Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Diskussionsforum-Angststörungen
Beiträge im Thema:
25
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
[marcel], *Britta*, verena p., katarinchen, Nadine, Joy, stefanie38, Regina

Marcel, wie hast Du Dich entschieden?

Startbeitrag von katarinchen am 12.02.2006 06:15

Hallo Marcel,

wollt mal wissen, wie Du Dich entschieden hast!
Hast Du schon Kontakt zur Klinik aufgenommen?
Und wie stehst Du heut morgen zu dem Thema, das endlich was passieren muß, damit es Dir bald besser geht?
Einen schönen Sonntag wünsch ich Dir mit hoffentlich wenig Ängsten!

Antworten:

Ich weiß nicht was mit mir los ist?
Ich werde erst mal zusehen, daß ich meinen Infekt in den Griff bekomme.
Werde morgen noch mal zu meinem HA gehen und ein paar Takte mit ihm sprechen.
Vor allem aber will ich meine Lunge geröngt bekommen, sofort!
Ich fühle mich neben der Spur und daß finde ich sicher nicht normal.
Sicher spielt die Angst eine große Rolle, aber es muß jetzt abgeklärt werden.
Nicht, daß doch noch was schlimmes dahintersteckt.
Ich hoffe nicht, aber ich sorge mich sehr!!!

Sobald das alles geregelt ist, werde ich die Klinik kontaktieren.

Marcel der am verzweifeln ist!!!! restlos!!!

von [marcel] - am 12.02.2006 09:30
Hallo Marcel,

Wenn du deine Untersuchungen durch hast und hoffentlich beruhigt bist, wenn die Lunge nun geröngt ist und so, glaubst du dann, daß es zur Angststörung gehört? Dass es nicht immer einen definitiven Grund geben muss für Unwohlsein? Dass jeder Körper mal schlapp ist auch ohne schlimmen Hintergung etc. Versuche bitte zu verstehen, daß dein Körper geschafft ist, geschafft von deiner Krankheit (Bronchitis), von deiner Reise und davon wie unglücklich du jetzt bist. Nun hängt dein Körper auch etwas durch, denn Körper und Seele hängen zusammen.
Versuche zu verstehen, daß nicht immer alles gut läuft, auchb ei völlig gesunden Menschen, die keine AS haben, ist nicht immer als Sonnenschein. Wir Ängstler machen eine Katastophe draus, wenn wir unglücklich, schlapp und müde sind, weil gleich was Ernstes dahinter stecken muss, aber so ist es nicht JEDER Mensch macht solche Phasen durch, und es steckt gar nichts dahinter. Gönn deinem Geist eine Pause, lass dich einfach mal in Ruhe und du wirst sehen, es wird jeden Tag von alleine besser.

LG Marcel und alles Liebe für dich :-)

von Joy - am 12.02.2006 11:45
Danke Joy,

ich kann und vielleicht will ich es nicht wahr haben, daß jetzt die AS dafür verantwortlich ist.

So eine Bronchitis dauert sicher auch lange, bis zu 3 Wochen habe ich gelesen.
Ich weiß auch nicht, warum ich immer gleich eine totbringende Krankheit vermute?
Vielleicht, weil ich irgendwie doch noch ne Menge weiß aus meiner Zeit im Krankenhaus, es aber irgendwie falsch interpretiere.
Zumindest bei mir selber.
Mein Partner der Arme ist auch schon generft und versucht mich zu beruhigen.
Er sagt auch, es ist die Psyche.
Morgen ist mein Therapeut auch wieder da, den werde ich mal anrufen und dann werde ich den Klinikaufenthalt organisieren.

Marcel

von [marcel] - am 12.02.2006 11:59
Das ist gut so. Nehm auf jeden Fall Kontakt zu der Klinik auf, so schnell es geht!
Du kannst da ja morgen auch mit Deinem HA drüber reden.
Dort in der Klinik wird Dir sicher geholfen und Du lernet, wie Du wieder Vertrauen zu Dir und Deinem Körper aufbauen kannst.

von katarinchen - am 12.02.2006 12:10
Hallo Marcel,

es ist trotzdem auf jeden Fall richtig, nochmal zu Deinem HA zu gehen.
Es ist nicht immer die Panik!
Bei mir war es auch schon einmal so, das ging über 3 Monate, alles haben gesagt, sogar die Ärzte das ist psychisch, war dann aber ebend doch was schlimmeres......

