haben auch gemerkt dass sie auf Satelit umschalten müssen.....

Ab wann werden die dann ab Dudelange mit DVB-T senden? ;) würde mich mal interessieren

Jeff

von Jeff R. - am 03.02.2004 18:02
@Jeff
Ok habe Dahlem, mit Dalheim verwechslt. In Garnich ist Konz doch der Kabelbetreiber oder nicht?
DVB-T von Dudelange aus, gute Frage...

@digifreak
Warten wir die Abschaltung doch mal ab. Auf der BCE Webseite steht wohl nicht umsonst:
BCE is completely involved in the following studies:
- Digital Radio Mondiale
- DVBT

von Gilles - am 03.02.2004 18:44
@ Jeff R.:
_____________________________________________________________
Was waren das für schöne Zeiten als RTL Radio Luxemburg noch berühmt
war und von Luxemburg sendete, jeden Tag hunderte von Leuten vor dem
RTL Gebäude standen weil sie Autogramme haben wollten
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ja genau! Klassenfahrt 1975...

______________________________________________________________
Ich arbeitete in den 80 Jahren 4 Jahre lang bei RTL Radio in der Villa
Louvigny von 1981 - 1984
------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Was hast du da gemacht? Tontechniker?

______________________________________________________________
jetzt frage ich mich wieso RTL bis 1984 gewartet hat bevor sie das
deutschsprachige Fernsehprogramm ins Leben gerufen haben?... Télé
Letzebuerg sendete bereits von 1954 an....
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ja, das habe ich auch nie verstanden.



von Manager. - am 03.02.2004 21:22
Zitat

jetzt frage ich mich wieso RTL bis 1984 gewartet hat bevor sie das
deutschsprachige Fernsehprogramm ins Leben gerufen haben?... Télé
Letzebuerg sendete bereits von 1954 an....


Könnte politische Gründe haben. Ob das so einfach gewesen wäre, deutsches Fernsehen für die Bundesrepublik aus dem Ausland zu machen?

Vielleicht wollte es sich Luxembourg mit der Bundesregierung nicht versauern und hat RTL die Produktion deutscher Fernsehprogramme untersagt.

von Kay B - am 03.02.2004 22:16
Läuft das Laufband noch? Ich kann von zuhause jetzt nur mit dem Handscanner verrauscht das Bild sehen. Ein Laufband ist mir nicht aufgefallen. Vielleicht ist es aber im verrauschten Minibild nicht zu erkennen.

Astro Analog ist übrigens jetzt mal wieder zeitgleich mit dem Kanal 7.

von Analogiker - am 03.02.2004 22:17
Hat jemand eigentlich den Sendestart von damals mitgeschnitten?


Gibt's irgendwelche Zahlen, wieviele Haushalte eigentlich noch auf E07 über den Sender Dudelange versorgt werden?

Damals - 1984 - waren es ja so um die 200 000 (theoretisch), von denen ca. 20 000 bis 30 000 RTL plus empfangen haben.

von Kay B - am 05.02.2004 21:27
Hier gibt es einen Teaser von PlugTV:
mms://streampower.belgacom.be/rtl/plug/intro.wmv
Der läuft zur Zeit auch schon in den meisten belgischen Kabelnetzen.
Mal sehen ob sie PlugTV auf Kanal7 aufschalten oder auf Kanal 24 anstelle von RTL TVI (so wie sie es beim Sendestart von Club RTL gemacht haben)

von Gilles - am 10.02.2004 21:05
So. Morgen soll's ja soweit sein mit der Abschaltung.

Wäre schön, wenn das jemand aus dem Empfangsgebiet mal beobachten könnte und ein paar Screenshots oder gar Aufzeichnungen machen könnte.

von Kay B - am 14.02.2004 10:30
Na, dann bin ich mal gespannt, wie heftig der Sturm der Entrüstung von denen sein wird, die noch ausschließlich terrestrisch empfangen, und von der Abschaltung überrascht wurden.
Gibt bestimmt morgen oder übermorgen einen Bericht in der Zeitung darüber.

