Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Diskussionsforum-Angststörungen
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
AndreaHF, XanaDimi, Nadine, nadine, Joy, KlausP

Bitte um Hilfe

Startbeitrag von AndreaHF am 16.01.2006 14:32

Hallo an alle hier im Forum
Ich lese hier schon seit ein paar Wochwn mit,und ich denke es ist hier eine große Hilfe sich auszutauschen.
Kurz zu mir, ich bin neu hier ,bin 42 Jahre und leide seit dem Sommer letzten Jahres unter Panikattacken.Vorher war ich 2 Jahre in Behandlung wegen mittel schwerer Depressionen ich bekam das Medikamend ,,Doxepin".
Im Sommer dann irgendwann bekam ich des öfteren,meist wenn irgendwie eine neue Situation war oder ich auf neue Leute gestossen bin, totales Herrasen, zittern, schwindel, wacklige Beine usw.naja ich habe ja hier gelesen und weiss das das hier alle leider nur zu gut kennen. ich habe e damals noch garnicht so an Panikatacken gedacht....eher wie hier ja auch viele das ich irgendwie ernsthaft krank bin, habe mich dann total reingesteigert,es ging von Brustkrebs bis Gehirntumor usw,
Als ich jetzt im November eine Bronchities hatte ,hat die totale Panik angefangen,ich konnte nicht richtig atmen der Brustkorb tat weh ,und ich dachte das ist jetzt ein Herzinfarkt meine Anfälle kamen so extrem das mein Mann schon einen Krankenwagen holen wollte leider bekommt das alles auch meine 14 Tochter mit und jeder meiner Gedanken ist was ist wenn ich was habe mit meinem Kind?
Ich bin dann mit unheimlichen schmerzen zittern und Angst zu einem sehr netten Internisten gegangen, er beruhigte mich und erklärte mir das ich extrem am hyperventilieren sei und daher auch diese Schmerzen im Brustkorb kämen, ich war kurz beruhigt aber nur bis ich zu Hause war....ihr kennt das ja sicher alle.
Also alles wieder von vorn, der Internist machte dann darauf hin eine Ultraschlluntersuchung meines komletten Oberkörpers, Ekg, Blutuntersuchung und Bewegungs Ekg.
Alles in Ordnung bis auf leichte Rytmusstörungen beim Ruhe EKG (er meinte durch den Stress)
aber meine Angst bleibt,ich nehme jetzt wieder ,,Doxepin" nun meine eigentlichen Fragen

Kennt ihr das auch das man irgendwie trotzem man keine akute Attacke hat sein Herz spürt ? ich meine ich merke einfach das es ab und zu stolpert oder so ist das normal? ich habe echt Angst und es macht mich verrückt. Im großen und ganzen bin ich durch die Medi innerlich eigentlich ruhiger und darum versteh ich das nicht . Wenn ich in Bewegung bin oder Sport mache ist alles ok aber wenn ich dann zur Ruhe komme geht es los aber halt nur mein Herz, ich versuche mich dann da nicht weiter rein zu steigen aber wieso stolpert mein Herz???? ich habe schon Abende gehabt da habe ich mich nicht getraut ins Bett zu gehen einfach vor Angst das mit meinem Herz was nicht stimmt. Kann es sein das ich nicht nur Panikattacken habe sondern auch noch ein Hypochonder bin??? warum????? ich wäre einfach gerne wieder so wie vor einigen Jahren, Lebensfroh ,glücklich und immer gut gelaunt viel am lachen,jetzt wo ich das so schreibe kommen mir echt die Tränen sch....Sorry das mein Text so lang geworden ist und Danke an alle die ihn trotzdem lesen und mir vielleicht antworten..... Andrea

Antworten:

DU BIST NICHT ALLEINE!!!! Ich habe totale Probleme mit meinem Herz, habe schon alle Untersuchungen (sogar einen grauslichen Herzkatheter) hinter mir - war auch schon in der Notaufnahme mit gefährlichen Herzrythmusstörungen. ALLES NUR DIE SCHEI.. PSYCHE!!!!

Alles Liebe und keine Angst
Alexandra

von XanaDimi - am 16.01.2006 14:42
Hallo Andrea,

ja was soll ich dir sagen. Ist so wie du schreibst, das haben einige hier unter uns, ja sogar sehr viele Menschen. Wir fragen uns alle warum, aber leider ist es so. Ich habe es schon akzeptiert und frage mich nur noch selten nach dem Warum.

Ja, das gibt es, daß Hypochondie dazukommt. Auch ich bin davon betroffen, mal mehr und mal weniger. Und ich habe auch dieses Herzstolpern. Ich lies ein 24 Std. EKG machen und im März kommt noch das Belastungs- EKG dazu. Es scheint alles ok zu sein, sonst hätte man sich bei mir gemeldet. Seit meinem EKG bin ich wieder ruhiger deshalb, aber noch vor ca. 2 Wochen hab ih auch mal hyperventilliert vor Angst wegen meinem Herzen.

