Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
23
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 14 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Kay B, Kroes, AFNBEKENNER, Thomas (Metal), m83, RadioNORD, Werner K., Heinz Schulz

Senderphotos Würzberg, Mudau, WÜ-Frankenwarte

Startbeitrag von m83 am 28.12.2003 15:02

Gestern bin ich ein bisschen rumgetourt und hab die Sender Würzberg, Mudau-Reisenbach und Würzburg-Frankwarte besucht. Die Bilder gibts auf meiner Website (Adresse in der Signatur).

Vor kurzem hab ich auch noch Bilder von den Sendern am Dicken Turm, hier in Fulda, gemacht, werde sie demnächst auch veröffentlichen.

Im Gepäck war natürlich auch mein ATS. Hab 2 Scans gemacht, der eine (Mudau-Reisenbach) ist recht ordentlich geworden, der andere (WÜ-Frankenwarte) ist dank Übersteuerungen der Sender nicht so prima.

Wenn ich mal wieder Zeit finde, werde ich sie abtippen. Reisenbach ist aber wirklich zum DXen zu empfehlen, sehr hoch gelegen, nur den sunshine live - Sender im Rücken, bisschen weiter entfernt Donebach, den man auch sieht.
Hatte jedoch keine Übersteuerungen.

Wer hier in Osthessen mal DXen will, den kann ich folgende Punkte empfehlen:

Herchenhainer Höhe im Vogelsberg (Scan auf meiner Seite):
Sehr gute Bedingungen Richtung Süden, Norden ist eher abgeschattet.

Gersfeld-Dalherda (Scan folgt demnächst, muss ihn noch abtippen):
Sehr gute Bedingungen Richtung Norden/Westen, Süden leicht abgeschattet, trptzdem geht noch gut Gong 106.9 usw.

Motten-Kothen
Zwar nicht so extrem wie die oben genannten, aber sunshine live geht dort genausogut wie NDR2, RTL 89.0 und RPR1 :)

@ Heinz Schulz

Die Photos können auch gerne bei sederphotos.de und sender-tabelle.de veröffentlicht werden.

Antworten:

@ [xelavator]

Super Photos.

Wurde AFN auf 1143 kHz vom Sender Fulda-Haimbach auch von diesen Betonmast abgestrahlt (also war da 'ne Langdrahtantenne dran) oder stand da noch ein extra Mittelwellenmast.

Wann wurde AFN dort eigentlich abgeschaltet? In einer Auflistung von 1993 steht er noch drin.


@ all

Kann jemand aufschlüsseln, wofür die einzelnen Masten auf der Frankenwarte jeweils zuständig sind? Irgendwie ungewöhnlich, wenn da für einen Senderstandort 5 Masten und ein (Aussichts-) Turm stehen.

Werden z.B. die UHF-TV-Programme alle von dem großen Masten mit dem GFK-Zylinder ausgestrahlt?

Welcher Mast ist für die Mittelwelle zuständig?

von Kay B - am 28.12.2003 17:21
Sicher bin ich mir leider nicht, aber ich würde mal aufgrund der mir bekannten Höhendaten folgendes schätzen:

Mast mit GFK-Zylinder: ZDF und BR im Zylinder, RTL, ProSieben, Sat.1 und N24 in den kleinen Kästchen, die auf http://sender.manunet.org/sender/0069.JPG am rechten Mast links unterhalb des Zylinders angebracht sind und AFN dann vom Kästchen etwa auf halber Höhe.
ARD (Kanal 10!) wäre dann auf http://sender.manunet.org/sender/0069.JPG am linken Mast, zusammen mit den BR-Hörfunkprogrammen.
Die Antennen für die privaten UKW-Programme habe ich noch nicht gefunden - und zumindest die 150m-Angabe für Radio Gong dürfte auch falsch sein.

http://sender.manunet.org/sender/0068.JPG könnte ein MW-Mast sein - ist leider nicht klar zu erkennen, ob das oben dran wirklich Dachkapazitäten zur künstlichen Abstimmung der Antenne sind oder doch sogar UKW-Antennen - dann wäre meine Vermutung wohl falsch

von Kroes - am 28.12.2003 18:07
Und direkt auch noch eine Frage: Ich hab' gerade gesehen, dass die Würzburger Stadtsender für ZDF, BR, Sat.1, RTL und N24 gerade mal eine Antennenhöhe von 7, 8 und 10m haben. Hat da jemand ein Foto von? Hat man dafür extra einen Mast aufgebaut oder sitzen die auf einem Strommast oder so?

