Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Diskussionsforum-Angststörungen
Beiträge im Thema:
33
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Jana, Kassandra09, Christie, Kathi, Claudia29, verena p., Claudia (die alte), sallyy, Marcel, iris, pauli

komme um vor Angst :-(

Startbeitrag von Jana am 10.08.2009 05:30

Hallo,

nun möchte ich mal "jammern" !

Morgen habe ich einen Termin zur Darmspiegelung :-(

Seit Tagen schon drehe ich durch deswegen.

Ich muss morgen früh so'n Zeuchs trinken ( Moviprep ) um den Darm zu reinigen und zu leeren, meine Angst aber vor Nebenwirkungen ist ja bekannt, dann habe ich um 15:30h den Termin.
Zwar sagte der Arzt zu mir ich würde eine Schlafspritze bekommen aber ich hab so eine enorme Angst das ich kurz davor stehe den Termin heute abzusagen.

In einer normalen Praxis eine Schlafspritze behagt mir gar nicht, das Zeuchs zu trinken behagt mir auch nicht !!!!!!!

Ohmann, ich habe solch eine Angst das ist nicht zu glauben, dann darf ich auch den ganzen Tag nicht rauchen, weiss gar nicht wie das gehen soll mit der Anspannung im Bauch.

Wie soll ich den Tag schaffen und vor allem die Nacht, ist alles halb so wild und ich mache mich nur mal wieder verrückt oder soll ich doch absagen ? Wie bekomme ich mich wieder runter ?

Bin echt verzweifelt :-(

Antworten:

Hi Jana,

lach, wofür diese Aufregung?
Hab schon zig Spiegelungen hinter mich gebracht.
Das wirklich einzige unangenehme ist das Abführen.
Passiert aber nichts, auch alte Menschen machen das und sterben nicht davon.
Von der Spiegelung bekommt man nichts mit, rein nichts!!
Also entspanne Dich, leg Dich auf die Couch und lies ein Buch und schaue fern, während Du zum Dauergast Deiner Toilette wirst.



von Marcel - am 10.08.2009 06:44
Hallo Jana!

Wenn Du so viel Angst vor der Darmspiegelung hast, wie ich Angst vom Zahnarzt, dann kann ich mir grad ziemlich gut vorstellen, wie es Dir geht.

Hör zu, du atmest jetzt mal ganz tief durch, dann hörst Du mit diesen ganzen Ich-will-nicht, Es-behagt-mir-nicht, ich mag nicht-Gedanken auf. Dann atmest Du noch mal tief durch, immer wenn die Gedanken kommen, drehst Du es auf was Positives, so wie: "Ich schaff das ganz locker", "Es ist völlig sicher", irgendsowas halt. Und dann wieder atmen.

Und du sagst den Termin NICHT ab. Wenn ich mir in der Hochphase meiner ersten Angststörung mein Kiefer sanieren lassen kann (Brücke und 2 Kronen einsetzen), dann kannst DU ganz, ganz locker eine Darmspiegelung machen. Da bin ich hundertpro sicher.

Übrigens, meine Mum hatte das voriges Jahr, die war auch voll nervös, ist dann hin, legt sich dort auf das Bett. Und das nächste was sie mitkriegt, war, daß sie fragt, wann es denn los geht. Und die Schwester sagt: Ist schon alles vorbei, Sie sind schon fertig." Und das war´s.

Du schaffst das locker. Ganz sicher. Und lass einfach die "Ich will nicht - Ich kann nicht"-Gedanken. Wir können so viel mehr als wir glauben bzw. unsere Angst uns glauben läßt.

Ganz liebe Grüße
Kassi

von Kassandra09 - am 10.08.2009 07:54
Hallo Jana!!

Ich kann dich verstehen zecks der Angst vor Nebenwirkungen!!!
Ich war vorige Woche in Leipzig beim Hormonarzt und ich musste zur Nacht irgendwelche Medis schlucken und den nä Vormittag wieder hin zum Blut ziehen. Ich habs geschafft!!