Neulich gab's bei SR Aktuell mal wieder das Thema Digitalempfang über Satellit.
Da hieß es, dass im Saarland ca. 10 % noch terrestrisch empfangen, 35% am Kabel hängen, und 55% über Satellit TV gucken. Mal sehen ob sich das nun noch mehr Richtung Kabel und Sat verschiebt, wenn man vielerorts terrestrisch nur noch die 3 ÖR-TV's zu sehen kriegt.

von Saarländer (aus Elm) - am 16.02.2004 16:18
Um 01:35 Uhr habe ich's nochmal überprüft: Dudelange sendete nicht mehr. Und heute morgen ist auch nichts mehr zu hören und zu sehen. Vielleicht war das kurze Gastspiel gestern abend nur ein Schaltfehler.

von Analogiker - am 17.02.2004 07:52
Weiss jemand, ob Trier Stadt auch von der Abschaltung betroffen ist? Meines Wissens nach konnte dort RTL ueber den Sender Petrisberg empfangen werden, der jedoch wieder sein Programm von Dudelange aus bezog. Ist da was dran? Auf jeden Fall hab ich die Abschaltung mitgeschnitten. War ein ganz unspektakulaerer Abgang ohne Warnung - ohne alles. Da wurde einfach waehrend dem RTLShop der Stecker gezogen. Kein Traeger mehr. Nichts. Schade. Ich hatte eigentlich noch auf ein spezielles Testbild spekuliert.

mfG

Jeff



von Jeff - am 20.02.2004 22:00
RTL ist herzlos geworden. Es hätte ja wenigstens noch für ein paar Stunden das alte Testbild laufen können. So tritt ein Sender seine eigene Tradition. Ein Kostenargument ist wohl kaum geltend zu machen, vielmehr Dummheit und Wertelosigkeit.

Schade.

gb

von gb - am 20.02.2004 22:35

Re:

Wenn PlugTV darüber hätte senden sollen, dann wäre es schon längst aufgeschaltet. Doch 1. hat PlugTV nicht die erforderliche Lizenz dazu und 2. sind in Belgien fast alle Haushalte verkabelt. Sinn hätte die Aufschaltung nur gemacht um das Signal zu den Kabelkopfstationen im Sendegebiet zuzuführen. Da man das ja aber anders gelöst hat, ist eine Aufschaltung von PlugTV eher unwahrscheinlich.

Ich glaube, dass in nächster Zukunft einfach mal nichts passiert und man den Kanal dann mittelfristig für DVB-T nutzen wird.

von Gilles - am 23.02.2004 22:43

Re:

Neue Theorie:

Eben wurde bekannt, dass am 15 März 2004 ein 2. luxemburgisches RTl-TV-Programm starten soll(Gerüchte über solche Pläne sind schon einige Zeit im Umlauf). Es geht in wohl erster Linie darum abends Wiederholungen von Jugendsendungen ausstrahlen zu können um z.B. Tango TV Konkurenz zu machen.

Kanal 7 wäre doch bestimmt ideal dafür!?

Infos zum neuen Programm z.B. auf www.paperjam.lu(Text in französicher Sprache!)

von dbl - am 25.02.2004 18:11

Re:

Könnte hinkommen. Nur dass der Kanal noch keine Genehmigung hat. Spätestens am Freitag (nach dem Ministerrat) werden wir dann mehr wissen.

"En journée les deux canaux seront programmés de façon complémentaire, avec des plages "RTL Radio Web TV", "RTL Shop", "atHomeTV" et "RTL Kids", la plage de 18h00-20h00 étant diffusée en simultané sur les deux canaux."

Das wird ja ein schönes Programm. Abends das gleiche auf beiden und den Rest füllt man mit RTL Shop, RTL Kids (=Super RTL) und eine Kamera im Studio von RTL Radio. Fragt sich wo da der Sinn der Sache ist...


von Gilles - am 25.02.2004 19:18

Re:

Sorry I don't speak German, but I have some information about your discussion.

Plug tv won't send from Luxembourg because this channel has only a Belgian licence and not both Belgian and Luxemburger licences like RTL TVI and Club RTL. The signal of Plug TV is sent to the Belgian Cable operator thanks to a direct cable line.

And the channel Den 2.RTL will send its signal trough satellite ASTRA only and not via a terrestrial channel.

So the options remain open for our old channel 7. It would be logical that RTL9 regains its former channel which is more powerfull than the curent 21.

von Emmanuel - am 08.03.2004 13:29

Re: Abschaltung RTL

Inzw. ist ja "Den 2ten RTL" wohl gestartet und wenn ich mir da auf der RTL-Webseite das Programmschema ankucke, muss ich sagen dass dort wirklich fast nur Wiederholungen oder Parallelausstrahlungen kommen und fast nix Interessantes. Und wenn ich mir auch noch mal das des Ersten anschaue, merke ich dass ich mit den 7 Stunden von RTL Télé Lëtzebuerg über Satellit eigentlich alle irgendwie wichtigen Sendungen von RTL sehen kann.

