Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Diskussionsforum-Angststörungen
Beiträge im Thema:
19
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
bienchens, Bobo, bibo, Nixesissy, Joy, katarinchen, Nadine

Der Spiegel (Zeitung)

Startbeitrag von bienchens am 24.01.2006 13:32

hi @ all
im neuen spiegel 04/06 ist ein recht interessanter bericht über ängste.
ich werden ihn morgen einscannen...(heut geht net chef ist da) und der telefonliste mailen
wer hier aus dem forum nicht auf unserer liste steht kann mich gerne anmailen ich maile ihn dann zu.
unter anderem wird über den serotoninmangel berichtet zwar nicht viel aber immerhin
das bestärkt mich nun wieder weiter, das ich mit der entscheidung medis zu nehmen den richtigen weg eingeschlagen habe...
ich merks ja auch wie schon mehrfach berichtet gehts mir MEGAGUT
traue mich aber immer noch nicht einen eintrag im erfolgsforum zu machen
zu tief sitzt die erinnerung nach höhenflügen eine bruchlandung machen zu müssen
aber ich bleibe am ball
glg
bine


Antworten:

Mann Bine, ich find das so super wie ihr (du, Katarinchen, Sissy-auch oder?) mit den Medi´s wieder Freude, Mut und Kraft schöpft. Was muss das für ein herrliches Gefühl sein nach so vielen Jahren? Wahnsinn!

Freut mich sehr für euch und gibt auch Mut und Hoffnung finde ich, gerade für Menschen, die das schon seit sooo langer Zeit mitmachen. Ich bin da erst seit 1 Jahr betroffen, wären es aber bei mir auch einige Jahre und immer Rückfälle, dann würd ich sofort etwas nehmen.

LG Joy

von Joy - am 24.01.2006 13:38
hallo bienchen,

darf ich mal nachfragen was du für medikamente nimmst????

danke,
lb.gr.bo

von Bobo - am 24.01.2006 13:40
.

von Nixesissy - am 24.01.2006 13:42
Bienchen!ich wünsche Dir das beste auf Erden. Ich messe nur noch ganz selten Bd :rp: :cool: und es geht vorran. Bd ist sogar zu niedrig, also alles bestens. Ich werde mir den Spiegel auch holen.:-). Du hast mir sehr viel kraft gegeben, wenn man mit Dir Telefoniert bekommt man so viel kraft. Ok zu viel gelobt, nicht das Du noch eingebildet wirst :-) .-). Spaß. So mach es gut , können ja mal wieder Drahten. GGGGGGGGGGGGGAAAAAAAAnZZz l g Nadine

von Nadine - am 24.01.2006 13:49
Oh ja Sissy, ich verstehe dich und ich fühle eure neue Kraft und Energie richtig in euren Zeilen *freu*

Ich glaube dir, daß sich die Kinder freuen *Gänsehaut*, das find ich sooooo schön!!

Alles Gute euch allen weiterhin mit den Medi´s und ich finde ihr habt einen guten Entschluss gefasst, wenn´s anders gar nicht mehr geht, dann ist das das Beste was man tun kann, finde ich!

LG Joy

von Joy - am 24.01.2006 13:50

Re: medis

ich überlege auch schon ob ich nicht auch medis nehmen sollte???? (hoffentlich sieht das klaus jetzt nicht)
lg bibo

von bibo - am 24.01.2006 13:53
hi bobo,
ich nehme seit 49 tagen paroxetin das ich erst 10 tage mit 10 mg dann 20 mg und jetzt bin ich bei 30 mg.
es ist echt der absolute unterschied *jubel* und es ist noch immer so unfassbar das alles ich lese jetzt in büchern in denen ich nur immer glesen habe was man bei panikattacken tun soll nun auch mal kapitel über biochemische untersuchungen und "der spiegel" bestätigte mit das heute wieder
seit dem 25.12. ich bin morgens aufgestanden und habe bemerkt es ist was anders ....und es wird immer neuer schöner GEILER (sorry)
hab gerade heute morgen wieder gesagt bekommen das ich total anders rüberkomme meine augen strahlen energie aus und freude aus ich bin locker nicht verspannt lache wieder ohne mich dabei betont fröhlich zu stellen was ich früher immer gemacht habe um meine angst zu überspielen.
ich habe immer versucht die starke zu sein aber nach 17 jahren ist nun damit schluss
es bedeutet auch mutig zu sein medis zu nehmen und es bedeutet nicht gegen die angst aufzugeben...sondern es bedeutet ein lebenswertes leben zu führen ohne ständig zu kämpfen
ich war früher eine absolute gegnerin von medis.....mittlerweile versuche ich wirklich mut zu machen diesen weg zu gehen...es ist schon fast wie in meinem alten leben...ich kann mich darüber freuen wie ein kleines kind.
und das ich jetzt hier mehr schreibe bedeutet nicht das es mir schlecht geht und mir die angst vielleicht noch immer im nacken sitzt....
nee es bedeutet ich habe endlich keine angst mehr hier einträge zu lesen von denen ich mich noch schlechter fühlen könnte oder ich auch gleich ein neues angstsymp. habe ich habe nun endlich die ruhe hier zu lesen und und bin nicht ständig auf dem sprung und da wir hier so eine klasse truppe sind und mir hier schon seit 2 jahren verschiedene menschen so prima mut gemacht haben möchte ich nun auch einen kleinen beitrag leisten

glg
bine


von bienchens - am 24.01.2006 14:01

Re: medis

.

