Mag nicht mehr. Ich hasse mich!!

Startbeitrag von Laetitia25 am 06.02.2006 15:14

Ich hasse mich. Bin soooo genervt!
I bin so a blöda scheisser. Angsthase is nu untertrieben!!!!
Egal wie longs ma guat geht. Es kummt imma wieda zurück!!!!!
Ständig is was anderes. I will normal sein. Esgibt so viel leut die sich vor gar nix fürchtn. Leute die sich mit Drogen zuballern und net amal angst davor haben.
Leute die jedes Medi schluckn, ohne das sie in Panik ausbrechen.
Denen is wuascht ob sie symptome einer Krankheit aufweisen.

All das kann ich nicht, oder mal schon dann wieder überhaupt nicht. Ich will auch normal leben.
alleine leben können. ein eigenständiger mensch sein .

Ach ihr wisst das eh alle. Zur zeit hab ich furchtbare kreuzschmerzen und hab echt schiß, dass i mir einen nerv eingeklemmt is und ich deswegn bald ersticke weil sich alles verkrampft in der brust, oder dass ich umfalle weil irgendwas halt. die schmerztablettn will i auch net schluckn und überhaupt.

wäh!!! ich hasse mich und meine macken. i bin sop gstört. grauslig echt. jetzt hab i auch angst. zum kotzn.

heuuuuuul!

sorry, aber ich mußte sudern!

Antworten:

Hallo Laetitia,

ich habe ja schon lange nichts mehr von dir gelesen. Wie ist es dir in der Zwischenzeit ergangen?
Ich lese ja wie es dir jetzt geht und ich kenne diese Wut gegen mich und meine Ängste. Gut so, lass es raus und schrei ein bissal. Zumindest hilft mir so ein Wutausbruch oft gewaltig ;-)
Danach bin ich dann etwas geschwächt - verständlich *g*
Und bis jetzt ging´s dir gut? So viele Wochen alles paletti? Kommt mir wie ne Ewigkeit vor, als ich das letzte Mal von dir gelesen habe.
Kopf hoch und durch, es verkrampft dir sicher nicht die Brust und du erstickst da nicht dran. Alles ok, denk mal, ob das überhaupt möglich wäre - nein, ich hab noch nieee davon gehört wegen einem eingeklemmten Nerv. Wenn du das Schmerzmittelnimmst, dann denkst du nicht mehr dran, weil du´s nicht mehr spürst, also wär doch nicht schlecht oder?

Alles Gute
Joy - die jetzt nach Hause geht *juhuuu*

von Joy - am 06.02.2006 15:22
hallo Joy!

Hätte nicht gedacht, daß sich jemand an mich erinnert!! Das freut mich sehr!!

Ja, bis auf ein paar minutenPA´s die ich in Passedan ertränkt habe gings mir echt ganz gut. Wieder angefangen hats mit dem Ziehen meiner Spirale. Durch die Hormonumstellung wahrscheinlich. Und jetzt hab ich mir wahrscheinlich den Rücken verkühlt, vcerrissen, oder sopnst was. Hab im FC geschwitzt wie bescheuert und jemand hat das fenster aufgerissen. A nächsten tag hab ich ein ziehen im Rücken gespürt, auf der seite die dem fenster zugewandt war. hab dann ein Wärmepflaster draufgetan, dadurch wars besser. Am nächsten tag abend war ich fort und seeeehr betrunken hab also net viel gespürt und gesetren nachmittag hab ich mich gebückt und da is es voll eingeschossen und ich war fast bewegungsunfähig. Hat höllisch geschmerzt. Heute is es schon besser als gestern is aber immer noch schmerzhaft und kann mich nicht richtig bewegen. Ich hab nat. gegoogltund auf nerdoktor nachgesehen und jetzt is es ganz vorbei. hab ich panik.

Di tabletten trau ich mich nicht nehmen aus angst vor allergischem schock. hab nämlich auch medi-angst. und jetzt hasse ich mich, weil ich so blödx rumtu!

