Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Diskussionsforum-Angststörungen
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
wolkenlos, chipsigirl, Claudia29, claudia29, sallyy

zittern

Startbeitrag von wolkenlos am 21.07.2009 22:33

hallo ihr alle lieben hier.
mein name ist christine.
ich hab seit februar ein burn out . angefangen mit panikattacken im auto auf den weg zur arbeit.
dort angekommen, herzklopfen, schwindel, schweißausbruch,......ich fuhr wieder heim, ging zum arzt, weinte dort nur, weil ich dachte es sei aus, aus mit meinem leben.
bekam xanor verschrieben, half schnell, ging wieder arbeiten, dann war es wieder so und mein arzt schrieb mich krank.
unabhänging davon hatte ich eine kur bewilligt bekommen.
vorher hatte ich aber noch alles von 1000000 ärzten abklären lassen, es war eh alles ok.
ein neurologe wollte mir dann infusionen geben, bei der ersten, die er viel zu schnell laufen ließ, bekam ich die größste panikattacke, die man sich vorstellen kann.
blutdrück 200 .....er gab mir einen spray unter die zunge und valium. mein freund holte mich ab, ich war 3 tage so ko und so fertig, mit allen zuständen.
dann fand ich durch eine freundin eine therapeutin, geh nun in therapie. tut total gut. die kannte eine neurologin die auch super ist. ich mag sie total gerne. ich bekam cipralex 10 mg, ein halbes xanor.
langsam ging es mir besser, dann war die kur, da war alles ok, leider im alltag verging das recht schnell. musste weiter im krankstand bleiben. ich schaffe soweit alles im alltag, es ist alles besser als vorher. aber seit 3 wochen bekam ich ein zittern am ganzen körper. schrecklich ist das. somit bekam ich ein drittel trittico 2mal am tag dazu. es ist besser, tageweise, von was das abhängt, hab ich keine ahnung. bin aber sehr müde. was vorher nicht so war. nehme das nun 1 woche, angeblich wird das besser mit der müdigkeit. das zitttern kommt angeblich vom cipralex.
kenn mich gar nimmer aus, daher schreib ich hier, ........
bitte sagt mir eure erfahrungen, vergeht das wieder oder soll ich um andere medikamente fragen. warum half das und warum kommt nach 5 monaten das zittern?????????????????????????????????????
viele fragen, hoff ich überforder die welt da draußen nicht:-))))))
ganz liebe grüße und ich hoffe auf hilfe
lg christine

Antworten:

hallo christine

willkommen im klub!
was ich da rauslese machst du eh schon das volle programm und das ist gut so!
ich nehme auch die cipralex 25 mg vertrage sie eigentlich recht gut.
atarax bei angstzuständen und lexitonil bei akkut bzw. panik.
ich dachte eigentlich,das nebenwirkungen in den ersten 2 wwochen zu erwarten sind hm..
das kann auch die böse angst sein die dich zittern lässt.ich hab auch schon die tollsten körperlichen symptome bekommen von der sch.... angst.
meine dosis wurde dann meistens erhöht.
wo warst du denn auf kur wenn ich fragen darf?? ich war auch erst vor kurzem.
musste die aber abbrechen wegen psychischer überforderung.

lg chipsi

wünsch dir alles gute

von chipsigirl - am 22.07.2009 07:14

Re: chipsigirl

Hy chipsigirl,

gehst du eigentlich arbeiten?
Wie regelst du dein Leben trotz der Angst?
Lg Claudia29

von Claudia29 - am 22.07.2009 11:19
Hallo Christine,

ich nehme Trittico nur am Abend, ist angeblich zum Schlafen, kein Wunder das du müde bist. Hab das beim stationären Aufenthalt bekommen und so ziemlich die ganze Station hatte Trittico zum Schlafen. Wenn ich das nehme kann ich eine halbe Stunde später schlafen gehen und schlafe auch durch bis in der Früh, ohne Trittico hatte ich schlimme Panikattacken in der Nacht.
Das Zittern kenne ich auch, geht mir genauso und kommt angeblich wirklich von dem Cipralex,
aber da ist mir das Zittern lieber als heftige Panikattacken.
Wünsche dir einen schönen angstfreien und sonnigen Tag.
Lg Claudia

von Claudia29 - am 22.07.2009 11:24

Re: chipsigirl

hallo

muss gestehen ich geh nicht mehr arbeiten. bin mit der angst 4 1/2 jahre arbeiten gegangen,bis es nicht mehr ging.
zu der panikstörung kam dann noch depression und bourn out.
bin eigentlich heute noch schlimmer dran als vor den 4 jahren.
daheim gehts mir eigentlich gut solange keiner ansprüche an mich stellt klappts super.
aber bitte lass dich nicht verunsichern viele gehen arbeiten damit und schaffen es ganz gut.
du brauchst vllt auch nur eine pause. esreagiert jeder etwas anders siehst du claudia hat auch das zittern und ich nicht. kopf hoch wird schon man muss nur umgehen lernen damit.