von Nixesissy - am 24.01.2006 14:02
hallo bienchen,

dein beitrag gefällt mir, klassssse, freu mich für dich, wenn es dir wieder gut geht...
hab ich dich richtig verstanden, du hast deine symptome 17 jahre mit herumgeschleppt??
darf ich kurz fragen, wie alt du bist?
lb.gr.bo

von Bobo - am 24.01.2006 14:06
www.google.de ssri oder paroxetin
okay nebenwirkungen gibts leider auch ein paar aber es gibt nicht worüber man nicht telefonieren könnte und man überlebts UND WIE es sind ca. 14 tage in denen es ein wenig komisch sein kann
aber man schafft es und wenn man jemanden kennt der es hinter sich hat hält man das aus
gell sissy und Katrin

von bienchens - am 24.01.2006 14:08

Re: medis

hallo bibo,

kurz was zu den medis, ich hab vor 7 jahren fluoxetin bekommen und meine
angstzustände haben sich wirklich total gebessert......
wenn ich allerdings probleme habe mit dem weggehen, dann nimm ich
1/4 diazepam (nix für sissys ohren).....
weist du ich habe mir neulich überlegt, ich möchte wieder leben und nicht wie ein
kleines schüchternes hündchen in einer ecke sitzen....
was mir das leben noch bringt, dass weiss ich sowieso nicht und das
dreiviertelste hab ich mich sicherheit schon hinter mir....
nur das mit dem diaz, dass darf ich nicht übertreiben...
vielleicht überlegst du dir ja wirklich, auch mal medis zu nehmen (verschreiben zu lassen)
oder probierst es mit baldrian..... mach ich auch noch..

lb.gr.bo


von Bobo - am 24.01.2006 14:13

Re: medis

hey sissy,
komme momentan ganz gut klar mit den symptomen aber diese erwartungsangst wird schlimmer! nervös bin ich auch wieder geworden! mein therapeut ist ja auch nur so lala, es gibt keine aufgaben von ihm, er hört zu gibt sein senf ab und feierabend!!! das kann es doch nicht sein??? werde mir gedanken über medis machen.
lg

von bibo - am 24.01.2006 14:15

Re: medis

hey bobo,
ich weiss auch nicht recht, ob ja oder nein. ich weiss nur es muss jetzt mal was passieren!
lg

von bibo - am 24.01.2006 14:17
hi bobo
ich bin 38 und habe das seit meinem 21. geburtstag dem 29. Mai
17 jahre meines lebens ........es hat nicht angefangen es war von jetzt auf gleich da mit einer unbeschreiblichen wucht
habe alles was man so tun kann gemacht grpoßer TÜV kleiner TÜK EKG Ultraschall habe die ganze palette hinter mich gebracht und das mehrmals
damals wusste ja kaum einer was von panik
therapie...vergiss was hilfst es mir heute zu wissen ob es falsch war das mir meine schwester zu oft die puppe weggenommen hat oder nicht
kindheit......ihr lieben was haben unsere eltern im krieg für eine kindheit hinter sich gebracht?????
gut manche dinge sind verkehrt gemacht worden ich habe 3 therapien hinter mich gebracht gut ich wusste mehr über mich....aber geholfen hat es nichts
und das sas ssri nun hilft ohne mich ruhigzustellen lahmzumachen sondern das es mir besser geht ist doch nun wirklich beweis genug
ich hab gerade vorhin was gelesen:diabetis kann man auch nicht wegdiskutieren" wenn man ein biochemischen ungleichgewicht hat helfen halt nur medis

bine

von bienchens - am 24.01.2006 14:21

kurz über mich

hi,
ich bin 38 und habe das seit meinem 21. geburtstag dem 29. Mai
17 jahre meines lebens ........es hat nicht angefangen es war von jetzt auf gleich da mit einer unbeschreiblichen wucht
habe alles was man so tun kann gemacht grpoßer TÜV kleiner TÜK EKG Ultraschall habe die ganze palette hinter mich gebracht und das mehrmals
damals wusste ja kaum einer was von panik
therapie...vergiss was hilfst es mir heute zu wissen ob es falsch war das mir meine schwester zu oft die puppe weggenommen hat oder nicht
kindheit......ihr lieben was haben unsere eltern im krieg für eine kindheit hinter sich gebracht?????
gut manche dinge sind verkehrt gemacht worden ich habe 3 therapien hinter mich gebracht gut ich wusste mehr über mich....aber geholfen hat es nichts
und das das ssri nun hilft ohne mich ruhigzustellen lahmzumachen sondern das es mir besser geht ist doch nun wirklich beweis genug
ich hab gerade vorhin was gelesen:diabetis kann man auch nicht wegdiskutieren" wenn man ein biochemischen ungleichgewicht hat helfen halt nur medis

bine


von bienchens - am 24.01.2006 14:23

Re: kurz über mich

hallo bienchen,

dank recht schön für deine zeilen...... vertrete auch wie du die ansicht zwecks
medis.....
ich muss z.b. noch ein blutdruckmedikament und einen halben betablocker nehmen....
(bin 50)
was wäre denn jetzt, wenn ich diese medis nicht mehr bekommen würde....

danke nochmal
lb.gr.bo

von Bobo - am 24.01.2006 15:19

Re: kurz über mich

Ich nehm auch Paroxetin, paar Tage länger als Bienchen. Nehm 40 mg am Tag und freu mich wieder meines Lebens, wenn auch die Angst noch nicht ganz weg ist. Aber es ist vieeeeel besser geworden.

War auch immer absolut gegen Medis - aber irgendwann kam auch ich an einen Punkt wo es trotz hart an sich arbeiten nicht mehr ging. Ich bereue nichts, nur eines: ich hätte die Medis schon viel eher nehmen sollen!!!!!!!!!!! Ich will nie mehr so leiden!

von katarinchen - am 24.01.2006 19:13

Re: kurz über mich

.

von Nixesissy - am 24.01.2006 19:22
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.