Hachja. so is das. bescheuert. mein kind wird mal sagen meine mami is verrückt.

von Laetitia25 - am 06.02.2006 15:41
Hallo Laetitia...

ich hab gerade deinen beitrag gelsen und kann nr, wie wir das hier immer tun, sagen, daß du nicht ersticken wirst, weil ein nerv eingeklemmt ist.
ich kenne die Angst und kann dich gut verstehen. Bei mir ist es im Moment so, daß Situationen immer wiederkehren und mir imemr wieder Angst machen, aber immer ein klein wenig weniger...ich denke mir nun oft " so hast du dich schon oft gefühlt...das hat dich letztes Mal auch nicht umgebracht " u.s.w. aber ich weiß, man redet sich leicht. ich kenne auch das Gefühl, gern so normal zu sein...aber...wir sind doch normal, nur leider hochsensibel für alles.
Du hast ein Kind?
Als ich mich das letzte Mal so superelend fühlte, letztes und vorletztes Jahr...da dachte ich immer, wie kümmert man sich da bitteschön noch um ein Kind, wenn man selbst kaum klar kommt.
Und so sage ich dir, ich bewundere dich und alle., die das schaffen.
Klar, ich bin Erzieherin, ich hab mich jeden Tag um 25 gekümmert, dann aber hatte ich zeit für mich, ausschließlich:)
Und ich wünsch dir nun gute Besserung, tu was gutes für dich und denke bitte nicht, du seist nicht normal.

Liebe grüße Kerstin

von Pflänzchen - am 06.02.2006 16:14
hallo laetitia

ja was is denn mit dir passiert??...du bist a ganz normaler mensch wie wir alle hier...
genervt mit unseren probs sind wir doch alle zum teil.....aber deswegen hassen wir uns
doch net ...wir sind doch einzigartig genau wie du...
mal gehts uns gut, dann geht uns wieder schlechter das ist bei jedem so...
und ganz ohne angst möcht ich auch net leben....
deine kreuzschmerzen, sind vermutlich deine angststörungen, dass kenn ich zu gut..
versuchs doch mal, wenn du keine medis nehmen kannst mit einer therapie....

lass dich mal knuddeln
lb.gr.bo

von Bobo - am 06.02.2006 17:22
hach, ihr seid alle so lieb!!!

Meine Kreuzschmerzen kommen wegen ihrer intensität höchstwahrscheinlich net von der AS. Gestern waren die Schmerzen wirklich brutal. Heut is gottseiDank schon besser. aber alle folgeersch3inungen wahrscheinlich. Schwindlig is mir z.B.und ich hab das gefühl meine kehle schnürt sich zu,.......

Das blöde ist ja, das man wenn man jedesmal weniger angst hat, die angst sich durch was anderes wieder einschleicht. durch sowas wie starke Schmerzen zum Beispiel. Weil ich ja hypochondrisch bin, wie wahrscheinlich viele hier. Ich komm davon dann auch nur schwer wieder runter. Was ich mir alles einbilde. Ich glaub ich nerv meinen Mann schon sehr!!! Er kann sich das alles nicht so vorstellen glaub ich.

So, ganz nebenbei. Jetzt ist mir grad eingefallen, das ich eine Eileiterschwangerschaft haben könnte, weil es so linksseitig ist. und a bissl nach vorn zieht.
Wenn ich meiner nFA aber vertrauen darf, war mein Eisprung dieses Monat rechts. Also seeehr unwahrscheinlich das ich jetzt links eine ESS habe. Hachja viel Phantasie hab ich ja. Hab auch a bissl sorge, dass es eine Thrombose sein könnte. oh mein gott.

