Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Diskussionsforum-Angststörungen
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Ines, Christie, elisabeth, Lena, verena p.

Angst vor dem Urlaub auf den ich mich eigentlich freue

Startbeitrag von Ines am 12.07.2009 18:09

Hallo!

Ich habe dieses Forum eben eher durch Zufall endeckt und lese mich hier jetzt seit über einer Stunde durch die Themen. Erstmal stellte ich mich wohl am besten kurz vor: Ich bin 30 Jahre jung und bekam vor zwei Jahren von einen Tag auf den anderen Panikattaken und litt unter Angstzuständen. Bin von Arzt zu Arzt und dann zum Psychiater, der wollte mir direkt Antidepressiva verschreiben, die ich aber nicht nehmen wollte weil in der Familie schlechte Erfahrungen gemacht wurden die ich Hautnah miterlebt habe. Naja, nach vielem hin und her hat mich meine Schwägerin zu Ihrer Heilpraktikerin geschleppt....Nach den Besuchen bei Ihr ging es mir nach und nach besser.

Jetzt ist es so das ich wieder fast alles machen kann wie vorher (konnte zeitweise nicht mal zehn minuten allein sein) außer allein in Geschäften einkaufen und Auto fahren (klappt aber schon manchmal)... Es geht mir also, bis auf kleinere Panikattaken, wieder relativ gut.

Jetzt wollen wir das erste Mal seit dem das alles angefangen hat in den Urlaub fliegen, seit wir letzte Woche last minute gebucht haben schleicht sich so ein leichtes Panik/Angstgefühl im Brustbereich ein. Dieses Gefühl kenne ich zwar in sehr viel stärkerer Form aber es macht mir wirklich sorgen. Ich freue mich wirklich auf den Urlaub aber ich hab ein bißchen Angst wie es wohl auf dem Flughafen und im Flugzeug sein wird und ob ich Attaken haben werde oder nicht. Ich wüßte ehrlich gesagt nicht wie ich damit umgehen soll.

Bisher war ich ja immer in gewohnter Umgebung wenn es mir nicht gut ging und ich habe auch eigentlich nie wirklich gelernt mit den Attaken umzugehen, das heißt, ich hab mich einfach eingeigelt und gewartet bis sie weg waren. Das schlimme ist, wenn ich eine Attacke habe oder unter dieser Angst leide denke ich ímmer wieder das meine Herz nicht okay ist oder das mein Puls rast und der Blutdruck mega hoch ist, obwohl ich weiß das das alles nicht so ist weil ich oft genug beim Arzt oder in der Klinik war, es fühlt sich aber immer so an, es pockert im ganzen Körper.

Vielleicht kann mir jemand einen Tip geben was ich tun soll, ich möchte meiner Familie und vor allem auch mir nicht den Urlaub verderben indem ich vorher schon wieder in die Angst vor der Angst verfalle.

Ich weiß es ist schwer weil Ihr mich noch gar nicht kennt und nicht viel über mich wisst aber ich wäre trotzdem für jeden Tip dankbar. Ich hab diese Notfalltropfen hier aber ich weiß ehrlich gesagt gar nicht ob sie mir wirklich helfen würden oder ob es überhaupt gut ist sie zu nehmen.

Ich danke schonmal allen die diesen kleinen Roman hier gelesen haben und mir evtl. eine Antwort geben können.
Liebe Grüße..Ines

Antworten:

hallo ines,

herzlich willkommen bei den angsthasen. :)

also du weisst im grunde schon selber was du tun solltest - höre auf dir die angst vor angst rauf zu züchten, denn die ist schlimmer als die angst selbst. versuche die gedanken "was ist wenn.." zu unterbinden. setze dich 1 x bewusst mit dem gedanken auseinander: überlege, was kann ich tun wenn es passiert, und lege dir für den fall das eine art plan" zurecht.

die notfalltropfen sind von bach nehme ich an? nimm sie - nimm sie auch jetzt schon wenn du merkst das dir unwohl wird beim gedanken an dien urlaub. die schaden nicht und du hast nix zu verlieren.

und höre auf dir jetzt schon ein schlechtes gewissen zu machen. du könntest dich mit deiner familie hin setzen und drüber reden. über deine bedenken, deine angst das es dort losgehen könnte. aber du verdirbst niemandem den urlaub ausser erstmal dir selber!!!

indem du dich so sehr unter druck setzt, kommt die angst natürlich auch wieder um die ecke und stochert direkt mal en wenig in der glut rum. kennst du selbsterfüllende prophezeiungen? die funktionieren auch mit positiven dingen. versuche dir zu sagen das du das gut hin bekommst, udn wenn mal angst kommt ist das auch kein beinbruch!! die geht auch wieder - die olle nudel -

ich habe auch immer extreme herzängste gehabt, und weil ich im falle der panik nicht mehr wirklich denken konnte habe ich mir kärtchen geschrieben: "mein herz ist gesund und weiss was es tut" oder "angst ist nur ein gefühl, es lässt das herz schneller schlagen, aber es ist gesund" ... irgendwie solche dinge und diese habe ich mir dann laut vorgelesen! das "hinhören" lässt einen schonmal ein wenig vom herzen weg horchen, ausserdem reguliert sich einiges durch die atmung.

