Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 6 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
digi-john, Spacelab, Funkschatten, rassputin, Matthias K., Reinhold Heeg

Antennen für DAB / DAB+

Startbeitrag von Matthias K. am 20.09.2011 15:22

Ha, Wittenberg-Antennen hat angekündigt, bald (mehr) VHF-Antennen speziell für DAB im Angebot zu haben.
Noch sind sie nicht lieferbar, das soll sich aber bald ändern.

Damit werden folgende Wunschpunkte erfüllt:
1.) Es ist ein einfaches Dipol erhältlich
2.) Es gibt eine 3-Element-Antenne (sonst bekommt man eigentlich nur 4 aufwärts)
3.) Es gibt eine 5-Element-Antenne (Vorteil dieser 5er, siehe Punkt 4)
4.) Die drei genannten Antennen werden "Vormast" montiert, das macht die Montage und den Betrieb mehrerer dieser Antennen am gleichen Mast leichter und die Empfangseigenschaften bei "vertikal" (auch ohne Ausleger) besser.



Diese Antennen sind gerade für dieses Vorhaben praktisch, selbst wenn man die 3-Element-Antenne nur indoor und on Tour zum Testen benutzt.
Außerdem sind sie auf K11/K12 hin optimiert, das ebenfalls praktisch für Benelux ist (noch).

Für den Bundesmux auf K5 wären sie glatt zum falschen Bandende hin optimiert, da bleibt nicht mehr viel Gewinn, betrachtet man die Grafik.
Da würde es Sinn machen, wenn sie die gezeigte Antennenreihe in doppelter Ausführung anbieten würden.
Einmal so wie sie ist mit dem Vermerk: "Für K8 - K12" und dann nochmal alle Antennen, optimiert und mit dem Hinweis versehen: "Für K5 - K7".

Antworten:

Noch leistet mir die alte RTLplus Antenne (eigentlich für K7) erstklassige Dienste. Aber da der ganze Antennenmast demnächst eh runter muss weil ihn sonst wahrscheinlich der nächste Sturm runter nimmt muss ein Ersatz her. Wenn der Mast runter kommt fehlt ja auch eine UKW Antenne und da käme mir die WM4523-2 gerade recht. Diese würde die alte Kreuzdipol ersetzen und ich hätte auch weiterhin eine Außenantenne für DAB+. Besondere Ansprüche werden von mir eh nicht gestellt. Ich will nur aus dem PC und Schaltnetzteil Störnebel hier raus der sonst alles anfrisst. Der Bundesmux und das Saarland Ensemble gehen hier mit dem feuchten Finger Indoor. Das belgische Ensemble geht Indoor mit halber, Outdoor mit fast voller Kraft. Lediglich Rheinland-Pfalz auf 12a könnte kniffelig werden solange man Saarburg noch nicht aufgeschaltet hat. Aber der soll ja demnächst wieder kommen und dann geht das Ensemble hier erfahrungsgemäß sogar noch etwas besser als Belgien.

Der UKW Teil der Antenne brauch auch nix zu leisten. Das ist nur für meine Eltern und die hören nur die SR Programme und DKultur. Und die sind hier absoluter Ortssender.

von Spacelab - am 20.09.2011 21:47
suche eine duoantenne,die gemeinsam an eine halterung befestigt ist,die man dann an ein mast befestigt. die 2 gemeinsamen antennen habe ich mal im internet gesehen,weiss bloss nicht den namen der antenne mehr.die antennen haben eine starke richtwirkung.

gruss rassputin

von rassputin - am 21.09.2011 07:31
@Spacelab: So ist es bei mir mir der auf den Hahnenkamm ausgerichteten Antenne auch. Zu analogen Antennenzeiten haben wir damit das vertikal gesendete Signal vom BFS empfangen. Zum Glück haben wir sie nicht runtergeholt und damit empfange ich den Bundes- und Bayern-Mux. Bis 12C off Air ging, auch noch den. Auch der UKW-Dipol ist noch am Mast, da brauch ich auch nichts Neues.
Gruß
Reinhold

von Reinhold Heeg - am 21.09.2011 08:23
Hallo, mal eine Frage an die "Antennenkundigen", was haltet Ihr von der Duoband-Antenne hier:
http://www.amazon.de/gp/product/B001FWYVOI/ref=ox_sc_sfl_title_9?ie=UTF8&m=A3JWKAKR8XB7XF
schließlich kann mein SAT-TV auch TVB-T - so als Reserve.

Gruß Hans


von digi-john - am 21.09.2011 11:17
Das sind doch diese Antennen die man in den USA häufig sieht.

Ich denk Wunder darf man von dieser Antenne wahrscheinlich keine erwarten aber für deine Zwecke dürfte sie ausreichen.

von Spacelab - am 21.09.2011 11:47
Zitat
Spacelab
Das sind doch diese Antennen die man in den USA häufig sieht.

Ich denk Wunder darf man von dieser Antenne wahrscheinlich keine erwarten aber für deine Zwecke dürfte sie ausreichen.


Danke,
wenn ich hier im Kreis BT mit dem Pure One mini auf dem Balkon in der richtigen Ecke stehe und das Gerät in die richtige Richtung halte kann ich gerade noch etwas vom 11D Bayern Mux 2 aufschnappen, müsste vom Dillberg sein, dann wird so eine Antenne auf dem Dach schon was bringen.
Der 11D von Bayern ist ja nicht geplant für den Ochsenkopf oder ?

Gruß Hans



von digi-john - am 21.09.2011 13:20
Zitat
digi-john
Hallo, mal eine Frage an die "Antennenkundigen", was haltet Ihr von der Duoband-Antenne hier:
http://www.amazon.de/gp/product/B001FWYVOI/ref=ox_sc_sfl_title_9?ie=UTF8&m=A3JWKAKR8XB7XF
schließlich kann mein SAT-TV auch TVB-T - so als Reserve.

Das ist eine Logarithmisch-periodische Dipol-Antenne (LDPA). Preislich und optisch sieht die fast so aus wie diese hier von Tripol. Wunder kann man davon keine erwarten.

Der Gewinn auf der Tripolseite finde ich übertrieben, trotz 12dB Gewinn im UHF Bereich kann ich mit dieser Antenne kein DVB-T aus NL empfangen. Meine selbstgebaute Antenne (nach MMANA 10dBd Gewinn) schafft das ohne Probleme. IM VHF Band hat die Antenne zudem einen noch viel kleineren Gewinn.

Da es bei dir "nur" um dem Empfang eines Kanals geht der schon mit Stabantenne empfangen wird sollte das funktionieren. Wenn du weiter entfernte Sender empfangen möchtest würde ich lieber eine VHF Bandantenne benutzen.

Zu beachten gibt es noch dass die Antenne auf dem Bild für eine horizontale Montage gedacht ist, die meisten DAB Sender senden aber vertikal. Ob man die Antenne auch vertikal montieren kann habe ich der Amazon Seite nicht entnehmen können. Die Tripolantenne kann nur horizontal montiert werden. Eine falsche Polarisation der Antenne schwächt das Signal wieder stark ab.

von Funkschatten - am 21.09.2011 13:46
Danke für die Antworten,
Ihr habt ja Recht, eine 1-Band-Antenne ist allemal besser. :cheers:

Hans


von digi-john - am 21.09.2011 14:29
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.