Desshalb hasse ich mich schon, weil ich einfach keine ruhe geben kann. Weil ich mienem mann zur last falle, weil ich nicht von herzen mit meinem Kind mitlachen kann wenn er lacht, weil ich nie unbeschwert bin, weil es keinen tag gibt wo ich nicht aufwache und mir irgendwas weh tut, weil das alles schon mal weg war und erst seit der geburt wieder da ist, weil ich ständig alleine bin und unfähig bin auf mich selbst zu achten!!!!!!!

Gottseidank, seid ihr alle so lieb und stets zur stelle

ich muß einfach sudern leider!!!!

von Laetitia25 - am 06.02.2006 18:17
Hey Laetitia,

klar erinnere ich mich an dich. Wir haben uns doch gegenseitig unterstützt damals.
Ich habe auch so eine Angst vor Medi´s. Jetzt hab ich Ohrenschmerzen und will doch um Himmels Willen nie wieder AB nehmen müssen. Tja jetzt probiere ich es eben mit Ohrentropfen. Aber wenn´s nicht anders geht, nehm ich wenigstens ein Schmerzmittel.

Ich wünsch dir gute Besserung, keine Sorge du hast dir einen Zug geholt, das tut auch weh, ist aber nichts Schlimmes ;-)

LG Joy

von Joy - am 06.02.2006 18:55
du bist sehr beruhigend. Gottseidank!! Im Moment is mitn kreuz garnimma so schlimm. tu a bissl aufn ball sitzn und so. Jetzt ziehts aber vorne dort wo die leisten sind. es sticht. Hab jetzt angst, das sich die entzündung ausbreitet, wenn es denn eine ist, oder ich wirklich was im darm habe.
nehme ja die tabletten nicht und die hätten auch eine entzündungshemmende wirkung. ich bin ehrlich sehr verzweifelt im moment. weiß nicht an wen ich mich wenden soll. Mein mann is glaub ich nurmehr genervt und sonst weiß keiner wies mir geht. Könnte wahrscheinlich auch keiner verstehen. Ich weiß auch nicht wie ich mir helfen lassen sollte. mein mann kapiert eh net warum man Psychologen braucht.

Sollt ich mal zu einem Neurologen`? Was machtn der ich hör so viel davon!

von Laetitia25 - am 06.02.2006 19:03
hi!

kenne das nur allzu gut mit den rückenschmerzen etc.ich lebe damit schon einige monate,und bisher hat auch nix geholfen,keine schmerztabs etc.weiß auch nich weiter,bei mir ziehts in allen ecken und kanten,auch in der brust habe ich schmerzen und hab auch angst zu ersticken wie du.ich trau mich schon garnich mehr hier zu schreiben weil es immer das gleiche ist und es einfach nich weg geht,auch mein herz macht mir zu schaffen...immer das selbe,ich bekomm es nicht los...

nira

von Nira - am 06.02.2006 19:28
du kannst dich immer traun hier zu posten. Bei mit gehts im Prinzip audch immer um die angst zu ersticken, oder schwer krank zu sein. Hier ist ja nicht unbvedingt abwechslung gefragt! ;-)
Ich glaube alles in allem is die Grundangst hier bei jedem immer die selbe.
Bei mir sind es Thrombosen, Ersticken, Allergien(in ersticken enthalten) und schwere Krankheiten!

zur zeit gehts ma schlecht. Auf jeden fall heute gehts ma schlecht!
Bei mir sind die Rückenschmerzen so skut gekommen!

von Laetitia25 - am 06.02.2006 19:35
ich habe immer angst vor nem herzinfarkt und wenns in der brust weh tut,was im moment dauerzustand ist,dann auch noch zu ersticken bzw keine luft mehr zu bekommen wegen der brustenge.n fetten kloss unten im hals habe ich auch immer...dann krieg ich panik zu ersticken.ne zeit lang war ein paar monaten hatte ich angst vor nem schlaganfall.das ging dann weg nachdem meine kopfschmerzen verschwanden nach wochen!!!!zack kam das nächste und ist bis heute nich weg,wird eher immer schlimmer.mein herz zuckt immer,oder zumindest da was in der nähe direkt,zuckt,zittert,gluckst...furchtbar.mir schlafen nachts so dermaßen die arme und hände ein das ich vor schmerzen wach werde.es piekst ständig im brustbereich,brustbeinbereich,es drückt,es zieht....klar wieder der HI...da warte ich drauf,sorry,auch wenns sich blöd anhört.aber dieser gedanke geht nich mehr weg,habe so angst das es passiert und ich meine kleine nich aufwachsen seh,sie is jetzt 6 monate...mein rücken.....meine hws,bws...furchtbar...

