Jetzt hab ich den sch****!!

Startbeitrag von pauli am 17.08.2009 18:41

ja hab noch vor ein paar tagen munter gepostet und schubs seit samstag extrem heftige übelkeit!! Ich weiss nicht wie ich es einordnen soll denn meine gedanken spielen diesbzüglich verrückt! Wir verhüten schon seit jahren nicht - da ich bis jetzt noch nicht schwanger geworden bin. Haben eig.das thema kinderwunsch ein wenig beiseite gestellt. Eigentlich war ich mir "fast"sicher nie schwanger zu werden, klar die gedanken blieben immer wieder hängen...

jedenfalls ist mir seit samstag extrem übel und nun hab ich ANGST schwanger zu sein. Wenn diese übelkeit nämlich von einer SS kommt dann halt ich das keine 10 monate durch. Mir ist so extrem übel das ich nichts essen kann und einfach keine ruhe find!! durchweg 24std am tag!!
Ich weiss selbst nicht ob es überhaupt eine schwangerschaft gibt zumahl ich heute erst zyklustag 22 bin und meine regel am freitag erst erwarte?!?!
Bild ich mir das ein? Ist die übelkeit wieder ein streich meines hirns?? Mir war schon oft übel aber diesmal hab ich den eindruck das es stärker ist?!
Hab richtig angst das die übelkeit von einer SS ist. Ich könnte mich treten nicht verhütet zu haben.. aber vielleicht ist es wirklich mein hirn?? Ich weiss nicht mehr was ich denken soll...

Ich war auch schon beim arzt. Der meint leider nicht viel. Tee trinken und abwarten! Toll!!! Kann auch keine medis gegen übelkeit nehmen da ich darauf mit gegenanzeigen reagiere (so ein extrasyndrom wogegen ich gegenmittel bekam)

Die 50 interessantesten Antworten:

Hallo Pauline,

was bitteschön heisst denn du warst dir "fast" sicher nie schwanger zu werden ?

Sorry, aber wenn ich Sex habe ohne Schutz und mir keine Unfruchtbarkeit bekannt ist DANN MUSS ICH DAMIT RECHNEN schwanger zu werden !!!!
Das ist das erste was man lernt sobald man in die Pupertät kommt.

Das ist nun wirklich eine lustige Geschichte die du da schreibst, weiter unten fragst du nach wegen Schwangerschaften und du sagst du wolltest dich NUR informieren für den Fall der Fälle und nun hast du JETZT Angst Schwanger zu sein.
Ich mein, ich bin sicher etwas wirr im Moment aber da stimmt doch was nicht ?!?!?!?!?!?!?!?!?!

Wenn du am Freitag erst deine Periode bekommen sollst nach Plan, kannst du nicht jetzt schon Übelkeit schieben die auch nie die ganze Schwangerschaft andauern :-)

Und du weisst, Übelkeit ist bei Ängstlern ziemlich normal. Das hattest du doch auch schon diese Phase oder ?

Fahr dich mal runter und sortiere dich und deine Gedanken nochmal, dann wirst du sehen die Übelkeit geht weg. Ansonsten geh mal an die frische Luft mit deinem Freund?Mann? und geniesse mal bewusst den Abend.

Das wird schon ;-)

Jana

von Jana - am 17.08.2009 18:53
:D:D:D hahaha :D:D:D

Sommerloch ist schon was tolles......

Angst vor Schwangerschaft.... Siehs positiv... seit langem ist diese Angst wirklich berechtigt... wenn man ungeschützten Sex hat dann muss man nun mal mit einer Schwangerschaft rechnen.... Mir würde da auch schlecht werden bei dem Gedanken....
Selbst wenn du noch nie schwanger geworden bist... du weißt doch sicherlich dass selbst ein blindes Huhn mal ein Korn findet....

ich will jetzt keinen auf Moralapostel machen, aber so ein Verhalten ist wirklich leicht daneben... wie eine 12 jährige....



von M - am 17.08.2009 19:35

ruhig blut...

hallo !

selbst wenn du schwanger wärst könnte dir davon jetzt noch nicht übel sein- es wären kaum schwangerschaftshormone im blut, die das auslösen.
also- es ist ganz klar wieder dein kopf,der dir einen streich spielt, oder aber eine magenverstimmung ;)
bleib locker !

vg,iris

von iris - am 17.08.2009 19:45

Re: Schwangerschaft

Hallo Pauli,

also dich soll mal einer verstehen, zuerst sagst du eine Schwangerschaft kommt für dich noch gar nicht in Frage, du willst dich nur mal informieren und dann sagst du, du hast ungeschützten Sex????? Hallo???
Abgesehen von einer Schwangerschaft wundert es mich, das du keine Angst vor Krankheiten hast, die beim Sex übertragen werden können.
Bevor du schwanger wirst solltest du mal erwachsen werden, also ich finde das ohne Worte, tut mir leid.
Bei einer Schwangerschaft ist dir nur die ersten 3 Monate schlecht und das wird ja wohl kaum der Fall sein bei dir weil du erst deine Regel bekommen sollst, wie Iris schon sagte da hast du ja noch gar keine Hormone im Blut die das auslösen.
Anstatt wegen deiner Übelkeit zum Arzt zu rennen solltest du dir mal einen guten Psychiater suchen der auf deine Psyche eingeht. Ich versteh dich echt nicht, in den letzten Wochen fragst du noch was die anderen so beruflich machen, weil du arbeiten willst und dann kommt auf einmal der Kinderwunsch obwohl du eigentlich gar nicht schwanger werden willst. Überleg dir mal was du wirklich willst, hast du eigentlich noch Ziele?
Lg Claudia

von Claudia29 - am 18.08.2009 05:59

Re: Schwangerschaft

Das problem ist, das ich damals in ein ziemliches loch gefallen bin weil ich nicht schwanger wurde... Kinderwunsch besteht schon seit jahren... wie gesagt hab ich das thema "fast"abgehackt" weils nie klappte... Und nun ist das thema wieder aktuell geworden weil mir so übel ist - und sofort der gedanke kam ich könnte schwanger sein...
Desweiteren hab ich auch angst das die übelkeit was mit meinen hormonen zu tun hat. Es gibt hormonell bedingte übelkeit :-( Leider hab ich dazu auch eine unerträgliche unruhe und angst... Hab schon alles versucht sie abzustellen, ein entspannungsbad, tee, ablenken, hinlegen...

