Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum
Beiträge im Thema:
41
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Spacelab, Staumelder, Sandy N, Martyn136, Rheinländer, DX OberTShausen, iro, marcy311, Yoshi_, ScheichManfred, ... und 16 weitere

Yavido sendet ab Januar nicht mehr über Astra :(

Startbeitrag von Martyn136 am 07.12.2011 23:40

Yavido wird zum Januar die Verbreitung über Astra einstellen und nur noch über IP zu empfangen sein >> http://www.yavido.tv/empfang

Schade irgendwie, weil fand Yavido neben Ojom schon praktisch zum laufen lassen, während man z.B. am Notebook was macht. ;)

Antworten:

Wirklich schade.
Hoffentlich bleiben uns iMusic1 und Deluxe noch lange erhalten. Zu Ojom sage ich jetzt mal lieber nichts...

von DX OberTShausen - am 07.12.2011 23:53
nix!

von iro - am 08.12.2011 00:04
oje eine Welt geht unter :rolleyes:

von Robert S. - am 08.12.2011 01:20
Mit iMusic1 und Deluxe Music kann ich persönlich garnichts anfangen, das ist einfach nicht meine Musik.

Und auch wenn man Ojom hört muss man ja noch lange dort nichts bestellen.

von Martyn136 - am 08.12.2011 01:24
Zitat
Martyn136
Und auch wenn man Ojom hört muss man ja noch lange dort nichts bestellen.


Die Werbung ist mir egal. Ich kann dem Sender nichts abgewinnen, weil einfach immer die gleichen 15-20 Songs rauf- und runtergedudelt werden.

von DX OberTShausen - am 08.12.2011 02:17
Es gibt ja noch genügend Musiksender über Hotbird und 28 Grad Ost.


von Handydoctor - am 08.12.2011 05:53
So isses. Wer nur Astra 19.2° für Musikfernsehen nutzt, ist eh verloren. Auch immer wieder schön wie reflexartig von vielen Menschen "Musikfernsehen ist tot" kommt, wenn das Thema da drauf kommt. Nö, isses nicht. In Deutschland gibt's nur keins.

Ein Beispiel aus Polen für einen richtig guten, jugendlichem Musiksender ist eska TV: http://www.eskatv.pl - Übrigens auch mit Live-Stream ohne IP-Sperre ;-)

Yavido hab ich nie geschaut, nur beim Zappen dran vorbei kommen. Entweder lief nichts was ich mir freiwillig antue oder der halbe Bildschirm ist mit Werbung zugekleistert. Wenn ich von den paar Mainstreamhits nix sehen soll, kann ich auch Hitradio XY hören. Nein danke. Kein Verlust.

von Sebastian Dohrmann - am 08.12.2011 06:31
konnte man analog sowieso nicht empfangen

von Analogist - am 08.12.2011 06:36
Einen 2. LNB mit Halterung und ferngespeistem Umschalter am Mast fuer 13 oder 28 Grad sollte man sich schon leisten wenn man Musik TV sehen moechte. Kostet alles kaum mehr als 40 Euro.

von Nordlicht2 - am 08.12.2011 07:10
... oder Radio über DVB-S. Da wird man nicht immer von halbnackten Frauen abgelenkt während man z.B. am Notebook was macht. Für halbnackte Frauen gibts andere während-man-z.B.-am-Notebook-was-macht-taugliche Seiten. Gerüchteweise ist die Bildquali da auch besser als bei so manchem Clipsender. Ich habe mehr Radio über 19,2 gehört als Musik-TV darüber geguckt.

Doof nur, dass ich dann wieder alle Programm neu ordnen darf. Der Sender ist bei mir relativ weit vorne gespeichert (knapp vor Al Jazeera) :bruell:

von Staumelder - am 08.12.2011 08:24
Zitat

Doof nur, dass ich dann wieder alle Programm neu ordnen darf. Der Sender ist bei mir relativ weit vorne gespeichert (knapp vor Al Jazeera)