Und zum Darmspiegeln war ich auch schon. Es war aber damals noch VOR meiner Angstzeit. Hab auch so ein Mittel bekommen, wo ich dann aller 5 min aufs Klo musste. Selbst den nä Tag als ich zum Spiegeln in der Praxis saß - war ich dort noch aufm Klo.
Aber ich versteh dich wirklich voll und ganz!!!

Dieses "Schlafmittel" ist so ähnlich wie hochdosierte Beruhigungsmittel. Hat nix mit Narkose zu tun. Du wachst total entspannt auf!!

Hast du mit dem Arzt über deine Ängste gesprochen? Es hilft schon wenn dich der Arzt über alles aufklärt.

lg pauli

von pauli - am 10.08.2009 08:14
Hallo Jana,
was würde es bringen, wenn Du den Termin verschiebst? Das ganze Gezitter und Geflatter würde demnächst wieder von vorne anfangen . . .
Viel besser: Nicht soviel grübeln und reininterpretieren! Versuch, die Katastrophengedanken zu stoppen und durch positive zu ersetzen. Vielleicht zur Beruhigung nochmal in der Arztpraxis rückversichern.
Wenn Du die Untersuchung erst hinter Dir hast, wirst Du stolz auf Dich sein!

Liebe Grüße
Chris

von Christie - am 10.08.2009 08:56
Hallo Jana,

du schaffst das! Das ist wieder diese Erwartungsangst. Du hast schon viel schlimmere Sachen hinter dir! Du wirst nachher so stolz sein auf dich und du wirst sehen sobald du dort bist ist die Angst weg.
Wo ist denn dein Frosch? Der kommt doch mit oder?
Lenk dich ab und versuch nicht daran zu denken. "Katastrophengedanken stop"
Du schaffst das, sag ihn nicht ab, dann hast du das nächste Mal noch mehr Angst. Vermeiden stärkt nur die Angst.
Schön das du auch mal jammerst!
Drück dich ganz fest
lg Claudia

von Claudia29 - am 10.08.2009 10:04
Hm, ich danke Euch von Herzen für den Zuspruch, leider sitzt die Angst aber sehr tief :-(

Ich weiss nicht wie oft ich die Nr vom Arzt schon gewählt habe um abzusagen doch im letzten Augenblick hab ich wieder aufgelegt.

Scheisse verdammt, diese Schlafspritze die ich bekomme, macht das der Arzt oder ist da ein Narkosearzt dabei ?

Ohmann, ne Frau von fast 40 Jahren davon 20Jahre Panikattacken und jault rum wegen der Darmspiegelung, ich glaubs fast selber nicht, bin aber echt am Ende mit den Nerven :-(

Vielleicht werde ich danach wirklich stolz auf mich sein, hm.
Aber wie schaffe ich es überhaupt das Zeuchs zu trinken ? 2 Liter Zeuch und noch allerhand stilles Wasser, hellen Tee oder Apfelsaft dazu in Mengen.

Und meine Angst ist auch ............... was wenn die was finden ? Ich mein die machen die Spiegelung ja nich wirklich ohne Grund oder weil ich das so wollte. Nee nee :-( :-(

Danke Euch allen und sorry das ich jetzt so ticke, irgendwie bin ich im moment nicht so stark, tut mir Leid.

Den Frosch, jaaaaaaaaaaaaa den nehm ich mit, den hätte ich glatt vergessen so dusselig bin ich im moment.

Jana

von Jana - am 10.08.2009 10:50

huhu marcel

darf ich fragen,warum du schon so viele spiegelungen hast machen lassen ??

vg,iris

von iris - am 10.08.2009 11:26
Hallo Jana,

der Arzt macht das sicher nicht zum ersten Mal bei dir, da würde ich mir gar nicht den Kopf darüber zerbrechen. Mein Papa hatte vor ein paar Wochen diese Untersuchung und das einzige was ihn gestört hat war das Zeugs trinken. Wurde bei ihm als normale Vorsorgeuntersuchung gemacht, ohne speziellen Grund. Die Untersuchung bekommst ja gar nicht mit, da träumst von was Schönem!
Kann deine Angst aber voll verstehen, leide jedes Mal wenn ich zum MRT muß.
Hab auch immer Angst das man doch was findet aber davon darfst jetzt gar nicht ausgehen.
Du schaffst das zu 100 %, mach dir keinen Kopf! Nimm deinen Frosch mit der dir Mut gibt und mit dem du schon schlimmere Situationen gemeistert hast.
Lg Claudia