von Pauli - am 18.08.2009 07:06
Hallo Pauli,

also da fehlen mir nun auch die Worte. Sag mal wie alt bist Du? Ist Dir das nicht total peinlich was Du schreibst? Ich finde es von Dir echt unverantwortlich . DIr geht es sehr oft hundeelend,drehst Dich im Kreis, weißt nicht zu welchem Arzt Du gehen sollst, um Dir mal wirkliche Hilfe zu holen, hast im Moment keine berufliche Perspektive, oder? Und dann verhütest Du nicht???? Kümmere Dich doch, bevor Du ein Kind planst mal endlich ernshaft um Dich selbst. Meinst Du es wird leichter mit einem Kind? Wie wichtig bist Du Dir eigentlich? Das kann ich echt absolut nicht verstehen und ich könnte mich gerade nur aufregen.... Heidi

von Heidi - am 18.08.2009 08:48
Natürlich kann Übelkeit hormonel bedingt sein..... selbst wenn dass bei dir so is..... was ist sooooo schlimm dran? ich versteh ja dass es unangenehm ist... aber mein Gott, dann is dir halt mal ein paar Tage übel.....
So langsam müsstest du dich doch daran gewöhnt haben... is doch immer das gleiche bei dir!
Deine Dosierung wurde verändert.... bei dir bedeutet das, dass du sofort bewusst oder unterbewusst Angst hast Nebenwirkungen zu bekommen.... Und jetzt rate mal, was ein Symptom der Angst sein kann....

@ Heidi
Ein Kind wäre eine (sinnvolle) Aufgabe bzw. Beschäftigung...
Deshalb bekommen mittlerweile so viele junge (oft perspektivlose) Mädchen Kinder... Mit dem Kind haben sie endlich eine Lebensaufgabe.... Viell sucht P ja ne Lebensaufgabe.... Kann mir gut vorstellen, dass sie mit dem ständigen nach Krankheiten googeln auf Dauer nicht glücklich wird....



von M - am 18.08.2009 09:56
Mein problem ist das ich jetzt noch mehr angst bekomme lt der letzten aussage:

Ich bin doch in einem SD forum. Da schrieb man mir: Kann hormonell bedingt sein. Nur dann ist eh keine Sache die in wenigen Tagen überstanden ist.

Was wenn die übelkeit nicht von allein aufhört??? Was wenn diese nicht von allein weg geht? Ich muss doch was unternehmen damit es aufhört! Deshalb such und such ich. Es muss ja schließlich einen grund geben warum mir übel ist , also muss ich den grund wissen und vorallem etwas tun... wenns hormonell ist kann man doch nicht einfach warten und es aussitzen? Muss man da nciht was utnernehmen?


von Pauli - am 18.08.2009 10:17
hallo pauli !

du mußt NICHTS unternehmen, außer dir endlich helfen zu lassen.
du bist nicht körperlich krank- du steigerst dich nur in etwas rein- hier wird die absolut niemand helfen können . genauso wenig wie in allen anderen foren in denen du schreibst.
das einizge, was du erreichst, dass sich hier bei manchen der blutdruck erhöht... ;)

vg,iris

von oh mann - am 18.08.2009 10:37
Man du bist doch wirklich selber Schuld dass es dir schlecht geht.... Warum gehst du in dieses Forum wo nur Laien ihren Senf zu medizinisch hochkomplexen themen abgeben???
Am besten gehst du noch ein ein Krebsforum, da wird dir sicherlich auch einer sagen, dass bei ihm alles mit Übelkeit angefangen hat.....
Das will mir nicht in die Birne... Findest du es denn so geil wenn es dir schlecht geht...
Jetzt wirst du sicherlich denken, NEIN, aber warum verhälst du dich so contraproduktiv???

Mein Gott.... wenn du dich schon wieder so verrückt machst und Angst hast dass dir ein lebenlang übel ist dann geh zu deinem arzt und frag ihn wie man am besten mit lebenslanger Übelkeit umgeht.... wir wissen alle das dein arzt im urlaub ist aber jeder arzt hat eine vertretung....

Warum fällt es dir eigentlich so schwer deine Angsterkrankung als Grund für deine Übelkeit anzuerkennen???

von M - am 18.08.2009 10:42
Ich war gestern schon beim vertretungsarzt und muss heute nochmal hin wg auswertung SD. Leider hat die ärztin nicht viel gemacht als ich ihr sagte das ich auch ein AD nehme. Sie denkt das alles psych ist. Nur finde ich sowas ziemlich ungerecht denn auch ein psych.kranker kann mal krank werden...

von pauli - am 18.08.2009 10:46

Re: dann akzeptiere die Angsterkrankung

Hallo Pauli,

dann akzeptiere nach 7 Jahren mal die Angsterkrankung. Die Übelkeit haben die meisten und ist auch eine Symptom davon oder man hat eine normal Bauchgrippe und dann trinkst ein paar Tage Tee und ißt Zwieback usw. und es ist wieder gut.
Deine Schilddrüsenhormone wurden eingestellt und vertraue mal darauf, du machst dich selber verrückt wenn du jede Arztdiagnose anzweifelst.
Die Ärzte wissen schon was sie tun, warum gibst du mehr auf eine Aussage aus dem SD Forum???
Sprich mal mit deinem Psychiater oder Neurologen über ein neues AD. Du kannst ja eh überall hingehen, dann such dir eine Therapeutin die einmal wöchentlich mit dir arbeitet.
Lg

von Claudia29 - am 18.08.2009 11:27
Hallo Pauli,

wie die anderen Dir auch schon schreiben solltest Du wirklich langsam mal anfangen ernsthaft an Deiner Angsterkrankung zu arbeiten und vor allem verhüten bist Du damit klar kommst!

