Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Diskussionsforum-Angststörungen
Beiträge im Thema:
19
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Daniela, chipsigirl, [marcel], Bobo

Hab ein Neurologieforum gefunden

Startbeitrag von Daniela am 11.01.2006 08:25

Vielleicht kennt ihr das ja schon, aber ich finde es gibt ganz interessante Beiträge.

[www.med1.de]

lg Daniela

Antworten:

Hi Daniela,

ich kann Dir nur davon abraten, da rumzustöbern.
Es wird Deine Angst 1000%ig fördern, oder leidest Du an einer neurolog. Erkrankung?

Die Übergänge zur AS oder PA sind oft fließend und man denkt, es könne ja was neurologisches sein, ist es aber nicht.

Es ist natürlich Deine Entscheidung, aber Tatsache ist es letztendlich, daß es für uns Ängstler sowiso Gift ist, in solchen Foren zu stöbern.

Marcel

von [marcel] - am 11.01.2006 08:29
Oh, so hab ich das nicht betrachtet, tut mir leid.
Ich bin eigentlich eher keine die sich Krankheiten einredet, deshalb hab ich wohl nicht daran gedacht, dass das für viele hier nicht ok ist, da rumzustöbern.
Ich bin über "Schwankschwindel" auf dieses Forum gestoßen. Das ist nämlich das woran ich
am meisten leide.
Also sorry nochmals.
lg Daniela

von Daniela - am 11.01.2006 08:36
Kein Problem Daniela,

aber Dein Schwankschwindel ist ja psychischen Ursprungs und kein Symptom einer neurologischen Erkrankung, oder?

Ich lese nicht mehr in den Foren und auch ignoriere ich das Nachlesen in Fachbüchern oder unter Google.de

Leider weiß ich noch eine Menge aus meiner Zeit als Intensivpfleger.

Marcel

von [marcel] - am 11.01.2006 08:42
Ja das stimmt schon, dass das von der Psyche herkommt, aber das Medi hab ich trotzdem vom Neurologen bekommen. Und die ganzen Untersuchungen hat auch er veranlasst.
Also irgendwie spielt da wohl doch die Neurologie mit rein oder nicht?
lg Daniela

von Daniela - am 11.01.2006 08:45
liebe daniela

ich leide auch an diesem schwankschwindel aber es ist kein neurologisches problem leider nicht ich bin natürlich auch beim neurologen der mir meine medi verschreibt weil das ja fachärzte für neurologie und psychatrie sind hat dir dein neurologe noch nie eine theapie geraten????


lg chipsi

von chipsigirl - am 11.01.2006 09:55
Doch natürlich hat er das.
Aber die Therapeutin meinte nach 10 Sitzungen, sie könne mir nicht helfen, ich kann aber jederzeit wiederkommen wenn ich das Bedürfnis hätte (sehr nett). Und sie ist schon der Meinung, dass das organisch ist. Also wieder zurück zu den Ärzten und die sagen, es wäre psychisch.
Nun bin ich selbst auch schon jahrelang der Meinung dass das sehrwohl von der Psyche kommt, den was organisches kommt nicht einfach, verschwindet für ein paar Tage, kommt wieder usw. und das jetzt schon über 4 1/2 Jahre.
Der erste Arzt bei dem ich gleich zu Beginn war, war unser HA und der hat eine Zusatzausbildung für Psychosomatik. Aber sogar er hat mich dann nach einiger Zeit zum Neurologen geschickt. Also du siehst, ich lande immer wieder beim Neurologen :-)
lg Daniela

von Daniela - am 11.01.2006 10:06
oh daniela

es ist komisch weil mein neurologe gesagt hat das ich da wieder wegbekomme und die kombi von medis und thera das beste wäre welches gebiet hatte deine psychotherapeutin und was hast du da genau gemacht wenn ich mal fragen darf

lg chipsi



von chipsigirl - am 11.01.2006 10:11
Tja, wie war das damals?
Wir haben hauptsächlich gesprochen, von daher denke ich mal, dass es eine Gesprächstherapie war. Sie gab mir auch Ratschläge, wie ich mich verhalten soll usw. Nachdem es nicht besser wurde, bekam ich dann zusätzlich ein Medi gegen körperl. Beschwerden ohne organische Ursache (vom Neurologen). Allein dass das doch meistens hilft, zeigt mir ja schon, dass es nicht organisch sein kann.
Mein Neurologe meinte, als ich ihn drauf ansprach, ob ich das jemals wieder wegbekomme: Er kann es mir nicht versprechen, aber es ist gut möglich, dass ich so gut damit umgehen lerne, dass ich es einfach nicht mehr spüre und dadurch dann im Endeffekt wirklich verschwindet, weil ich nicht immer daran denke.
Wollen wir hoffen, dass dein Neurologe recht hatte. Ich drück dir die Daumen.
lg Daniela

