Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Diskussionsforum-Angststörungen
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Lena, Hanna, Rosemarie, Claudia29, verena p.

Ein absolut sinnloser Beitrag........

Startbeitrag von Lena am 22.08.2009 11:03

Schönen guten Morgen allerseits

Nachdem hier mal wieder die Emotionen kochen weil es Leute mit unterschiedlichen Auffassungen, Einstellungen, Lernverhalten, Merkresistenz usw. gibt, hier mein absolut sinnloser Beitrag für
Samstag den 22.08.2009.

07:00 Uhr, der Wecker reisst mich aus meinen Träumen...... aber ich kann einfach nicht wachwerden! SCHOCK; sicherlich leide ich an der bösen Encephalitis lethargica (Europäische Schlafkrankheit.... hab ich mal gelesen und seitdem hab ich da voll Angst)
Nach einem überstandenen Panikanfall quäle ich mich ins Bad und schau in den Spiegel.
HUCH.....meine Augen sind fürchterlich rot und geschwollen; die nächste Angst macht sich breit und die Attacke meldet sich an. Das ist sicherlich ein Vorläufer der bösartigen Schweinegrippe; ich merk auch schon ganz deutlich wie meine Glieder schmerzen und mein Hals eng wird und ich fange an zu husten weil sich vermehrt Knubbel in meinem Hals breit machen. Ganz sicher, das ist Schweinegrippe. Ich fühl mich auch schon ganz fiebrig. Hoffentlich gibt es noch genug Impfstoff. Ich hab ja gelesen, der wird gerade ziemlich knapp.

Trotz allem krieg ich irgendwie geduscht und schaffe es auch noch, trotz der jetzt von mir definitiv festgestellten Viruserkrankung, mich anzuziehen, mit schmerzenden Fingern den Autoschlüssel zu schnappen und meinen gebeutelten Körper ins Auto zu schleppen. Nicht ohne festzustellen, dass mich heute doch ganz arg das Tageslicht blendet, als ich aus der Haustüre rausgehe. Ich muss nachher sofort googeln für welche Krankheit dieses Symptom steht.

Nach einer langen Autofahrt (20 Minuten wobei ich bis jetzt noch nicht weiss wie ich das überhaupt geschafft habe ohne zu sterben) komme ich an meinem Laden an.

Beim Aussteigen merke ich, dass ich Schmerzen im Rücken habe. Ich wusste es, ich habe diese seltene Lungenkrankheit. Mir wird heiss und übel. Oh diese Übelkeit; sicher ein Hinweis auf mein nicht mehr so gut funktionierendes Herz. Aber ich will nicht auf dem Parkplatz sterben. Also schleppe ich mich in meinen Laden. Gerade noch so schaffe ich es.

Nachdem der PC hochgefahren ist geb ich erstmal die ganzen Symptome ein, die ich heute schon gesammelt und in meinem Kopf notiert habe.
Tja, ich hatte Recht. Das Herz ist dem Ende nahe, der Impfstoff wird knap und diese Lungenkrankheit verläuft ja meistens tödlich.
Meine Augen fangen nun auch an. Ich seh alles nur noch wie durch einen Schleier und mein Kreislauf verabschiedet sich auf allerfeinste Art und Weise. Der Tumor hinter meinem Augapfel (es muss einfach ein Tumor sein, sonst würd ich doch was sehen können) und das kranke Herz, dass nun auch Kreislaufprobleme macht werden mir heute früh den Rest geben.
Ich überlege, dass ich ja doch noch sehr jung bin, dass es doch was geben muss was mich rettet.
Ich überlege auch, ins KH zu fahren. Ich hab dort sehr viele Bekannte. Man lernt die Leute sehr gut kennen wenn man sie oft sieht und mit ihnen redet.
Es macht mich immer nur ärgerlich, wenn Ärzte ihr Handwerk nicht verstehen. Dauernd muss man ihnen sagen wo sie suchen müssen und dass die Diagnose die sie stellen total falsch ist.

Ein Kunde, der sich in meinen Laden verlaufen hat, lenkt mich ein bisschen ab. Ich vergesse kurz dass ich todkrank bin und bediene ihn tatsächlich bis zum Schluss.
Doch sobald er die Tür raus ist stelle ich fest, ich bin immer noch todkrank. Was ist das nur?
Ja ja, die Ärzte sagten zwar vor drei Tagen dass meine Blutwerte göttlich sind (ich such gleich mal die Ergebnisse raus und stell sie euch rein), aber wie schon gesagt, Ärzte irren sich ja oft.