von Kroes - am 28.12.2003 18:12
Auf dem letzten Bild ist der Sendemast des BR zu sehen. Die UKW-Antennen sind fast oben und zeigen in alle 4 Himmelsrichtungen. An der Spitze wurde die DAB-Antenne montiert.
Die MW-Antenne ist der gleiche Mast, er wird durch ein fast nicht sichtbares Kabel gespeist. ( 729 KHz , Mayern Einf )



von Werner K. - am 28.12.2003 18:21
@ Kay B

Ich denke mal, dass von dem Mast auch AFN kam. Er steht auf altem Amerikaner-Territorium. Mir ist auch nichts von einem andern Mast bekannt.



von m83 - am 28.12.2003 19:32
Liebe Leute,
ich werde Senderfotos nur dann einbauen, wenn ich sie zugeschickt bekomme. Ich habe keine Zeit, mir die Fotos von irgend welchen Seiten herunterzsaugen. Abgesehen davon möchte ich nicht in irgendwelche urheberrechtlichen Konflikte geraten.
Habt bitte Verständnis dafür.



von Heinz Schulz - am 28.12.2003 21:23
Also der BR-Mast steht bei 09E54 27/49N46 55 und der Telekom-Mast bei 09E54 13/49N46 52 .

Der BR-Mast steht also nördlicher als der Telekom-Mast. Auf dem Photo http://sender.manunet.org/sender/0062.JPG sollte dann links Norden sein (ich weiß nur, daß der Aussichtsturm am nördlichsten steht).

Es gibt also für BR UKW+MW die Koordinaten 09E54 27/49N46 55 . Daß hieße dann, daß das der zweite Turm (den Aussichtsturm mit gerechnet) von links sein müßte. Also quasie der hier: http://sender.manunet.org/sender/0068.JPG .

Soweit ich weiß, verbreitet der BR auch die ARD auf E10. Wo befinden sich die Antennen dafür?


Die Telekom hat sich mit 09E54 13/49N46 52 weiter südlich positioniert und ist auf jeden Fall für die UHF-Sender zuständig. Deshalb sollte zweite Mast von rechts auf http://sender.manunet.org/sender/0063.JPG mit dem GFK-Zylinder schon mal der Telekom gehören. Also hier der rechte im Bild: http://sender.manunet.org/sender/0069.JPG .

Da die Telekom aber auch UKW-Programme verbreitet, ich aber am "UHF-Mast" keine UKW-Antennen entdecken konnte, vermute ich, daß der dritte von rechts auf http://sender.manunet.org/sender/0063.JPG auch zur Telekom gehört, sodaß beide Masten auf http://sender.manunet.org/sender/0069.JPG Telekom Masten sind.


Nochmal kurz meine Vermutung:

BR --> http://sender.manunet.org/sender/0068.JPG (Wo ist die Band III - Antenne für E10?)
Telekom --> http://sender.manunet.org/sender/0069.JPG


Und die restlichen Masten sind noch offen.

von Kay B - am 29.12.2003 00:08
@ [xelavator]

Danke für die Info.

Daß die Amerikaner da Gebiet mitten in der Pampa hatten? Zumindestens sieht's auf den Photos so aus.



@ Kroes

Zitat

Mast mit GFK-Zylinder: ZDF und BR im Zylinder, RTL, ProSieben, Sat.1 und N24 in den kleinen Kästchen, die auf http://sender.manunet.org/sender/0069.JPG am rechten Mast links unterhalb des Zylinders angebracht sind und AFN dann vom Kästchen etwa auf halber Höhe.



Ich hätte eher vermutet, daß AFN TV aus den oberen Plastikkästen gleich unter dem GFK-Zylinder käme. Und die privaten TV-Sender mit aus dem GFK-Zylinder. Hab' mich aber auch gewundert, was dann der Kasten auf halber Höhe für eine Funktion hätte. Deine Vermutung macht aber mehr Sinn.

Wäre es eigentlich möglich, die privaten TV-Sender mit je ca. 300 Watt auf die selbe Antenne von ZDF und BR 3 mit ca. 350 000 Watt zu geben? Ist das HF-Weichen-mäßig überhaupt möglich?

