Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Diskussionsforum-Angststörungen
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
katarinchen, wuehlmaus, Snowittchen, elisabeth, Lilly, stefanie38

Gestern bei PLUS

Startbeitrag von katarinchen am 31.12.2005 05:40

Hallo,

gestern war ich mit meinen Freund und Tomke einkaufen...brauchten noch was für Silvester. Wir waren bei PLUS und schon als ich reinging merkte ich, buh, das wird nix. Mir war schwindelig, zittrig, weiche Beine, ich hielt mich furchtbar krampfhaft am Wagen fest. Aber ich bin da durch, auch wenn ich keinen Nerv hatte was zu suchen aus den Regalen. Als ich draußen war, war ich so sauer!!!! Ich sagte zu Bastian: los, wir gehen jetzt noch zu Diska!
Da waren wir auch und es ging schon besser. Konnte sogar den Lauch abwiegen *lach*
Und an der Kasse schwatzte ich mit dem netten Kassierer :-)

Jedenfalls hatten die aber auch nicht alles was wir wollten und so sind wir noch mal zu einen anderen PLUS. Ging recht gut, aber an der Kasse standen 5 Mann *ohschreck* Angst natürlich gleich hoch! Aber dann oh Wunder: es wurde besser an der Kasse mit der Angst! Ich hab es so gemacht und mir vorgestellt, was die einzelnen Leute wohl heute an Silvester essen. Ich hab sie mir genau angeschaut und mir dann was dazu gedacht. Der alte Mann da vor mir ißt sicher traditionell Karpfen, mit Gemüse. Die Kassiererin macht vielleicht ein Fondue mit Freunden. Was wird sie da ins Fett halten? Fleisch? Gemüse? Und die junge Frau die eben an der Kasse ist bestellt vielleicht den Pizza-Service!

Nee echt, ich hab mir das bildlich vorgestellt und die Angst ging deutlich runter. Ich war nicht mal sehr verspannt!!!!!!
Ich war auch total kämpferisch drauf. Ich hab immer wieder zu meinen Freund gesagt: diese scheiß Angst die kann mich mal!!!!!!!!!!!!! ICH bin viel stärker! ICH lass es nicht zu das sie gewinnt! ICH will das nicht mehr!!!!!!!

So, weiß natürlich nicht ob das immer so klappt, vermutlich nicht. Aber es war schon mal ein Lichtblick und vielleicht kann ioch Euch damit bissel Mut machen, denen es genauso geht im Supermarkt!

Antworten:

Hallo Katarinchen,
was du da schreibst, kenn ich nur zu gut! und du hast es klasse gemeistert und eineklasse einstellung dazu. du bist schon ziemlich weit auf dem richtigen weg. wichtig ist, dass man es trotzdem tut. das man nicht aufhört, es zu tun! ich wünsche dir weiterhin so viel stärke und mut und ich bin sicher: irgendwann denken wir nicht mal mehr an die angst, höchstens noch als relikt unserer vergangenheit!

von Lilly - am 31.12.2005 07:01
hallo katarinchenn,

toll gemeistert! genau , lass dich nicht unterkriegen. freut mich total für dich, was du alles in letzter zeit gemacht hast!

übrigens mir ging es ähnlich gestern. mein mann , meine kleine und ich waren auch einkaufen. natürlich viele leute. auf einmal sah ich total schlecht, meine augen schmerzten, als wenn mir jemand mit nadeln reinstechen würden, dann schwindlig.. du weißt schon das volle programm.. nur das mit den augen war neu, fiel mir marcel ein ;)
ich wollte schon rausrennen, aber mein mann meinte, das würde wieder vergehen, ich sei einfach nur unausgeschlafen, was stimmte..... nun lenkte mich dann auch ab, es wurde besser, aber ich war dann trotzdem froh, dass cih wieder draußen war.....
heute bin ich wieder müde, sooooo müde, weiß gar nicht, wie ich silvester überstehen soll...ich immer zu spät ins bett, die kleine schläft so schlecht´...

liebes katarinchen, einen guten rutsch ins neue glückliche , gesunde und angstfreie jahr 2006

lg
elisabeth



von elisabeth - am 31.12.2005 09:03
hi...

genau so... prima... freut mich für dich....bleib dran...

wir lassen uns nicht unterkriegen... :-)