bereite dich auf den urlaub vor, aber nicht im negativen. sondern wie auf z.b. ein bewerbungsgespräch wo du gut vorbereitet hin gehst, und du weisst dir kann nichts passieren, weil du für alle fälle vorbereitet bist.

und zu guter letzt - egal wo du hin fliegst - auch da gibt es für den allergrößten notfall einen arzt.

ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen mit den ratschlägen.

lg verena
ps.: und die erfahrung zeigt das die erwartungsangst in eigentlich jedem fall den ich kenne, viel größer ist als das was am ende eintritt.

Fly high und geniesse es! ;)

von verena p. - am 12.07.2009 18:40
Hallo Ines

First of all: Herzlich Willkommen hier im Forum.
Und NEIN es ist gar nicht schwer reinzudenken obwohl du gerade das Erstemal geschrieben hast.
Wir alle kennen die Problematik.

Also:
Ich bin eigentlich auch völlig angstfrei nur in Krisenzeiten schleicht sich so das Eine oder Andere dumme Gefühl nochmal ein.
Aber das macht nix, es wird nie wirklich schlimm.
Zu deinem Erfolg: Herzlichen Glückwunsch!!!
Du hast das geschafft wovon viele hier träumen; nämlich dein Leben wieder so gut wie angstfrei leben zu können.
Das Ding mit dem Urlaub kommt mir seeeeeehr bekannt vor.
Auch bei mir war es damals so dass ich generell angstfrei war, als es jedoch an die Planung des Urlaubes ging und die Buchung des Fluges fest war, da packte es mich genauso ein wenig wie dich jetzt.
Mein Tip: Lass es zu!
Du darfst da ein bisschen Angst davor haben. Das ist immerhin jetzt etwas doch Grosses was du zum ersten Mal wieder nach deiner Angst tust.
Und dass es einem da mulmig wird und die alten Muster sich wieder bissel nach vorne schieben ist absolut normal.
Bei mir war es dann am extremsten als ich in die Maschine einstieg.
Als es dann aber losging, die Erde unter mir immer kleiner wurde, da überfiel mich ein riesiges Gefühl des Jubels und der Freude.
Im Urlaub selbst hat es mich dann auch nochmal ein bisschen gepackt, aber es war absolut auszuhalten.

Alles in allem war dieser Urlaub der krönende Abschluss einer langen panischen Zeit.

Somit bleibt mir nur zu sagen:
Dein Gefühl ist völlig normal, aber es wird nicht in einer Katastrophe enden.
Du wirst vielleicht auch noch ein bisschen nervöser werden bevor es dann losgeht, aber was solls.
Du DARST nervös sein, aber ich glaube absolut nicht dass du wieder in eine schlimme Attacke verfällst.
Und selbst wenn; du hast gelernt wie du durchgehen kannst.
Denk also nicht viel drüber nach, fang dich an tierisch auf den Urlaub zu freuen, und gesteh dir auch ein, dass du auch ein mulmiges Gefühl haben darfst.
Die meisten Menschen haben das bevor sie fliegen, auch die ohne Angststörung.

Also:
FLIEG LOS UND GENIESSE!!!!!!

Liebe Grüsse

Lena

von Lena - am 12.07.2009 18:45
Hallo Verena,

danke für die schnelle und liebe Antwort, ich freue mich sehr das hier so schnelle Hilfe kommt.

Die Tropfen sind von Bach, ich nehme ab und zu aber wie gesagt, ich weiß nicht wirklich ob sie helfen oder nicht.
Ich kann zum Glück sehr gut mit meinem Mann über meine Ängste sprechen, er hat mich wirklich wunderbar unterstützt als es mir richtig schlecht ging, seit komplettes Leben nur auf mich abgestimmt wenn es sein musste und das über 1,5 Jahre, ich bin wirklich froh das ich ihn hab.
Er weiß das ich ein bißchen angst habe das alles wieder los geht, aber eigentlich sagt er das gleiche wie Du.
Ab jetzt werde ich versuchen mich so gut wie möglich auf meinen "schönen und wohlverdienten" Urlaub vorzubereiten.
Ich danke Dir ganz herzlich für Deine Antwort und bin sehr froh dieses Forum gefunden zu haben, ich habe schon in mehreren Foren mitgelesen aber das sagte mir alles nicht so zu.
Ich hoffe hier öfter mal herzufinden, auch wenn ich das schlimmste Überstanden habe würde ich mich gern mit Menschen austauschen die wissen wie ich mich fühle. Ich habe viele Freunde und eine tolle Familie mit denen ich über alles sprechen kann aber sie können eben nur zuhören und nicht wirklich verstehen weil sie "Gott sei dank" noch nie in solchen Situationen waren.