Was soll denn aus dem Baby werden, wenn es in Dein momentanes (Seelen)Leben hineingeboren wird? Bist Du überhaupt in der Lage Dich verantwortungsvoll um ein Kind zu kümmern? Scheinbar kümmert Dich doch momentan nichts anderes als Deine eingebildeten Krankheiten oder sagen wir besser Befindlichkeitsstörungen. Ein Baby beansprucht Dich voll und ganz! Es braucht Liebe, Zuwendung, Fröhlichkeit und keine Mama die ständig nur mit sich selbst beschäftigt ist! Tritt Dich doch endlich mal in den Allerwertesten und zieh Dich raus aus dem Sumpf!

Ich hab wirklich viel Verständnis für Hypochonder und ganz gelingt es mir ja auch nicht, mich davon zu befreien, aber zumindest suhle ich mich nicht darin und gehe immer wieder dagegen an. Außerdem lasse ich mich von einem Arzt davon überzeugen, dass ich gesund bin und verschwende nicht meine gesamte Lebensenergie auf Arztbesuche und In-mich-hineinhorchen. Dafür habe ich neben Familie und Beruf auch glücklicherweise gar keine Zeit!

Mein Vorschlag: Geh ein letztes Mal zu einem Arzt der Dich noch nicht kennt und daher unvorbelastet und objektiv ist. Laß Dich komplett durchchecken. Akzeptiere das Untersuchungsergebnis, das vermutlich völlig gesund lauten wird. Laß Dir eine Spirale einsetzen. (Da gehst Du auf Nr. sicher.) Such Dir eine Arbeit und ein Hobby, das Dich ausfüllt. Schaff Dir ein Haustier (Hund, Katze, Kaninchen) an und übernehme dafür die volle Verantwortung. Wenn das dann über einen längeren Zeitraum alles gut läuft und Du Dich dabei wohl fühlst, dann kannst Du die Spiral wieder rausnehmen lassen.

Du kannst Dir nur selber helfen! Es ist Deine Entscheidung es endlich anzugehen!

Viele Grüße und viel Erfolg

Pia

von Pia - am 18.08.2009 13:27
sehr schön! endlich wieder was zu lachen in diesen trüben zeiten! ich hab tränen gelacht.

pauli - du bist krank! richtig krank! und dumm!
tut mir leid das mal so deutlich sagen zu müssen. und du solltest dich ohne umwege in eine klinik begeben! bei dir ist es mehr als "nur" hypochondrie und angst!!!

mich wundert es das man bei soviel angst überhaupt lust auf sex hat. also ich finde das höchst verwunderlich. weiterhin find eich sehr verwunderlich das du offenbar einen freund hast - und das schon seit jahren?!?!?! ist der genauso krank wie du? ich wüsste gern mal was der dazu sagt.

du hast echt den vogel abgeschossen.... ist n hammer was du hier bringst.

da fällt einem echt nix mehr zu ein. selbst mir nicht

nungut, hier Mami mami - klick mich kannste dich dann auch noch anmelden und die leute verrückt machen.

z.b. kann ich durch ne schwangerschaft hypochrondrisch werden?

die gemeinen ärzte!!! die finden einfach nix.... tztztz sehr ungerecht von denen! :o

meine mutter hat mit mir im kreissaal noch geko**** .. soviel zu hormonbedingter übelkeit.

pauli - lass dir endlich helfen!!!



von verena p. - am 18.08.2009 18:25

Re: Schwangerschaft

...mir war leider mit Amelie bis in den 6ten schlecht :( :( ...so haarklein kann man sich da nicht immer drauf verlassen...aber mal ehrlich-so schnell zu Beginn einer Ss wird einem auch nicht dermaßen grottenübel....wart mal erst ab,was Deine Erdebeerwoche verkündet...wenn Dir dann noch weiter übel sein sollte,machste einfach ein paar Tage drauf nen Test at home....soll ja Fälle geben,in denen manche Frauen weiterhin ihre Monatsblutungen bekamen-trotz Untermieter.
Mach Dich locker,Pauli...SCHWANGER SEIN ist zudem ne seeeeeeeeeeehr schöne und bereichernde Erfahrung,von den Minizwergen anschließend mal abgesehen-die magst Du dann gar nie mehr hergeben.Also----relaaaaax und hab etwas Geduld.Ich drück die Daumen....wofür auch immer-ob JA,oder eben NICHT....Hauptsache,Du bekommst Ordnung in Dein Innenleben. :spos: :spos: :D
Chakkkkka...ALLES wird guuuuuut...auch bei Dir!

von HannahHannah - am 18.08.2009 19:27
Zitat

soll ja Fälle geben,in denen manche Frauen weiterhin ihre Monatsblutungen bekamen-trotz Untermieter.


soll auch fälle von scheinschwangerschaften geben.....

aber manchmal ist einem auch einfach nur schlecht!!!!



von verena p. - am 18.08.2009 19:37
Stimmt...ich war auch schon mal "scheinschwanger"...scheiße ist das-man denkt echt,es hat einen gepackt....da muß man aber mal in sich gehen und hinterfragen,warum das so ist....bei mir war es ganz klar der unerfüllte Kinderwunsch damals,weil es nicht klappen wollte.Die Symptomatik allerdings ist ziemlich intensiv...um nicht zu sagen INTENSIVER,als bei einer wirklichen Ss...behaupte ich mal,wenn ich vergleichen sollte( so rein subjektiv von mir empfunden)..
Ich finde,Du solltest einfach etwas Geduld haben....wart deine Emma ab und dann schauste nochmal neu,ob's noch immer so ist bez Übelkeit....manchmal kann einem auch schlecht sein,wenn man kurz vor dem Monatstralala steht.

