Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Diskussionsforum-Angststörungen
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Daniela, Jürgen26, claudia, katarinchen, Gritte, Joy, Utilein, XanaDimi, Rebetz, stefanie38

Was seid ihr eigentlich für Menschen?

Startbeitrag von Daniela am 20.01.2006 08:59

Ich z.B. bin ein ziemliches Nerverl, obwohl das kaum einer merkt. Im Gegenteil, je nervöser ich werde umso ruhiger bin ich nach außen hin.
Und dann bin ich immer gleich auf 100. Aber nur bei Nichtigkeiten. Bei wirklich großen Sachen, da bleibe ich ruhig und besonnen.
Naja und außerdem wird mir Ungeduld nachgesagt.
Alles in allem ein Mensch, der sich sehr schwer entspannen kann (obwohl ich keine Probleme damit hab stundenlang ein Buch zu lesen oder so).
Ich würde gerne einiges einfach viel lockerer sehen. Leider gelingt mir das nicht und ich wüßte nur zu gerne, wie ich das schaffen kann. Ich glaube, darin liegt auch die Wurzel des Übels. Ich steigere mich in so Unwichtigkeiten rein, was dann wieder Schwindel hervorruft weil ich total aufgeregt bin.

Sodala, wenn ich mir das jetzt so durchlese muss ich eigentlich ein fürchterlicher Mensch sein.
lg Daniela

Antworten:

Hallo Daniela,

dann bin ich auch ein "fürchterlicher" Mensch,
denn ich bin auch ungefähr so, wie Du Dich
beschreibst.

Ich wirke nach aussen hin auch immer so,
als wäre ich die Ruhe in Person, aber in mir
brodelt es. Eigentlich nicht gut,
dass zu unterdrücken, oder?

Was meinen vierjährigen Sohn anbelangt
bin ich sehr geduldig, auf der Arbeit allerdings
ist es das genaue Gegenteil. Alles muss zack, zack
gehen und bloss keine Fehler machen.
Ich sollte mir vielleicht auch mal eingestehen, dass nicht
immer alles perfekt laufen kann.

Bei mir stellt sich dieser Schwindel meist auch ein,
wenn ich glaube, irgendetwas läuft nicht richtig, dann
ist auch die Angst vermehrt da.

Es ist nicht immer leicht sich Dinge einzugestehen,
aber ich glaube, es kann nur besser werden,
wenn wir etwas verändern, nämlich UNS!

Der Weg dahin ist lang, aber man kann es schaffen!

Lieben Gruss, Uta

von Utilein - am 20.01.2006 09:12
:-)))) und ich auch - schon interessant - bin auch so!!!!! Im Moment bin ich überhaupt total gereizt und könnte jeden eine reinhauen !!???

lG Alexandra

von XanaDimi - am 20.01.2006 09:23
hey :)

also ich finde, ihr hört euch beide nciht wie furchtbare menschen an: im gegenteil!!!!

naja, bei mir sit das anders. also, ich bin zwar auch immer aufgedreht und kann mich nciht entspannen, aber das merkt man nach außen auch. also, ich bin auch nahc haußen hin hibbelig und hüpfe immer nur rum.
deshalb merkt irgendwie auch selten jemand, wenns mir shclecht geht. alle denken immer, ach, die rebecca ist ja immer so fit und gut gelaunt. HAHA. aber naja, die, die mich wirklich gut kennen, schaffen es mittlerweile, durhc die fassade zu schauen :)

ansonsten bin ich ziemlich ehrgeizig, ein sehr familierer typ, und von meiner grundeinstellung der totale optimist...auch wenn sich das durch die PS vielleciht etwas verschoben hat :( denn dann kriegt man meistens keinen positiven gedanken mehr in den kopf...

ich bin spontan, man kann sich immer auf mich verlassen, aber leider auch zickig (also manchmal). und ich bin sehr direkt udn sage allen imemr meien meinung- da hatte ich shcon in der shcule probleme mit, hehe...
außerdem habe ich leider die schlechte angewohnheit, sehr nachtragend zu sein..und wenn ich wirklich sauer bin, kann ich schonmal ausrasten....

so, jetzt würde es mich echt mal interessieren, wie ihr so seid :)

alles alles liebe,
rebecca

von Rebetz - am 20.01.2006 09:24
Hallo,

ja Daniela, du bist ein ein furchtbarer Mensch - ein furchtaber lieber Mensch!!

