Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Diskussionsforum-Angststörungen
Beiträge im Thema:
34
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Patrick, chipsigirl, Claudia29, LittleQueenOfBigDrama, sallyy, iris, Christie

Hat jemand erfahrung mit Paroxetin???

Startbeitrag von Patrick am 17.10.2009 13:41

hi leute!

nehme seit gestern paroxetin gegen panikattacken und angststörung.
hab heute irgendwie schon die ersten nebenwirkungen gemerkt,mir wurde plötzlich eiskalt und alles hat gegribbelt an mir.mir herz fing an zu rasen war aber nur kurz.

wenn jemand das medikament schon genommen hat oder einen anderen SSRI dann bitte melden.

lg patrick

Antworten:

hallo patrick
ja da mit den nebenwirkungen ist so ein ding der eine hat sie der andere nicht
ich nahm ein jahr lang cipralex 10mg
hatte am anfang auch nw vergingen aber wieder

meine schwägerin nimmt auch paroxetin
sie hatte auch nw über einen längeren zeitraum bin mir aber nicht sicher ob es für sie das richtige medi ist naja man muss halt probieren
sie hatte auch kältegefühle, herzrasen und krippeln

am besten wartest du einmal ab und wenn es nicht besser wird musst du nocheinmal zum neurolgen

welche dosis nimmst du denn meine schwägerin hat mit einem drittel begonnen und ist jetzt bei einer ganzen

lg

von sallyy - am 17.10.2009 15:14
ich nehm 10 tage lang 10mg also eine halbe und danach eine ganze 20mg.

hab jetzt schon das gefühl das viele meiner ängste lächerlich waren.ist wohl aber eher ne kopfsache weil man weiß das man ein medi gegen ängste genommen hat.

sind die nebenwirkungen bedenklich oder legt sich das nach ein paar wochen einstellphase?

lg patrick

von Patrick - am 17.10.2009 15:27
aus meiner sicht sind die nw unbedenklich und sie sollten auch nach einer zeit wieder vergehen
ich hatte ca. 4oder 5 tage mit nw zu kämpfen

im großen und ganzen ist das medi das du nimmst sicher kein schlechtes deswegen durchhhalten
der gewünschte effekt sollte sich nach ca. 3-4 wochen bemerkbar machen wobei ich die erfahrung gemacht habe das es bei mir sicher 6 oder 7 wochen waren

lg

von sallyy - am 17.10.2009 15:31
ok das hört sich doch ganz gut an.

wie wasr es denn für dich asls das medi angefangen hat zu wirken?

viele beschreiben es als hammer gefühl weil sie von heut auf morgen beschwerdefrei waren

von Patrick - am 17.10.2009 15:35
Hallo Patrick,
diese Medikamente müssen erst "eingestellt" werden. Vielleicht stimmt Deine Dosis nicht so ganz und gehört verändert. Wenn Du besorgt bist, dann melde Dich am Montag bei dem Arzt, der es Dir verordnet hat. Der kennt sich ganz sicher aus.

Tabletten übrigens nie auf nüchternen Magen nehmen, sondern nach dem Essen und mit genügend Schlucken Wasser runterspülen . . .

Gruß
Chris

von Christie - am 17.10.2009 15:45
Hallo,

da haste aber gleich den Ferrari unter den Medis bekommen ;-)

Paroxetin sind Klasse, Nebenwirkungen sind normal am Anfang !!!

Du musst nun etwas Geduld aufbringen nach 4-6 Wochen sind die Nebenwirkungen meistens weg, bei vielen auch schon früher.
Ich habe die auch genommen und nach 2 Wochen schon eine rieeeeeeeesen Erleichterung gespürt, plötzlich merkte ich : es ist was anders ... ja ... die Angst war weg ! ;-)

Allerdings musste ich die Paroxetin dann auch in der gleichen Woche wo ich die Erleichterung gemerkt habe wieder absetzen weil ich Nebenwirkungen bekam die NICHT gut waren und mein Arzt hat sie mir sofort genommen.