Ersetz' doch Yavido einfach durch Uschis Schwestern, dann bleibt Dir Deine Reihenfolge erhalten.
Oder hast Du DEN noch weiter vorne gespeichert :D

von iro - am 08.12.2011 08:53
Auf der 3. Fällt nie auf da dort eigentlich der NDR gespeichert werden muss™ und die 3 beim Zappen immer übersprungen wird :D

von Staumelder - am 08.12.2011 09:11
Durch die immer stärkere Verbreitung von Hybrid TV - entsprechende Portale gibt es jetzt schon in Fernsehern, DVB-S- und C-Receivern, DVD-Playern, BluRay-Playern, externe Webboxen und, und... - wird man damit leben müssen dass immer mehr Sender den linearen Weg der Satelliten- und Kabelverbreitung einstellen. Hier standen die Zuschauerzahlen ohnehin nie in Relation zu den horrenden Mieten auf dem Satelliten. Die Entwicklung ist sehr gut, wie ich finde. Damit wird auch der Satellitenbetreiber Astra, dessen Transpondermiete oft ein Zahnfaches des Konkurrenten Eutelsat betrug, dazu gezwungen seine Preise zu senken. Wie bei allen Unternehmen, die auf Internet setzen, so gilt freilich auch bei Yavido: Je mehr Zuschauer im Internet fernsehen, desto teurer wird's. Mal schaun ob diese Rechnung aufgeht.

von Wiesbadener - am 08.12.2011 09:56
In der Vergangenheit war der Schritt zum "Web only" Programm immer gleichzeitig der erste Schritt zum Sendeschluss.

Mein Nachbar ist gerade auf der Suche nach nem neuen Flachmann. Er wollte auch etwas Hybrides hat aber bis jetzt nichts nennenswertes gefunden. Das wirkt alles immer etwas halbfertig. Die meisten Geräte haben beispielsweise nur Flash Light und/oder können Videos nicht in Vollbild abspielen. So hat man immer nur die Internetseite auf dem Bildschirm mit dem kleinen Videobild. :sneg: Wirklich gut funktionierten nur die speziellen Portale der TV Hersteller. Aber das war ihm den Aufpreis nicht wert.

von Spacelab - am 08.12.2011 11:03
Ich hatte vor kurzem mal probiert den Sender übers Internet zu sehen. Hat nicht geklappt, kein Verbindungsaufbau. Bei You Tube gehen Videos bis 720p mit meinem mobilen Internet.

von pomnitz26 - am 08.12.2011 11:23
Ich habs auch schon versucht den Livestream zu sehen. Ich hab mehrere Anläufe gebraucht bis eine Verbindung aufgebaut wurde. Wenn man da nicht noch nachbessert sind das ziemlich schlechte Vorraussetzungen für ein Web only Programm.

von Spacelab - am 08.12.2011 11:56
Zitat

Mit iMusic1 und Deluxe Music kann ich persönlich garnichts anfangen, das ist einfach nicht meine Musik.


Dafür konnte ich mit Yavido Clips fast gar nichts anfangen, total prollig das Programm, der hatte auch schon im Frühjahr bei Kabel BW gekündigt.

Zitat

Viva kann man mit einem täglichen Programm von ca. 2h Musik auch nicht mehr als Musiksender betrachten.


Na so wenig Musik gibts nun bei VIVA auch wiederum net. :D I.d.R. von 1:00-15:00 Uhr, sowie 20:15-21:15 gibts noch die Musikstrecken, der Rest ist dann Programmauftrag nicht erfüllt!

Zitat

Das bleiben dann wirklich nur noch Deluxe Musik und iMusic1 übrig. GoTV wird auch nicht jedermanns Geschmack sein.


Gut GoTV ist doch auch net schlecht. Tagsüber werden doch viele Mainstreamsclips gesendet (Alles unzensiert), nur abends kommt die FM4-Gemeinde auf ihre Kosten.

Ansonsten ziehe ich mir viel noch Ocko rein. Der Rest wird dann beim BRAVIA-TV-Portal konsumiert (TapeTV u.a.).

von UKW-Fanatiker - am 08.12.2011 19:49
Mal ganz davon abgesehen dass der Sender Yavido wirklich nicht meinen Musikgeschmack trifft, finde ich dass das für Yavido der Anfang vom Ende ist. Mit Würfelzucker TV damals war das nämlich genau das gleiche. Als Internet-only Sender wird Yavido keinesfalls bestehen können.

von BetacamSP - am 08.12.2011 20:43
Was wurde eigentlich aus Würfelzucker? Die hatten doch damals ein großes Comeback abgekündigt. Daraus war ja anscheinend nichts geworden. Zumindest nicht über Astra 19,2°.

von Spacelab - am 08.12.2011 21:20
Ich Trauere am meisten NRJ HIts und ocko TV Hinterher,. dass waren die besten Musiksender die es je gab! Ocko kann man wenigstens noch online sehen

Bei NRJ gibts online kein Musikprogramm mehr:mad:

von Rheinländer - am 09.12.2011 06:32
Über 23,5°Ost gibts Ocko auch noch ;)

von htw89 - am 09.12.2011 07:15
Zitat
Heiner.
Über 23,5°Ost gibts Ocko auch noch ;)

Ja auf der Halterung geht leider kein weiteres LNB mehr drauf :hot:

Ich habe 8 LNB's auf der Halterung :-), und dementsprechend einen größeren spiegel

von Rheinländer - am 09.12.2011 10:42
Wenn ich Musikfernsehen schaue, dann am ehesten noch 1music auf 5° Ost. Ist imho der einzige noch halbwegs erträgliche Musiksender.

von RheinMain701 - am 09.12.2011 10:48
Zitat
Spacelab
Was wurde eigentlich aus Würfelzucker? Die hatten doch damals ein großes Comeback abgekündigt. Daraus war ja anscheinend nichts geworden. Zumindest nicht über Astra 19,2°.