Ich kann dir raten, daß du auch mal einen Therapeuten aufsuchst und diese Seite gut durchstöberst und dann beginnst an dir zu arbeiten. Ich hoffe das hört sich jetzt nicht zu hart für dich an, die Chancen, daß alles wieder "normal" wird, stehen sehr gut, wenn du bereit bist die Ursachen herauszufinden und dann eventull nötige Veränderungen vorzunehmen. Keine Angst, alles wird wieder gut und du bist ganz "normal" und in Ordnung. Das macht die Angst mit uns.

Alles Gute
Joy

von Joy - am 16.01.2006 14:42
Danke für eure schnellen Antworten......ich glaub halt manchmal ich werde irre und frag mich immer wieder warum hört diese Herz nicht auf zu stolpern????? ich will es nicht und bis vor einigen Monaten hatte ich das ja auch nicht ,alles fing ja erst mit dieser Bronchities an seit dem bin ich total auf mein Herz fixiert.ich habe dann Stunden vor dem PC verbracht ,alles über das Herz gelesen irgendwie fand ich überall meine Symtome......aber wie schon gesagt das gleiche habe ich schon mit Brustkrebs durch bis ich endlich den Mut hatte und bei Frauenarzt war... alles ok gottseidank!!!

von AndreaHF - am 16.01.2006 14:55
Meine Frage ist noch was kann man vielleicht dafür tuen das es besser wird ich meine das Herzstolpern?? ich habe schon das Kaffee trinken gelassen. Und müssten den die Doxepin nicht auch helfen, das es nicht mehr so stolpert??? Bitte gebt mir Tipps ich will das alles so nicht mehr!!!! ich habe am Donnerstrag einen Termin beim Therapäuten Andrea

von AndreaHF - am 16.01.2006 15:25
Das wichtigste ist erstmal dass du dein Herz aus deinem Gedankenfocus nimmst.
Du steigerst dich sonst nur immer mehr rein.
Versuche dich abzulenken,schenke deinem Herzen möglichst wenig Beachtung.
Es hat die wunderbare Gabe ganz allein,auch ohne deine sorgenvollen Gedanken,seine Arbeit zu verrichten.
Bleib dran mit dem Ablenken,das braucht seine Zeit.

Gruß
KlausP

von KlausP - am 16.01.2006 16:23

hallo andrea!

also, ja, die rythmusstörungen sind normal!!! hat jeder nur wir merkens besonders stark, und ja, das kenne ich auch, dass ich so von zeit zu zeit mein herz - obwohls normal schlägt - ur stark schlagen höre und spüre....auch normal, wir achten halt alle ständig auf unser herz....

und was ich eigentlich sagen wollte: medi schön und gut, aber das ganze hat ein ursache....das ist wie wenn eine wasserflasche am tisch umgefallen ist und alles tropf auf den boden, du legst einen schwamm hin und der saugt alles auf, aber irgendwann ist auch der schwamm zu wenig und er geht über....du musst rausfinden was das problem ist....du musst die ursache bekämpfen und nicht einfach nur was gegen die symptome tun, sonst hast du diese angst und dieses herzspolpern, etc weiter...

lg, nadine

von nadine - am 16.01.2006 16:30
Hallo Andrea. Kann mich meinen vorrednern nur anschliessen.Ich leide auch sehr an meinen Herzstolpen. habe nur mein Herz im Kopf und was mir jetzt noch mehr angst mach, das eine vorredneren, gesagt hat, das sie mit gefährlichen HR störungen ins Krankenhaus gekommen ist. Aber auch ich höre und spüre oft mein Herz ohne das ich Angst habe. Das sind wir halt, wir nehmen alles anders wahr. Auch das mit semtlichen Krebsarten, habe ich auch durch, war sogar freiwillig bei einer Darmspieglung ;) :joke: :rolleyes: . Telefonie wenn es geht mit guten Freunden, oder Familie, das hilft. Gerade hat mein Herz auch wieder gestolpert. Ps wenn Du mit mir Telefonieren magst , jeder Zeit Schicke mir eine Mail und ich schreibe Dir zurück mit meiner nummer. Lieben g Nadine

von Nadine - am 16.01.2006 16:50
Hallo noch mal zusammen
Danke, Danke!!!!!!!.......jetzt bin ich auch total froh mich hier angemeldet zu haben, eine Frage an Alexandra ...vielleicht kannst du mir bitte mal genauer schreiben wie so deine Symtome sind!? einfach so für mich das ich es vielleicht endlich in den Kopf bekomme das ich nichtalleine da steh....

Und für Nadine ...Danke!!! für das Angebot ,ich denke ich werde mit Sicherheit darauf zurück kommen, denn meinen Mann versuch ich schon etwas zu schonen, ich denke es ist ja auch nicht leicht für den Partner, naja .......ich werde mich auf jeden Fall hier weiter melden.....

Danke, Danke ,Danke Andrea

von AndreaHF - am 16.01.2006 17:15
Guten Morgen,

meine Symptome sind ganz unterschiedlich. Jetzt hatte ich zB über eine Woche lange ständig das Gefühl umzufallen, so schwindelig war mir. Dann ist mir öfters schlecht und mein Herz spür ich sowieso fast immer.
Liebe Grüße und schönen Tag
Alexandra

von XanaDimi - am 17.01.2006 08:54
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.