von Daniela - am 11.01.2006 10:18
hi daniela

man könnte doch ausrasten was es da für verschiedenste meinungen gibt ich habe heute meine erste sitzung bei einer therapie die ist spezialist für angst und panikattacken und er hat mir eine verhaltenstherapie was sie auch macht verordnet. bin schon gespannt ob es etwas bringt weil billig ist so etwas ja auch nicht
ich war über den sommer beschwerdefrei aber jetzt hab ich medi gewechslt und jetzt ist der schei... schwindel wieder da und ich hab angst wenn es länger andauert wieder diese paniken zu bekommen die alle hier haben

ich wünsch dir natürlich auch von herzen das du gesund wirst

lg chipsi

von chipsigirl - am 11.01.2006 10:25
Darf ich dich fragen, wie deine Medis heißen?
Mein HA hats zuerst mit Fluctine und dann mit Pram (Seropram) versucht. Das sind ja eigentl. AD´s. Die hab ich aber überhaupt nicht vertragen, da ging es mir noch schlechter als ohne.
Jetzt hab ich halt Angst. Ich nehm mein medi jetzt schon über 3 jahre, was mach ich, wenn das einmal nicht mehr wirkt?
Ich werd jetzt endlich (wie ich es mir schon so oft vorgenommen hab) konsequent Entspannungsübungen machen, das Rauchen, das ich schon seeehr eingeschränkt hab ganz bleiben lassen und versuchen positiv zu denken.
Wir werden das schon schaffen!!!
lg Daniela

von Daniela - am 11.01.2006 10:49


ich nehme jetzt tresleen bei bedarf xanor vorher nahm ich 8 monate paroxat aber auf die hab ich so zugenommen darum jetzt der wechsel

sicher schaffen wir das

lg

von chipsigirl - am 11.01.2006 11:00
Wie gehst du denn mit diesem schrecklichen Schwankschwindel um. Also manchmal kommt der so aus heiterem Himmel für mich, da bin ich dann nur noch verzweifelt und könnte heulen.
Aber dann denk ich mir wieder, ich hab noch nie gehört, dass einer sein ganzes Leben lang PA, AS usw. gehabt hat, das muss ja irgendwann weggehen.
lg Daniela

von Daniela - am 11.01.2006 11:04
hi daniela
sorry war kurz einkaufen wie ich damit umgehe also das beste für mich ist ablenkung da erwische ich mich oft wie ich denke he wo ist mein schwindel aber natürlich ist er mit dem gedanken auch sofort da so wie bin ja eh da lach ja ohne medis gings bestimmt nicht da würde ich dann wieder all die anderen sachen dazubekommen wie herzstechen paniken zittern all so ein zeug es ist nicht einfach aber durch meine lebenssituation kann ich es mir einfach nicht leisten das ich mich da reinhenge sprich arbeit kind haus katze usw.. ich versuch es zu verdrängeen gelingt aber oft nicht ganz

lg

von chipsigirl - am 11.01.2006 11:38

Re: Daniela

Hast Du Dich mal auf Morbus Meniere untersuchen lassen?

Dann gibt es noch eine Sache, weiß aber nicht wie man die nennt, aber ich versuche es mal zu beschreiben:

Eine Frau konnte nicht mehr den täglichen Aktivitäten des Lebens nachgehen, weil sie unter heftigsten Schwindel lit.

Niemand konnte was finden, alle Untersuchungen waren negativ.

Dann war sie bei einer Untersuchung hier in Berlin in der Charite.

Sie legte sich auf den Rücken und am Kopfende satnd der Arzt.
Er nahm ihren Kopf in beide Hände und machte ein paar heftige Drehungen nach links und das gleiche nach rechts.

Irgendwelche "Kügelchen" haben sich in den Gehörgang gelegt und das Gleichgewicht, welches ja im Ohr liegt, gestört.

Durch diese Hauruck-Bewegungen hat der Arzt die Kugeln wieder da hin befördert, wo sie hingehören, und der Schwindel war weg.

Hoffe, Du kannst was damit anfangen.

Marcel

von [marcel] - am 11.01.2006 13:01
Hallo chipsigirl,

hab euch mal ein bisschen belauscht, Frage, was ist das für ein
Medi das Xanor?



Gr. Bo

von Bobo - am 11.01.2006 13:12
hallo bo
das ist wie ein beruhigunsmittel das man sich besser enspannt hilft mir sehr ist aber rezeptpflichtig also arzt fragen hoffe ich konnte dir helfen

lg chipsi

von chipsigirl - am 11.01.2006 13:25
Hi







Hi Chipsigirl,

dank für deine Nachricht, ich hab Diazepam(Valium), ist deins auch so etwas?


lg Bo













c

von Bobo - am 11.01.2006 18:11
es ist wahrscheinlich ähnlich aber kein valium hab schachtel weggeschmissen weil ichs immer bei mir habe

lg chipsi

von chipsigirl - am 11.01.2006 18:20
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.