Hab noch etwas Geduld, das brennen, kribbeln, frieren usw sind normale Nebenwirkungen !!

Alles gute und vor allem Geduld wünsch ich dir

von LittleQueenOfBigDrama - am 17.10.2009 15:55
hi

die sind nicht schlecht!
ich hatte nur zugenommen davon.
finds toll das du so optimistisch bist!
steckt ein bisschen an!

lg chipsi

von chipsigirl - am 17.10.2009 16:15
naja hammergefühl kann ich jetzt nicht sagen da es schleichend besser wurde aber im großen und ganzen war ich sehr zufrieden mit dem medi

lg

von sallyy - am 17.10.2009 16:28

ja !

hallo patrick !

ich nehme paroxetin seit über 4 jahren, und vertrage es super- ich bin nahezu beschwerdefrei !
aber ---- am anfang hatte ich recht starke nebenwirkungen, ich denke,es lag aber daran ,dass es mir sehr schlecht ging als ich damit anfing.
ich hatte auch kribbeln ,hitzegefühl und herzrasen- aber schon nach einer woche war das fast weg.
angefangen hab ich mit 10 mg, was dann auf 40 mg pro tag hochgesetzt wurde. nach ein paar monaten wurde dann schrittweise auf meinem wunsch auf 10 mg reduziert ( eigentlich sollte ich bei 20 bleiben ) , und die nehme ich heute noch.
eins wäre noch zu beachten- paroxetin wirkt auf die libido , und manche männer werden impotent.
ich habe einige in der klinik kennengelernt,denen das egal war- eben weil es half. aber es gibt andere ssri, die diese nebenwirkung nicht haben.
und ich selbst hatte bei 40 mg null lust mehr auf sex, bei 10 mg hat sich wieder alles normalisiert.
alles gute und viele grüße
iris

von iris - am 17.10.2009 16:33

hallo !

was waren denn das für nebenwirkungen,dass dein doc die wieder abgesetzt hat ?

vg,iris

von iris - am 17.10.2009 16:35

Re: hallo !

Huhu,

ich bekam Beulen an Armen und Oberkörper ... erst nur ganz kleine BeulCHEN dann wurden die Biester immer größer und taten dann auch höllisch weh hinzu kam Wassereinlagerungen in den Beinen und Füssen ( ich sah aus wie ein Elefant :-).
Ich habe viele Medis getestet, viele gingen aufs Herz ( ich habe ja eh schon die Herzrhythmusstörungen ( und dann wurde es teilweise ganz arg schlimm, auch unter Paroxetin.

Kaum 2 Tage abgesetzt waren die wieder weg, so und ähnlich geht es mir fast mit JEDEM Medi deswegen muss und musste ich immer ohne kämpfen.

Aber das ging ja auch und geht auch immernoch, ist nicht immer leicht aber zu schaffen. Lieber wäre mir auch ein gescheites Medi gewesen zur Unterstützung aber naja ...

von LittleQueenOfBigDrama - am 17.10.2009 17:07
ja ich hoffe das die dinger wirken!
mein optimismus hat einen ganz klaren grund,ich hab nun eine bestätigte krankheit.das hört sich komisch an aber vorher rannte ich von arzt zu arzt in der hoffnung das man was findet und dann auch behandelt doch jeder arztbesuch brachte null ergebnisse und ich wurde immer depressiver.

jetzt wo ich weiss was ich hab kann ich mich mit aller kraft rein hängen und die sache bekämpfen.
das macht mich optimistisch!!

der doc hat mir eine broschüre gegeben da steht was drin was ich mir immer vor augen halte:

Denken Sie immer daran,dass Ihre Angstgefühle und die dabei auftretenden körperlichen Symptome nichts anderes sind als eine Übersteigerung der normalen Körperreaktion in einer Stress-Situation.
Solche Gefühle und Körperreaktionen sind zwar sehr unangenehm,aber weder gefährlich,noch in irgendeiner Weise schädlich.Nichts schlimmes wird geschehen!!!