lg chipsi

von chipsigirl - am 22.07.2009 12:59
hallo christine

was das zittern betrifft kann ich dich beruhigen kommt tatsächlich vom cipralex
hatte ich auch zwar nicht viel aber es gibt leute die zittern sehr viel

meine geschichte ganz kurz

2008 - panikattacken aus heiterem himmel-doktor shopping-alles ok organisch-aus den panikattacken kam dann eine generalisierte angststörung dazu und ein kleines burn out-
medikation cipralex 10mg-1 jahr lang-jetzt medifrei seit 1 woche

wenn es dir psychisch gut geht solltest du weiter cipralex nehmen, das zittern vergeht wieder, ich hatte auch extreme schweißausbrüche in der nacht ist aber auch wieder vergangen im großen und ganzen ist cipralex ein tolles medikament das mir sehr geholfen hat

durchhhalten durchhalten wirst sehen alles wird gut

lg


:spos: ;)

von sallyy - am 22.07.2009 14:36

Re: chipsigirl

Hallo chipsigirl,

danke dir für deine schnelle Antwort, wie geht es dir mit dem rausgehen?
Ich hab Tage da klappt alles ohne Angst und dann geh ich normal einkaufen und schon kommt eine Panikattacke. Ich beweg mich irgendwie zwei Schritte vorwärts und wieder einen zurück.
Hab natürlich die vollen Existenzängste dazubekommen weil ich ja nicht arbeiten gehen kann.
Hab voll die Angst das sie mich vom Arbeitsamt aus in einen Kurs stecken oder so weil ich das nicht durchstehen würde, momentan noch nicht. Bist du arbeitslos oder im Krankenstand?
Darf ich dich fragen wie alt du bist?
Im ersten Jahr ging es mir auch noch wesentlich besser mit der Panik als jetzt, da konnte ich noch normal einkaufen gehen oder Autofahren und jetzt muß ich mich zu allem überwinden und einen Kampf durchstehen.
Ich versuche nichts zu vermeiden aber irgendwie wird die Angst nicht weniger.
Wünsche dir noch einen schönen angstfreien Tag
Lg Claudia

von Claudia29 - am 22.07.2009 14:36

Re: chipsigirl

hi

ich bin im krankenstand seit februar. rausgehen tu ich schon mal gehts gut mal nicht so gut.
ich vermeide soweit auch nix. naja oder doch weil dann würd ich ja arbeiten gehen.
ich kann im moment auch nicht.

hast du schon die berufsunfähigkeitspension angesucht? bist du aus österreich??? bei den deutschen kenn ich mich nicht aus. sorry
ich bin 36 jahre alt.

die existensangst hatte ich auch am anfang total bis ich mir selbst sagte, ich kann nicht zur arbeit würde dem nicht standhalten also was sollen die tun? wenn ich in so einen kurs gehe,und es mir nicht gut geht bin ich ja wieder im krankenstand. also???
lass den gedanken schnell fallen es gibt immer wieder eine möglichkeit.
besser ist es du investierst diese energie in dich selbst.


lg chipsi die dir auch einen angstfreien tag wünscht ;-)

von chipsigirl - am 22.07.2009 15:16

Re: chipsigirl

Hy chipsigirl,

ja bin aus Österreich. Nein, hab eigentlich nicht vor in Pension zu gehen, bin erst 29 und will ja wieder arbeiten gehen nur momentan ist es halt noch nicht möglich.
Hab einfach Angst das ich nicht mehr raus komme aus dem Loch, weil es eben schlimmer geworden ist statt besser.
Eigentlich vermeide ich auch noch, wie arbeiten gehen oder mal entspannt in ein Lokal gehen so wie früher ist nicht möglich.
Beim Zahnarzt war ich seit meiner Angststörung bis jetzt 4 mal aber hab immer wieder sch... Panik sobald ich auf dem Stuhl sitze, das klappt anscheinend mit Konfrontation auch nicht.
Was ich so schlimm finde ist die Hitze, früher hab ich es geliebt stundenlang in der Sonne zu liegen und jetzt bekomme ich im Schatten schon alle Zustände aber da spielt mir wahrscheinlich auch wieder die Psyche einen Streich.
Wünsche dir einen schönen Abend
lg aus Niederösterreich

