Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Diskussionsforum-Angststörungen
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
nadine, berni, Gritte, Jürgen26, elisabeth, Nixesissy

Schlaftabletten trittico

Startbeitrag von berni am 20.01.2006 16:54

Hallo ihr Lieben!

Bin ich froh, daß ich auf dieses Forum entdeckt habe! Verfolge es schon seit einigen Wochen , und es tut gut, wenn man weiß, daß man mit diesen Problemen nicht alleine ist!
Ich leide seit einem halben Jahr an PA`s, Schwindel, starken Kopfschmerzen, Tinnitus, usw.
Ende Nov. war ich das erste Mal bei einem Neurologen, mir wurden "Gladem" und "Xanor" verschrieben. Ich war anfangs gegen Medis, weil ich Angst von einer Abhängigkeit hatte, aber meine Beschwerden haben sich deutlich verbessert . PA`s habe ich nur mehr ganz selten. Vorgestern wieder beim Neurologen, statt "Xanor" nehme ich abends nun"Trittico retard", die sollen auch schlaffördernd wirken. Seit Jahren habe ich schon Einschlafprobleme, weil mein Hirn einfach nicht abschalten kann, wenn ich im Bett liege. Ich mache mir über alles Mögliche Gedanken,und denke und denke,... HORROR
Seit 2 Tagen nehme ich nun diese Tabletten, einschlafen kann ich aber trotzdem nicht, fühle mich morgens dann total benebelt.
Nun meine Frage an Euch: Hat irgend jemand schon Erfahrung gemacht mit Trittico, wenn ja, haben sie gewirkt? Mein Neurologe meint, die Schlafprobleme wären bei mir wahrscheinlich schon chronisch.
Würde mich auf Eure Antworten sehr freuen

Liebe Grüße an alle
Berni

Antworten:


hallo und herzlich willkommen hier!

hmm..nein, damit hab ich keine erfahrungen, nur mit xanor...aber das macht süchtig...also sollte man es eher nur im notfall nehmen....

hmm..hast dus mit entspannungsübungen, sport, orangenblütentee, etc. vorm schlafen probiert? laugt aus, entspannt, macht müde....ich kenn das nur ab und zu, aber wenn du das seit jahren hast, dann wirds vielleicht wirklich chronisch sein!!!

lg, nadine

von nadine - am 20.01.2006 17:05
Halle Berni,
herzlich willkommen im Club hier. Schön, dass du hier bist.
Also mit Trittico habe ich keine Erfahrung, mir wurden sie vom Arzt einmal verschrieben, habe aber dank meiner Schwägerin, die mir die NW ausgedeutscht hat, sie nie genommen und in den Mist befördert. Ich nehme keine Medis, ausser im Akutfalle 1/2 Xanor, das hilft mir immer und innerhalb von 15-20 Minuten. In den letzten 2 Jahren meiner PAs habe ich insgesamt 4 Tabletten davon gebraucht und so auch keine Gefahr der Abhängigkeit.
Hm, ja, Schlafprobleme, die sind mir leider auch nicht fremd. Stundenlang im Bett herumdrehen, auf alle Körpergeräusche, insbesonder Herz, manchmal bilde ich mir sogar ein mein Blut im Kopf rauschen zu hören, und ewig läßt sich der befreiende Schlaf nicht blicken. Horror, du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Seit gut 4 Wochen schlafe ich jedoch einigermaßen gut, wache nur 2 - 3 x pro Nacht kurz auf, und kann gleich wieder weiterschlafe. Tja, was habe ich dafür getan:
(aber bitte nicht auslachen!): ich habe einmal meinen Radiowecker und meine Halogenlampe vom Nachttisch entfernt, habe jede Nacht das Fenster gekippt, egal bei welchen Temperaturen draußen und mir dafür eine gaaaaaaaaaaaaaanz dicke Decke angeschafft, habe den Spiegel am Schlafzimmerkasten mit einem Vorhang zugehängt und nehme zu den ganzen Maßnahmen noch homäopatische Tropfen. Keine Ahnung, welches der Dinge mir zur Besserung verholfen hat, aber es ist unvergleichglich besser. Nur bei Vollmond klappt es nicht, aber anscheinend ist das ein Familienproblem. Überhaupt habe ich beobachtet, dass es mir bei Vollmond mit der Angst viel schlechter geht als sonst. Vielleicht sollte ich einmal einen neuen Thread mit dieser Beobachtung eröffnen um von den anderen hier auch ihre Meinung einzuholen.
Sorry, jetzt ist es aber ganz schön lang geworden, hoffe, ich konnte dir helfen, nicht schlafen zu können ist Fegefeuer und Hölle zusammen.
LG Gritte