von Kay B - am 29.12.2003 00:17
Auf dem "69er" Bild sind am rechten Mast unterhalb der obersten Abspannseile Yagi-Antennen zu erkennen. Ich vermute mal, daß es sich hierbei um die Sendeantennen für 92,1; 95,8 und 102,4 handelt. Grund der Annahme: Als die Privaten mit 0,x kW in Betrieb gingen (1987: 103,0; 1988: 92,1; 95,8; 97,1) gab es den linken DTAG-Mast noch nicht. Übrigens wurde bis Frühjahr 1992 die 104,4 auch nur mit geringer Leistung gesendet. Kurz davor wurde der linke Mast aufgebaut. Ich gehe deshalb davon aus, daß die beiden Dipolfeld-Antennen am linken Mast für 104,4 und 106,9 verwendet werden.
Anmerkung noch zum linken Mast: Ende der 80er sollte ein neuer knapp 200m hoher Beton-Mast erreichtet werden, da der alte 112m hohe "voll" war. Aus diesem Grund wurde der linke Mast (

von Thomas (Metal) - am 29.12.2003 17:20
Thomas (Metal) schrieb:

Zitat

Ende der 80er sollte ein
neuer knapp 200m hoher Beton-Mast erreichtet werden, da der
alte 112m hohe "voll" war. Aus diesem Grund wurde der linke
Mast (


von AFNBEKENNER - am 29.12.2003 17:59
Also, nochmal mit Hilfe der Daten aus verschiedenen Listen...wobei man den Standorthöhen nicht vertrauen sollte, daher nur die Antennenhöhen:

150m rund: Radio Gong - Angabe ist natürlich falsch, wird wohl die Planung gewesen sein
116m rund: Bayerisches Fernsehen (muss im Zylinder sein)
108m rund: ZDF (muss auch im Zylinder sein), BR-Hörfunk (außer B5 aktuell)
96m gerichtet: B5 aktuell
95m gerichtet: Privat-TV
90m rund: ARD; Antenne Bayern (nach L.Deininger nur 87m)
87m gerichtet: Klassik Radio, Charivari, Melodie (nach L.Deininger nur 80m)
80m gerichtet: Deutschlandfunk, DLR Berlin (nach L.Deininger nur 73m)
unbekannt: AFN-TV


daher jetzt meine neue Vermutung - eventuell etwas sinnvoller als vorher

"69er-Bild" rechter Mast: alle TV-Sender, nämlich ZDF,BR und Privat-TV im Zylinder, ARD in den Kästchen unterhalb des Zylinders (passen da Kanal-10-Antennen rein?), AFN-TV auf halber Höhe; dazu die "kleinen" UKW-Hörfunkprogramme an der ersten Yagi-Gruppe und Deutschlandfunk und DLR Berlin an der zweiten Yagi-Gruppe
"69er-Bild" linker Mast: Radio Gong und Antenne Bayern
"68er-Bild": BR-Hörfunk inkl. Mittelwelle - an den anderen wäre für einen auch als MW-Mast (selbststrahlend?) genutzten Masten auch zu viel dran

von Kroes - am 29.12.2003 18:32
Ich hab' jetzt mit Hilfe von http://www.bayernviewer.de und http://www.ausderluft.de - hoffe richtig - bestimmen können, welcher Mast mit welchen Koordinaten übereinstimmt.
9E54'27'', 49N46'55'' (BR-Hörfunkprogramme) ist dann also auf dem "62er-Bild" der linke Sendemast - dürfte also wohl wirklich der Mast für die BR-Programme inkl. der 729 sein.
9E54'13'', 49N46'52'' (laut Datenbank hier alle anderen Programme) ist dann der zweite Mast von rechts - bis auf Gong und Antenne Bayern dürften auch wohl dann wirklich die restlichen UKW-Programme hier mit drauf sein.
Der mittlere Mast dürfte gerade mal 50m nordöstlich vom zweiten Mast von rechts stehen, das scheint durch die Kameraperspektive nur anders zu wirken. Die Dipol-Felder werden dann wohl für Gong und Antenne Bayern sein.
Die TV-Programme dürften ja auch klar sein - bis auf das ARD-Programm. Sitzt das jetzt wirklich in den Kästchen unterhalb vom Zylinder oder doch sogar irgendwo auf dem BR-Hörfunkmast?

von Kroes - am 29.12.2003 21:55
Re ARD-BR:
Ich gehe davon aus, daß für E10 auch der BR-Mast genutzt wird ("9E54'27'', 49N46'55'' (BR-Hörfunkprogramme)"). Möglicherweise wird als TV-Sendeantenne eine Antenne wie auf dem alten SWR-Sender Feldberg/Schwarzwald genutzt und ist damit ebenfalls kaum sichtbar.

von Thomas (Metal) - am 29.12.2003 22:25
Hallo Xelevator,

danke für Dein Angebot, die Bilder auf senderfotos.de zu veröffentlichen. Aus denselben Gründen wie von Heinz Schulz geäußert würde ich Dich auch bitten, mir die Bilder zuzumailen. Die Adresse ist mail (a) senderfotos.de, wobei das (a) wie immer durch das @-Zeichen zu ersetzen ist. Ich setze sie dann so schnell wie möglich auf die Page...



von RadioNORD - am 29.12.2003 22:38
@ Kroes

Zitat

"69er-Bild" rechter Mast: alle TV-Sender, nämlich ZDF,BR und Privat-TV im Zylinder, ARD in den Kästchen unterhalb des Zylinders (passen da Kanal-10-Antennen rein?) (...)


