Frage Qualität des Becker Traffic Pro

Startbeitrag von HAL9000 am 15.01.2004 16:59

Hi Leutz,

ich stehe vor der Kaufentscheidung für ein Autoradio Becker Traffic Pro HighSpeed.
Wie macht sich das Ding im Radioempfang, in wiefern ist es DX-tauglich bzw. untauglich? Hab in den techn. daten gelesen, das FM-mässig nur in 100kHz Schritten geschaltet werden kann---

Wenn wer Erfahrung hat, möge er es hier posten, Danke schon mal im Vorraus

Antworten:

Becker eignet sich zum DX nur bedingt. Bin etwas enttäuscht von meinem Monza. Wenn ein Signal stark genug ist (die Schwelle ist aber sehr niedrig), ist jedenfalls der Sound perfekt.



von andimik - am 16.01.2004 10:12
Was mich bei Becker allgemein stört: Sobald das Signal auch nur ein bisschen gestört ist, wird automatisch auf Mono geschaltet.

Fährt man dann bestimmte Strecken, wechselt das Radio ständig zwischen Mono und Stereo, was mich tierisch aufregt.

Kenn' allerdings nur die OEM-Radios von Becker (Mercedes).

Gruß,

Wolfgang

von Wolfgang R - am 16.01.2004 16:07
Ich habe eine Becker Mexico Pro CD. Um es kurz zu machen:
Zum DXen ist es untauglich, hat aber einen guten Sound und besticht durch sein schnelles AF-Umschaltverhalten. Wer also im Auto nur Radio hören will, wird mit Becker seine Freude haben.

von WellenJäger - am 19.01.2004 08:30
Ich habe mein Becker Mexico Pro CD im Sommer 2000 (insbesondere Schweiz und Italien) ausgiebig testen können. Hier in kürze die Pros und Contras:

PRO:
1) Diversitytuner (2 Empfangsteile, die sich ergänzen)
2) sich ständig aktualisierender automatischer Bandscan mit 3-stelligen Sendekürzeln; man braucht praktisch keine Stationstasten
3) sehr schneller Frequenzwechsel ohne Umschaltgeräusche, interessant zu beobachten, man sollte vielleicht besser Beifahrer sein...
4) sehr guter Klang; leichte Störgeräusche wie Verzerrungen werden irgendwie ausgeblendet und abgeschwächt
5) sehr gutes MW-, LW- und KW-Empfangsteil
6) Radiotext läßt sich komplett, also ohne Lauftext auf dem großen Display darstellen

CONTRA:
1) AF-Funktion nicht deaktivierbar; man kann sie nur durch Umwege umgehen
2) 100-kHz-Abstimmschritte :-(
3) nicht so empfindlich; Schwache Sender gehen schnell unter
4) kein Sharx
5) Trennschärfe eher mittelmäßig, deutlich schlechter als gute Blaupunktgeräte
6) Stereoempfang nur bei wirklich starken sendern
7) Man benötigt eine starke Autobatterie !!

von WellenJäger - am 19.01.2004 16:33
Contra:

Einige Bugs meines Monza MP3:

a) zB Radio Maria Italien und Südtirol (also wenn PS zT gleich ist) per Drehen nicht trennbar, nur via Tastatur. Wie es mit den div. verschiedenen Antennen, die ja alle die gleiche PS-Codes haben geht, weiß ich nicht.
b) MP3: nach dem Ausschalten des Geräts ist die MP3-Disk nicht lesbar, ein Reset ist notwendig.
c) MP3: Verzeichnisse kennen keine Umlaute.
d) Ortssender werden beim Suchlauf manchmal übersprungen, obwohl der andere Tuner die Frequenz empfangen hat.
e) Radiotext: Wenn der Sender nur 32 Zeichen hat, gibt es störende Zwischenräume.
f) PS ist trotz Punktmatrix nur in Großbuchstaben (Radiotext ist aber richtig in Kleinbuchstaben dargestellt)
g) AF: kann zur Qual werden, wenn er sich alle Sekunden abwechselt, zB wenn alle Signale schlecht sind, erzeugt aber auch zT einen Übergangston (Knacken).
h) zT sinnloses Kastrieren von PS-Namen (eine Tabelle wäre besser)

Pro:

a) Kurzwelle: Ich dachte immer, das nur Freaks sich freiwillig die Kurzwelle anhören. Aber manchmal ist der Klang besser als auf UKW!!!! So was Gutes habe ich bisher nicht gekannt!
b) AF: Nicht gebunden an die Senderangaben.



von andimik - am 20.01.2004 08:41
Hi @ all

erstmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Wegen des Navi-Systems hab ich mir den Traffic Pro doch gekauft. Vom UKW-Teil bin ich gegenüber meines Kenwoods recht begeistert, zog letzterer doch gerne bei schwankenden Sendern (wie sie bei uns normal sind) sehr hart die Hochtonbremse.

@ Der Schwabe: den Ansagetext, wo du nu abbiegen musst, kannst du doch per einfachem Knopfdruck abschalten, auch wenns nicht danach ausschaut, das eingebaute Display reicht völlig aus zur Navigation. Zumal du den angesagten Text mit den wichtigen Nachrichten ausm Radio mixen kannst, beides für sich in getrennter Lautstärke.

@ WellenJäger: Zur Trennschärfe kann ich nicht sooo viel sagen, da ich wie gesagt in einem chronisch unterversorgtem UKW-Gebiet wohne (Wilhelmshaven), aber er macht sich nach ersten Tests nicht schlechter als der Kenwood (der ja auch schon seinerzeit 1300 DM kostete)

@ Andreas Mikula: stimmt, warum man trotz des eigentlich guten Punktmatrix-LCD auf kleine Buchstaben verzichtet hat, ist mir auch schleierhaft: ffn überträgt zum Beispiel das RDS mit kleinen Buchstaben.... aber nix davon zu sehen.
Evtl. geht es mit einem der nächsten Software- Updates.
Knacken beim Umschalten sind beim Traffic Pro absolut ein Fremdwort, selbst wenn AF und eingestellter Sender gleichermassen schlecht sind: man hört wohl in dem Moment, das das Gerät umschaltet, aber knacken tut da nix... Und im Normalfall bekommt man vom Umschalten gar nichts mit.

Trotz allem noch mal vielen Dank an alle für eure Erfahrungsberichte, ich werd mal schauen, wie sich das Gerät nach ein paar Wochen Alltagsnutzung so macht.



von HAL9000 - am 21.01.2004 00:38
Da wir beiden anscheinend trotzdem den selben Tuner haben:

Das mit dem Knacken kommt selten vor, aber habe ich wirklich schon gehört. Evtl. bei anderen Sender probieren.

Contra:
i) Die AF verlässt sich zu sehr auf den 2. Tuner und checkt vorm Umschalten nicht, ob das wirklich der gleiche PI-Code ist. Daher kann bei Tunnelausfahrten mal ein falscher Sender gehört werden (zB Katschberg: Im Tunnel 102,5 Antenne, draußen aus Italien RTL102,5).
j) Das mit Pro-b) stimmt nicht für das Menü RDS (ohne Qualiät), dort gilt wirklich nur die AF vom RDS-Signal.

Ich weiß nicht, ob es für mein Radio ein Software-Update gibt und wie man das bewerkstelligt.



von andimik - am 21.01.2004 11:09
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.