Deshalb, wenn Du das Gefühl hast, es ist nicht ok, dann lass es abklären!

LG
Regina


von Regina - am 12.02.2006 14:35
Marcel........ Mach Dir bitte keine Sorgen wegen deiner Lunge. Ich selber hatte vor 8 Jahren(da hatte ich noch keine Pa) 4 monate lang so ein Husten mit fiesen Auswurf sorry ist aber so , und es ging von allein weg. Ich bin darmals nicht zum Arzt, weil ich keine Angst hatte. es kann die Angst sein die es nicht Heilen läst, glaub mir das bitte. weißt Du ! ich Lebe im moment jeden Tag in Angst Denke an Schlaganfall infarkt denn auch meine Augen spinnen so rum sehe doppelt usw. aber es passiert ja nichts, ich warte jeden Tag darauf zu Krepieren, hört sich Scheiße an ist aber so .Ich kann Dich so gut verstehen, bei jeder auffäligkeit am Körper denkt man das schlimste. Und mein Arzt sagt: die Menschen die nicht so sind wie wir! die merken es meist zu spät, ich verstehe aber auch das Du es abgeklährt haben möchtest. geh nach deinen Gefühlen. G l G Nadine

von Nadine - am 12.02.2006 14:46
@Regin

mm, jetzt hast Du mich aber zum Nachdenken gebracht.
Ich will auch nicht wirklich wissen, was man bei Dir dann gefunden hat.
Ich denke, es ist doch primäar die Angst.

Habe nochmal in einem alten Forum rumgekramt, wo ich mal drin war.
Es war bei MSM und da war ich seit 2003 online.
Vor zwei Jahren hatte ich auch schon mal so einen gripp Infekt und habe das gleiche durchgemacht, was ich jetzt durchmache.
Die selben Gedanken, die selben Ängste.

Und ich habe es ja bis heute überlebt.

@Nadine

Ja, da können wir uns ja die Hand geben.
Ich möchte aber an dieser Stelle auch noch mal betonen, daß bei vielen hier vielleicht auch ein bißchen das Verständnis fehlt. Das ist nicht böse gemeint.
Jemand der unter PA leidet hat doch ein ganz anderes Beschwerdebild, als einer der unter Hypochondrie leidet wie Britta und ich z. B.

Sicher sind die PA genauso schlimm, aber ich kann es z. B. nicht wirklich nachvollziehen, daß jemand eben nicht in der Lage ist, das Haus zu verlassen, oder mit der Bahn zu fahren.

Das kann ich ja nun alles, auch wenn es mir schlecht geht, aber das Empfinden ist ein ganz anderes.

Marcel

von [marcel] - am 12.02.2006 16:27
Lieber Marcel,

ja, da hast du recht - und ich verstehe deine Ängste wirklich sehr gut. aber bei dir scheint es zur Zeit wirklich ganz, ganz schlimm zu sein...

Du musst langsam wieder Vertrauen in deinen Körper fassen - ich bin der Meinung, dass du nicht noch mal zum Arzt musst, weil du vor zwei Tagen erst da gewesen bist. Er kennt sich aus, er ist der Fachmann - nicht du!

Mmh, es scheint dieses Mal wirklich ziemlich heftig zu sein bei dir - und ganz ehrlich... die ständige Rückversicherungen hier, das Fragen deines Partners etc. - machen wes nicht besser. Die Zeiten, in denen du "beruhigt" bist, werden immer kürzer... vielleicht solltest du langsam an dir arbeiten. Ob es nun in einer Klinik sein soll oder ob du zu Hause hart, hart und noch mal hart an dir arbeitest (Bewegung, keine Arztbesuche, keine Rückfragen hier, Tagebuch führen, rational denken, ENTSPANNUNGSÜBUNGEN....) - das musst du selbst entscheiden. Sprich mit deinem Therapeuten - er wird dir eine gute Empfehlung geben können. Aber du musst auch was dafür tun. Zu Hause sitzen und "jammern" bringt dich im Moment nicht weiter... und eine AS verschwindet nicht von alleine.