von Claudia29 - am 10.08.2009 11:41
hallo jana,

ich kann deine angst total nachvollziehen. würde mir genauso gehen. ich bin auch ein totaler schisser, was mediklamente und die nebenwirkungen angeht.
aber sieh mal, was nutzt es dir, wenn du den termin absagtst. du schreibst ja selbst,dass die untersuchung gemacht werden muss. also bleibt dir das übel ja dann erhalten. wenn du den termin absagst wirst du dich doppelt schlecht fühlen. einmal weil du dich der angst nicht gestellt hast.zum anderen weil du den ganzen driss ja noch vor dir hast. also, deine angst ist doch nicht unnormal, jeder der dahin geht kommt ins grübeln. und sag dem doc ruhig, dass du schiss hast, er wird dich dafür nicht fressen.
ich drück dir ganz feste die daumen auch was das ergebnis anbelangt!!!!


übrigens, meine freundin ist auch panikerin. sie arbeitet als sprechstundenhilfe bei einem gastroentereologen,der den ganzen tag magen - darmspiegelungen macht. ich frag sie ja immer aus, wie das so abläuft und ob die leute angst haben oder auch mal per tatüütata in die klinik gebracht werden. sie sagt, solange sie da arbeitet gab es noch keinen einzigen notfall, weder von den medis zum abführen noch der narkose etc.
also mach dich nicht allzu verrückt!!!!

lg
kathi

von Kathi - am 10.08.2009 14:00
Guten morgen,

tja was soll ich sagen, ich hab abgesagt gerade eben. :-(

Ich habe es echt versucht, um 8 hab ich den ersten Liter zubereitet und sollte den auch bis 9 Uhr getrunken haben, leider habe ich bis 9 Uhr an nur einem Glas genuckelt und nur geheult dabei !

Leider bekam ich nur PA's weil ich mich da so reingesteigert habe und selbst mein Mann konnte mich nicht runterbringen.

Ja ihr lieben, ihr seht, ich bin auch schwach und schaffe es sogar auch mich mit PA's zu füllen !
Hätte ich selber eigentlich nicht so sehr geglaubt, ich sah mich immer als stark und "cool" weil ich schon soviele Jahre gut lebe.

Aber ich werde nicht aufgeben, der Arzt der die Spiegelung machen wollte heute gab mir einen neuen Termin zu einem Gespräch mit dem Hinweis das es noch eine andere Möglichkeit gibt die Spiegelung machen zu lassen. Welche das ist werde ich dann sicher bald erfahren.
Vor der Spiegelung selbst habe ich wenigstens keine Panik, es ist mehr das Zeuchs und seine
NW :-(

Nun werde ich erstmal versuchen mich wieder runter zu fahren und meine Attacken weg zu bekommen.
Ich hoffe ihr seit nicht enttäuscht von mir !!

Danke euch aber ALLEN für den lieben Zuspruch !!!!

Jana

von Jana - am 11.08.2009 08:01
du kleines spinnerchen :-)

hier ist niemand enttäuscht von dir. meinst du nicht,dass jeder von uns mehr als eine situation hinter sich hat, in der was abgesagt oder verschoben etc hat. einfach wegen der angst.

jetzt erholst du dich erst einmal und dann gehst du in das gespräch mit dem arzt, in dem du ruhig all deine ängste schildern kannst.
ich drück dich!!!!!

ach ja.... magst du sagen, warum die spiegelung notwendig ist? interessiert mich

lg kathi

von Kathi - am 11.08.2009 08:23
Hallo Jana,

hab in der Früh beim Aufstehen noch an Dich gedacht und mich gefragt, wie es Dir geht.

Dann ist in der Firma der Streß ausgebrochen und jetzt les ich, daß Du den Termin abgesagt hast.
Wenn es wirklich sooo schlimm ist, daß Du sogar PAs kriegst, dann ist es wohl besser Du kommst erst mal ein bissel runter.

