Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Diskussionsforum-Angststörungen
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Panthera tigris tigris, nadine, Jürgen26, Bobo

Ambulante und Stationäre Therapie

Startbeitrag von Panthera tigris tigris am 19.01.2006 18:47

hey an alle!

Ich hab jetzt seit ca. 2 Jahren meine PA und zu Anfang, wo mich die Symptome überkamen dachte ich, ich müsste jeden Augenblick tod umfallen. Damals habe ich den Krankenwagen gerufen. Wenn ich zurück denke kann ich garnicht mehr Zählen wie oft ich mit dem Krankenwagen gefahren bin.
Dann habe ich schnell eine stationäre Therapie gemacht, da ich net auf ein ambulanten Therapieplatz warten wollte, denn meine Attacken kamen täglich und Situations unabhängig.
Nach drei monatiger Therapie konnte ich "Gesund" entlassen werden. Meine PA waren verschwunden. Wie froh ich damals gewesen bin.
Doch letztes Jahr Oktober fing wieder alles an; großer Lebenswandel und vorbei war es mit der Ruhe. Zuerst bekam ich im Kaufhaus und Läden Schwindel, später auch in anderen Situationen.
Wo ich erst dachte ich hätte hohen Blutdruck. So Ende November fingen die anderen Symptome auch wieder an.
Und dann an einem Tag habe ich eine so starke PA gehabt. Das ich innerhalb einer Woche nicht mehr vor die Tür konnte. Bis ich mich wieder entschlossen habe in eine Klinik zu gehen. Das war Anfang Dezember und bin heute rausgekommen. Ich habe diesmal viel mehr über meine Erkrankung erfahren wie damals. Doch dagegen anzukämpfen ist sehr schwer und verbraucht sehr viel Kraft. Jetzt habe ich gelesen Sport ist eine gute Lösung damit die Symptome verschwinden. Die PA haben sich gebessert, aber hatte auch n' paar Rückschritte wegzustecken.
Doch jetzt wo ich weis, wie viele Menschen das selbe haben wie ich, habe ich neuen Mut bekommen.

An dieser Stelle möchte ich allen Menschen mit PA alle Kraft der Welt zusprechen und das sie den Mut aufbringen dagegen anzukämpfen!!!

Alles Liebe Patrick

Antworten:


hallo Patrick!

hier bist du gut aufgehoben!!! wir schreiben jeden tag das selbe, und geben immer wieder die selben antworten, nur anderen personen....wir alle haben zu verschiedenen zeiten die selben symptome, aber hier helfen wir uns gegenseitig und das sehr gut....

es tut mir leid für dich, was du durchmachen musstest und hoffe für dich, dass das jetzt alles ein ende haben wird.....ich bin erst seit 2 monaten dabei und ich habe hier so viele fortschritte gesehen..wahnsinn....es geht, man kann es schaffen und das ist schön!

du muss nur an dich glauben und so ziemlich alles mal ausprobieren! wenn du fragen hast, einfach schreiben, hier sind experten am werk!!! :rp:

und ja, sport ist gut, weil der körper somit ein anderes ventil hat, die überschüssige energie loszuwerden! und ich muss sagen, seitdem ich regelmäßig sport mach, hatte ich keine attacke mehr!!!

lg, nadine

von nadine - am 19.01.2006 18:54
hallo patrick!

ich wünsch dir auch von herzen alles gute und dass du nicht mehr so einen groben rückschlag erleidest.

alles liebe

jürgen

von Jürgen26 - am 19.01.2006 18:54
Ich danke euch

Ich habe noch eine Frage und Zwar kennt jemand das Symptome, dass es einem ganz heiß ist und die Haut wie bei Fieber glüht??

Hoffe auf Antwort.



von Panthera tigris tigris - am 19.01.2006 18:58

ja, damit lebe ich ständig!!!

keine sorge ist normal!!

sag mal, woher kommst du? was machst du sonst so gegen die angst? thera? bachblüten? entspannungsübungen?

lg, nadine

von nadine - am 19.01.2006 19:00
Hey

ich komme aus Hamm.

Ich versuche immer bei Anspanung oder wenn ich eine Attacke habe Atemübungen zu machen, doch das ist nciht immer sehr Effektiv. Habe schon viele Sachen ausprobiert.

Wenn es ganz schlimm ist, neheme ich entweder Truxal, Dipiperon oder Tavor
Obwohl diese Sachen während einer PA nicht viel bringen.
Ich will es mal mit Sport versuchen. Wenn das wirklich so gut ist. Die schlimmsten Symptome sind der Schwindel und das Herzrasen.

Liebe grüße Patrick

von Panthera tigris tigris - am 19.01.2006 19:04

das wichtigste ist dass man sich immer sagt, dass nix ist!! dass man gesund ist!!
ja, also ich kann bachblüten nur empfehlen....und johanniskraut nehmen auch viele! wichtig ist finde ich auch die ther, weil die PAs kommen ja nicht von irgendwoher!! und ich habe gelernt, immer gleich zu sagen wenn mir was nicht passt!! entspannungsübungen sind auch sehr gut!! massagen deto!! aber ja, sport ist super!!

lg, nadine

von nadine - am 19.01.2006 19:09
hallo

ja ich hab auch schon von verschiedenen seiten gehört, dass sport sehr gut für uns paniker und angsthasen ist. aber muß ehrlich zugeben mir fällt die überwindung sehr schwer. gestern hab ich mich mal eine halbe stunde auf den hometrainer begeben. da wurde ich schon wieder schwindlig, aber man sieht ja nachher immer es passiert nix und es geht einem nachher wirklich gut.
also werd ma öfter sport machen, oder???

alles liebe

jürgen

NO FEAR


von Jürgen26 - am 19.01.2006 19:10
hallo patrick,

hab grad deine geschichte gelesen, tut mir echt leid, die symptome mit dem schwindel,
weggehen usw. kenne ich nur zu genau. sag mal, deine Ängste woher kommen die
eigentlich, dass muss ja eine ursache haben.
wenn ich es richtig interpretiere bist du noch sehr jung, such dir ganz schnell einen
therapeuten der dich aus der ganzen schei..... wieder etwas rausziehen kann.
wie ist es mit freunden, oder familie, hast du jemand der dir helfen kann, zum
beispiel wenn du fortgehen möchtest?
außerdem blei hier im forum, ich selbst hab gemerkt, dass es ganz gut ist, wenn
man mit jemandem reden kann.

also bis bald,gr.bo

von Bobo - am 20.01.2006 07:17
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.