von HannahHannah - am 18.08.2009 19:49
Hallo zusammen

Jetzt muss ich aber auch meinen Senf dazugeben(musste beim durchlesen der Beiträge wirklich schmunzeln),aber ganz genau hingekriegt hats keiner.Eine SS dauert 40 Wochen (=10 Mondmonate),oder für jene ,die lieber in "normalen" Monaten(=Kalendermonate)Rechnen,sind es genau 9 Monate und 7 Tage.So kann sich auch jede Schwangere leicht den Geburtstermin selbst errechnen: Tag der letzten Regel+9 Monate + 7 Tage.Anm.:Kein Arzt der Welt rechnet eine SS in Kalendermonaten,Hier zählen nur die Wochen! L.G. Sigrid

von Sigrid - am 18.08.2009 20:07

Re: Schwangerschaft


Hallo Claudia29

Bist du im Med. Bereich tätig oder einfach so allwissend.Du kannst doch nicht einfach die Behauptung aufstellen,dass Übelkeit in der SS nur die ersten 3 Monate anhält.Das ist zwar in vielen Fällen zutreffend,aber bei Gott nicht in allen.Eine Cousine von mir litt an Übelkeit bis zur Geburt.Ich selbst hab 2 Kinder und mir war gar nie richtig übel.Also,es ist nicht alles schwarz oder weiss.Ausserdem wär ich nicht so überzeugt davon,dass Pauli`s Übelkeit "nur"von der Psyche kommt.Ich würde es abklären lassen.Vielleicht denkst du das nächste Mal in mehrere Richtungen.bevor du Diagnosen stellst.Schönen Abend noch.L.G.

von Sigrid - am 18.08.2009 20:17
mal aus nem anderen forum - das ist doch alles nciht mehr normal pauline!!!!:

Mir war neu das es dir extrem gut ging.....

ausserdem finde ich es schon n unding, deine post quasi nur noch zu kopieren und in verschiedene foren zu stellen!!!

weiterhin finde ich es traurigdas dir da am 16. jemand sagt vielleicht bist du schwanger und du dann sofort auf den zug aufspringst und hier anfängst fragen zu stellen.

pauli geh zum arzt!!!

Zitat

16.08.09, 10:16
pauline82 pauline82 ist offline
Benutzer mit vielen Beiträgen

Unglücklich Hilfe Übelkeit ÜF??
Hallo Ihr lieben,

ich muss mich mal wieder melden. Hatte vor etwa 4 wochen schon mal geschrieben. (Meine werte sind im profil)
Habe ja seit 4 wochen gesteigert von 75 auf knapp 84!
Bis jetzt ging es mir super!! Extrem gut -aber seit gestern kommt übelkeit!! Das hatte ich damals schon einmal wo mein TSH bei 0,40 war und ich daraufhin reduzieren musste!!
Nun die angst das ich wieder in ÜF gerutscht bin? Das die übelkeit von der ÜF kommt??? Ich bekomme deswegen schon wieder die totale angst!!!
Ich versteh es nur nicht - die dosis 75 reicht bei mir nicht aus - kann dann 84 schon zuviel sein???? Es muss doch mal eine optimale einstellung gefunden werden!!!

Kann jemand was dazu sagen bitte?
lg


Zitat

16.08.09, 20:57
pauline82 pauline82 ist offline
Benutzer mit vielen Beiträgen

Standard AW: Hilfe Übelkeit ÜF??
Ich bezweifel es. Es hat 9jahre nicht geklappt. Bin ausserdem heute erst zyklustag 21. Ich könnte also noch gar nichts von einer SS merken!! Ausserdem ist eine schwangerschaftsübelkeit sicher nicht durchweg da!


von verena p. - am 18.08.2009 20:38
Mossad oder was :D hahaha :D

Also ich bin wirklich überrascht dass daraus sooo ein thread wird........
Wenn das mit P so weiter geht bekommt sie bald eine Realitiy-Show auf MTV ;)

bin mal gespannt ob sie auf V eintrag antwortet... mich würd auch mal interessieren was ihr Freund zu all dem sagt...






von M - am 19.08.2009 07:23
Ohmann, das is jetzt nicht dein Ernst Pauline ?!?!?!?!?!?!?! Ich dachte du wärst schlauer geworden mit der Zeit.

Dir sollte man wirklich das Internet wegnehmen ! Ich verstehe deinen Mann?Freund? nicht, wie kann er da zusehen wie du derartig abdrehst und dich in jedem Forum weiter hochpuschst ?
DAS ist unverantwortlich von ihm und deiner ganzen Familie !!!!

Schade das unsereins nichts machen kann, wenn ich könnte, ich würde dich SOFORT in eine Klinik bringen und deinem Partner mal ordentlich die Leviten lesen !

Jana

von Jana - am 19.08.2009 07:27
Ich habe ihr auch schon oft den Gang in eine Klinik vorgeschlagen, aber mittlerweile glaube ich, dass man ihr auch dort nicht helfen kann...

Ich will ihr auch nichts unterstellen, aber ich glaube nicht dass sie sich wirklich helfen lassen will. Sie ist ja auch kein Typ für eine Klinik etc...

Sie schafft einfach nicht die gedankliche Wende. Anstatt die Symptome ihrer Angsterkrankung zuzuordnen ist es immer wieder eine neue totbringende Krankheit. Mal ist es Krebs, mal Blutvergiftung zur Zeit sind es die Hormone... Anstatt ihre Symptome zuzulassen und zu beobachten steigert sie sich rein, ließt in irgendwelchen Foren und im Internet über die schlimmsten Krankheiten....

Sie sollte ihr leben endlich mal in geregelte Bahnen leiten... einen Job suchen etc.