Oder sehe ich da was falsch, Gilles?

von Brubacker - am 21.03.2004 23:58

Re: Abschaltung RTL

@Brubacker
Nein, da siehst du gar nichts falsch...
Allerdings will man auf dem 2ten RTL ab September Filme und Serien in ausländischer Sprache austrahlen, die man aus der Gruppe beziehen will. Im Klartext: Ein wenig Recycling von RTL2, M6, PlugTV etc.
Deshalb wird das Programm auch nur über Kabel verbreitet weil sie sonst etwas mehr für die Rechte zahlen müssten.
Mittlerweile spricht RTL schon vom Start eines dritten luxemburgischen Fernsehkanals. Dieses Programm soll staatlich finanziert werden und etwas kultureller gestaltet werden.
Irgendwie verlässt mich das Gefühl nicht, dass RTL nicht mit einer Konkurrenz leben kann. Den 2ten RTL war wohl die Antwort auf TangoTV und das dritte Programm wird wohl die Antwort auf .dok.
TangoTV wird ab dem 1. April überigens wieder sein Programm 24 Stunden am Tag verbreiten.

von Gilles - am 22.03.2004 09:28

Re: Abschaltung RTL

Es gibt wieder Hoffnung. Dazu folgender Text von der Internet-Seite des "Letzebueger Journal" von heute(www.journal.lu):

Antenne Düdelingen: Nur das deutsche RTL wurde abgeschaltet

Br. - Fast bis zur letzten Minute hat die zu den Wahlen vom 13. Juni 2004 nicht mehr angetretene grüne Abgeordnete Renée Wagener parlamentarische Anfragen gestellt. So wollte sie in Erfahrung gebracht haben, RTL habe kürzlich die Ausstrahlung fast aller terrestrischer Programme über den Sendemast in Düdelingen eingestellt.

Die frühere Abgeordnete verdächtigt die Kabelbetreiber, hinter dieser Entscheidung zu stehen. Da aber ein Kabelanschluss relativ teuer sei, wollte die Abgeordnete vom beigeordneten Kommunikationsminister wissen, ob diese Tendenz seines Erachtens nicht gegen den Grundsatz des gleichen Medienzugangs für alle Bürger verstoße.

Auch wollte sie wissen, ob nicht auch die terrestrische Ausstrahlung des RTL-Programms in luxemburgischer Sprache bedroht sei, und ob eine Einstellung der Ausstrahlung dieses Programms auf terrestrischem Wege nicht gegen das Lastenheft von RTL verstoßen würde.

In seiner Antwort kann der zuständige Minister François Biltgen die Fragestellerin beruhigen: Einzig und allein die terrestrische Ausstrahlung des deutschsprachigen Programms von RTL wurde Anfang Februar eingestellt. Die Ausstrahlung aller anderen Programme, für welche die CLT-UFA eine luxemburgische Konzession besitzt, ist davon nicht betroffen. Es sind dies RTL Tele Lëtzebuerg, RTL4, RTL5, RTL TVi und Club RTL.

CLT-UFA habe keineswegs die Absicht, die Ausstrahlung des Programms in luxemburgischer Sprache auf terrestrischem Wege einzustellen, versichert der Minister. Denn diese ist im Konzessionsvertrag festgeschrieben.

Die große Frage, die sich stellt, ist dem Minister zufolge der Übergang von der analogen zur digitalen Ausstrahlung. Dieser Übergang findet derzeit in Deutschland statt, in Frankreich ist er geplant. Die Einstellung der analogen Ausstrahlung auch in Luxemburg ist also unvermeidbar.

Wie der Minister weiter mitteilt studiert das "Broadcasting Center Europe" (BCE), eine für die technischen Dienste spezialisierte Filiale von RTL Group, derzeit die Möglichkeiten und die Vorteile einer Digitalisierung von Kanal 7, was die gleichzeitige Ausstrahlung mehrerer Programme auf einem einzigen Kanal ermöglichen würde.

Seit 2002 werde übrigens über Kanal 41 Club RTL digital ausgestrahlt, so dass die Regierung, zusammen mit der Regulierungsbehörde ILR, Feldversuche durchführen und den Übergang zum digitalen terrestrischen Fernsehen vorbereiten kann.

Der Minister räumt allerdings ein, dass für den Empfang der digitalen Signale zusätzlich zu der Antenne ein digitaler Empfänger erforderlich wäre.


von dbl - am 18.06.2004 19:28
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.