LG, Britta

von *Britta* - am 12.02.2006 17:46
Das stimmt Marcel, es ist schwer zu verstehen nicht mehr das Haus zu verlassen, und für die Leute die das haben ist es schwer zu verstehen Angst vor Krankheiten zu haben. Und wenn Du 10000 mal schreibst das Du Anmgst hast sind zb Britta cNira und ich die ersten die Dich verstehen,. Trotzdem finde ich es Super das wir uns alle so gut verstehen . L g Nadine

von Nadine - am 12.02.2006 17:50
Hi Britta,

ich weiß nicht, was los ist?
Du hast recht, es ist der Gipfel momentan.
Ich bin so platt und neben der Spur, unglaublich.
Gestern abend wollten wir Stirb langsam gemütlich im Bett gucken.
Dann bekam ich wieder so einen Hustenflash daß ich fast Amog gelaufen bin.
Ich habe richtig laut geschimpft, mit mir, mit dem Husten, ja ich war so wütend....
Danach ging es etwas besser und dann habe ich mir eine halbe Tavor genommen.
Die hatte 0,5 g und der Husten war Nebensache.
Bin dann auch relativ schnell eingeschlafen, aber heute fühle ich mich im Körper so komisch.
Ich glaube, ich hab das durch mit dem LDK und Leukämie!
Wieso auch?
Beim LDK hat man glaub ich heftige Bauchschmerzen und die habe ich nun mal nicht, es sei denn ich bilde sie mir ein.
Ich werde gleich mal baden und dann schön ins Bett gehen und hoffe, morgen ist es mal endlich besser.

Wie geht es Dir denn überhaupt?

Marcel

von [marcel] - am 12.02.2006 18:04
ja, wieso auch? denk an die Wahrscheinlichkeitsrechnung, die ich dir erklärt habe ;-) du wirst weder LDK und Leukämie haben.... selbst wenn du Bauchweh hättest, dann wäre es immer noch kein Zeichen dafür, dass es sich um LDK handelt....

ich bin soweit o.k. - nur völlig kaputt und urlaubsreif (und heute nervös - war zu viel Kaffee...). mir fällt das arbeiten zur Zeit sehr schwer und es ist viel.... und vielleicht wartet bald noch ein neuer, sehr anspruchsvoller Job auf mich... mal sehen - aber das wäre ein Karriereschub ;-) drei Wochen noch, dann habe ich eine Woche Urlaub.

von *Britta* - am 12.02.2006 18:26
Ui, jetzt aber neugierigwerd.... wegen dem neuen Job.

von [marcel] - am 12.02.2006 18:34
mir gehts heut net gut, aber ichmuß dem was du schreibst mal wiedersprechen marcel.

ich habe zwar ne panikstörung und ne generalisierte angststörung, aber ich habe auch krankheitsängste!

und ich verstehe dich. es ist aber trotzdem DEINE sache dagegen anzugehen!

ich habe im moment seltsame schmerzen im ganzen körper, stechen im rücken wo mir dann kurz diekraft aus den beinen raus geht.

so, weißte wa mir dabei für krankheuiten durch den kopf schiessen? ich hab seit 2 wochen mega kopfschmerzen, pulsierende adern in den schläfen.

wenn ichmich jetzt ran halten würde und ein bisi googlen, würd ich bestimmt schon im kh liegen!! aber ich versuche dagegen anzugehen, mir NICHT einzureden das ich tumore an der wirbesäule habe etc .......

jeder angstkranke hat auch hyperchondrische störungen und weiß worüber du redest.

aber ich habe manchmal den eindruck, jemehr man dir sagt das du dir keine sorgen machen sollst umso mehr hast du das bedürfniss uns zu "beweisen" das du doch was hast!!!

denk mal drüber nach, du warst letzte woche erst beim arzt - wofür sollst du dich noch völlig ungesunden röntgenstrahlen aussetzen????? um das zu erfahren was du eh schon weißt???

wenn dir sonst langsweilig wird, überleg dir was ich so für krankheiten haben könnte ;)
denke im mom ständig ich habe was "schimmes" und falle bald um etc ...

nun denn, ich leg mich wieder hin, bin nämlich ganz schlapp und müde!!! .. und weiss auch net woher

lg verena

von verena p. - am 12.02.2006 19:39
Zitat
verena p.
aber ichmuß dem was du schreibst mal wiedersprechen marcel.

ich habe zwar ne panikstörung und ne generalisierte angststörung, aber ich habe auch krankheitsängste!

und ich verstehe dich. es ist aber trotzdem DEINE sache dagegen anzugehen!

ich habe im moment seltsame schmerzen im ganzen körper, stechen im rücken wo mir dann kurz diekraft aus den beinen raus geht.