LG steffi

p.s. das war ja fast wie aus dem lehrbuch.... lol... genauso hat mein therapeut auch immer gesagt soll ich an der kasse die leute beobachten....

von stefanie38 - am 31.12.2005 09:24
Wie aus dem Lehrbuch...*lach*

@ elisabeth: weißt Du, ich bin vermutlich die einzige die heute 24 Uhr im Bett liegt und schläft! Die letzten Jahre seit ich Kinder habe war ich nie auf zu Silvester. Spätestens um 22 Uhr war ich sooooo müde und bin immer schlafen gegangen. Am nächsten Tag geht es ganz normal weiter und meine Kinder fragen früh zeitig nicht, ob ich spät ins Bett bin.



von katarinchen - am 31.12.2005 12:55

@Katarinchen

Uiuiui, man gibste mir eine Scheibe von dir ab? Ich denke mir das auch meist so und versuche das auch.. nur habe ich den kompletten Tag so eine anspannung, dass ich irgendwie unterbusst drauf warte wann das nächste Mal der Mist wieder durchbricht.
Und wenn mich dann jemand an der Kasse drauf anspricht, ich sähe heute aber gar nicht gut aus und wäre schneeweiss um die Nase, dann ist es GANZ vorbei.. dann rassel ich fast zusammen....
BLOSS nicht drauf ansprechen *horrorpur*
Aber RECHT hast du! Mit dem Vorstellen, ich frage mich dann auch immer wovor ich Angst habe... es sind aber nicht die Leute... ich mache mir Sorgen je weiter ich von daheim weg bin und unter fremden bin, wer mir hilft wenn was ist und ob wer hilft und wer mich ansieht und ob man mir was ansieht und *ratter ratter ratter*
Gestern war ich aber supi mutig ;)
Mein Freund wollte in ein benachbartes Dorf ein 400 Liter Aquarium ansehen von seinem Bekannten.
1.) Horror Auto fahren
2.) Horror ca 20 Minuten Autofahrt
3.) Horror fremde Wohnung...
Ich hab innerlich gespürt ich WILL da hin und bin ich mit gefahren.
Es war gut und obwohl 5 Minuten nach dem losfahren die totale Anspannung aufkam, lies diese bei dem Kumpel refcht schnell nach..
Allerdings drehte ich total auf... ich war voll hibbelig auf dem Weg nach Hause und wollte dann nur noch alleine sein und in mein Bett, weil plötzlich viel zu viele Reize auf mich eindroschen...
Das ist dann wieder die Kehrseite der Medaille.... ja man GEHT und *zack* unterm Strich gefällt mir dann das Ergebniss wieder nicht.... oh man

von Snowittchen - am 31.12.2005 14:12

Re: @Katarinchen

Na aber hallo, da hast Du aber auch viel geschafft!!!

Weißt Du, bei mir klappt das auch nicht oft so, es war das erste mal das an der Kasse die Angst weniger wurde. Und faierweise muß ich sagen: ich nehm auch seit 4 Wochen ein Antidepressiva. Sicher hat das auch damit was zu tun. Obwohl: ich hab gemerkt, das das Medi noch lange nicht alles ist. Ich muß genauso mich jeden Tag überwinden rauszugehen. Die Gedanken, das die Panik wieder kommen könnte, die sind noch immer da und werden sicher auch erst verschwinden, wenn ich x-mal erfolgreich geübt habe.

Alles Gute für Dich fürs neue Jahr!

von katarinchen - am 31.12.2005 17:01
Also erstmal wünsch ich dir eein ruhiges neues Jahr!!

Dannmöchte ich dich feste knuddeln zu der tollen Idee, dich aus der Sitation zuu befreien! Das war ein echter Befreiungsschlag! Mannomann....das hast du ja klasse hingekriegt:;

Und nun weisst du genau, die Angst ist in deinem Kopf und du kannst sie stuern. Du hast EINGEGRIFFEN zum ersten Mal!

Auch wenne s nächstes Mal nich tklappt, ist es kei Grund traurig zu sein.

Ich habe es auch so gemacht, und es ging immer häufiger gut!

Dickes fettes lob!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Das war ein Schlag isn Gesicht für deine Angst!

Deine Wühli die sich so mit dir freut

von wuehlmaus - am 02.01.2006 18:38
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.