Du hast NICHT versagt, war halt auch ein kleiner Rückschlag. (Kenn ma ja von wo ...) ;-)
Mach mal das Gespräch mit dem Arzt und sag ihm auch wie´s Dir geht und lass Dir alles genau erklären und frag ihm Löcher in den Bauch.

Ich persönlich find es irrsinnig mutig, hier zu sagen, ich schaff das nicht. Ich zieh meinen Hut vor Dir.

Jetzt schau mal, daß Du wieder runterkommst und deine Mitte wieder findest. Der nächste Anlauf geht sicher besser.

Ich knuddel dich mal (ich hoff, ich darf das).

LG
Kassandra

von Kassandra09 - am 11.08.2009 08:42
Hallo Kathi,

vorab schonmal entschuldige ich mich für meine Schreibfehler, ich zitter so arg das ich die tasen nicht treffe :-(

Die Spieglung sollte gemacht werden weil ich vor kurzen mit extremen Krämpfen ins KH kam ... dort hatte man angeblich freie Flüssigkeit gesehen und den verdacht auf Daramverschluss.
Das war an einem Donnerstag, Freitag morgens dann kontrollierte man per Ultraschall und röntgen wieder alles und plötzlich war die Flüssigkeit weg und der Darm hatte keinen Verschluss mehr :confused: :confused: :confused: :confused:
Man sagte mir aber freundlicherweise in der nacht zu Freitag ich würde nicht mehr lange haben, komisch nur das man nichts weiter mit mir machte ausser Infusionen. !!!
Jedenfalls war am Freitag alles wieder normal und man behielt mich bis, ich glaube Montag im KH.
Als ich rauskam bin ich abends zu meinem Hausarzt und er schallte nochmal meinen Bauch, alles ok .
Donnerstag mprgen sollte ich dann zur Blutabnahme weil in dem Kurzbericht von Kh drin stand Verdacht auf Hämochromatose, so ne Eisenspeicherkrankheit. Hab ich aber nicht, wie ich dann Montags erfahren hab, zwar erhöter Eisenwert aber nicht bedrohlich.
Nun suchen die nach der Ursache für die Krämpfe die ich hatte und dafür sollte ich die Spiegelung nun machen lassen. Ich kann aber immer zum Klo und hab auch sonst keine Probleme ( jetzt wirds peinlich ) ich kann Blähungen absetzen und alles, ich hatte einen Tag bevor ich die Krämpfe bekam eine heftige Suppe gefuttert, kidneybohnensuppe, recht fettig und mächtig für Blähungen, ich denke einfach da hat sich Luft quer gesetzt und hat mir dann so Krämpfe gemacht. Die vermutung ist auch von meinem Hausarzt aber wiollt auf Nr sicher gehen.
Wenn im darm nix gesehen wird soll ich ne Magenspiegelung machen lassen. Davor hab ich keine Angstr weil ich keine Medis dazu nehmen muss !!! Die hatt ich auch schon 2x.

Im moment bin ich ziemlich verzweifelt, das kenne ich SO nicht von mir !! Ist mir auch peinlich hier zu jaulen wie nix gutes ... tut mir echt Leid das könnt ihr mir glauben.

Verena opfert nahezu täglich ihre zeit mit mir um mich zum lachen zu bringen und runter zu bringen so schlecht geht es mir seit dem KH, ohne sie wär ich sicher schon zigmal durchgedreht. ( das musste ich nun auch mal betonen verena :-) )

Ich bin nicht der Typ zum jammern aber diesmal hats mich echt niedergerissen.

Angst vor Medis ist echt SCHEISSE ...
( hier müsste nun ein weinender smilie hin, gibt es hier aber nicht )

ich kann mich nur bei euch entschuldigen das ich nun hier so eine unruhe reinbringe !! ist echt nicht meine Art, hab mein lebenlang alleine kämpfen müssen und hab trotzdem noch kraft für andere gefunden, nun belastet ihr euch auch noch mit mir ... ich kanns nich beschreiben aber das nagt nun an mir.

Jana


von Jana - am 11.08.2009 09:03
Hallo Kassandra,

natürlich darfst du mich knuddeln !!!!!!!!!!!

