Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Diskussionsforum-Angststörungen
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Jürgen26, Nixesissy, Joy, chipsigirl, katarinchen, [marcel], Gritte

Therapiekosten

Startbeitrag von Jürgen26 am 08.01.2006 15:10

hallo an alle!

vorab ich bin in österreich sozialversichert und bei der gewerblichen kasse, ist ja sicher in deutschland bzw. bei anderen kassen anders. Hätte mal ein frage an euch bezüglich der doch ordentlichen kosten für die psychotherapie.
ich zahl für einmal ¤60 und keine rüchvergütung von der kasse, muß zugeben dass wird mir schön langsam ein bißl teuer. hab jetzt geplant in eine grupentherapie zu gehen um ¤ 250 für 10X. was haltet ihr von so einer gruppentherapie???
bzw. gibt es auch die möglichkeit alles von der kasse bezahlt zu bekommen?
denn wichtig ist ja die therapie, was ich von euch so mitbekommen hab.

also schönen tag und lg

jürgen

Antworten:

.

von Nixesissy - am 08.01.2006 15:15
hallo sissy!
bist du aus deutschland oder der aus österreich bzw. bei welcher kasse bist du?
lg jürgen

von Jürgen26 - am 08.01.2006 15:34
.

von Nixesissy - am 08.01.2006 15:58
Jürgen,

in Deutschland bezahlt das die GKV oder die PKV (gesetzliche-, private).
Das ist aber von Kasse zu Kasse unterschiedlich.
Je nachdem, welchen Tarif man bei der privaten hat.

I. d. R. zahlen die GKV 25 Sitzungen ohne Selbstanteil.
Die nächste Therapie darf man dann erst wieder nach 24 Monaten nehmen.
Leingzeittherapie sind 50 Stunden.

Ich hoffe, das stimmt so.

Ich habe meine Therapien bar bezahlt mit 50,00/h

Marcel

von [marcel] - am 08.01.2006 16:04
Ich habe nie was zahlen müssen. Jetzt bei der AWO gibt es zum Glück auch keine Stundenbegrenzung.
Habe auch schon Erfahrungen mit Gruppentherapie, die fand ich sehr gut!. Dort kann man in einen "geschützten" Bereich auch mal testen, wie man auf andere wirkt, kann viele Sachen mal probieren, die man sich im Alltag nicht trauen würde und hat immer den Therapeut im Rücken, der Tipps und Hinweise gibt. In vielen sieht man sich auch bei anderen Teilnehmern wieder - jeder hat zwar andere Probleme, aber im Grunde mangelt es den meisetn an Selbstwertgefühl und das laufen dann die Fäden wieder zusammen.



von katarinchen - am 08.01.2006 16:31
hallo Jürgen,
bin auch bei der gewerblichen SVA und es ist leider in Österr. so, dass du zwar einen Teil einreichen kannst, aber dann auch beim Therapeuten mehr bezahlst.
Also ich zahle ¤ 55,00 für eine Stunde (50 Min) und reiche nicht ein. Wenn ich eine Honorarnote verlangen würde, müßte ich 75,00 bezahlen und bekomme dann ¤ 20,00 von der KK zurück.
Gehupft wie gehatscht. Leider.
Gruppentherapie käme für mich nicht in Frage, ist auch sicher in unserem Fall nicht so effizient, ausserdem bin ich nicht der Typ, der vor anderen so locker rausplaudert und aufmachen kann.
Lg
Gritte



von Gritte - am 08.01.2006 16:32
Hallo Jürgen,

wie ich schon erzählt habe bin ich auch aus Wien und ich hatte damals nichts gezahlt für meine Therapie. Ich habe mich erkundigt welche Therapeuten von der Krankenkassa unterstützt werden und da waren schon einige. Ich war dann bei einem Mag. Schöny der kommt aus dem 23. Bez. Speisinger Strasse. Ich habe abgebrochen, da ich - so komisch es klingt - noch nicht bereit dazu war in meiner Lebensgeschichte rumzustöbern. Ich fand das sinnlos und es half mir gar nicht in der schlimmsten Zeit. Ich bin raus aus der schlimmsten Zeit und sehe das heute anders und wäre jetzt auch bereit da rumzukramen. Trotzdem hab ich jetzt keine Ambition dazu - keine Ahnung warum - es geht mir so gut, meine Therapie ist es mit dem Auto rumgeführt zu werden und tolle Sachen zu unternehmen und viele Ausflüge zu machen - anders Freiheit und die hat mir längere Zeit total gefehlt. Seit ich die genieße bin ich wieder ein neuer Mensch :-)

LG Joy

von Joy - am 08.01.2006 16:46
hallo jürgen

in österreich wird nichts dazubezahlt und mit 60 euro hast einen guten schnitt. ich war beim verein zellkern da machen die das freiwillig sind aber auch zb familientherapeuten dabei die mit unserem probs nicht viel zutun haben in den gratis organisationen ist es halt etwas leienhaft . mir ist es auch zu teuer obwohl mir mein neurologe mir eine therapie nahegelegt hat weil man die besseren heilungschancen hat. sag mal wie waren deine therapien ist es das geld wert soll ich vielleicht doch soetwas machen hm... fragen über fragen

lg chipsi

von chipsigirl - am 08.01.2006 19:54
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.