Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Diskussionsforum-Angststörungen
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Christie, chipsigirl, Stini1987, adriane

einfach mal loswerden..

Startbeitrag von Stini1987 am 22.07.2009 12:58

hi an alle angsthasen da draußen!

puh, ist schon ein paar jährchen her, dass ich hier war =)

vorerst mal ein dankeschön für die geschichten hier und das tolle forum *hut ab*, es hilft schon sehr, wenn man sich in jedem einzelnen text ein wenig wieder findet, und weiß, dass man nicht alleine ist =)

und nun zu meiner geschichte: ich denke, ich habe schon mein leben lang panikattacken.. als kind wars einfach der stress, vor großen familienfeiern oder reisen. mit 15 fing der ganze spaß aber erst so richtig an.. zuerst hatte ich angst krank zu werden, dann hat sich meine windphobie dazugemischt, letztendlich bis hin zur todesangst.. ich wurde das ganze nach vielen arztbesuchen (die mir jedoch inklusive verschreibungen von antidepressiva nicht viel geholfen haben.. ganz im gegenteil, die tabletten haben mich noch mehr belastet) endlich los.. und zwar durch ein einziges gespräch mit meiner mutter, die meinte ich soll schauspielern, also so tun als ginge es mir bestens, und das ohne wenn und aber, weil es mir dann irgendwann wirklich besser gehen würde.. so wars auch.. ich war die angst plötzlich für ein paar jahre los..

seit mittlerweile 1 1/2 jahren hab ich sie wieder, und zwar hat mein arzt nun eine sog. "sozialphobie" diagnostiziert.. ich habe also angst von fremden bewertet zu werden.. wenn ich diese angst bekomme fange ich an zu zittern, mein hirn schaltet sich total ab, bekomme schweißausbrüche, herzrasen etc... das übliche also.. und wenn diese symptome auftreten bekomme ich noch mehr angst und das ganze endet in einem fürchterlichen teufelskreis =/

war natürlich auch schon beim arzt, im krankenstand deswegen, habe job gewechselt, wieder antidepressiva genommen und bin letztendlich genau dort wo ich mit 15 war.. vor dem nichts.. habe das gefühl mein leben nicht meistern zu können, kein vollwertiger mensch zu sein weil mir arbeiten gehen schwer fällt und so extrem eingeschränkt zu sein.. ich kann so vieles nicht machen.. nur wegen dieser sch*** angst.. schauspielern hilft diesmal auch nicht, für mich ist das irgendwie wie eine "verbrauchte" lösung... ich hab das gefühl, dass diesmal alles tiefer geht..

das einzige, was ich momentan nehme sind betablocker die meine symptome hemmen, aber das problem ist nach wie vor da =(

vielleicht gehts ja nochwem ganz ähnlich, würde mich über antworten, ratchläge etc. freuen,

lg, kerstin

Antworten:

hallo

tut mir leid das es dir schlechter geht wieder. ich kann dir keinen wirklichen rat geben weil ich denk diese ratschläge kennst zu genüge.
aber eines will ich dir sagen du bist ein vollwertiger mensch!!!
ich denke sogar das wir vollwertiger als andere sind weil wir tiefe gefühle, echtes mitleid und hilfestellende menschen sind.
ansonsten wären wir nicht krank.
ich hab auch schon nachgedacht ob ich vllt besser auf alles einen scheissdrauf bekommen sollte,aber dann bin das nicht mehr ich verstehst du.
bitte rede dir das nicht ein du bist sicher ein ganz lieber mensch,der halt im moment auch einmal hilfe braucht von anderen. nimm sie an mach das beste daraus!!

lg chipsi

von chipsigirl - am 22.07.2009 13:09
hallo kerstin,

kurze zwischenfrage... was ist eine windphobie? (und ich dachte, ich kenn schon alles *g*)

lg
adriane

von adriane - am 22.07.2009 13:40
hi adriane!

naja, im grunde ist eine windphobie eine phobie wie jede andere.. ich hab angst vor wind, vor dem geräusch, dem gefühl und dem anblick wenn sich z.b. bäume biegen oder flaggen wehen.. ich bekomm dann so ein gefühl dass ich am ehesten so beschreiben kann: mit der welt is was nicht in ordnung, es herrscht chaos, weltuntergang..

das klingt eigenartig, ich weiß, aber für mich ist das real wie luft und wasser.. leider =(