Ich hab gerade einen weiter oben noch geschrieben.

Ich kann wirklich nur DANKE sagen für euren zuspruch, ich heule nur und bin am Ende meiner Kraft, so kenne ich mich nict.
Zum Glück ist mein Mann zu hause und steht mir bei !

Das gefühl versagt zu haben ist irrsinnig arg im Moment, ich wusste selber nicht wie stark das doch ausgeprägt ist bei mir :-(

Eine neue erfahrung für mich so "öffentlich" zu jammern ... nicht einfach für mich :-(

Dir auch ein ganz dickes DANKE !!!

Jana

von Jana - am 11.08.2009 09:08
ach menno jana,

mach dir doch um himmels willen keine vorwürfe, von wegen uns zu belasten. das ist doch kein forum in dem man sich über strickmusster austauscht, oder darüber reden will, auf welcher party man am letzten wochenende war. wo wenn nicht hier solltest du "jammern" können?
aber du setzt dich gerade mal selbst unter druck, weil du ja immer die powerjana bist, die niemand in einem " desolaten" zustand erleben darf und sollte. hör bitte auf damit.du setzt dich damit noch zusätzlich unter druck,der nicht sein muss.
das leben hat nicht nur sonnenseiten und man muss nicht immer so tun als würde alles supi sein.wir sind doch nicht umsonst paniker geworden!!!

und ich möchte keine einzige entschuldigung mehr lesen!!! das ist eine ANWEISUNG du hast nichts schlimmes getan, was eine entschuldigung rechtfertigen könnte.

jetzt versuche dich bissl zu beruhigen. mach dir ein tee und setz dich vielleicht bissl in die sonne. nimm dir ein gutes buch,oder höre schöne musik. denk nicht mehr soviel darüber nach, es lohnt sich nicht,den kopf zu zerbrechen für dinge die eben so gelaufen sind. man kann sie eh nicht ändern und sollte sich dann nicht noch zusätzlich damit frusten.

lg
kathi

von Kathi - am 11.08.2009 09:17

drück dich ganz fest

Liebe Jana,

sei nicht enttäuscht, beim nächsten Mal klappt es ganz sicher. Du hast nicht versagt, die Angst war nur einmal stärker als du, wahrscheinlich hat sie sich auch schon länger aufgestaut und du warst ja im KH und hattest sicher Angst was Schlimmes zu haben.
Ich glaube jeder von uns hat schon mal einen Termin abgesagt und wenn du sogar Panikattacken hattest dann ist es besser so.
Bei uns werden die Untersuchungen stationär gemacht, vielleicht fällt es dir in einem Krankenhaus leichter, wenn du so eine Angst vor den Nebenwirkungen hast.
Mach was Schönes heute mit deinem Mann und schau das du wieder zu Ruhe kommst.
Außerdem braucht dir gar nichts peinlich sein und du brauchst dich auch nicht entschuldigen. Das Forum ist für sowas gedacht, das man auch mal jammern und sich ausheulen darf.
Ich glaube, dass du schon viel zu lange stark sein musstest und dann muß das Ganze auch mal raus. Sei stolz auf dich, das du auch mal Gefühle zeigen kannst und hier darfst du es so oft und so viel zu willst.
Drück dich ganz fest und wünsche dir einen schönen Nachmittag.
lg Claudia

von Claudia29 - am 11.08.2009 09:39
Jessus, Jana, da haste ja was erlebt in den letzten Tagen!! Kein Wunder, dass die Nerven schlappmachen.
Jetzt ruh Dich erstmal schön aus, lass Dich betutteln und auch die Tränen kullern.

Schau, wir wollten Dich mit unserem Zuspruch doch nur unterstützen . . .
Und das machen wir gern, weil wir das so gut können, solange wir nicht selbst mit 'nem Liter Moviprep am Frühstückstisch sitzen!

Viel wichtiger ist Deine Aufregung, Enttäuschung und Sorge um den Darm. Hoffe, es kam wirklich alles von den "big beans". Und wenn die Ärzte manchmal wüßten, was sie mit ihren Sprüchen anrichten, würden sie lieber den Mund halten . . .