Das hilft mir sehr gut in Angstsituationen!!!

Lg Patrick

von Patrick - am 17.10.2009 18:29
Hallo Patrick,

hast du denn eine Anhnung warum genau das bei dir nun aufgetreten ist mit der Angst ?

Manche müssen lange suchen um zu wissen was der Auslöser war/ist damit man genau da ansetzen kann.

Es reicht ja leider nicht ein paar Medis zu nehmen, man muss auch viel in seinem Leben und Denken verändern ! Das ist harte Arbeit.

Schönen Sonntag allen !


von LittleQueenOfBigDrama - am 18.10.2009 05:53
ja ich denke da gibt es viele gründe!

ich hab eine horror kindheit und jugend hinter mir und bin dann vor ca. 4 jahren umgezogen in eine neue stadt weit weg von meiner heimat.als ich dann zur ruhe kam,kamen die gedanken und ich hab alles verdrängt jahre lang.denn wenn ich sie ausgesprochen hätte,hätte ich mich damitbeschäftigen müssen und davor hatte ich immer angst und wurde dann depressiv. danach kam die trennung von meiner freundin und kind.da war ich zum ersten mal in psychischer behandlung aber ohne therapie.hab nur medis bekommen.ich wusste das das der falsche weg war aber ich hatte den mut nicht endlich alles aufzuarbeiten.
nun bevor ich die erste panikattacke vor drei monaten hatte war arbeitlosigkeit und finanzielle sorgen bei mir das grösste thema und ich zog mich immer mehr zurück.

und dann kam der knall!!!

jetzt hab ich neue arbeit und alles sollte gut sein aber die angst davor die arbeit wegen den attacken zu verlieren und alles fängt von vorne an ist rießig groß.

doch ich versuche einen therapieplatz zu bekommen und die medis sollen die zeit ja nur überbrücken.

so genug aus meinem leben.

lg patrick

von Patrick - am 18.10.2009 07:07
hallo patrick

na da hast ja auch eine menge aufzuarbeiten.
aber gut wenn du die probleme siehst und bereit bist nun diese probleme in angriff zu nehmen!
man muss schon sehr an seiner eigenen denkweise arbeiten.
mir wurde es so erklärt, das wir nur mehr so ein autobahndenken haben.
nur geradeaus es gibt keine abzweigungen mehr.
und an diesen abzweigungen müssen wir arbeiten.
oder wie ein kochtopf der ewig nur reinbekommt bis das ventil zu pfeifen beginnt.
da muss man was rausnehmen damit es wieder einfach leise und ruhig weiterköcheln kann.
du bist am besten wege und darum mach dir um deinen arbeitsplatz nicht zuviele sorgen.
denk an den kochtopf du tust da nur wieder was reinfüllen.

ich wünsch dir was und weiter so!

lg chipsi

von chipsigirl - am 18.10.2009 09:34

Re: Iris

Hy Iris,

hab eigentlich versucht von den Medis weg zu kommen aber mein Doc meint bei mir funktioniert das nicht ich wäre zu unstabil momentan. Weil mir Cipralex null gebracht hat habe ich seit gestern mit Paroxetin angefangen und es geht mir gar nicht gut.
Hab am Dienstag erst wieder einen Termin beim Neurologen. Hatte gestern wie so Herzstolpern ist das auch normal am Anfang oder paßt das Medi einfach nicht. Mir kam es so vor als hätte ganz kurz mein Herz ausgesetzt, hört sich blöd an aber das Gefühl war so.
Vielleicht bin ich auch so wie Jana und es gibt gar kein passendes Medikament für mich.
Einmal ist mir voll kalt, dann ziehe ich mir einen dicken Pulli an, dann kommt eine Hitzeattacke und mir wird ganz schwindelig, sind das normale Nebenwirkungen?
Schönen Sonntag
lg Claudia