von claudia29 - am 22.07.2009 18:03

Re: chipsigirl

hi

also krankengeld bekommst ein jahr. bist du noch in einer firma gemeldet?
die sonne bekommt mir auch nicht mehr das geht mich auch voll an. war auch immer eine sonnenanbeterin.

mach dir keinen stress mit dem gesundwerden je mehr das du dich reinsteigerst um so mehr gehts nach hinten los.

lg chipsi

von chipsigirl - am 22.07.2009 18:30
hallo ihr lieben alle hier.
freu mich total von euch zu lesen, danke.
war heute bei neurologin, weil ich sagte, das zittern halt ich nimmer aus.
ich soll nun nur mehr ein paar tage das cypralex halbieren.
dann aufhören.
das halbe xanor und das trittico 2 mal ein drittel .
die ärztin ist sehr super, ich kann sie tag und nacht anrufen.
wenn was ist.
hoff ich bekomm das zittern echt weg, das nervt mich sooooooooooooooooooooooooooooooo
so ginge es mir durch therapie und neurologin echt besser, aber das zittern halt ich echt nicht aus.
es ist im ganzen körper, ...............
ma die hitze macht mir auch zu schaffen, die halt ich auch so gar nicht aus.
ja ich bin aus österreich, wien, haben einige gefragt.
es ging mir ja schon besser, aber durch das zittern schaff ich wieder nicht mehr alles.
auf kur war ich in waidhofen an der ybbs, war echt super dort, nö. da gab es einige so wie mich!!!!:_))))))))))))))))))))))))))))))))))))
man ist dort so aufgehoben, hat psychologische betreuung, man hat massage und alle bekanten behandlungen................. ich hatte angst ich schaff das alles nicht, dort muss man nicht, daher schaffte ich alles.
man kann sagen ich kann heute nicht. aber das kam nie vor, weil es mir dort so gut ging.
danke für alle einträge
hoff ich kann euch auch mal helfen
willkommen im club fand ich auch ur lieb.
dickes bussi an euch da draußen , denk wir halten zusammen
eure christine



von wolkenlos - am 23.07.2009 22:07
so hab nochmal alles gelesen.
ich bin seit märz im krankenstand. sollte aber september wieder arbeiten gehen, wenn ich dranndenk geht es mir nicht so gut.
aber laut therapie soll ich wieder schaffen regelmäßigkeit ins leben bringen, aber wenn ich es nicht schaffe, kann ich im krakenstnad bleiben.
nur hab ich dann schon verdienstabzüge. naja.
mein ziel ist schon, wieder normal leben zu können, bin sehr ungedultig, will das weg haben, ....
therapeutin sagt, ich muss es einfach annehmen, das dagegen tut nicht gut.
so nun schlagt alle gut
lg christine

von wolkenlos - am 23.07.2009 23:54
danke für alle einträge.hat mir echt geholfen,
hab das cipralex mal halbiert, aber ich zittter noch immer.
ich hasse das, es tut nicht wirklich gut. ab morgen soll ich keines mehr nehmen. bin gespannt.
will endlich mal wieder normal leben können. leut therapie brauch in geduld, es dauert halt.
aber in 6 wochen sollte ich wieder arbeitn gehen, was mich auch nur im gedanken stört.
wer versteht das???
lg christine an alle da draussen




von wolkenlos - am 25.07.2009 22:41
danke für alle einträge
ich zitter noch immer, aber ich werd es schon schaffen.
ich hasse es zwar, weil ich sooooooo gern wieder normal sein würde!!!!!

bin auch im kopf so verwirrt, so daneben, ist das das trittico?
angeblich dauert, das absetzen des cypralex und die gewöhnung auf das trittico 2 wochen.
bin so benommen so vertrottelt würd ich mal sagen, verzeiht den ausdruck.
bitte um hilfe.
vergeht das wieder?
danke für alles von euch da draußen
lg christine



von wolkenlos - am 27.07.2009 23:03
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.