Ich schließ mich allen lieben Grüßen hier an und wünsche Dir baldige Entwarnung von ärztlicher Seite!
Chris

von Christie - am 11.08.2009 10:45
Hallo Jana!

Ich glaub, du machst da ein paar Denkfehler!

1.) Du brauchst dich nicht zu entschuldigen - das wär wie wenn Du dich für Masern oder Zahnweh entschuldigen würdest. Dir geht es im Moment schlecht, und Du machst hier KEINE Unruhe, sondern Du holst Dir Hilfe. Und dazu ist dieses Forum da.
Und stell Dir vor, Du darfst das! ECHT.

2.) Du brauchst nicht immer alles allein durchstehen und du brauchst dich auch nicht dafür schämen, daß du dir Hilfe holst. Jeder wird dir bestätigen, in der Ausnahmesituation, in der Du dich grad befindest, darfst Du dir von jedem Hilfe holen, der dir einfällt. Und jetzt noch mal:
du darfst das!

3.) Ich glaub, Du setzt Dir sehr strenge Maßstäbe. Vielleicht machst Du dir mit diesen Maßstäben auch zuviel Druck und das läßt die momentane Situation noch mehr eskalieren. Vor allem, da Du ja auch die Spitalsache hinter Dir hast und sie noch verarbeiten must.

Claudia hat schon recht, sei stolz auf Dich, daß du die Gefühle zuläßt und sie auch zeigen kannst (das ist weiß gut schwierig). Und es ist auch ok und wichtig, daß du Gefühle zeigst und sie zuläßt. Das macht uns doch erst menschlich.

Jana, ich glaube, du bist ein sehr starker Mensch, aber manchmal muß auch ein starker Mensch schwach sein, um wieder neue Kraft schöpfen zu können bzw. neue Blickwinkel sehen zu können.
Du wirst sehen, wenn das alles überstanden ist, und das wird bald sein, dann kannst Du auch wieder stolz auf dich sein - weil du eine schwierige Situation gemeistert hast.

Ich schick Dir viel Kraft und ich denk an Dich.

Alles Gute
Kassandra

von Kassandra09 - am 11.08.2009 10:53
:spos: richtig kassandra und all die andern.
es gibt keinen grund für scham, versagensgefühlen usw... jeder von uns hat schonmal was nicht geschafft!!!

auch ICH!!!! - und auch wenn du mich immer als kampfmaschine betitelst, auch die hat schonmal kein benzin mehr, oder n platten!

und wie ich dir schon geschrieben habe, niemand denkt schlecht über dich, es gibt auch gar keinen grund dafür! hör mal auf mit den schlechten gedanken und dem selbst runter machen,, dies ist ein forum für alle, und auch jana darf hier über ihre ängste schreiben.

du bist nicht nur hier um zu moppern :cool: *du weisst wie ich's meine!!!

so ich warte auf dich, für heut ist kein besuch im büro mehr angesagt

lg verena :cheers: :cheers:

von verena p. - am 11.08.2009 12:00
Hallo ihr lieben !

Ja ihr habt sicher Recht mit dem was ihr schreibt.

Ich muss scheinbar wirklich lernen auch mal zu jammern. Also ich meinte zumindest ich brauchte das nie, fatal wie ich nun gemerkt habe.
Was ich scheinbar dringend lernen muss ist mir einzugestehen nicht immer Stark sein zu MÜSSEN.
Jedem rate ich auch mal "schwach" sein zu dürfen und mir selber verlange ich da echt was ab :-(

Das habe ich nun schmerzhaft erkannt, nun muss ich es angehen. Ist aber leider auch nicht so einfach weil ich im Leben immer stark sein musste. Tja, eben weil ich jeden das Gefühl gebe : ICH SCHAFF DAS SCHON, komisch man schafft es auch immer aber schon sowas wie heute und man bzw ich bin aus der Bahn.
Das war eine Erfahrung heute auf die ich gerne verzichtet hätte :-(

Mir hat aber auch gezeigt das ich MASSIV an meiner Angst vor Medis arbeiten muss !!
Das kann ja so nicht weitergehen :-(
Nur weiss ich noch nicht so recht wie ?!?
Wie kann man das wohl abstellen ?
Ich nehme zb erst eine Paracetamol wenn mir echt der Schädel kurz vorm platzen steht weil die Angst vor NW zu groß ist.
Das kann ja nicht normal sein !