Ich glaube, dass wenn ihr eine Klinik helfen kann, dann eine psychosomatische! Dort wird sich intensiv um sie gekümmert, sie wird "gezwungen" Sport zu machen und ähnlich sinnvolles.
Außerdem denke icht, dass sie ein neues, besseres Medikament benötigt. Dies Mirta....zeug bringt doch nichts. Diese Chemiekeule würde ich mir bei solch geringer Wirkung nicht antun!
Aber dazu müsste man sich eben anmelden.... aber wahrscheinlich gibt es soetwas in ihrer Region nicht......

von M - am 19.08.2009 07:43
Ich habe panische angst vor medikamenten da ich bei den letzten beiden mit tatütata ins kh musste um ein gegenmittel gespritzt zu bekommen. Ich weiss nicht genau wie das syndrom heisst was ich bekommen habe. Ja und seitdem hab ich panische angst vor weiteren medikamenten.

Ja mir ging es die letzten wochen viel besser verena. Falls du es noch nicht gemerkt hast hab ich kaum gepostet. Hab sogar wieder angefangen zu lernen, bin weg gegangen, war sogar im kino, essen, unter leuten usw. Bis der tag x wieder kam und der war letzten samstag. Fing mit leichter übelkeit an und wurde immer stärker.. Ja dazu kamen gedanken wie hormonstörung, schwangerschaft, usw... Ich weiss mittlerweile das ich NICHT sterbenskrank bin, ich hab eher angst mich weiter quälen zu müssen mit zB der übelkeit. Ich ertrage das nicht und will es sofort weg haben. Bekomme so eine art "platzangst". Will in dem mom.raus ausm körper und weg weg weg... Und so ist das mit der übelkeit...

ich seh ja selbst das es total bescheuert ist!!
Aber wenn mir übel wird - hab ich das gefühl ich muss erstmal alles körperliche ausschließen um mich dann um meine angst zu kümmern. Meine dummen gedanken sagen immer: was wenn du doch mal krank bist, auch angstpatienten werden mal krank"
tja und sofort denk ich es KÖNNTE körperlich sein... also schnell was tun damit man sich nicht mehr weiter quält. (Wie gesagt von übelkeit stirbt man nicht aber ich hasse es mich so quälen zu müssen und dies zu ertragen :-(

Ihr werdet sicher jetzt wieder schimpfen aber ich wollt euch nur mal meine sicht der dinge zeigen - ja auch wenn diese voll "krank" sind :-(

von pauli - am 19.08.2009 08:15
Ja stimmt. Da hast du sicher recht. Aber ich bekomme es einfach nicht gebacken. Schon allein die Gedanken spielen verrückt - kann diese nicht stoppen und dadurch verschlimmert sich jedesmal die situation und die symptome :-(Wenn eine "krankheit" ausgeschlossen ist, ich eine bestätigung habe das "wirklich" nichts organisches sein kann - erst dann komm ich innerlich zur ruhe... Ich pusch mich wg jedem symptom extrem hoch. Das gefühl man hält diese symptome nicht aus, man will diese sofort weg haben usw... Es ist wirklcih schrecklich.

von pauli - am 19.08.2009 12:55
Boah is doch Erbsenzählerei wann genau ein Kind geboren wird oder nich ... hört doch mal auf darauf rumzureiten !!! Nich zu fassen ... scheiss egal ob 9 oder 10 Monate wichtig is das Balg schlüpft .... nu langsam die Fassung verliere wegen dem Mist hier !

von Jana - am 19.08.2009 13:24
ich verstehe Dich echt nicht Pauli, genau das ist doch die Krankheit, man puscht sich hoch über
Gedanken bekommt noch mehr Angst und möchte dies am Liebsten wieder sofort weghaben.

Das kennen wir hier doch alle. Wieso können denn viele schon ganz gut mit den Symptomen umgehen, so daß sich das erst gar nicht so hochpuscht? Weil jeder einzelne eben üben muß und diese Techniken lernt man in der Therapie.
Was bringt Dir denn eigentlich Deine Therapie? Allem Anschein nach bis jetzt noch nicht so viel.....sonst würdest Du nicht ewig immer und immer wieder diesselben Fragen stellen !
Rufe doch bitte in Zukunft bei solchen Symptomen Deine Therapeutin an damit die Dir fachmännische Unterstützung geben kann, ok?
Weiß die eigentlich wie schlecht es Dir eigentlich geht?Es ist für mich so überhaupt gar nicht nachvollziehbar wie Du mit Dir selbst umgehst. Sorry

von Heidi - am 19.08.2009 14:26
es ist ja auch quatsch wenn du sagst "bis eins abgeklärt ist" ... dann suchste dir zwischendurch was neues und irgendwann fängste von vorne an - wie bei marcel.

also ist es blödsinn was du schreibst.

was richtig ist : Ich pusch mich wg jedem symptom extrem hoch

wo bei da die betonen auf ICH liegt.

und darum solltest du dir mal wirkliche hilfe suchen. wie lange willste denn so noch leben?



von verena p. - am 19.08.2009 14:52

Re: Schwangerschaft

Hallo Claudia

War gestern vielleicht etwas garstig zu dir,tut mir leid.war halt momentan ein wenig angebissen,weil alle immer auf Pauli herumhacken.Ich will sie nicht verteidigen,ich kenn sie nicht und ihre Lebensumstände auch nicht.Ich denk mir,sie schaffts halt nicht besser.L.G.Sigrid

von Sigrid - am 19.08.2009 19:18
sigrid, hier kackt niemand auf ihr rum!!!!

alle versuchen ihr immer wieder zu helfen .... und ca. 100.000 andere forumsteilnehmer in andren foren im netz auch.

da kann doch was nicht stimmen. sie muss doch mal sehen das es so nicht weiter gehen kann. seit jahren holt sie sich hier "hilfe" im internet, glaubt ihren ärzten nicht und vor allem stellt sie die selben fragen in verschiedenen foren....