von Gritte - am 20.01.2006 17:25

hi....jetzt, nach dem was gritte geschrieben hat, fällt mir ein, mein vater konnte auch nie gut schlafen, ist auch immer mit schlimmen kopfschmerzen aufgewacht..dann hat er die pflanzen aus dem zimmer entfernt und jetzt schläft er wie ein baby...pflanzen, vorallem in kopfnähe, aber allgemein haben beim schlafen schlechte auswirkungen....solltest du auch probieren, wenn du welche imschlafzimmer hast!!

lg, nadine

von nadine - am 20.01.2006 17:30
Danke Nadine, die Pflanzen habe ich vergessen!!!!!!
Habe sie auch rausgeschmissen, überhaupt war eine Orchidee dabei - uiuiuiui gaaaaanz schlecht!
Gritte

von Gritte - am 20.01.2006 17:32

ja und gummibaum und der fikus-benjamin auch....ganz pfui fürs schlafen!!!

von nadine - am 20.01.2006 17:38
Hast recht, hab´s nur vergessen.
So muß mich jetzt kultivieren, gehe mit 6 Freundinnen heute aus - na wumm, das kann ja was werden!
LG
Gritte

von Gritte - am 20.01.2006 17:44

n dann mach dich mal schön schick, tu dich aufdudln und dann ab die post!!!....ggg....viel spaß dabei!!! und brav bleiben...gg..

bussal nadine..

PS: finde es witzig, dass bei 3 treads gleichzeitig miteinander komunizieren....lol

von nadine - am 20.01.2006 17:56
.

von Nixesissy - am 20.01.2006 18:17
Danke für die nette Aufnahme!
Habe mir schon 2 Entspannungs-Cd`s gekauft.Die dauern ca. eine halbe Stunde. Das traurige daran ist, daß ich nicht einmal da abschalten, und mich entspannen kann. Die ersten 5 Minuten funktionierts, dann kreisen schon wieder die blöden, unnötigsten Gedanken.Hab das Anhören aufgegeben, ich glaube, ich bin ein hoffnungsloser Fall.
Blumen gibts im Schlafzimmer bei mir keine.Die Kopfschmerzen haben eh schon stark nachgelassen, seit ich die Medis nehme. Gott sei dank. Ich hoffe nur, daß ich meine Situation irgendwie wieder in den Griff bekomme und von den Medikamenten bald loskomme.Ich möchte nicht abhängig werden.Mit dem Tinnitus (beidseitig) habe ich inzwischen gelernt, umzugehen, obwohls manchmal ganz schön nervt.Überhaupt, wenns mir mal wieder nicht so gut geht, empfinde ich ihn als noch lauter.Nur die Angst ist dauernd da, daß dann die PA`s und der Schwindel wieder da sind. Das ist so grauenhaft, aber ihr kennt das ja alle. Und dann immer das schreckliche Gefühl, meine Güte, jetzt kommt eine PA. Am Arbeitsplatz, zu Hause auf der Couch, im Supermarkt, einfach überall. Die Hitze steigt auf von den Zehenspitzen bis zum Kopf.
Sch...
Muß noch sagen, daß mir dieses Forum schon sehr geholfen hat.
Danke fürs Lesen
berni

von berni - am 20.01.2006 18:52
hallo berni!