Wikipedia sagt:

Würfelzucker TV stellte den Sendebetrieb via Internet Livestream, sowie die Website am 21. Mai 2008 um 10:23 Uhr komplett ein

von Yoshi_ - am 09.12.2011 11:49
Schade! Der Sender hatte damals ein paar echte Perlen im Programm.

von Spacelab - am 09.12.2011 12:26
Deluxe ist noch ein gutes Musikprogramm, die ab und zu eingeblendete Werbung stört nicht so sehr und ist definitiv besser als eingeblendete SMS. Man muss halt die Musikfarbe mögen.

Sollte iMusic 1 nicht mal auf DVB-T Rhein-Main starten? Ich hatte mich damals schon gefreut, und was gibt es stattdessen? QVC und Channel 21 :heul:

von ScheichManfred - am 09.12.2011 18:04
Hallo, schade daß Yavido sich von Astra verabschiedet, aber es gibt ja noch andere Sender. Ich schaue derzeit regelmäßig den Sender "Mooz Dance" auf Thor 6, 1° W, 11977 H, 28000-7/8. Super Musikfernsehen, ohne Werbung (!), schon mit Spiegel 40 cm Ø unverschlüsselt zu empfangen.

von marcy311 - am 09.12.2011 21:41
Zitat
ohne Werbung (!)

Na dann hoffen wir mal das es diesen Sender noch länger gibt. :D

von Spacelab - am 09.12.2011 21:58
Yavido hat sich wie angekündigt, über DVB-S (astra) verabschiedet und ist somit nur noch über Internet empfangbar.

von Andy-1979 - am 01.01.2012 16:49
R.i.p

von Nordi - am 01.01.2012 17:53
Und ich freu mich schon auf pearl.tv. Wird sicher ein grandioser Sender. Ich habe ihn direkt auf die 329 verbannt.

von Staumelder - am 01.01.2012 19:42
Na die scheinen ja mit ihrem (wenn man es mal genau betrachtet) gar nicht so günstigem elektro Kram ganz gut zu verdienen. :rolleyes:

von Spacelab - am 01.01.2012 20:15
Mal eine Frage in die Runde, hat der Französische Sender "D 17" auf ASTRA, schon immer so viel Musik gesendet oder ist das erst neu.:-)

von Sandy N - am 08.03.2013 09:44
Die hatten immer schon recht viel Musik im Programm. Aber meistens spät abends oder nachts.

von Spacelab - am 08.03.2013 11:32
btw.

Yavido wird am 31.03 eingestellt

von Scrat - am 08.03.2013 12:14
Ach was?

von Georg A. - am 08.03.2013 12:54
Zitat
Sandy N
Mal eine Frage in die Runde, hat der Französische Sender "D 17" auf ASTRA, schon immer so viel Musik gesendet oder ist das erst neu.:-)


Über Astra wurde auf dem unverschlüsselten Programmplatz von D17 vormals Direct 8 ausgestrahlt, bis Canal + Direct 8 und Direct Star von der Bollore-Gruppe aufgekauft hat. Direct 8 (heute D8) hatte keine Musikstrecken im Programm, aus rechtlichen Gründen wurde D8 abgeschaltet, und D17 aufgeschaltet.

D17 ging ursprünglich über das französische terrestrische Digitalfernsehen als Europe 2 TV an den Start, ein Programm mit (durchaus alternativer) Musik und zahlreichen Jugendserien, wurde dann in Virgin 17 umbenannt, nach einem Gesellschafterwechsel in Direct Star, die Musik wurde immer mainstreamiger, die Serien weniger. 2012 übernahm Canal + das Zepter, seitdem wird unter dem Namen D17 fast nur noch Musik ausgestrahlt.

Siehe: http://fr.wikipedia.org/wiki/D17_%28cha%C3%AEne_de_t%C3%A9l%C3%A9vision%29

von Chris85 - am 08.03.2013 15:21
Merci !!!

von Sandy N - am 08.03.2013 16:17
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.