und wenn man irgendwann die mal wut verspührt weil alles was man sagt bzw. schreibt für nix ist, dann ist das normal und hat nix mit rum hacken zutun!

und eben weil sie es nicht besser schafft, wie du sagst, legen wir ihr immer wieder nahe sich endlich richtige hilfe zu suchen.




von verena p. - am 19.08.2009 21:43
Hallo Verena,

sehe das genauso wie du!
Keiner meint es böse, jeder will ihr helfen und ich finde es so erschreckend wenn man es nach 7 Jahren noch nicht verstehen will das es eine Angsterkrankung ist. Das Ganze hat nichts mit Hypochonderie zu tun. Sie war bei so vielen Ärzten, die Schilddrüsenhormone wurden sicher richtig eingestellt und jede Woche kommen wieder Fragen bezüglich der Schilddrüse.
Sie sagt, sie geht jede Woche in Therapie nur denke ich mir das ihr die gar nichts bringt oder mit ihrer Therapeutin gar nicht über ihre Probleme redet.
Ich finde es nur so traurig, sie könnte raus gehen und alles unternehmen um aus dem Loch zu kommen und macht es aber nicht.
Andere schaffen es nicht mal vor die Tür zu gehen oder wegen einer schlimmen Depression aus dem Bett zu kommen und tun aber auch ihr bestmögliches und kämpfen jeden Tag mit sich selbst.
Zum Thema Schwangerschaft sag ich nur, wie kann man so naiv sein und nicht einmal verhüten wenn man mit sich selbst so zu kämpfen hat und die Verantwortung für sich selber nicht übernehmen kann.
Meine Schwangerschaften waren vor meiner Angstzeit und ich liebe meine Kinder über alles aber ich würde in meiner jetzigen Situation niemals schwanger werden wollen.
Pauli kann sich glaube ich gar nicht vorstellen was es heißt Verantwortung für jemanden zu haben.
Da gibt es kein, heute geht es nicht oder heute schaffe ich gar nichts. Ich glaube Pia hat dazu einen super Beitrag geschrieben, bin da voll ihrer Meinung. Werde zu dem Thema Pauli nichts mehr schreiben weil es immer wieder nur Ärger bringt.
Wünsche euch allen einen schönen Tag
Lg Claudia

von Claudia - am 20.08.2009 06:11
Meine Angst steigt bezüglich organischen "erkrankungen". Hab angst das das "ding" in meinem kopf - also das mikroadenom schuld ist an meiner übelkeit... Eine frau die das selbe hatte litt an furchtbarer übelkeit, ihre hormone waren alle aus dem gleichgewicht und sie ging zur op und lies sich das ding raus OP. Danach wars besser. Was soll ich denken und davon halten. Na klar hab ich ne angsterkrankung - aber müssen denn dann alle symptome davon kommen? Kann ein angsterkranker nicht auch krank werden? :-(

von pauli - am 20.08.2009 07:28
ja richtig jana

pauli pauli es ist hopfen und malz bei dir verloren

sorry tut mir leid

aber das ist dir ja wurscht was ich schreibe du überliest ja sehr gerne beiträge

mit ist es auch wurscht ehrlich



von sallyy - am 20.08.2009 09:15

so... 2.test negativ

So ich hab heute nochmal einen test gemacht. Frühtest - steht drauf schon vor fälliger regel.
NEGATIV
heute zyklustag 25.


desweiteren hab ich mich tel. informiert. Hab angerufen im endokrinologikum (gestern schon) und ich fragte wie meine hormonwerte seien. Die sprechstundenhilfe sagte es wäre alles im normbereich. Coritsol, ACTH oder so ... keine ahnung was das alles ist..

Nur leider ist mir heute wieder so extrem übel - gestern ging es einigermaßen besser sodass ich mich sogar mit anderen dingen beschäftigen konnte..
Heute ists wieder extrem.. warum?
leider komm ich von dem gedanken nicht weg doch schwanger zu sein, oder das doch der knubbel im kopf schuld ist an meiner übelkeit. Ich komm einfach nicht weg.. aber auch nur weil die übelkeit nciht verschwindet... gestern wars wie gesagt etwas besser ... was mach ich falsch???
Wieso geht es nicht in meinem kopf das es doch psychisch sein könnte? Es will nicht rein in mein hirn... Ich brauch nen holzhammer oder am besten nen neues hirn!!!

von pauli - am 20.08.2009 10:36
Hallo Pauli,

also bisher hab ich mich nie zu deinen Fragen geäußert.
ABER jetzt reichts mir auch, das gibts wirklich nicht, wieder die gleiche Frage von dir???!!!!!!!! Immer wieder, immer wieder...die gleiche Leier, sorry, aber da frag ich mich!!!
Dein Verhalten erinnert mich an meine kleine Tochter, sie ist in der Trotzphase...und ja sie fragt auch immer wieder und immer wieder ......
Dann die Geschichte ohne Verhütung, das gibts ja auch nicht....mir fehlen die Worte , wirklich wahr.

Ich sage nur Einweisung -Klinik, damit dir endlich geholfen werden kann.Und dann eine Beschäftigung suchen, Job.

Alles Gute
Elisabeth



von elisabeth - am 20.08.2009 11:10

what the hell....

Liebe Pauli,

Eine Angsterkrankung ist eine KRANKHEIT (auch wenn viele sie lieber als eine Störung bezeichnen). Das bedeutet, dass es Symptome gibt.... und ein häufiges Symptom ist Übelkeit!
Du willst wissen warum es dir heute noch übler ist als gestern.... soll ich dir was sagen? Ich verrate es dir.... weil du so in deinen körper reinhörst und gegen diese übelkeit ankämpfst, da ist es logisch dass es schlimmer wird!