Na sag mal, wie schreibst du denn von dir?
Und übrigens, ich bin genauso, nur mit dem Unterschied, ich kann mit schlimmen Nachrichten gar nicht umgehen und schon gar nicht ruhig. Da besteht bei mir die Gefahr, daß ich hyperventiliere.

Sorry, daß ich mich heute so kurz fasse, du weißt ja die Hand *aua*

LG Joy

von Joy - am 20.01.2006 09:27
hiii...

ja .... das hätte ich auch von mir schreiben können... ;-)

geduld ist auch nicht grade einer meiner stärken... und ich verliere ziemlich schnell die fassung....
ich fresse gerne alles in mich rein.. und lasse meine wut .. enttäuschung.... ärger... dann an meinen lieben aus.. die vielleicht gar nix damit zu tun haben... anstatt bei den richtigen dampf abzulassen...
und wenn ich dann "platze".... weil nix mehr geht..... kann ich recht aggressiv werden..(verbal).... und das passiert... ob ich will oder net.... zum glück ganz selten... weil ich mich dann selbst nicht leiden kann....
eigentlich bin ich ein sehr humorvoller mensch... ich mag es .. wenn ich andere zum lachen bringen kann... (drei jahre lang stand ich am fasching in der "bütt")....
es sind viele dinge in meinem leben passiert.... (krankheit; OP; falsche männer... lol.... und auch tot.. ).... dass ich mich manchmal frage.... ob ich überhaupt noch der mensch bin... oder besser.... wer war das bloss in meiner vergangenheit... ich etwa?... mit vielem kann ich mich nicht recht identifizieren... ich sehe bilder von mir.... aber .. wie soll ich es erklären... ich kann keinen bezug zu mir aufbauen... es ist so.. als ob das ein anderer mensch war.... nicht ich....

mein selbstbewusstsein war noch nie sehr gross.... und meine selbsteinschätzung lässt schwer zu wünschen übrig... es ist immer leichter für mich... mich negativ zu sehen.. als was positives an mir zu entdecken....
mit komplimenten kann ich gar nicht gut umgehen... ich lächle dann zwar... freu mich auch irgendwie... denke aber gleichzeitig... das sagt der doch nur so.... das stimmt gar net.... der will nur nett sein...
mein vertrauen muss man sich hart erarbeiten... grade was männer angeht....
eigentlich bin ich ständig drum bestrebt ... dass andere (sprich: mein freund ... meine mutter).. stolz auf mich sind.... wobei... wenn ich selbst nicht stolz auf mich bin... wieso sollen es dann andere sein??-.... lol...

ich steh ständig unter druck.. irgendwem irgendetwas beweisen zu müssen.... sei es mir selbst... meinem freund.. meiner mutter.. meiner familie.... meiner tochter....
und ich hab ein grosses problem damit... wenn ich das gefühl habe.. dass andere schlecht über mich denken... oder mich nicht mögen.... (obwohl ich weiss... dass das keiner muss.... lol)

ich bin mir selbst absolut unsicher....

komischerweise.. sieht man mir das von aussen nicht an.... ich hab schon oft gesagt bekommen.. dass ich eingenommen wirke.... hart... unfreundlich... drei jahre lang ... war auch von bösartigkeit die rede.... (diese drei jahre.. haben mich sehr geprägt.... )
wenige... haben genau hingeschaut.... und gesagt... solch traurige augen haben sie noch nie gesehen....

auch bei panik... merkt man mir selten was an.... obwohl ich auch drei jahre lang gesagt bekam.. dass ich keine selbstbeherrschung hätte... und ich mich gefälligst zusammenreissen soll...

.. doch.. etwas .. positives kann ich in mir entdecken...
ich hab nie die hoffnung aufgegeben....
ich glaube .. wenn es soweit ist.. dass man keine hoffnung mehr hat....(egal in welche richtung)... ist man verloren...

