Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Diskussionsforum-Angststörungen
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren
Beteiligte Autoren:
Melanie, Joy, Andreas, *Britta*, Xavier, bibo, verena p., Robbie Williams, Daniela, Bon Jovi

Erste Hilfe

Startbeitrag von Robbie Williams am 10.11.2005 10:20

Wollt ihr meine Telefonnummer oder Hilfe Tipp? Ich gebe euch Hilfe Tipp
Erste Hilfe bei Panikattacken

Sprechen Sie in aller Ruhe mit einem Arzt, einer Ärztin, einer Psychotherapeutin oder einem Psychotherapeuten über Ihre Symptome.

Verzichten Sie bei Panikattacken, aber auch bei anderen Formen von Angststörungen, in jedem Fall auf Nikotin.


Nehmen Sie vor einer ärztlichen Untersuchung keine Medikamente zu sich.


Trinken Sie kein Alkohol zur Beruhigung.


Atmen Sie bewusst langsam und tief ein und noch langsamer aus. Dehnen Sie die Atempause zwischen Ausatmen und erneutem Einatmen künstlich etwas aus. Zählen Sie in diesen Atempausen in Einerschritten langsam z.B. von Zehn bis auf Null zurück. Beispiel: Einatmen - Ausatmen - "Zehn". Einatmen - Ausatmen - "Neun", Einatmen - Ausatmen - "Acht" usw.


Essen Sie eine Kleinigkeit. Stress und Aufregung führen zu einem gesteigerten Energieverbrauch, wodurch es u.U. zu einer Hypoglykämie (Unterzuckerung) kommen kann. Die dadurch hervorgerufenen Symptome sind denen der Panik sehr ähnlich.


Kämpfen Sie nicht gegen die körperlichen Symptome der Angst an. Diese Symptome sind zwar sehr unangenehm, aber ungefährlich. Sie sind allesamt ein Zeichen dafür, dass Ihr Körper bei Angstgedanken richtig reagiert. Nicht die körperlichen Symptome sind verkehrt, sondern die Gedanken, die Sie sich zu den körperlichen Reaktionen oder dem Gefahrenobjekt machen.


Kontrollieren Sie vielmehr Ihre Gedanken, statt Ihren Körper.
Beispiel: Wenn Sie bei Herzrasen an den Herzinfarkt Ihrer Tante denken, dann senden Sie Ihrem Körper verkehrte Signale. Der Körper meint dann fälschlicherweise, er sei in Lebensgefahr und mobilisiert restlos alles, um der (Todes-) Gefahr zu begegnen: So pumpt u.a. Ihr Herz schnell und viel Blut durch Ihren Körper, um Sie flucht- und kampffähig zu machen. Deshalb das Herzrasen.


Denken Sie 'positiv': Beispiele: "Ja, dieser Schwindel ist sehr, sehr unangenehm, aber ich kann ja gar nicht ohnmächtig werden. Es wäre biologisch völlig unlogisch, wenn bedrohte Lebewesen ohnmächtig würden, denn gerade dann wären sie der Bedrohung ja erst recht ausgeliefert". Dem Verfasser dieser Seite ist übrigens auch kein einziger Fall bekannt, in welchem eine Person im Rahmen einer Panikattacke ohnmächtig wurde. Oder: "Dieses Stechen in der Brust und das Ziehen in meinem linken Arm - Nein, das ist kein Herzinfarkt! Ich brauche mir keine Angstgedanken zu machen. Schliesslich war ich beim Arzt und mein EKG ist okay." In der Angst ist der Muskeltonus bei Tieren und Menschen immer erhöht. Diese muskuläre 'Vorspannung' hat den biologischen Sinn, sofort volle Energie zum 'Kampf' oder zur 'Flucht' zur Verfügung zu haben.


Wenn der Angstanfall in einer speziellen Situation auftrat (z.B. Lift, Menschenansammlung, Parkgarage) und Sie diesen Ort fluchtartig verlassen haben, vermeiden Sie in Zukunft in keinem Fall diesen Ort. Am besten ist es, wenn Sie diese Situation trotz Angstgefühlen sogar extra aufsuchen. Haben Sie dabei keine zu grosse Angst vor der Angst bzw. den körperlichen Angstsymptomen! Lassen Sie die gefürchteten Körperreaktionen ruhig aufkommen. Unser vegetatives Nervensystem sorgt von selbst dafür, dass sich die Angstgefühle und die körperlichen Begleitsymptome automatisch zurückbilden, wenn wir nur lange genug in der gefürchteten Situation verweilen!


Falls ein Arzt oder eine Ärztin Ihnen in Notfallsituationen Beruhigungstabletten (z.B. Lexotanil) verschrieben hat, so sollten Sie diese Medikamente nicht länger als 2 Wochen einnehmen. Ausnahme: Eine längerfristige Einnahme wurde ärztlich verordnet.