von Claudia29 - am 18.10.2009 12:54

Re: Iris

hallo

dieses herzstolpern kenn ich gut hat mit dem medi glaub ich nix zu tun.
du wirst sicher jetzt auch in eine art erwartungshaltung sein.
du hörst wieder mehr in dich rein.
ich denke diese nebenerscheinungen sind bald weg.
du siehst es eh bis dienstag wie es weitergeht.
dein herz setzt sicher nicht aus.

alles gute und lg
chipsi

von chipsigirl - am 18.10.2009 16:18

Re: Iris

hallo chipsi wie geht es dir seit du das medi abgesetzt hast

lg

von sallyy - am 18.10.2009 17:01

Re: Iris

hallo sallyy

ich habs noch nicht abgesetzt.
bin am reduzieren.
nehme jetzt eine statt zweieinhalb.
mir gehts gut, ist aber glaub ich auf meine innere einstellung abzuleiten.
ich denk mir halt sch... drauf dann kommt halt eine attacke was solls hab schon so viele gehabt
und siehe da tätärätäääääääääää ALLE ÜBERLEBT!
ich glaub es hat klick gemacht.
sicher ein bisschen schwindelig oder herzstolpern ist schon da, aber auch nicht immer.
danke der nachfrage übrigens!!!!!

und dir noch immer alles prima????
sag mal wie lange hast du die letzte halbe ausaschleichen lassen?

lg chipsi


von chipsigirl - am 18.10.2009 17:20

liebe claudia!

ja, ich denke das sind normale nebenwirkungen.
gibt dem medi und deinem körper ein bißchen zeit.
nur weil das erste nicht wirkt, gilt das nicht für alle.


viele grüße
iris

von iris - am 18.10.2009 18:56

Re: liebe Iris

Hallo Iris,

danke ja leider ist es nicht das erste Medi, hab schon so viele durch.
Aber was solls, wie chipsi schon sagt, wir haben so viele attacken überlebt, dann kommt halt wieder mal eine. Hab einfach extreme Erwartungsangst, egal mit oder ohne Medi.
Schönen Abend
Claudia

von Claudia29 - am 18.10.2009 19:22

Re: Iris

hi claudia!
ich nehme dasmedi jetzt seit 4 tagen und das mit dem frieren ist bei mir auch so.das medi soll ca.2 bis 3 stunden nach der einnahme wirken und genau dann ist es bei mir am schlimmsten.schwindelttacken usw.

mein arzt meint nach 10 tagen sollte das alles weg sein.

lg patrick

von Patrick - am 19.10.2009 05:07

Re: Patrick

Hy Patrick,

ja die Nebenwirkungen sind echt schlimm, aber langsam fängt es zu wirken an. Das Kältegefühl hab ich aber irgendwie den ganzen Tag, meine Füße und Hände sind eiskalt.
Konnte heute zum ersten Mal seit 3 Wochen meine Kleine in den Kindergarten bringen.
War etwas unsicher und schwindelig aber hatte keine schlimme Panik wie sonst.
Morgen hab ich wieder Arzttermin und Therapie mal schauen wie es wird, was mich noch voll stört ist das wie du es beschreibst, alles so unwirklich zu erleben.
Halt mich auf dem laufenden wie es dir geht damit!
Lg schönen Abend Claudia

von Claudia29 - am 19.10.2009 18:44

Re: Patrick

hi claudia!
also du nimmst paroxetin seit 3 tagen?und hast schon erste erfolge?
das ist doch super!also ich war gestern den ersten tag bis auf morgens won es mir generell schlecht geht beschwerdefrei.die nebenwirkungen hab ich auch nicht gespürt ausser leichte krämpfe im kieferbereich.

