Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Diskussionsforum-Angststörungen
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
claudia, Joy, midlife, verena p.

huhu, hat hier jemand erfahrung mit Kinesiologie????

Startbeitrag von verena p. am 30.01.2006 12:48

hi,
kann mir jemand kurz und kanpp erklären was es genau bedeutet. und ob euch solche behandlungen wirklich geholfen haben? ist ja ganz schön teuer - und muß man selbst bezahlen.

würd mich über kurze erfahrungsberichte freuen.

lg verena

Antworten:

Hallo Verena!

Ich hab so ziemlich mit allem Erfahrung ... ;-)

... also auch mit Kinesiologie. Mit kurzen Worten: die Kinesiologie leitet alle Beschwerden auf körperliche Ulrsachen, bzw. die Stöhrung von Energiemeridianen zurück, Kinesiologie will das verrutschte Energiepotenzial bzw die gestörten Energiebahnen wieder "gerade biegen" und damit die Selbstheilungskraft des Körpers wieder in Gang bringen.

Geholfen hat es mir "ein bisschen" (kann aber auch daran liegen, dass ich mich während der Behandlungen entspannt habe).

Soweit eine kurze Erläuterung.

Liebe Grüße

Midlife

von midlife - am 30.01.2006 12:54
Hallo Verena,

bei der Kinesiologie handelt es sich um eine Behandlungsmethode die über die ganzheitliche Medizin hinaus auf Körper, Geist und Seele eingeht. Der Kinesiologe sollte seine Gabe zu Fühlen und Spüren so gelernt haben, daß er sich in der Lage fühlt deine Energie zu fühlen oder auch zu sehen. Oft kann der "normal denkende" Mensch sich diese Behandlung nicht logisch erklären, weil es mit der typischen Realität nichts zu tun hat. Der Kinesiologe arbeitet auf einer Ebene, die man nicht sehen kann so wie wir eine Blume sehen und da gehört der Glaube und Vertrauen dazu.
Es wird auf einer spirituellen Ebene gearbeitet. Er versucht deine Energiequellen zu fühlen und Unreinheiten zu beseitigen. Das macht jeder auf eine andere Art und Weise. Als ich beim Kinesiologen war zum Erstgespräch, da hat der Mann mit einer Art Wünschelrute meine Hände abgetastet und meine Energie gefühlt. Er sagte, daß mein 5. Chakra gestört sei, das ist das Kehlkopfchakra, also genau beim Hals und auch beim Herzchakra ein paar Störungen zu sehen seien. Damals habe ich dauern Angina gehabt und der Hals steht für Kommunikation, Ausdruck. Sich nicht äußern und viel runterschlucken.
Dann hat er mir über meine Kindheit erzählt, daß es da im Alter von xxxxx (weiß ich nicht mehr so genau) Trauma´s gab (was gestimmt hat). Ich sollte mich für´s Erste mal zwischen einigen großen Bergkristallen säubern. Dazu legte er angenehme Entspannungsmusik auf und lies mich ca. 10 Minuten alleine. ich sollte nur entspannen und die positive, reinigende Energie der Kristalle genießen.
Das war´s. ich bin nachher nicht mehr hingegangen, weil ich so unter PA´s litt damals, daß mir der Psychologe erstmals vorging. Und weil ich nicht das 100% Vertrauen in ihm hatte. Und Vertrauen ist da wirklich Nr. 1. Schließlich kann man vielen Menshen Dinge erzählen, die meist zutreffen und naja, das Vertrauen hat gefehlt.
Unsere Nadine (die Wiener Nadine) war vor Kurzem beim Kinesiologen und hat eine sehr gute Erfahrung dort gemacht. Viellcht kann sie dir mehr erzählen.
Ich habe mich selber 2 Jahre mit Spirituellem Denken beschäftigt und weiß wie viele Betrüger es geben kann, daher bin ich wohl schwer zu überzeugen und verlasse mich lieber auf mich selber, aber ich glaube daran, daß es auch ehrliche Menschen gibt, die da so einiges drauf haben.

LG Joy

von Joy - am 30.01.2006 13:04
Ich war letztes Jahr dreimal bei einem Allgemeinarzt der zusätzlich Naturheilverfahren anwendet und auch die Kinesiologie. Wie Joy schon schreibt, es sieht alles ein wenig seltsam aus, wenn die das machen. Ich mußte mich auch hinlegen und dann fuchtelte er mit seinen Händen so über meinem Körper rum. Aber er konnte komischerweise auch feststellen, wo mir was wehtat, ohne daß ich es ihm gesagt habe. Ich hatte auch einige Störungen im Körper, die er beseitigt hat, u. a. hatte ich oft so dünnen Stuhlgang, das hat sich wieder normalisiert. Und ich habe mich auch danach immer für eine Weile besser gefühlt, weil die Energie wieder in den richtigen Bahnen war. Hatte im Dezember noch einen Termin, war da aber zur Kur und habe mir bislang noch keinen neuen Termin geholt, werde es aber noch tun. Mir hat es schon geholfen, natürlich ist die AS davon nicht weggegangen, das hat er mir aber auch vorher gesagt. Und er sagte auch, ich solle unbedingt die Psychotherapie weitermachen, weil das auch wichtig sei, er könne nur unterstützend zu einer Besserung beitragen. Außerdem bekam ich noch eine spezielle Mischung von Bachblüten.

Also ich denke, einen Versuch ist es allemal wert, von meinem Arzt habe ich z. B. auch von Bekannten viel Gutes gehört. Natürlich kann man damit keine ernsthaften Krankheiten heilen. Aber für mich war es schon irgendwie erstaunlich, wie er das so gemacht hat und auch herausgefunden hat.

LG Claudia

von claudia - am 30.01.2006 15:58
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.