Suchen Sie sich bald eine(n) verhaltenstherapeutisch orientierte(-en) Psychotherapeuten (-in). Angststörungen sind psychotherapeutisch gut behandelbar.
Gruss Robbie

Antworten:

Wat is dat denn? Andreas, bist du das jetzt? Ich dachte, wir sind uns einig, dass Bon Jovi besser als Robbie ist?

von *Britta* - am 10.11.2005 10:24
Genau Britta! Bin ja ganz verwirrt heute, aber jetzt bin ich schon enttäuscht von unserem lieben, netten Andreas. Zuerst will er uns keine Tel Nummer geben und seit er Robbie ist wird er richtig hochnäßig *gg*

Britta ich hab dein Mail erhalten, bin jetzt gerade ziemlich hin und hergerissen und hab gleich 4 Mails vom Forum hier bekommen - dankeschön. Ich werde sobald ich dazukomme zurückschreiben, ok?!!

Alles Liebe und bleibt so lustig, das steckt an :-))

von Joy - am 10.11.2005 10:26

@Britta-@Joy Re: Erste Hilfe

Ok ich werde mich bessern. Hatte heute früh seit langem mal wieder eine richtig heftige PA.Hab sie voll nachempfunden und durchknallen gelassen.War zwar heftig aber nothing passiert.10 min Atemübung und gut war.
Gruss
Andreas

von Bon Jovi - am 10.11.2005 10:44

Re: @Britta-@Joy Re: Erste Hilfe

Sorry wollte ja noch gefragt haben wie es euch today geht.

Andreas der wo Robbie war

von Andreas - am 10.11.2005 10:45

Re: @Britta-@Joy Re: Erste Hilfe

Wer soll sich da heute noch auskennen? Britta ist Daniela, Andreas ist Robby.Pffffff

von Daniela - am 10.11.2005 10:48

Re: @Britta-@Joy Re: Erste Hilfe

Hallo Bon Jovi,

mir geht es heute eigentlich ganz gut. Allerdings habe ich heute heftige Symptome... Unterleibsschmerzen und Kopfschmerzen... naja, wird schon. Oh wie cool, hätte niemals gedacht, dass ich Bon Jovi von meinen Unterleibsschmerzen berichte *grins*

Super, wie du mit der PA umgegangen bist - so ist es genau richtig! Zeig's der Angst mal so richtig!

@joy: lass dir Zeit - noch ist das Fläschen ja dreiviertel voll ;-)

LG, britta

von *Britta* - am 10.11.2005 10:54

Re: @Britta-@Joy Re: Erste Hilfe

ich hab robbie auf'm desktop, anner wand, auf'n ohren und als pappaufsteller (wird aber grad versteigert)

ansonsten gabs schon bessere tage ... schlafe immernoch so schlecht ... alles in allem aber allet ok- auch wenn du mich nicht gefragt hast! :)

und gut gemacht mit der pa!!! glückwunsch!!!

von verena p. - am 10.11.2005 10:56
Hallöchen!

Also mir gehts hektisch heute, aber sonst gut, danke. Ich bin kunfus, verwirrt und will hier dabei sein und grad heut geht´s nicht so. Aber leider spüre ich ne Erkältung anklopfen. Bei Nase und Rachen deises typische Gereiztsein halt. Ich schätze da bahnt sich was an. Aber panikmäßig alles palletti, nur das übliche Chaos *g*

Liebe Grüße auch an Robbie, Bon J. und alle anderen *g* kenn mich auch bald nicht mehr aus. ;-)

von Joy - am 10.11.2005 11:05
an robbie, bon jovi oder andresa ( wer weiss das eigentlich noch ),
super beitrag, werde ich mir gleich ausdrucken

von bibo - am 10.11.2005 11:06
@Robbie, Bon Jovi alias...Andreas. ;)

Dein Beitrag war spitze!!!

Da kann man sich glatt den Therapeuten sparen! :rp:

Bitte bleib doch hier im Forum, hab es mir gerade anders überlegt. :D

Das was du mir gerade beigebracht hast, hat in 10 Jahren meine Thera nicht geschafft.

Gruss Xavier

von Xavier - am 10.11.2005 11:39

@Xavier Re: Erste Hilfe

Ich glaub ich mach eine helpline auf :cool:
Wollen wir doch mal festhalten das es uns bei der schreiberei hier,bei mir zumindestens echt total gut geht.Macht aufjedenfall Spass.

Andreas

von Andreas - am 10.11.2005 12:11

@Denis

Hi Andreas!

Mir gings heute auch so gut wie lange nicht mehr. :)
Bin die ganze Zeit mit einem Lachen im Gesicht rumgerannt.
Ich find ein bißchen Spass muss bei all dem ganzen Ernst auch mal sein.
Hoffe du bleibst dem Forum noch länger erhalten!
Bringt richtig frischen Wind hier rein.

Gruss Xavier...alias Melanie ;)

von Melanie - am 10.11.2005 15:51

P.S.

Ach was ich noch sagen wollte...ich war hier aber nicht Xavier der Robbi hier rausgraulen wollte. ;)
Das war jemand anderes.

Gruss Melanie

von Melanie - am 10.11.2005 15:55
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.