Also daß die ARD aus den Plastikkästen direkt unterhalb des GFK-Zylinders senden glaube ich nicht.

1. Nutzt der BR - für die ARD vor allem im VHF-Bereich überweigend eigene Sendeanlagen.
2. Ist es (soweit ich weiß) unüblich, Band III - Antennen in solche Plastikkästen zu packen.
3. Der Sender auf E10 sendet mit einer ERP von 5 KW bzw. 10 KW (unterschiedliche Angaben). Dafür wären die paar Antennen wahrscheinlich zu klein.


Aber deine Annahme, daß die Plastikkästen die Antennen für die privaten TV Programme beinhalten könnte, käme hin. Diese senden gerichtet nach 77° .

Wäre jetzt noch offen, wo AFN TV her kommt. Und an welchem Mast die Telekom die Antenne für die 1386 befestigt.

von Kay B - am 30.12.2003 00:27
So, ich hab' mal TV-mäßig alles zusammengestellt, was mir über die Frankenwarte und Würzburg-Stadt vorliegt.


Frankenwarte
-------------------

hasl ant haat

DSF E23 09E54 / 49N47 359 95 255 316 W H 077
Pro7 E41 09E54 / 49N47 352 95 280 316 W H 077
RTL E60 09E54 / 49N47 352 95 280 330 W H 077
RTL2 E34 09E54 / 49N47 352 95 280 300 W H 077
Sat.1 E38 09E54 / 49N47 352 95 280 316 W H 077

AFN E47 (09E54 / 49N47) ? ? ? 500 W V ?

ZDF E25 09E54 / 49N47 358 108 150 410 KW H ND
BR3 E45 09E54 / 49N47 359 116 150 360 KW H ND

ARD E10 09E54 / 49N47 359 90 - 5 KW H ND



Würzburg-Stadt
-----------------------

RTL E57 09E56 / 49N49 285 10 95 60 W H 215
RTL2 E56 09E56 / 49N49 285 7 84 60 W H 215
Sat.1 E21 09E56 / 49N49 285 8 95 60 W H 215

BR3 E43 09E56 / 49N49 285 7 95 120 W H 215
ZDF E31 09E56 / 49N49 285 7 95 120 W H 215




Also, die privaten TV Programme senden alle gerichtet nach 77 Grad, währendessen BR3 und das ZDF rund senden und noch dazu mit
bedeutend höherer Leistung. Noch dazu sind die Antennen für ZDF und BR3 unmittelbar (15 bis 20 m) über der Antenne für Privat TV.

Damit könnt's also stimmen, daß der GFK-Zylinder für BR3 und ZDF zuständig ist, und die Plastikkästen darunter für Privat TV.



Mich würde auch mal der Sender "Würzburg-Stadt" interessieren. Wie hier schon anderweitig geäußert wurde, sitzen dessen Antennen
ja nur bei 7 bis 10 Metern.


Noch offen:

1. AFN TV E47 --> bisherige hier geäußerte Vermutung: Platikkasten auf http://sender.manunet.org/sender/0069.JPG - zwischen der Plattform
mit den zwei Richtfunkantennen und den Low-Power-UKW-Antennen. Zudem ist AFN TV ja erst später zur Frankenwarte gewechselt. - Wann eigentlich?
Welche Sender wurden dafür eigentlich abgeschaltet?

2. MW 1386

3. ARD E10

von Kay B - am 30.12.2003 00:33
Kay B schrieb:

Zitat

1. AFN ....mit den zwei Richtfunkantennen und den
Low-Power-UKW-Antennen. Zudem ist AFN TV ja erst später zur
Frankenwarte gewechselt. - Wann eigentlich?
Welche Sender wurden dafür eigentlich abgeschaltet?


Wann genau weis ich auch nicht mehr.
Könnte so 1990 gewesen sein. Abgeschaltet wurde auf jeden Fall der Gittermast (nicht der 2 Pole) auf den Leighton Bks.

