Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
19
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Rheinländer, Mewtu, Japhi, Seltener Besucher, DJ Taifun, ulionken, Der Chef, hegi_ms, Saarländer (aus Elm), Thomas (Metal), ... und 5 weitere

Schwächelt Langenberg?

Startbeitrag von Der Dattelner am 11.11.2011 21:34

Hallo Zusammen,

auf meiner Fahrt von Haltern nach Datteln über Recklinghausen ist mir aufgefallen, dass der Sender Münster weit bis Recklinghausen rein von meinem Autoradio empfangen wurde.

Innerhalb Recklinghausen sprang die RDS-Anzeige wild durcheinander mal Dortmund, mal Nordhelle und wieder Münster. Nur an wenigen Stellen setzte sich Langenberg durch.

In Oer-Erkenschwick setzte sich sofort wieder Münster durch. Dann bis Datteln ein ständiger Wechsel Münster, Nordhelle, Dortmund und manchmal kam Langenberg.

Vielleicht liegt es ja auch an der Wetterlage?

Antworten:

Wetter. Mein Autoradio hat sich vorhin immer zwischen Markelo und Lopik entschieden (3FM). Stationär kann ich zzt. statt der Ems-Vechte-Welle Bayern 1 auf 95,6 hören.

von Staumelder - am 11.11.2011 22:25

-

-

von Seltener Besucher - am 11.11.2011 22:33
Im NW Ruhrgebiet ist es ähnlich, hier schaltet der Empfänger seit mehreren Jahren bei WDR2 ständig zwischen 99,2 93,3 (Kleve) und 93,5MHz um.In einigen Ecken wechselt das Autoradio auch mal auf das Regionalfenster Münster oder Aachen. Daran bemerkt man die Überversorgung die es hier gibt :D An den Stellen wo das Autoradio Aachen bevorzugt funktionieren übrigens viele belgische UKW Sender, DAB und sogar teilweise DVB-T :spos:

von Funkschatten - am 11.11.2011 22:53
Muss tatsächlich am Wetter liegen, zur Zeit bekomme ich hier z.B. den Ochsenkopf mit RDS ( In Lüdenscheid ) gerade läuft BAYERN 3 via 99,4 MHz

von 88,7 MHz - am 12.11.2011 00:06

-

-

von Seltener Besucher - am 12.11.2011 01:05
Gestern abend hatten wir eine starke-Tropo-Wetterlage in NRW und Umgebung. WDR 3 auf 97,0 vom Teutoburger Wald (168 km) kam bei mir fast in Stereo rauschfrei rein, ebenso die diversen Programme vom Harz (Brocken / Torfhaus) (ca. 250 km).

Auch DLF aus Münster auf 104,5 (0,32 kW, 142 km) kam sauber in Mono.

Bemerkenswert war, dass auch über längere Zeiträume praktisch kein Fading auftrat.

von Funkohr - am 12.11.2011 11:08
Weshalb hat eigentlich die 106.7 (1Live) nur 70 kW Sendeleistung, statt der sonst üblichen 100 kW für die restlichen WDR-Frequenzen, bekommen?

von Mewtu - am 09.07.2016 20:18
Ich habe keine Ahnung. Ursprünglich geplant waren 100kW (GE84), gelistet wurden lange Zeit 80kW, seit mindestens 10 Jahren werden 100kW angegeben. Die Senderausgangsleistung in Langenberg ist aber niedriger als bei den anderen 100kWlern und ergibt so umgerechnet c.a. 70kW. Daher kommt auch die Angabe 45kW für DKultur. Die 96,5 wurde früher mit 50kW angegeben, seit mindestens 15 Jahren nur noch 35kW. Rechnerisch kommen c.a. 45kW ERP zustande. Die genauen TRP-Werte habe ich aber gerade nicht parat.

von Japhi - am 09.07.2016 20:24
Die 106,7 ist entgegen der anderen Frequenzen zwar auch für 100kW koordiniert, jedoch nicht für Rundstrahlung. Das genaue Diagramm habe ich allerdings gerade nicht zur Hand und kann damit nicht sicher sagen, daß es an Eifel 106,6 liegt.
Sofern man ohne weitere Umbauten die gleiche Sendeantenne wie die anderen Programme nutzten möchte hat man natürlich ein ND-Diagramm. Um dann den Vorgaben, geminderte Leistung in eine oder mehrere Richtungen, gerecht zu werden muß dann eben die Leistung abgesenkt werden damit es paßt. Alternativ könnte man natürlich auch die Antennenanlage so umbauen daß genau nur für diese Frequenz und für die vorgesehene Richtung ein Einzug erzeugt wird. Oder man würde für die 106,7 eine ganz eigene Anlage aufbauen.

von Thomas (Metal) - am 09.07.2016 20:46
Thomas Eifel ist doch 105,5?? 106,6? habe ich noch nie gehört :eek:

von Rheinländer - am 09.07.2016 20:59
Eifel-Scharteberg Big FM, nicht Eifel Bärbelkreuz Eins Live.

von Saarländer (aus Elm) - am 09.07.2016 21:00
Zitat
Saarländer (aus Elm)
Eifel-Scharteberg Big FM, nicht Eifel Bärbelkreuz Eins Live.


Ja 1 live ist doch die 105,5 Das ist doch die Eifel Frequenz

von Rheinländer - am 09.07.2016 21:10
Zitat
Thomas (Metal)
Die 106,7 ist entgegen der anderen Frequenzen zwar auch für 100kW koordiniert, jedoch nicht für Rundstrahlung. Das genaue Diagramm habe ich allerdings gerade nicht zur Hand und kann damit nicht sicher sagen, daß es an Eifel 106,6 liegt.


International (GE84) ist 106.70 mit 100 kW Rundstrahlung koordiniert. Allerdings wurde von Anfang an eine etwas geringere Leistung gefahren, vermutlich zum Schutz eines anderen Senders, am nahe liegendsten ist Eifel Scharteberg.

Koordinierte und verwendete Leistung für diese Frequenz sind jetzt beide wieder mit FMSCAN abrufbar (auf die Zahlenangabe der Leistung klicken). Jemand hatte die Plandaten mit der tatsächlich benutzten Leistung überschrieben.

73 de Uli

von ulionken - am 10.07.2016 05:58
Eifel 106,6, klar! Das wird es sein.

von Japhi - am 10.07.2016 06:10
Der Sendemast Langenberg dient auch als Orientierungshilfe für die Piloten. Vielleicht liegt es auch daran für den Schutz des Flugfunkes das mit ca 80KW gesendet wird.

von DJ Taifun - am 10.07.2016 08:36
Ja es liegt am Abstand zum Flugfunkbereich ab 108,0 MHz. Auch Münster 107,9 MHz sendet bzw. sendete mit etwas weniger Leistung.
Auch im Moment noch, seit einem Jahr schon, verhandelt die BNetzA über einen Teil der im Jahr 2015 ausgelaufenen UKW-Senderlizenzen über deren Verlängerung, mit den Flugsicherheitsbehörden um Schutzabstände und Störstrahlungen....

von Der Chef - am 10.07.2016 17:28
Aber betrifft der Flugfunk auch noch die 106.7? In Bremen sendet DLF ja auch mit 100 kW auf 107.1

von Mewtu - am 10.07.2016 22:49
Der Unterschied zwischen 80 kW und 100 kW sind gerade mal (aufgerundet) 0,97dB. Diese Differenz ist gerade messbar, aber sicher nicht hörbar.

von hegi_ms - am 11.07.2016 06:52
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.