halt mich auf dem laufenden!!!

lg patrick

von Patrick - am 20.10.2009 05:06

Re: Patrick

hi patrick

diese krämpfe im kieferbereich sind sicher keine nebenwirkung.
du beisst die zähne zusammen das macht die angst und dann tut dir alles weh.
also bei mir ist das so muss mich immer konzentrieren das ich locker lasse.
mein zahnarzt hat mir schon mit einer schiene gedroht wenn ich das nicht ablege.

es geht bergauf jahaaaaaa!
morgens gehts einem schlecht, weil die erwartungsangst vorm tag da ist.


lg und weiter so
chipsi

von chipsigirl - am 20.10.2009 09:13

Re: Patrick

ja danke für deine hilfe!
so hab ich das noch nie gesehen.klar morgens ist die angst am größten bevor ich zur arbeit muss.

lg patrick

von Patrick - am 20.10.2009 12:04

Re: Patrick/@ chipsi

Diese "Knirscher"-Schiene kannst Du vergessen. Ich hatte mal eine (für den Unterkiefer), die ich bearbeitet habe, wie ein hartes Sahnebonbon. Sah wirklich richtig zerkaut aus. Der Zahnarzt hat gestaunt . . . und mir gleich ein Extramodell verpasst. Bei dem waren die letzten Backenzahn-Hubbel erhöht, so dass man die oberen und unteren Zahnreihen nicht mehr gescheit zusammenbringt. Was dann zur Folge hatte, dass man mit etwas offenem Mund rumläuft und sich damit prima das Kiefergelenk aushebeln kann.

Viel besser sind (zumindest für mich) Entspannungsübungen vor dem Schlafengehen oder auch sonst bei starker Anspannung.

Grüße
Chris

von Christie - am 20.10.2009 16:18

Re: Patrick

hi patrick

ja natürlich ist das so. und abends wenn keiner mehr ansprüche an einem stellt ists besser.
also bei ist das so. hab schon mal hier von panik in der nacht gehört, hatte ich aber gsd noch nie.
ich helfe wirklich gerne wenn ich kann.

lg chipsi

von chipsigirl - am 20.10.2009 18:22

Re: Patrick/@ chipsi

hi christie

na super neuigkeiten dann werd ich mir meine zähne bis auf die wurzeln abknabbern. :joke:

dann hab ich ein neues problem.

von chipsigirl - am 20.10.2009 18:24
hy Patrick,

wieviel nimmst du jetzt vom Paroxetin? War gestern in Therapie und der Arzt meinte es sind normale Nebenwirkungen, er hat die Dosis gleich gesteigert.
Nehme seit heute 20 mg und geht mir sch.... damit.
Das mit dem Kopfdruck kommt mir bekannt vor, geht mir genauso und ist angeblich Spannungskopfschmerz.
Weiß nicht warum ich bei jedem Medi die vollen Nebenwirkungen hab, mir geht es dann noch schlechter als ohne Medikament, das ist doch auch nicht normal.
Wie gehts dir in der Arbeit mit der Panik?
Bin froh, dass ich nicht arbeiten gehen muß, könnte es mir mit diesem Zustand gar nicht vorstellen.
Wünsche dir einen schönen Tag und kämpf weiter
lg Claudia29

von Claudia29 - am 21.10.2009 06:52
Hallo Claudia,

du nimmst seit HEUTE 20mg und schon geht es dir scheisse damit ?
Kann doch nich, die müssen ja erstmal "ankommen" .. kann es nicht sein das es auch bei dir die Erwartung ist wegen der NW ? ;-)

Das mit dem schlechter gehen bei Medis kenne ich ja leider auch, aber ich bin mir irgendwie sicher das Paroxetin ein klasse Mittel ist. Bei mir hat es sooooooooo schnell gut gewirkt nur leider kamen NW die man nicht abwarten kann bis die vergehen :-(

Hast du Urlaub derzeit ?

