Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Diskussionsforum-Angststörungen
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Andrea, Bobo, midlife, *Britta*, katarinchen, Nixesissy, Gritte, bibo, claudia

Ich lasses jetzt ...

Startbeitrag von Andrea am 26.01.2006 14:16

Heute bin ich nochmal zu einem Allgemeinmediziner (wollte zu meiner Hausärztin erstmal nicht mehr hin, seit sie mich zum Hypochonder abgestempelt hat) in einem Ärztehaus - er hat sich meine ganze Geschichte angehört und meinte dann, es könnte die Schilddrüse sein - ich also hin zur Schilddrüsen-Sono und nochmal Blut abgezapft - nichts - alles bestens. Und der Internist meinte dann, als ich ihm beschrieben habe was ich habe: "Das klingt für mich als hätten Sie eine Panickstörung - haben sie daran schonmal gedacht?!?" - ok - jetzt denke ich mir es reich - ich werd nicht mehr von A nach B rennen nur um immer wieder zu hören "Alles ok mit Ihnen!" - wenn in kurzer Zeit 2 Ärzte mir das selbe "bescheinigen" (unabhängig von einander) und auf PA "tippen" dann wird's wohl doch stimmen schätze ich?!? Weil es mir immer noch schwer fällt es zu glauben - zumindest dann, wenn es mir gerade wieder schlecht geht und sich alles dreht etc. ... aber offensichtlich trifft es wohl doch zu und ich sollte es einach akzeptieren und daran arbeiten und nicht weiterhin doch irgend eine verkappte Krankheit hinter den Symptomen vermuten ... Ist es Euch am Anfang eigentlich auch so schwer gefallen, zu glauben, dass das alles nur von der Psyche kommt???

LG - Andrea - erleichtert und verzweifelt zugleich

Antworten:

Liebe Andrea,
was heißt "am Anfang so schwer gefallen....." - mir fällt es immer noch schwer und ich habe meine PA´s nun schon 3 Jahre. Immer wieder falle ich ihr rein und stelle mir die Frage, wie´s das gibt, dass ja physisch wirklich vorhandene Beschwerden und Symptome nur von der Psycho kommen können. Ist aber leider so, haben mir auch alle bisher konsultierte Ärzte (und von denen gab´s mittlerweilen reichlich) bestätigt.
Akzeptier es am besten und freu dich, dass du gesund bist! Harte Arbeit - aber zu schaffen!
Kopf hoch und sei nicht verzweifelt, lass dich von der blöden Angst nicht unterbuttern.
Liebe Grüße
Gritte

von Gritte - am 26.01.2006 14:25
hallo andrea,
einsicht ist der erste schritt zur besserung!!!! ich weiß nicht wieviel ärzte ich aufgesucht habe damals??? bin sogar 120km gefahren zum arzt!!!
glaub mir ich brauchte ca. 1 jahr bis ich es akzeptiert habe das ich ein psycho bin!!! :D
lg bibo

von bibo - am 26.01.2006 14:27
Hallo Andrea,

mir fällt es heute noch schwer zu glauben,daß alles nur die Psyche macht. Ich habe meine AS jetzt 14 Monate. Sicher ist es besser geworden, an manchen Tagen kann ich es gut akzeptieren, an anderen wiederum steigere ich mich hoffnungslos in irgendwelche Krankheiten rein. Es wird wohl noch dauern, bis ich es wirklich annehme, daß es nur die Psyche ist. Ist halt nicht einfach. Aber wir sitzen alle im selben Boot. Zu wissen, daß es schon ein wenig besser ist, ist schon ein kleiner Schritt nach vorn.

LG Claudia

von claudia - am 26.01.2006 14:34
.

von Nixesissy - am 26.01.2006 14:41
Ja klar, ich hab am Anfang auch immer gedacht: bei all dem Symptomen kann es nicht nur von der Psyche kommen!
Aber es ist echt so, das die Symptome eben so heftig sind und es NUR DER KOPF IST. Und die Gedanken die man sich dann so macht....

Deine Krankheit hat nun einen Namen und ich denke, es wird Dir bald gelingen Dich mit der Diagnose "anzufreunden" und Deinen Weg aus der Angst heraus zu betreten.

Alles Gute!!!!


von katarinchen - am 26.01.2006 15:15
hallo andrea,

also ich hab die ganze schei.....e seit ca 7 jahren, es waren aber auch zeiten
dabei, da hab ich nichts gemerkt......
manchmal glaub ich auch, dass es mit der düsteren jahreszeit zusammenhängt....
geht sicher einigen hier so......

ich wünsch dir auch alles gute, kopf hoch.....
lb.gr.bo

von Bobo - am 26.01.2006 15:15
Hallo Andrea!

Leider bin ich noch nicht so weit wie du. Darum auch meine Frage: was hattest du denn für Symptome??

Liebe Grüße

Midlife

von midlife - am 26.01.2006 16:37
Liebe Andrea,

ich habe vier (!!!!) Jahre gebraucht, bis ich die Diagnose akzeptiert habe. Zu dem Zeitpunkt war ich schon längst in VT - habe aber insgeheim trotzdem weiter nach einer Krankheit gesucht.

So richtig akzeptiert habe ich es erst, als ich dieses Forum gefunden habe und gelesen habe, dass viele meine Symptome haben. Da erst habe ich kapiert, dass es wirklich eine AS ist.

Glaub deinen Ärzten nun und hör auf zu suchen! Mir hat es sehr geholfen, dass ich mich mit dem Thema Angst auseinandergesetzt habe und ich habe gelesen, gelesen, gelesen...

Liebe Grüße, Britta

von *Britta* - am 27.01.2006 07:22

@ Midlife - Symptome

Hallo Midlife!

Also bei mir fing alles vor 7 Wochen an und seitdem plagen mich eigentlich täglich - mal mehr und mal weniger schlimm - folgende Symptome: Kribbeln/Schwächegefühl in Armen und Beinen, Schwindel (auch im Stehen, aber am schlimmsten ist es Abends und Nachts im liegen), Herzrasen und das Gefühl, nicht genügend Luft zu bekommen ... das Herzrasen und der Schwindel treten nur "Anfallartig" auf, das Kribbeln in Armen und Beinen ist quasi immer präsent - aber auch hier - wie bei allen meinen Symptomen - Abends wenn ich zur Ruhe komme wird's schlimmer ...

LG - Andrea

von Andrea - am 27.01.2006 08:13

@ all - Danke

Hallo an alle,

vielen lieben Dank für Eure Antworten - es hilft mir wirklich ungemein weiter zu wissen, dass ich nicht allein dastehe mit meinen Problemen und dass hier Leutz sind, die es alles nachvollziehen können ... das tut wirklich gut und ich bin total froh, dieses Forum gefunden zu haben. Ich hab bis jetzt auch schon viele Bücher gelesen dazu (3 Stück in 2 Wochen) und hier die Seite gut durchgelesen und das hilft es etwas alles zu verstehen - aber all das lesen ersetzt nicht den "persönlichen" Kontakt zu "Leidensgenossen/innen" ... Dankeschön!!!!

LG - Andrea

von Andrea - am 27.01.2006 08:15
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.