Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Spacelab, Ingo-GL, Nordlicht2, WellenreiterBN, Nordi, MeikZ, wavefinder, Weltempfängermatze, udo17

Problem beim Sangean DPR-99

Startbeitrag von MeikZ am 23.07.2011 21:41

Ich habe mir vor kurzem den Sangean DPR-99 gekauft, mit dem ich zur Zeit nur das DAB-Ensemble aus Heidelberg auf Kanal 12B empfangen kann (SWR- und Deutschlandradio-Programme). Das Bundesmultiplex sendet ja bisher noch nicht vom Königstuhl. Programme aus Rheinland-Pfalz (12A, Donnersberg ?) werden zwar eingelesen, sind aber nur mit Aussetzern zu hören.

Eigentlich gefällt mir das Gerät ganz gut, aber leider hat es für mich einen gravierenden Nachteil: Es produziert im DAB-Betrieb zwar leise, aber dennoch deutlich vernehmbare Eigengeräusche (eine Art Zirpen), die mich insbesondere bei Wortprogrammen und leisen Musikpassagen sehr stören. Diese Eigengeräusche sind sowohl beim Hören über den Lautsprecher als auch über einen angeschlossenen Kopfhörer vorhanden.

An einem zu schlechten Empfang liegt es gewiss nicht, denn zum einen ist die Feldstärke laut Display vollkommen ausreichend und zum anderen hört man dieses Geräusch im DAB-Betrieb auch dann, wenn man den Lautstärkeregler ganz herunter gedreht hat. Es ist also definitiv nicht dieses DAB-Blubbern bei schwachem Empfang. Über ähnliche Probleme bei anderen Empfängern haben ja auch schon andere Leute berichtet, z.B. beim Dual DAB 4 oder dem Sangean DPR-34. Beim UKW-Empfang sind übrigens keine Eigengeräusche zu hören. Der Name der Betriebssoftware (dab-mmi-FS2027-...) deutet daraufhin, dass das Modul Venice 7 von Frontier Silicon verbaut ist.

Eine Sache muss ich noch unbedingt erwähnen: Wenn ich den DPR-99 mit Batterien betreibe, leuchtet das Display zunächst einige Sekunden und falls keine Eingabe erfolgt, schaltet es sich automatisch aus. Während das Display leuchtet, sind keine Eigengeräusche zu hören, sondern erst dann, wenn es sich automatisch ausschaltet. Man würde es ja eher umgekehrt erwarten. Im Netzbetrieb (über das beiliegende Netzteil), bei dem das Display permanent leuchtet, sind die Eigengeräusche dauerhaft vorhanden und auch etwas lauter als im Batteriebetrieb bei ausgeschaltetem Display. Irgendwie ist das alles etwas unlogisch. Hat jemand eine Erklärung dafür?

Hier im Forum gibt es ja auch andere Besitzer von Sangean-DAB-Empfängern, die dem DPR-99 recht ähnlich sind, wie z.B. der DPR-69, der DPR-65 oder der DPR-17. Habt Ihr ähnliche Probleme? Oder hat mein Exmplar einfach nur einen Defekt?

Antworten:

Seit Ende Mai habe ich auch dieses Radio. Leider auch die gleichen Störgeräusche! Einmal habe ich es schon an den Händler zurückgeschickt, aber auch das neue Gerät hat wieder diesen Fehler. Gerade wenn man dann doch mal Wortbeiträge hört, besonders mit Kopfhörern ist das nicht befriedigend. Da ich das so nicht hinnehmen will, hab ich das Radio heute wieder an den Händler zurückgeschickt.

Ich versuche es jetzt mal mit einem "Roberts solarDABII portable" ist zwar 35 Euro teurer, hat aber die gleiche Größe wie das Sangean DPR-99 und ein Radio mit Solarzellen ist auch mal was anderes...

Ich bin übrigens nächste Woche mal auf der IFA und werde mich mal bei Sangean erkundigen, warum sie Radios mit solchen Störgeräuschen verkaufen.

von udo17 - am 25.08.2011 20:55
Scheint ein Sangean Feature zu sein. Hat das kleine DPR-34+ ja leider auch:(

von wavefinder - am 25.08.2011 21:11
Zitat
wavefinder
Scheint ein Sangean Feature zu sein. Hat das kleine DPR-34+ ja leider auch:(


Beim DPR-69+ gibt es keine Störgeräusche.

von Weltempfängermatze - am 25.08.2011 23:01
Ich finde diese Störgeräusche auch unsäglich. :-( Da hört man DAB weil es bei leiser Musik und Wortbeiträgen nicht mehr Rauscht und dann gibt es selbst produzierte Störgeräusche. :wall:

von Spacelab - am 26.08.2011 07:49
Gilt das für die meisten Sangean Geräte?

von Nordi - am 26.08.2011 08:02
Wie es aussieht ja.

von Spacelab - am 26.08.2011 08:19
Wie schon mehrfach gesagt: Der DPR-69 summt nicht, nicht die erste Version mit Venice 5.1 und nicht die neuere mit Venice 7.
Auch der DPR-65 ist ruhig.
Das Summen gab es ja schon beim DPR-215 (vor 7 Jahren). Der DPR-532 (Vorläufer des DPR-99) hatte es auch.
Das Geräusch ist unabhängig vom Lautstärkesteller, wird also erst danach eingestreut. Offenbar wird die Stromversorgung des Niederfrequenzverstärkers nicht ausreichend gesiebt. Bei Geräten der Firma Pure habe ich das bisher nicht beobachtet.

von Ingo-GL - am 26.08.2011 09:59
Der DPR-65 hat keine Stoergeraeusche. Nur leises Rauschen wenn man keine richtigen Kopfhoerer anschliesst.

von Nordlicht2 - am 26.08.2011 10:11
Ich habe ein anderes Problem mit dem DPR-65 :(

Sowohl mit Netzteil,als auch im bateriebetrieb geht das Display an,läßt sich aber nicht mehr verstellen und Ton kommt auch nix mehr,habe aber keine Rechnung ,weil ich es geschenkt bekommen habe.Und ich weiß nicht,woran es liegen könnte,ich könnte .......Kennt jemand eine Sangean-Vertretung in Deutschland ?

von WellenreiterBN - am 30.09.2013 15:59
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.