so, weißte wa mir dabei für krankheuiten durch den kopf schiessen? ich hab seit 2 wochen mega kopfschmerzen, pulsierende adern in den schläfen.

wenn ichmich jetzt ran halten würde und ein bisi googlen, würd ich bestimmt schon im kh liegen!! aber ich versuche dagegen anzugehen, mir NICHT einzureden das ich tumore an der wirbesäule habe etc .......

jeder angstkranke hat auch hyperchondrische störungen und weiß worüber du redest.

aber ich habe manchmal den eindruck, jemehr man dir sagt das du dir keine sorgen machen sollst umso mehr hast du das bedürfniss uns zu "beweisen" das du doch was hast!!!

denk mal drüber nach, du warst letzte woche erst beim arzt - wofür sollst du dich noch völlig ungesunden röntgenstrahlen aussetzen????? um das zu erfahren was du eh schon weißt???

lg verena

*** shit happens - life goes on! *'**


da ich mich angesprochen fühle... und keine lust habe viel zu schreiben... stimme ich verena oben voll und ganz zu....
genau so ist es ... auch bei mir...
und ich verstehe dich .. und will dir ganz bestimmt nix böses... meine frage ignorierst du ja... (hab ja schon zweimal gefragt... wem du denn überhaupt glauben würdest dass du nix schlimmes hast)...

es tut mir echt leid für dich.. und so wie ich das hier beurteile.. würden wir dir alle gern helfen...
es weiss aber keiner mehr so richtig .. wie....

GLG steffi



von stefanie38 - am 12.02.2006 20:33
Hallo Marcel,

ich würde es auch gut finden, wenn du es in einer Klink versuchst. Ich weiß nicht, ob du dich innerlich schon so weit fühlst oder nicht. Jedenfalls besteht die Hoffnung, daß dir dort geholfen werden kann. Ich finde es nicht schlimm, wenn du hier deine Ängst postest, allerdings merke ich nicht, daß unsere Versuche dir zu helfen wirklich helfen? Fühst du dich beruhigt, wenn wir dir zusprechen? Ich hoffe es, aber sicher bin ich mir nicht, daher frag ich dir jetzt mal direkt, ob es dir hilft, wenn wir dir sagen, daß du gesund bist? Wenn nicht, wenn es dir nicht hilft, was dein Freund, die Ärzte und wir sagen, dann würde ich an deiner Stelle wirklich mal eine Klink aufsuchen, denn ich kann mir nicht vorstellen,daß du noch richtig glücklich bist mit der ständigen Angst? Ich wünsche dir von Herzen, daß du eine Lösung findest, die dir langfristig hilft und nicht von der einen Angst zur Nächsten. So kann es ja nciht weitergehen.
Wie gesagt, du nervst mich nicht damit, es geht mir hier rein um dich. Ich weiß, du magst kein Mitleid, das hast du schon mehrmals geschrieben, daß du es lieber hast, wenn man dich hart anpackt, aber ehrlich und jetzt sei bitte nicht gekränkt, mir tust du schon leid. Ich hoffe du verzeihst mir so viel Ehrlichkeit. Wer mich kennt, der weiß, daß ich niemanden etwas Böses will und helfen will wo´s nur geht. Das waren die Gedanken, die mir jetzt in den Kopf schossen und ich weiß nicht warum, ich habe sie jetzt einfach aufgeschrieben.

Alles Gute
Joy

von Joy - am 12.02.2006 21:29
Hallo @All,

es tut mir sehr leid, wenn ich auf den ein oder anderen Eintrag vielleicht nicht geantwortet habe.
Das ist keine böse Absicht, ich habs dann sicher vergessen.
Alle Postings habe ich mir mehrmals durchgelesen.
Es ist für mich so sehr schwer, nicht zu glauben, ich sei krank, denn ich fühle mich mom alles andere als gesund.
Meine Energie ist deutlich weniger, und morgens bin ich voll platt.
Gestern abend habe ich dann schon wieder Panik im Bett bekommen, weil ich auf einmal so Bauchweh bekam, genau in der Mitte und mein erster Gedanke war LDK.
Ich mußte dann an Brittas Worte denken, wie minimal doch die Möglichkeit besteht, an so was zu erkranken, aber es half nur wenig.
Vielleicht hänge ich auch in einer dicken Depression und die ist der Grund, daß es mir nicht gut geht und ich nicht gesund werde.
Werde heute morgen auf Wunsch meines Freundes nochmal zum Doc gehen und mit ihm alles besprechen.
Ich habe nur sehr große Angst, daß ich vielleicht doch was habe.