von Nira - am 06.02.2006 21:42
wow, wenn ich deine postings lese, komm ich mir vor, als ob es meine san! kenn all deine gefühle und ängste so gut. und auch dieses blede "im-netdoktor-schauen" - das is ja sowieso ein verhängnis, denn egal was man hat, dort findet man unmengen krankheiten die zu den symptomen passen könnten.
hast du schon mal eine psychotherapie probiert??
ich hab mich jetzt nach langem ringen endlich dazu durchgerungen und hab meine ersten 5 sitzungen hinter mir. uff - sehr anstrengend, aber ich bin schon auf soviele muster draufkommen, die sich durch mein leben ziehen und an denen ich arbeiten werde.
zusätzlich nehme ich jetzt fluoxetin tabletten (für ca ein halbes jahr) - die stabilisieren a bissl!
wünsch dir alles gute und drück dich.

und vor allem: hasse dich nicht! du bist einzigartig und toll! kein grund dich zu hassen!

von verena - am 07.02.2006 12:42
Hallo Verena,

seit wann nimmst du denn jetzt diese fluoxetin? Wirkt es schon a bissal?
Um ehrlich zu sein, ich find das gut, denn du leidest ja auch schon lange darunter.

Alles Gute Joy

von Joy - am 07.02.2006 12:48
hi joy,
ich glaub du verwechselst mich mit verena p. die hier öfter postet. bin eigentlich ganz neu in diesem forum! ;-)
aber du hast recht, ich leide eigentlich auch schon ziemlich lang unter pantikattacken.
fluoxetin nimm ich seit 1,5 monaten. und ich finde dass sie wirkung zeigen. vielleicht ist es auch nur der sogenannte placebo-effekt, aber es wirkt. am anfang hatte allerdings ein paar nebenwirkungen, bei denen man nie sicher ist, ob es nebenwirkungen sind, oder vielleicht doch wieder panik-gefühle (extremes zittern und unruhegefühle). aber jetzt vertrage ich sie sher gut
hast du erfahrungen mit fluoxetin

lg v

von verena - am 07.02.2006 14:05
Hallo Verena,

*lach* ja du hast recht, ich dachte du bist verena p. - entschuldige.
Nein, ich habe keine persönlichen Erfahrungen mit Antidepressiva, ich lese nur in letzter Zeit viel drüber und es gab bei uns schon ab und zu die Frage ja zu Medi oder nein. Wobei ich der Meinung bin, daß wenn man lange unter AS leidet und so leidet, daß einem das tägliche Leben zur Qual wird, dann ohneweiteres Unterstützung suchen kann bei einem passendem Medi.

Das man anfangs solche Nebenwirkungen spürt habe ich schn gehört, aber nach 3 Wochen ca. sollte das ja vorbei sein.

Dann wünsche ich dir alles Gute weiterhin und das du dein für dich besten Weg findest,
Joy

von Joy - am 07.02.2006 14:20
ja die nebenwirkungen lassen relativ schnell nach. ich hab mich auch lange geweigert medikamente zu nehmen, aber vor weihnachten war ich an einem punkt ganz ganz unten angelangt und da hab ich mich dafür entschieden.
aber ohne psychotherapie nutzen auch die nit wirklich, weil sie halt nicht das grundübel behandeln! ;-)))

danke, dir auch alles gute!


von verena - am 07.02.2006 14:23
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.