auch ich möchte dich ganz herzlich wilkommen heißen.

ich nehme auch vor dem schlafen gehen 2/3 einer 150mg tablette trittico und schlaf eigentlich ganz gut damit, aber unter tags bin ich extrem müde. werd jetzt auch mal mit meinem arzt drüber reden. aber abhängig machen die angeblich, laut meinem arzt nicht.
wieviel nimmst du??? eine ganze???
und es ist auch wichtig, dass du wenn du schlafen gehst wirklich müde bist und dir schon fast die augen zufallen. auch wenns mal später ist und du am nächsten tag früh raus mußt leg dich erst hin wenn du müde bist, denn am nächsten tag wirst schon früher müd sein und so pendelt sich dass ein.
ich hatte davor auch immer durchschlafstörungen am einschlafen habberts weniger.

also alles liebe

jürgen

von Jürgen26 - am 20.01.2006 20:03
Hallo Jürgen!

Ich nehme auch 2/3 davon , allerdings sind meine 75mg, ich könnte aber auch auf eine Ganze erhöhen. Bin mit der Dosierung lieber vorsichtig. Wie lange nimmst Du sie schon? In der Gebrauchsanweisung steht, daß man sie mindestens 6 Monate hindurch nehmen soll. Weiß nicht so recht, glaub schon, daß man von den denen abhängig werden kann. Wenn ich tagsüber so müde drauf werde, nachts trotzdem nicht einschlafen kann? Na ja, vielleicht setzt die Wirkung erst ein.
Ich geh jeden Tag so ca. um 22 uhr ins bett, auch wenn ich nicht müde bin.Schau nach 2 Stunden immer noch auf den Wecker . Vielleicht sollte ich das wirklich machen, länger fernsehen und drauf warten, daß mir irgendwann meine Äugerln zufallen.

Wünsch a gute Nacht
Berni

von berni - am 20.01.2006 21:00
hallo berni!

ich nehm die seid ca. 2 monaten. ja wie gesagt werde eh mal mit meinem arzt reden. ja 22.00 uhr da würd ich auch noch lang wach liegen. lies einfach was oder schau fern, aber leg dich wirklich erst hin wennst nimma kannst, das bringts.
also dann für heut eine gute nacht und einen ruhigen schlaf.
ich würd sagen nimms halt a mal die trittico und wenns nix bringt oder die nicht gut tut dann mitn arzt drüber reden.
jürgen

von Jürgen26 - am 20.01.2006 21:52
hallo berni,

ich kenn das auch , dass man nicht schlafen kann. hm, 22 uhr ist schon sehr bald, bist du da wirklich müde?
ich geh auch erst ins bett, wenn ich mich wirklich müde fühle, meistens so zw. 23 und mitternacht, ganz, ganz selten früher... meinte auch ein therapeut mal zu mir, erst ins bettchen, wenn man hundemüde ist.....
die tabletten kenn ich nicht, da kann ich leider nichts dazu sagen.

entspannungsübungen, den tipp hast du schon bekommen, hm, verkehrt lesen, hab ich auch im forum mal gelesen, macht müde,dein geist muss sich mehr konzentrieren und du kommst nicht so zum grübeln, was noch hilft , warmes bad, die sorgen vor dem schlafen gehen aufschreiben.
und was ganz wichtig ist, der körper holt sich den schlaf, den er braucht....

ich lag schon nächtelang wach, wirklich ganze nacht auf, oder erst so um halb 4 eingeschlafen, momentan ist es wieder besser mit dem schlafen, aber meine kleine ist krank, von daher nicht, aber das ist wieder etwas anderes.....

alles liebe

lg
elisabeth

von elisabeth - am 21.01.2006 10:24
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.