Ein Grund warum man auf die Frankenwarte gewechselt ist war auch weil die US Raketenstation auf dem Schenkenturm geräumt worden ist. Dort war auch ein klitzekleiner Gitterturm mit einem Low Low Low Powersender für Die Hindenburg Kaserne und Emery Bks Beide Kasernen gibtes nicht mehr

von AFNBEKENNER - am 30.12.2003 01:14
Kay B schrieb:

Zitat

1. AFN ....mit den zwei Richtfunkantennen und den
Low-Power-UKW-Antennen. Zudem ist AFN TV ja erst später zur
Frankenwarte gewechselt. - Wann eigentlich?
Welche Sender wurden dafür eigentlich abgeschaltet?


Wann genau weis ich auch nicht mehr.
Könnte so 1990 gewesen sein. Abgeschaltet wurde auf jeden Fall der Gittermast (nicht der 2. neue Pole ) auf den Leighton Bks.

Ein Grund warum man auf die Frankenwarte gewechselt ist war auch weil die US Raketenstation auf dem Schenkenturm geräumt worden ist. Dort war auch ein klitzekleiner Gitterturm mit einem Low Low Low Powersender für Die Hindenburg Kaserne und Emery Bks Beide Kasernen gibtes nicht mehr

von AFNBEKENNER - am 30.12.2003 01:14
Re AFN-TV:
Ich erinnere mich noch an einen ganz schlecht kopierten Plan von Mitte der 80er, wo eben zwei Kanäle für AFN-TV verzeichnet waren. Soweit man es entziffern konnte (Müdesheim habe ich da auch als 29 anstelle von 39 gelesen...) handelte es sich um 50 und 60.
Re Würzburg Stadt:
Es könnte sich vermutlich um den kleinen unscheinbaren Mast handeln, den man auch vom Bahnhof aus in Blickrichtung Nord sieht. Er steht direkt am Waldrand und ist nur schwer zu erkennen. Vermutlich wird von dort die Innenstadt und Heidingsfeld versorgt, da von dort die "Frankenwarte" (Grundnetzsender) nicht sichtbar ist, zumindest zeigen die Antenne in genannten Gebieten dorthin. Ggf. wird aber auch vom Heidelstein empfangen (für ARD-BR werden dort häufig Band I-Antenne [Kreuzberg] genutzt, die in die gleiche Richtung wie die UHF-Antenne zeigen), was ich aber für eher unwahrscheinlich halte; hierfür wäre größerer Antennenaufwand erforderlich, da die UKW-Programme von dort auch nicht besonders gut (Autoradio: 103,3 und 101,9: S=4-5; 100,9; 106,2 und 107,3: S=3-4) ankommen.

von Thomas (Metal) - am 30.12.2003 10:09
So, eine Antwort vom BR auf meine Nachfrage ist gerade angekommen.

Der "östlichste" Mast (also http://radio.ghetto-fulda.de/sender/0068.JPG mit den o.g. Koordinaten) ist vom BR und wird für alle UKW-Programme, DAB, ARD-TV und als Selbststrahler für das MW-Programm genutzt.

Der "westlichste" Mast soll der Telekom gehören, von einem dritten Mast ist in der Antwort nichts zu sehen - gehe aber mal davon aus, dass man da nicht ganz 100% Bescheid wusste und somit wohl doch beide auf http://radio.ghetto-fulda.de/sender/0069.JPG der Telekom gehören und der linke für 104.4 Antenne Bayern und 106.9 Radio Gong genutzt wird, der rechte für ZDF, WDR, Privat-TV und die restlichen UKW-Programme. Nach BR-Info soll eben nur der rechte Mast der Telekom gehören - aber wofür wären dann die Dipol-Felder am linken Mast? Von AFN ist in der Antwort übrigens nichts zu sehen. Also entweder unterstes "Kästchen" am rechten Mast, oder gar nicht von der Frankenwarte.
Für die 1386 war wohl an einem der beiden Telekom-Masten wieder nur ein einfacher Draht gespannt. Kann ja noch mal jemand bei der Telekom nachfragen, welcher Mast welche Aufgabe erfüllt.

von Kroes - am 20.01.2004 13:51
@ Kroes

Danke für die Nachforschungen. Da ist jetzt wenigstens über den BR-Mast Klarheit geschaffen worden. Nur sind die Band III - Antennen auf dem Bild http://radio.ghetto-fulda.de/sender/0068.JPG halt nicht genau erkennbar.

Von unten nach oben sieht man erst die vertikal polarisierten DAB-Antennen und dann die "Krone" mit den Yagi-Antennen. Ist die Spitze darüber nur eine Art Blitzableiter oder hat man da eventuell eine Band III - Schlitzantenne versteckt?

von Kay B - am 20.01.2004 20:45
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.