Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Diskussionsforum-Angststörungen
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
claudia, *Britta*, Nixesissy, katarinchen, Antje

Fortsetzung Thread Seite 4/ Blutuntersuchung bei meinem Sohn

Startbeitrag von Antje am 16.01.2006 19:29

Hallo an alle,

die mir die letzten Tage so lieb zugehört (gelesen) haben...

Heute habe ich nun die Ergebnisse der Blutuntersuchungen für meinen Sohn bekommen...Alles in Ordnung :)

Wir sind auch beim Neurologen drangekommen, allerdings bekommen wir die Auswertung des EEG´s erst in einer Woche...Also wieder bangen...

Ohjeee...so richtig erleichtert bin ich noch nicht...und verärgert obendrein!!!

Bin ich doch heute zur Kinderärztin hin, wegen der Blutergebnisse und der Auswertung des Augenarztes....Da wollten die mir doch weis machen..."Heute nur Notfälle, wegen Streik"....Ist das zu fassen???...Naja, die Schwester richtete mir aus, das die Blutwerte ok sind....Ich erzählte ihr, dass wir beim EEG bei einem anderen (nicht von der Ärztin empfohlenen) Neurologen waren, da wir dort zügiger einen Termin bekamen...Tja, dann durfte ich mir anhören, dass er nicht nur EEG machen sollte, sondern auch andere neurologische Untersuchungen...Na toll...Woher soll ich denn das wissen...Nunja..."Dann warten sie jetzt die Ergebnisse ab und dann werden wir weiter sehen"...Eine tolle ärzliche Betreuung kann ich da nur sagen...

Nachdem mein Sohnemann seit Samstag keine Kopfschmerzen mehr hat, bin ich schon etwas beruhigter, aber die Ungewissheit bleibt natürlich weiter bestehen...

Darf ich Euch nochmal nerven??? Ich weiß ja nicht, ob hier jemand aus dem medizinischen Bereich kommt...

- Kann man anhand der Blutuntersuchung (großes Blutbild) sehen, ob eine ernste Erkrankung im Kopf vorliegt???
- Und was hat eine verzögerte Pupillenreaktion zu sagen?

Achja, Fragen über Fragen!

Ich bin sooooooooooooooooooo froh, das es Euch hier gibt...Wüßte sonst nicht, wie ich diese Zeit durchstehen sollte.

Vielen Vielen Dank an Euch Alle.

Seid lieb gegrüßt!!!!!

Antworten:

Hallo,

das freut mich so für Euch, das das Blutbild in Ordnung ist!
Und auch, das Ihr beim Neurologen drangekommen seit! Hm. nun mußt Du noch auf das Ergebnis vom EEG warten - aber meinst Du nicht, wenn es was akutes ist, der Arzt hätte Euch gleich Bescheid gegeben? Die werfen da doch meist flüchtig einen ersten Blick drauf. Na, ich drück Euch weiterhin gaaaanz fest die Daumen!!!! Diese Warterei macht Dich sicher ganz fertig......

Aber es klingt doch erst mal gut: Deinem Sohn geht es gut, er hatte die letzten Tage keine Kopfschmerzen mehr!!!!!!!!!!! Da freue ich mich echt!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich komme leider nicht aus dem medizinischen Bereich und kann Dir deshalb Deine Fragen nicht beantworten.



von katarinchen - am 17.01.2006 05:03
.

von Nixesissy - am 17.01.2006 06:17
Liebe Katja,

sicher kann man an dem Blutbild erkennen, ob eine Entzündung im Körper vorliegt. Damit wollten die bestimmt auch so etwas wie Meningitis ausschließen. Und das ist doch schon ein super-Ergebnis! Ich denke allerdings, dass eine ernstere Erkrankung im Kopf nur der Neurologe feststellen kann. Und da muss ich katarinchen recht geben: ihr habt ein EEG machen lassen - wenn irgendetwas auffällig wäre, würden die sich sicher ganz schnell bei euch melden.

Ein sehr gutes Zeichen ist auch, dass dein Kleiner kein Kopfweg mehr hat. Weißt du, ich sage mir immer, dass eine schlimmere Erkrankungen nicht heute Symptome macht und morgen sind sie wieder weg. Nein, wenn es was Schlimmes ist, verschwinden die Schmerzen nicht so einfach wieder. Leider sind wir alle keine Ärzte, aber ich musste jetzt gerade an die Migräne denken, die Sissy schon mal erwähnt hat.

Ich kann mir vorstellen, wie schwierig das für dich ist! Denk immer positiv und auch dir kann ich nur sagen: Sorge dich nicht um die Zukunft, denn sonst zahlst du im voraus Zinsen, für Schulden die du niemals machen wirst!

Liebe Grüße, Britta

von *Britta* - am 17.01.2006 07:42

Liebe Antje,

puh, da ist dir sicher erst mal ein Stein vom Herzen gefallen. Freue mich für dich.

Mit dem EEG kann ich nur soviel sagen, daß mein Arzt mir immer gesagt hat, was er gesehen hat. Ich habe in meiner Pubertät jedes Jahr ein EEG machen müssen, da ich mal umgefallen bin und bei mir eine erhöhte Krampfbereitschaft vorlag. Letztes Jahr hatte ich auch ein EEG und mein Neurologe hat es, wie die anderen schon sagten, gleich mal überflogen und konnte sehen, daß alles o. k. ist. Ich bin schon der Meinung, daß die das gleich sehen, wenn die Hirnströme andere Wellen als normal ergeben. Also denke ich, daß das EEG bestimmt auch in Ordnung ist.

Finde ich aber schon komisch, hat deine Kinderärztin denn auf die Überweisung nicht draufgeschrieben, daß andere neurologische Untersuchungen auch gemacht werden sollen. Woher sollst du das denn wissen. Aber so ist das heute ja oft, man muß an alles selber denken.

Halte uns weiter auf dem Laufenden, fürs erste kannst du doch schon mal beruhigt sein.

LG Claudia

von claudia - am 17.01.2006 15:56
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.