@ chipsigirl: danke für deine antwort.. versuch mir meine minderwertigkeitskomplexe eh auszureden nur glaub ich bedarf es hier professioneller hilfe

trotzdem danke, es baut einen ja doch ein wenig auf :)

von Stini1987 - am 22.07.2009 13:46
Hallo Kerstin,
hab grad Deinen Thread durchgelesen und glaube, es ist wirklich Zeit für Dich für professionelle Hilfe, damit dieses Sich-Verstellen und die Schauspielerei aufhören kann. Dadurch kriegt man die Angst nicht gezähmt. Mir ist es ähnlich gegangen wie Dir. Damit die Familie funktioniert, musste ich mich gaaanz hintenan stellen, bin auch immer diese (zu) liebe Tochter gewesen.
Seit etlichen Jahren gehe ich zur Gesprächstherapie und arbeite langsam aber stetig ein bisschen Selbstbewusstsein heraus. So ganz sachte blase ich den Ballon auf. Lass Dich ruhig auf eine Gesprächstherapie (Analyse und Verhalten) ein! Zunächst glaubt man, überfordert zu sein von dem ganzen shit, der sich da zeigt, aber wenn ich zurückblicke, hat sich inzwischen wirklich was verbessert.

Ich wünsch Dir, dass auch Du Dich irgendwann mal selber findest und schätzen lernst, und zwar so, wie Du nunmal bist.

Liebe Grüße
Chris

von Christie - am 22.07.2009 16:04
ähm... mal eine frage zu dem verstellen habe.

meint ihr da, niemanden was ankennenlassen, alles tun wenns einem auch nicht gut geht.
alles überspielen versteh ich das so richtig????

lg sorry für die doofe frage

von chipsigirl - am 22.07.2009 16:12
Ja genau, chipsi!
Wo bleibst Du, wenn Du immer nur immer auf andere reagierst? Du bleiben Deine Gefühle? Leben hinter einer Maske? Immer schön lächeln? Auch dann, wenn man schon ziemlich ausgebrannt ist und auf dem Zahnfleisch geht? Nur noch funktionieren?

Ist übrigens keine doofe Frage, finde ich! Eher eine ganz wichtige.

Grüßle
Chris

von Christie - am 22.07.2009 16:27
hallo

ui zwick das tu ich immer.
bins auch so gewohnt vom arbeiten immer lächeln alles ist gut alles prima du kannst all deinen frust auf mir abladen.
stimmt schon darum gings auch nimma bei mir. aber jetzt wo ich das lese muss ich gestehen ich mach das nu immer.
shit man fällt so leicht wieder in die alte schiene rein.
darum lese ich gerne hier im forum weil man wieder mal wachgerüttelt wird.

danke euch dafür

lg chipsi

von chipsigirl - am 22.07.2009 16:32
hey christie!

mit "sich selbst finden" triffst du den nagel auf den kopf, weil ich glaube, dass genau das mein problem ist..

grundsätzlich bin ich ein sehr gerechter mensch und versuche leute nicht aufgrund von vorurteilen zu bewerten, sondern nach ihrem verhalten.. ich will sie kennenlernen obwohl ich mich selbst nicht kenne.. ich weiß nicht was für ein mensch ich bin, also ob ich in die schublade "schüchtern" oder "offen" oder auch "lieb" oder "böse" gehöre.. ich weiß nicht wer ich bin.. und dadurch hab ich auch irgendwie keinen platz, keine aufgabe in diesem leben.. aber genau das ist doch das wichtigste oder? sich quasi (ein-) zu ordnen..
ich habe einfach null selbstbewusstsein und frage mich dauernd wie ich auf andere wirke..

meine eltern haben mir beigebracht immer auf andere rücksicht zu nehmen, nichts im vorhinein zu verurteilen, es war immer wichtig was andere denken und ich habe mich ständig selbst verteidigen müssen.. für mich hat sich halt selten wer eingesetzt.. vielleicht spielt das alles mit bei dem salat heute =/

von Stini1987 - am 22.07.2009 18:45
Hallo Kerstin,
es ist ja grundsätzlich sehr lieb von Deinen Eltern gewesen, Dich zu einem angenehmen Mitmenschen zu erziehen. Aber vielleicht haben sie hier und da ein bisschen übertrieben und vergessen, der kleinen Stini den Rücken zu stärken oder deren Sensibilität nicht erkannt. Und irgendwann ist dann Dein Selbstbewusstsein ziemlich eingebrochen . . .

Du hast soviel Verständnis für andere. Magst Dich selbst auch mal liebevoll betrachten? Wenn Du all Deine Eigenschaften in eine Schüssel gibst und durchrührst, kriegst Du damit (allein oder mit Unterstützung) bestimmt einen sehr leckeren Kuchen gebacken . . . ;)

Schönen Tag!
Chris


von Christie - am 23.07.2009 07:37
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.