GLG steffi





von stefanie38 - am 20.01.2006 09:34
Ich hab da doch nur meine schlechten Eigenschaften aufgezählt bzw. das, von dem ich vermute, dass es zumindestens zu den PA beiträgt.
Die Liste meiner guten Eigenschaften puuhhh, die wär kilometerlang............. :joke: :joke:
lg Daniela

von Daniela - am 20.01.2006 09:49
So, jetzt muß ich da auch noch schnell meinen Senf dazu geben. Also ich bin auch so ein ziemliches Quirl, kann mich furchtbar plötzlich aufregen und ebenso schnell wieder alles vergessen. Für meine Umwelt manchmal ziemlich schwer zum abchecken, denke ich. Auch bin ich ständig mit mir unzufrieden, so nach dem Motto, kann nix, bin nix, bring nix weiter, schau furchtbar aus, kann´s niemanden recht machen, usw.... Ihr kennt das ja vielleicht.
Gestern war ich das erste Mal bei meiner neuen Therapeutin, und die hat mir einen guten Tipp gegeben: auf großem Packpapier die eigene Silhouette malen (oder malen lassen - bei mir hats gestern mein Sohn mit großem Spaß und Gaudi gemacht) und jeden Tag 1 Gutes von einem hineinschreiben. Hab ich mich jetzt überhaupt verständlich ausgedrückt? Also jeden Tag etwas hineinschreiben, dass man von sich selbst als Positiv empfindet, kann das Aussehen betreffen, oder etwas was einem gut gelungen ist, egal, hauptsache POSITIV! Das Plakat irgendwo aufhängen, wo man öfter mal dran vorbei geht und hinschauen kann. Heute habe ich noch nichts eingeschrieben, weil ich schon wieder verschlafen habe. Mann oh mann, dieser sch... Wecker, ich hasse ihn.

LG Gritte

von Gritte - am 20.01.2006 09:56
hallo ihr lieben!

ja von mir sagen die leute auch ich wäre die ruhe in person, aber hab oft schwitzende hände und merk auch, dass ich oft angespannt bin.warum das steht in den sternen.
aber eines ist uns panikern gemein, wir sind alle sehr sensible menschen denn sonst wäre es nie so weit gekommen. und ich denke sensibel zu sein hat doch was schönes.

also liebe güße

jürgen

von Jürgen26 - am 20.01.2006 10:01

Ich stelle fest, daß wir uns alle irgenwie ähnlich sind .Wahrscheinlich leiden wir deshalb alle an unerer AS oder PA`s.

Hm, von mir sagt man auch, daß ich nach außen immer ruhig und gelassen wirke, tja, aber wie es oftmals tief drinnen aussieht, das merkt keiner. Ich fresse zuviel in mich rein, habe genau wie Stefanie, Probleme mit dem, was andere über mich denken könnten, habe zu wenig Selbstbewußtsein, denke auch ständig, ich müßte allen und jedem irgendwas beweisen, stehe ständig unter Strom, bin oft viel zu freundlich und nett, obwohl ich eigentlich stinkig bin. Und dann lasse ich es auch oftmal ungerechterweise an meiner Familie aus, anstatt bei den Leuten, die es was angeht. Entspannen kann ich mich auch nicht wirklich. Außerdem sehe ich Kleinigkeiten oftmals viel zu engstirnig und mache mir dadurch selbst das Leben schwer.

Fazit: Wir wissen alle, was wir für Macken haben, jetzt müssen wir uns nur noch an die Arbeit machen, um sie abzustellen, dann geht es uns wahrscheinlich um einiges besser. Aber mir fällt auf, daß wir alle zu gut für diese Welt sind. Wirklich herzlose und egoistische Menschen leiden wohl kaum an einer AS, so wie wir.

LG Claudia

von claudia - am 20.01.2006 15:03
Ich bin auch ein recht ungeduldiger Mensch und werde schnell hibelig und hab Hummeln im Hintern :-)

Dann bin ich noch sehr sensibel, kann gut zuhören und mich recht gut in andere hineinversetzen.
Ich müsste noch egostischer werden und mehr an mich denken, leider stehen die anderen bei mir immer noch oft im Vordergrund und ich selbst bleibe dabei leider auf der Strecke.

von katarinchen - am 20.01.2006 18:34
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.