Ganz liebe Grüße.....Ines

von Ines - am 12.07.2009 18:53
Hallo Lena,

man das geht ja schnell hier, danke für die liebe Begrüssung. Ich scheine hier wirklich richtig zu sein, nur ärgerlich das ich nicht vor zwei Jahren schon auf das Forum gestossen bin.

Ich helft mir wirklich unheimlich, es ist wirklich schön mal von jemanden zu hören/lesen der wirklich weiß wie ich mich fühle und der sogar das Problem mit dem Urlaub schon hatte.

Ich denke das ich das hinbekommen werde, vor allem werde ich jetzt mal aufhören mir über alles gedanken zu machen was schlimmes passieren könnte, Ihr werdet lachen, ich hab nicht mal ne liste gemacht was ich alles packen muß, es geht am freitag schon los. Ich hätte wirklich genug schönes zu tun was den Urlaub angeht und damit werde ich morgen anfangen, dann kommt vielleicht auch ein bißches positive Urlaubslaune auf.

Danke nochmal, es ist echt toll das Ihr so schnell da wart.

Liebe Grüße Ines

von Ines - am 12.07.2009 19:00
hallo ines,

erst heute früh sprachen wir in der arbeit v. urlaub, da kam bei mir schon wieder leichte panik hoch, statt freude. ich fahre aber erst ende august!
also ja, ich kenn das auch. jedes jahr bei mir das gleiche theater, diese fiese erwartungsangst!
aber ich versuch auch so zu denken, wie schon v. verena und lena oben beschrieben und es hilft!

eigentlich hat mir der urlaub auch immer recht gut getan und vorletztes jahr wollte ich sogar gar nimmer nach hause.
und wenn man einen arzt brauchen sollte,was nicht der fall sein wird, aber falls, ja dann gibt es auch im urlaubsland sehr gute ärzte. weiß ich aus erfahrung, beide kinder wurden letztes jahr krank, aber auch schnell wieder gesund.

wünsch dir einen wunderschönen urlaub und es wird ein toller urlaub, wirst sehen!

lg
elisabeth



von elisabeth - am 13.07.2009 08:49
Hallo Ines,
möchte mich auch noch zu Deinem Eintrag äußern. Schön, dass Dich der Zufall hierher geführt hat!
Was die geplanten Ferien betrifft: Fahr bzw. flieg bloß! Was meinst Du, wie toll Du Dich fühlst, wenn Du erst im Urlaub angekommen bist mitsamt Deiner Angst. Fühlt sich echt gut an. Das kann ich aus Erfahrung sagen. Die Beklemmung ums Brustbein herum kommt durch die Anforderung (viele Sachen müssen erledigt und gepackt werden), vergeht dann aber, wenn Du vor Ort bist. Ist mal 'ne Abwechslung, mal andere Eindrücke. Nimm Dir bewußt etwas Zeit für die Vorbereitungen, das verringert den inneren Druck.

Ich habe gestern übrigens einen halben Herzschlag bekommen, als sich am Spätnachmittag Übernachtungsgäste angesagt haben. Nicht genügend Brot und Getränke im Haus, kein gescheites Bettzeug für alle. Für einen Moment schwappte alles über mir zusammen. Am Ende haben wir einen wunderschönen improvisierten Abend verbracht und z. T. auf dem Boden mit Decken, Kissen auf Luftmatratzen geschlafen. War schon lange nicht mehr so lustig! Man kann viel machen trotz (und mit) seinen Ängsten, wenn man die eigenen Ansprüche mal zurückschaubt und sich einfach treiben läßt.

So, jetzt pack die Koffer! Wünsch Dir gute Vorbereitung und eine ganz schöne Urlaubszeit!
Chris

von Christie - am 13.07.2009 12:08
Hallo Christie, Hallo Elisabeth,

danke für Eure antworten, es bringt mir wirklich ganz ganz viel sowas von jemandem zu hören der weiß wie ich mich fühle, es ist wirklich schön das mein Mann mich unterstützt und ich mit ihm reden kann aber das hier ist was anderes. Ich bin soo froh das ich hier her gefunden habe,

Ich danke Euch allen das Ihr es mir ein Stück leichter gemacht habt und das einfach nur durch Eure antworten.
Ich glaube auch wenn ich den Flug und das getummel am Flughafen überstanden habe dann wird es ein schöner Urlaub werden, aber auch der Flug gehört dazu und ich werde mir mühe geben mich nicht wieder so sehr in meine Angst zu steigern.

Danke Euch und einen schönen abend noch
.
Liebe Grüße....Ines

von Ines - am 13.07.2009 19:55
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.