Das willst du aber nicht wahr haben, da die Aufmerksamkeit die du hier und in anderen Foren bekommst viel toller ist, als sich einzugestehen das du einfach "nur" eine Angsterkrankung hast....
Anstatt dir mit deine 28 Jahren endlich einmal eine sinnvolle Beschäftigung zu suchen, verbringst du die Tage lieber vor dem PC und suchst nach Krankheitsgeschichten die auch auf dich zutreffen können.

Weißt du was ich glaube warum du immer wieder nach diesen Krankheiten suchst? Weil sie eine wunderbare Ausrede für dich sind warum du dich nicht endlich um dein Leben kümmern kannst. Schließlich bist du ja viell totkrank.... da kann man nicht arbeiten gehen....



Beste Grüße...


P.S. Eine Schwangerschaft ist keine Krankheit... In diesem Fall hast du völlig zurecht Angst...


von M - am 20.08.2009 11:34

Re: so... 2.test negativ

Ich möchte es so gern glauben das es "nur" psychisch ist. Nur wie?!? Ich möchte so gern eine bestätigung dafür. Auschluss das es nichts anderes sein kann. Damit ich zur ruhe komme...
Meine gedanken werden immer schlimmer und ihc hab das gefühl es kommt immer mehr zusammen. Die angst ich könnte schwanger sein, die angst es kommt von den hormone, die angst es kommt von den SD tabletten... oh verdammt.. wie komm ich da blos wieder raus??!

von pauli - am 20.08.2009 12:01
ich schätze es liegt an allen 3 dingen.
Zitat

Ich möchte es so gern glauben das es "nur" psychisch ist. Nur wie?!?


mit hilfe!! klinik, tagesklinik ....
Zitat

Ich möchte so gern eine bestätigung dafür


die kriegste doch alle fottlangs.... deine ärzte sagen dir doch es ist alles in ordnung - du willst es nur nicht glauben.


von verena p. - am 20.08.2009 12:28
Hey ich sag dir noch was:

Deine Gedanken verarschen dich...... und du fällst jedes mal darauf rein.....

Übelkeit kann von einer Angststörung kommen... warum sagst du dir nicht einfach ok... es kommt von da.... Wo is dein Problem.....??

Dadurch dass du immer wieder daran rummachst, im Internet nach irgend welchen Dingen suchst etc wird es schlimmer.... Wenn dir dass deine Therapeutin nicht gesagt hat ist sie schlecht...

Wie V schon sagte... deine Ärtze sagen dir das alles in Ordnung ist also ist alles in Ordnung...
Psychische Krankheiten sind immer Ausschlusskrankheiten... Das heißt immer dann wenn keine körperliche Ursache gefunden werden kann ist es psychisch bedingt....

Aber das beste wird sein, du gehst in die Bibliothek und holst dir richtig dicke medizinsche Wälzer. In denen findest du bestimmt noch zig andere Dinge die Übelkeit verursachen können. Das geht los bei Herzinfarkt und hört auf bei Krebs auf....

Du willst doch garnicht dass es dir besser geht... du weißt das dir recherchieren nicht gut tut... was machst du? du recherchierst...
das is vergleichbar mit einem junkee der clean werden will aber auf drogen nicht verzichten will....


von M - am 20.08.2009 13:12

Re: so... 2.test negativ

weißt du wie du die Bestätigung bekommst?

Geh in eine Psychiatrie oder ruf deine Thera an und die werden es dir schriftlich geben dass bei dir alles vom Oberstübchen kommt.....

Würde dir das reichen?

So wie ich dich kenne, würdest du denen aber höchstens 1 std glauben. Also hilft da nur noch das Eigenstudium. Du musst ein Medizinstudium anfangen und dann kannst du dich ständig behandeln und ausschließen ob diese oder jene Krankheit hast.
Ein Medizinstudium hätte dann auch noch den Vorteil dass du dein Hobby (nach Krankheiten googeln) zum Beruf machen kannst.....

Was hälst du davon?

von M - am 20.08.2009 13:16
hey M ich gebe dir da vollkommen recht und ich würde das jeden anderen genauso raten!! ABER ich dreh durch mit der übelkeit. Keiner unternimmt was dagegen und ich "versuche" eine lösung zu finden damit mir geholfen wird. Und du hast auch recht mit dem was du sagst - das mir dadurch immer mehr scheiss in die hände fällt :-(
Was würde deines erachtens helfen? Hab mich heute schon hingesetzt und meine gedanken aufgeschrieben (wie ich es von meiner thera aus machen soll) Soll mir neue gedanken machen, also die positiven. Ich versuchs doch schon aber ich hab einfach keine geduld wenn die sch*** übelkeit nicht weg geht... Schmeiss mir schon jeden tag eine omeprazol magenschutz tabl ein... trink tee usw... Soll man sich in solch situation ablenken? Ablenken von den gedanken? Ablenken von dem symptom? Gar nicht ablenken? Wieso kann man diese gedanken nicht steuern? Grrrrrrrr

von pauli - am 20.08.2009 13:27
Pauline, du glaubst doch KEINEM, nichtmal Frau Dr med Karin Wagemann aus dem Qualimedic-forum !!!

Du löcherst die da und gehst auf KEINE Antwort von ihr ein, sie selbst sagte dir das du nicht im Netz suchen sollst weil es gerade für dich nicht gut ist

Du stellst ÜBERALL die gleichen Fragen und dich interessieren die Antworten nicht !

Dein Mann?Freund? soll dich JETZT packen und in eine Klinik bringen, aber wahrscheinlich weiss der nichtmal das du SO abdrehst ?!?!?!?!?!

Menschenskinder, ich hab echt noch NIE so einen ignoranten Menschen wie dich erlebt !