Es geht mir nun wieder recht gut, ich bin noch zittrig und meine PA's haben sich leider bis jetzt gehalten, aber ich komme im Augenblick immerhin wieder klar damit.
Morgen werde ich wohl einen heftigen Muskelkater haben weil ich den ganzen Tag ja nur verkrampft war. Aber gut, dann weiss ich wieder wie das ist.

Jedenfalls möchte ich euch sagen das ich doch echt froh bin hier gejammert zu haben, es tut mir wirklich gut zu lesen das ich verstanden wurde heute und mich , ja, keiner für einen Schisser gehalten hat. !!!!!!!!!!!!!!!!
Vielleicht werde ich einen Weg finden diese Spiegelung doch noch machen zu lassen, mal sehen.

Danke euch ALLEN und fühlt euch gedrückt ( alle die es wollen )

Nun werde ich versuchen eine Runde zu schlafen, das ging leider den ganzen Tag nicht vor lauter Anspannung.

Gute nacht Euch !!

Jana












von Jana - am 11.08.2009 18:59
Hallo Jana,

erstmal kann ich deine Ängste voll verstehen und zweitens brauchst du dich nicht zu schämen.
Ich habe auch schon eine Darmspiegelung hinter mir, das war 2002, noch vor meiner "Angskarriere", d. h. wahrscheinlich war das schon der Beginn meiner Hypochondrie. Ich hatte damals auch Angst, heute hätte ich noch mehr Angst, denn seit ich die Angststörung habe und die PA, ist nunmal alles viel schlimmer geworden.

Aber du wirst die Darmspiegelung beim nächsten Mal überstehen, glaub mir, denn du bist eine starke Frau. Ich sage dir aber ehrlich, daß es bei mir schon wehgetan hat, trotz Beruhigungsspritze. Aber das Empfinden eines jeden Menschen ist anders. Zudem war mein Darm auch sehr verschlungen, so daß es schwierig war, durchzukommen. Aber ich habe es überlebt und du wirst es auch schaffen. Ich kenne auch Leute, denen die Untersuchung gar nichts ausgemacht hat, also es ist alles offen. Ach ich kann dich nur zu gut verstehen. Wenn ich heute mit meiner Krankheit solche Untersuchungen machen müsste, würde ich wohl auch im Vorfeld schon PA`s bekommen oder ähnliches. Wir sind schon ein Pfund blöd, was? Das ist es, was mich immer wieder so ärgert. Man zieht sich selbst so runter und andere schaffen alles. Und das schlimme ist, daß mich früher auch nichts so schnell runterziehen konnte.

Liebe Jana, hol dir einen neuen Termin und dann schaffst du es, nimm deinen Mann mit zur Unterstützung und auch so ist es evtl. hilfreich wenn noch einer dabei ist, mir war damals im Anschluß an die Untersuchung schon bißl schwindlig und auch flau, denn ich durfte zwei Tage vorher nur trinken und nichts essen.

LG Claudia (die alte)

von Claudia (die alte) - am 12.08.2009 13:41

Re: die Angst nimmt überhand ...

Hallo,

naja, merken würde ich davon sicher nichts, zumindest nicht wärend der Untersuchung denn die würden mich schlafen legen. Wie es danach ist mit Schmerzen weiss ich nun nicht und ehrlich, ich bin auch nich scharf drauf ;-)


Leider habe ich heute morgen wieder eine enorme Unruhe in mir und ich merke wie PA's sich breit machen wollen :-(
Das hatte ich früher oft nach so großer Anspannung, wenn die Ruhe kam, kamen auch meine PA's, ich fürchte in meinem Kopf geht ne Menge ab und ich kann es im Moment so gar nicht überschauen.

Ich befürchte mein Kampf gegen die Angst geht wieder los und ich muss nun all mein gelerntes in meinem Kopf wieder "rauskramen" und versuchen anzuwenden damit ich aus dieser Spirale rauskomme.