Meine Beine werden langsam schwach und der Schwindel wird stärker. Auch die Übelkeit ist kaum noch auszuhalten. Es ist soweit. Und ich hab noch nicht einmal Eigentum, dass ich jetzt meinen Kindern vererben kann. Diese armen Kinder. Kein Abschied, nur einfach die Todesnachricht, dass ihre Mutter an insgesamt 8 Krankheiten auf einmal verstorben sei.
Aber unerwartet war es ja eigentlich nicht. Ich sag ja schon jahrelang dass mit mir was nicht stimmt.
Aber diese verdammten Ungläubigen wollten ja nicht hören.

Hab im KH angerufen und geschildert wie dringend mein Fall ist. Aber die sagten, ich soll erst heute nachmittag kommen. Die spinnen doch!!!!! Ich werde sterben und muss dann noch einen Termin einhalten?! Ich geh da jetzt einfach hin; als Notfall. Die müssen mich ja behandeln. Und ich hoffe, die fangen nicht schon wieder mit dem Gerede an dass ich doch erst da war, dass alle ok ist, dass ich gesund bin und dass ich mir THERAPEUTISCHE HILFE einholen soll.
So eine Frechheit. Wir leben in einem freien Land, und wenn ich gefälligst meine todbringenden Krankheiten tag-täglich zum Arzt bringe, dass ist das meine Sache.

Ich werde später weiter berichten, mir ist soooooooo elend. Falls ihr nix mehr von mir hört, so seid nicht traurig, Ich habs ja immer gewusst dass ich sterben werde an einer Krankheit die keiner findet.

Alles Gute für euch, und denkt immer dran, lieber einmal mehr den Ärzten auf den Keks gehen als doch mal dran zu glauben dass man gesund ist. Denn die Götter in Weiß KÖNNTEN sich ja irren.

Wir sehen uns wieder.... irgendwo..... irgendwann

Lena



Anmerkung der Redaktion:
Dies ist ein total aus der Luft gegriffener Text und entspricht in keinster Weise der Wahrheit.
Man möge mir diesen Beitrag verzeihen, aber ich konnte heut einfach nicht anders.
Da ich selbst an einer wirklich schlimmen Angsterkrankung litt, kann und darf ich so etwas schreiben. Ich weiss was man fühlt und wie schlimm es ist. Es soll niemanden verärgern oder beleidigen. Es soll einfach nur mal den Sinn und Unsinn der Gedanken darstellen, die einem das Gehirn vorgaukelt.
In diesem Sinne
Eine kerngesunde Lena

Antworten:

wie schön!

ich finde das absolut nicht sinnlos!

ich mag es über dinge zu lachen in denen ich mich wieder erkenne. und in den hochzeiten meiner angst ging es mir doch sehr ähnlich :)

ausserdem ist lachen die beste medizin, und man sollte sich manchmal einfach nicht so ernst nehmen, und auch mal über sich selbst und sein verhalten lachen können.

Einen schönen tag allen .

verena - heute mit luftnot

von verena p. - am 22.08.2009 11:30
Genau so hab ich mir das auch gedacht mit dem Beitrag.
Nachdem sich ja wohl rausstellt dass man manchen hier einfach nicht helfen kann, ist mir
dieser sinnlose-sinnvolle Beitrag aus den Fingern geflossen.

Aber glaub mir, oft genug ging es mir tatsächlich genau so wie in diesem Beitrag geschrieben.
Heute kann ich drüber lachen, und Gott sei Dank viele Andere mittlerweile auch.
Wünschen wir mal den Hardcore-Panikern, dass sie das auch irgendwann können.

Schönes WE

Lena

von Lena - am 22.08.2009 11:36

Re: besser kann man es nicht beschreiben

Hy Lena,

super geschrieben! Ich glaube jeder hier im Forum findet sich in deinem Beitrag wieder!
Verrückt was Gedanken anstellen können.
Schönes Wochenende
Claudia

von Claudia29 - am 22.08.2009 13:49
Hallo Lena,
ich musste so schmunzeln, genauso werde ich jeden Morgen wach und rede mir alle Krankheiten ein, vor allem die Schwindelanfälle usw., bis es mir tatsächlich total dreckig geht. Geht schon sehr lange so, aber ich lebe immer noch, obwohl ich jeden Tag sterbe...an Krankheiten, die kein Arzt findet ! Ich bin kerngesuchnd, nur leider krank im Gehirn.
Liebe Grüße, Rosemarie

von Rosemarie - am 24.08.2009 14:20
Hallo!

Ich bin zum ersten Mal hier und hab gleich deinen Beitrag durchgelesen. Genial :-). Sooo schlimm (Tod) sind meine Attacken noch nicht, aber Vieles davon kommt mir durchaus bekannt vor. Aber meine Therapeutin und ich werden das Ding schon schaukeln..

Danke :)
Hanna

von Hanna - am 26.08.2009 20:02
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.