Ich glaube du kannst froh sein das von uns keiner in deiner Nähe wohnt, ich schätze die Kraft würden wir aufbringen und dich einfach in ne Klinik bringen, Notfalls in dem bestimmten hab-mich-lieb-jäckchen ;-)




von Jana - am 20.08.2009 13:28
wie keiner unternimmt was dagegen ..... DU musst was unternehmen, nicht indem zu dich weiter rein steigerst ... du findest in keinem forum ne lösung.!!!

schnall es endlich pauli. DU BIST GESUND!!!!!!!!! verdammt nochmal, und was soll jemand dagegen tun? dich krank machen??????



von verena p. - am 20.08.2009 13:29
OK, du reitest darauf rum das dir übel ist, Pauline, geh kotzen !
Stopf dir die Finger in den Hals bis zum Wächter dahinten im Hals und kitzel den, wirst sehen wie schnell dir die Scheisse ausm Magen fliegt und dann kannste hier wieder Ruhe geben bis zur nächsten Krankheit.

Verdammtnochemalsakramentos bist du dusselig.



von Jana - am 20.08.2009 13:32
Was dir hilft???? Keine Ahnung....... Bin ja kein Arzt....

Tabletten funktionieren bei dir nicht, du bist kein Typ für eine Klinik.... das schränkt das Behandlungsspektrum doch ganz schön ein.....

Meine Thera meinte zu mir, dass ich meine Symptome beobachten solle... einfach nur beobachten und mit dabei sagen, ok mir is gerade schlecht etc. das is im moment so, aber das wird auch wieder weggehen.... eben nicht dagegen ankämpfen.... damit ging das ganze eigentlich relativ schnell weg.....

Ehrlich gesagt solltest du deine Thera darauf ansprechen ob und wenn ja welche psychosomatische Klinik für dich in betracht kommt. Du machst auf mich nicht den Eindruck als würde eine wöchentliche therapiestunde ausreichen.... du bist für soetwas viel zu disziplinlos oder viel zu sehr in der Angstspirale drin........
Du musst endlich raus aus deiner Wohnung, weg vom Internet.... und dort hast du den ganzen Tag Programm.... das wäre für dich glaube ich genau das richtige..... dort könntest du auch die umstellung bzw. einstellung auf ein neues medi vornehmen wenn dir die Ärzte dazu raten....

Aber darum musst du dich schon selbst kümmern....



von M - am 20.08.2009 13:42
Hallo Leute!
Wollte mich ja dazu nicht mehr äußern,aber ich bin echt sprachlos wie Pauli hier abgeht. Ganz ehrlich das verschlägt mir absolut die Sprache. Mir ist auch seit Di. kotzübel,da ich meine Erdbeerwoche habe. Wenns ganz arg ist,geh ich aufs Klo und mach dann mal ein Kötzerchen,wo ist da das Problem???????????????????????????????????????????????????????
Übelkeit vergeht auch wieder,nur wenn man nicht will,dass sie vergeht,hat man sie ein Leben lang.

von Melanie - am 20.08.2009 14:04

Ihr ändert es nicht!!

hallo,

ich will mich gar nicht mehr auf paulines geschreibe einlassen. sie ist einfach hochgradig krank, das ganze grenzt schon an paranoia.
viel mehr möchte ich an diejenigen schreiben, die immer und immer wieder auf das "kranke" geschreibe reagieren.na klar ärgert es euch, aber was kann denn jeder einzelne ändern NICHTS. pauline reagiert auf keine gutgemeinten ratschläge. nur wer im rudel mitheult ist willkommen.
verwendet doch eure zeit besser darauf, etwas schönes für euch selbst zu tun. jede einzelne mail und sekunde die ihr daran hängt ist verschwendete zeit.
es wird der tag kommen an dem sie zusammenbricht,notfalls sogar zwangseingewiesen wird. war doch schon mal so. ich hoffe aber,in ihrem interesse, dass sie dann länger ,notfalls in der geschlossenen, bleiben muss.
eure antworten auf ihre einträge sind nur " öl im feuer" dass hier in keinem fall und niemals gelöscht werden kann!!!

lg
kathi

von Kathi - am 20.08.2009 14:04

Re: Ihr ändert es nicht!!

Jetzt musst ich doch schon ein wenig schmunzeln.....

Mit Paranoia hat das glaub wenig zu tun.....
Und eine Zwangseinweisung ist zumindest in Deutschland kaum möglich... Da muss schon eine Eigen oder Fremdgefährdung vorliegen......
Auf die Geschlossene kommt sie allenfalls dann wenn in der Klinik Platzmangel herrscht....

von M - am 20.08.2009 14:48

Re: Ihr ändert es nicht!!

Hallo liebe Leute,
heute soll ja der heißeste Tag des Jahres sein. Auf meinem Balkon messe ich 32 Grad im Schatten. Außerdem habe ich gerade mal auf "Themen-Übersicht" umgeschaltet und gesehen, dass auch hier die Drähte heißgelaufen sind und sich bereits 90+ Einträge angesammelt haben. Eine Endlosschleife . . .

Daher mein Vorschlag zur Entspannung: Wir duschen jetzt mal oder legen die Beine hoch, essen ein großes Eis mit Sahne oder Schinken mit Melone, trinken eine kalte Apfelschorle oder ein kühles Glas Prosecco. Und dann lassen wir Paulis Probleme Paulis Probleme sein . . . Irgendwann wird sie schon erwachsen werden.

So, und jetzt wünsche ich allerseits einen beschaulichen Hochsommerabend! Macht was Nettes draus!

Liebe Grüße an Euch alle und "Bis demnächst, wenn's wieder kühler ist!"
Chris

von Christie - am 20.08.2009 15:11

Re: Hitze

32Grad nur ? Puh, wir haben jetzt noch 33Grad !

Wir schwitzen wie die irren hier und haben eben erstmal neue Wasserkisten geholt :-)

Langsam allerdings ziehen hier Wolken auf und es fängt an zu Blitzen, ich hoffe auf eine gute Abkühlung heute Abend.

Der Strand jedenfalls wurde schon um 17 Uhr geräumt wegen Unwetterwarnungen.

Trotzdem für alle nen schönen Abend :-)

Jana

von Jana - am 20.08.2009 17:38
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.