Hab auch du Geduld liebe Claudia, vielleicht ist Paroxetin DAS Medi für dich ! Ich wünsch es dir!

von LittleQueenOfBigDrama - am 21.10.2009 06:59
Hy Jana,

ja wahrscheinlich hast du wieder mal Recht. Ich warte dann ja schon auf die Nebenwirkungen, aber mein Arzt meinte auch ich reagiere schon auf eine Babydosis.
Hast du deinen Umzug gut hinter dich gebracht?
Ich hab keinen Urlaub, ich arbeite ja gar nicht, leider hab ich es noch nicht geschafft.
Meine Kleine war vorgestern drei und jetzt kommt der innerliche Druck, ich muß gesund sein, ich muß arbeiten, ich muß funktionieren und und und....
Gestern sagte ich zu meinem Arzt für was ich eigentlich noch leben soll, bin ja eh nur eine Belastung für jeden. Er meinte man lebt für heute und morgen und irgendwie hat er Recht. Ich mach mir nur noch Gedanken über die schlechten Sachen für Freude und Glück ist gar kein Platz mehr in meinem Denken. Sooooo viele Verhaltensmuster die verändert werden müssen.
Du bist doch ein erfahrenes Angsthäschen, wie bekommt man wieder Mut und Kraft zurück?
Ich hab mich so oft angstauslösenden Situationen gestellte warum kommt die Panik immer wieder?
Wünsche dir einen schönen Tag
Claudia

von Claudia29 - am 21.10.2009 07:17
Huhu,

ja ich reagiere leider auch schon auf geringste Mengen von AD's, leider ja immer negativ.
Ich hätte mir so sehr gewünscht mit einem Medi den weg zu pflastern um den dann ohne weiter gehen zu können .. aber gut .. so kämpfe ich und das macht mich stark *lach*

Meinen Umzug hinter mich gebracht ? *seufz* leider nein, am Freitag und Samstag kommt der große Umzug dann :-(
Bisher haben wir das neue Haus auf vordermann gebracht und im alten gepackt *uff*
Leider habe ich dann auch erstmal kein Internet ab Freitag dann ... mal sehen wann wir das bekommen !
Da ich mit Verena einen sehr engen Kontakt habe auch ausserhalb des Forum's lasse ich von ihr mal Grüße ausrichten für euch ;-) ( ich kann auch welche bekommen *lach )


Liebe Claudia,

Mut und Kraft bekommt man nur durch Erfolge zurück !
Jeden Tag üben und kleine Ziele sind die Zauberwörter !
Glaub mir, ich habe auch im Moment wieder vermehrt mit Ängsten zu tun durch den Stress vom Umzug. Aber wenn ich nur einmal der Angst nachgegeben hätte, wären wir noch lange nicht fertig geworden !

Durch den engen Kontakt mit Verena ist es so .. wir helfen uns da gegenseitig !
Ich habe im Moment keine so gute Phase, Verena tritt mir dann in den Arsch und zeigt mir den Weg .. den ich zwar selber kenne aber in dem Moment nicht gehen kann !
Geht es ihr nicht gut zeige ich ihr den Weg !
Eine solche Bindung ist für mich ziemlich wichtig, kannst du dir so etwas für dich vorstellen ?
Ich komme damit ziemlich weit !

Es hilft und ist eine kleine Brücke, es gibt Sicherheit und schafft Mut und Kraft weil man weiss in der Not kann ich sie immer erreichen und dann bekomm ich die Tritte die ich gerade benötige um wieder klar denken zu können ! :-)

Du bist auch eine Kämpferin, so lese ich das raus, du wirst das schaffen !

Überlege dir wirklich kleine Ziele ! Chipsi kann da auch gut mitreden ;-)

Viel Kraft und Ausdauer schick ich dir !








von LittleQueenOfBigDrama - am 21.10.2009 08:06
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.