Marcel

von [marcel] - am 13.02.2006 08:24
sorry, Marcel, ich denke, da kann jetzt kaum noch einer was zu sagen... ich jedenfalls nicht *seufz*

kannst ja mal berichten, wie es war - obwohl... ich kenne die Antwort ;-)



von *Britta* - am 13.02.2006 08:50
Hallo Britta,

ich bin so unendlich traurig!!!
Ich hoffe sehr Du hast recht, aber so kann es nicht mehr weiter gehen.
Warum geht es mir, besonders morgens, so besch****?

Auf jeden Fall weiß ich, was ich mit ihm zu besprechen habe.

Marcel

von [marcel] - am 13.02.2006 08:55
das its gut, wenn du es weißt - und danach musst du wirklich an dir arbeiten (wie ich oben schon geschrieben habe). kannst dich ja später noch einmal melden.

von *Britta* - am 13.02.2006 09:18
Mir gefällt das nicht - ich gehe auf Wunsch meines Freundes zum Arzt!
Was soll das?????????

Du sollst zum Doc gehen, weil DU es willst! Weil DU willst, das DIR endlich geholfen wird!!!!!
DU machst das für niemanden, nur FÜR DICH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Das muß Dir erst mal klar sein im Kopf!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

von katarinchen - am 13.02.2006 14:32
meiner meinung nach macht er das nur "für seinen freund" damit er einen grund hat wieder zum arzt zu gehen, weil - blick mal zu marcel - er ganz genau weiß das es falsch ist wieder zu gehen! oder sollte ich mich so sehr täuschen?

von verena p. - am 13.02.2006 14:54

@katarinchen

nein, er soll gar nicht zum Doc!!!! für einen Hypchonder sind Arztbesuche völlig kontraindiziert. darum geht es ja. er soll weder zum Arzt weil es andere wollen, noch soll er hin, wenn er das Bedürfnis hat! Hypochonder sollen zu festgelegten Zeitintervallen einen Arzt aufsuchen, damit das Doctor Hopping endlich aufhört.

und er will nicht hin, wg. der Klinik, sondern zum Lunge röntgen :eek:

wenn es um einen Klinikaufenthalt geht - dann gebe ich dir recht. das muss von Marcel kommen. von ganz tief innen drin.

von *Britta* - am 13.02.2006 14:56

Re: Mal Klarheit schaffen wollen;)

Also mir ist das sehr unangenehm, wie sich hier alle um mich kümmern. *schämeinwenig*

Ich bin heute beim Arzt gewesen und wir haben uns lange unterhalten.
Zuerst einmal ist in der Tat noch ein Rest Schleim in der Lunge und der muß raus.
Dazu muß ich jetzt noch einmal eine Woche ACC 600 einnehmen.
Es ist bei mir wohl sehr hartnäckig und deshalb fühle ich mich so beschissen.

Ich habe nichts von Lunge röntgen erwähnt und er hat nichts davon gesagt, also lassen wir das!
Er hat mir auch aufs Gesicht gesagt, daß mit Sicherheit keine schlimme Krankheit zu befürchten ist.
Er kennt mich ja nun auch gut genug und an meinem Gesichtsausdruck hat er schon alles gesehen.

Ich habe ihn gefragt, ob wir nein komplettes Blutbild machen können, denn das war vor genau einem Jahr und ich darf es einmal im Jahr untersuchen lassen.
Da ich nun einmal da war, haben wir das direkt mitgemacht, und das bedeutet, die nächste Untersuchung ist wieder in einem Jahr. *Hilfe*

Ich habe ihm gesagt, daß ich gerne nach Bad Bramstedt möchte und er findet das eine gute Idee.
Die Krankenkasse schickt nun alle Unterlagen zu, damit ich das beim Rentenversicherungsträger einreichen kann.

Danke an alle, die mir so sehr geholfen und beigestanden haben!!

Marcel :)

von [marcel] - am 13.02.2006 17:26

Re: Mal Klarheit schaffen wollen;)

na das hört sich doch schon viel aufgeräumter auf!!!! :)

so ist das richtig, und nun versuche dabei zubleiben!!

glg verena

von verena p. - am 13.02.2006 21:47
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.