Schon blöd nun.

Naja, auf in den Kampf :-(

Jana

von Jana - am 13.08.2009 06:31
quatsch kampf!!

komm online.... lachen ist die beste medizin ;)

von verena p. - am 13.08.2009 07:20
bin schon da ... was würd ich nur ohne dich machen :confused:

von Jana - am 13.08.2009 07:22
Hallo Jana!

Wie geht es Dir denn? Is alles wieder halbwegs ok?

LG
Kassandra


von Kassandra09 - am 15.08.2009 12:03
Hallo Kassandra,

naja ich schleppe mich so durch.

Morgen früh muss ich wieder zum Arzt und dann werde ich hoffentlich ein paar offene Fragen beantwortet bekommen.

Vom Angstlevel her kann ich leider nur sagen das ich mittendrin bin und täglich aufs neue wieder an mir arbeite damit es auch bald wieder aufhört bzw nicht so schlimm wird wie zu meiner schlimmsten Zeit vor ein paar Jahren.

Einen schönen Sonntag wünsche ich dir und auch allen anderen !

Jana

von Jana - am 16.08.2009 07:45
super jana weiter so

wir sind stolz auf dich

:spos:

von sallyy - am 16.08.2009 08:54
Guten morgen alle,

also, ich war gerade beim Hausarzt.

Eine Darmspiegelung brauche ich nicht zwingend, es wäre gut gewesen abklären zu lassen ob vielleicht die Darmschleimhaut ok ist aber da sonst alles OK ist und ich täglich zur Toilette gehen kann, muss das nicht unbedingt sein.
Hm.
Auch die Magenspieglung brauche ich erstmal nicht. Wieder Hm.

Mein Trittin ( ich glaube so hiess das ) ist erhöht aber auch da muss ich mir keine Sorgen machen.
Doppel Hm.

Im großen ganzen soll ich mich wieder runterfahren und keine Angst mehr haben, ich soll vergessen was man mir im KH gesagt hat und endlich wieder meinen Weg gehen !

Leichter gesagt als getan !

Das Problem mit meinen Fingern, mir tun die Gelenke seit ein paar Wochen weh, Zeigefinger und Daumen links, Daumen rechts, ist eine beginnende Arthrose an der aber erstmal nichts gemacht werden muss. Wärme soll gut sein und ein Knetball. OK, damit kann ich wohl leben.

Also es sieht so aus als wenn ich nun "nur" mein Kopfkino ausschalten muss und meine Ratschläge, die ich so gerne gebe, selber umsetzen muss.

Auf gehts, jetzt wird in die Hände gespuckt und der Angst mal wieder den gar aus gemacht !

Jana, die echt erleichtert ist heut !



von Jana - am 17.08.2009 07:12
Ja, super Jana! Mensch, das freut mich für Dich!
Ich hatte von Anfang an das Gefühl, dass die Bohnen der eigentliche Übeltäter waren. Und Winde, die längst verweht sich, braucht man ja nicht mehr mit der Sonde zu suchen . . .

Jetzt kümmere Dich um Deine Ängste.
Für die Gelenke guck Dir mal Kytta-Salbe an. Die finde ich toll. Ist Beinwell-Extrakt, also rein pflanzlich . . .

Liebe Grüße in den Norden
Chris


von Christie - am 17.08.2009 09:02
Hallo Christie,

Kytta-Salbe ... gut zu wissen !! Danke für den Tipp, da hab ich letztens erst so Proben von bekommen in der Apotheke. Die werd ich mal wieder raussuchen !


Jana

von Jana - am 17.08.2009 10:27
Falls Du mehrere Sorten Proben bekommen hast, ich meine die Salbe (nicht den wärmenden Balsam).

Gruß, Chris


von Christie - am 17.08.2009 14:04
Hallo Jana,

schön, daß sich die Lage (und Du hoffentlich auch) wieder entspannt hat.

Ich denk, Du wirst das schon machen und wie heißt dieses dämliche Sprichwort?! Kleine Rückschläge machen uns nur stärker. ;-)

LG
Kassandra

von Kassandra09 - am 18.08.2009 07:26
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.